DAX Analyse vom Di 02.02.2021

Rückblick: Der DAX stieg über Nacht bereits 300 Punkte an und behielt den Trend ab 8 Uhr bei. Es kam im DAX zu einer Konsolidierung am Vortageshoch bei 13595. Dieser Widerstand wurde später gebrochen, um am nächsthöheren bei 13622 zu scheitern. Dort Konsolidierte der DAX wieder über mehrere Stunden, um danach das FDAX GAP bei 13645 z schließen. Danach korrigierte der DAX bis auf ein Wochentief bei 13565, um mit den US Börsen von dort aus wieder anzusteigen und das XDAX GAP bei 13666 zu schließen. Kur vor 22 Uhr erreichte der DAX ein neues TH bei 13684,5 und schloss bei 13660 über dem Vortageshoch bei 13595/638.

Im Wochenchart
sehen wir eine Wochencandle, erneut ein tieferes Hoch + Tief + Close außerhalb der Handelsspanne der letzten 3 Wochen hat. In dieser Woche muss sich zeigen, ob es auf die letzte Woche einen Konter gibt und wir am Ende der Woche in Richtung 13600/700 laufen oder dann doch im Sinne der Korrektur die letzten lokalen Tiefs im Bereich 13123/13000 anlaufen.

Im Tageschart konnte der DAX (8-22 Uhr) den Inside Day vom Freitag auf der Oberseite brechen und das GAP nach oben wie im Szenario 2 beschrieben schließen. Im DAX 24h sehen wir ein bullisch Engulfing Pattern. Während des heutigen Handelns muss, der DAX zeigen, ob er über dem Tageshoch von gestern weiter steigen kann oder das Hoch abverkauft wird um dann wieder in der gestrigen Handelsspanne zu verbleiben und den Range-Charakter weiter aufrechtzuerhalten.


Wirtschaftszahlen/ News
Quartalszahlen: Vorbörslich: Pfizer, Exxon, BP, UPS Nachbörslich: Amazon, Alphabet, Amgen
11:00 Uhr EU: BIP Q4

Szenario 1: Aufwärtstrend setzt sich fort
Der DAX steht um 8:00 Uhr über dem TH von gestern bei 13684,50. Von hier aus kann der DAX an das TH vom Donnerstag bei 13719 steigen. Darüber entscheidet sich, ob es Verkäufer gibt, die erneut Attacke machen oder wir weiter ansteigen um den Abverkauf vom Mittwoch weiter neutralisieren. Oberhalb der 13719 kommt als Ziel der Bereich 13742. Danach ein Stundenhoch bei 13763 und darüber die 13775 bis 13782 = Stundentief. Über der 13782 kommt dann der Bereich bis 13804 in Sicht, um darüber dann die 13827/35 zu erreichen. Alternativ: Der DAX schließt erst nach unten die GAPs von gestern, bei 13660 und XDAX bei 13622 um dann erst nach oben zu gehen. Wichtig wird beim Rücksetzer das Verhalten am gestrigen TH bei 13684,50 werden.

Szenario 2: Verkaufe das Hoch oder so hoch wie möglich
Der DAX kommt auf der Oberseite nicht weiter und fällt unter das TH von gestern bei 13684,50 zurück um darunter wie im S1 Alternative, die GAPs zu schließen. Von der 13622 aus kann sich der DAX nicht mehr richtig erholen und behält die Abwärtsstruktur bei um, die 13610=POC zu testen und darunter das TH vom Fr. bei 13595 gefolgt von einem Tief bei 13587. Kann das Level keine Unterstützung bieten, dann wäre das Ziel der Bruch des letzten lokalen Tiefs von gestern bei 13565. Unterhalb dieser Marke besteht die Möglichkeit komplett retour zu gehen und das TT von gestern bei 13513 anzuhandeln um darunter das offene GAP bis 13433/ 13420 zu schließen

Volume Profile: VAL: 13582 VAH: 13646 POC: 13610 (FDAX -10P.)
XDAX Close 13622 22 Uhr Close CFD: 13660
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mo 01.02.2021

Rückblick: Im DAX sahen wir am Freitag, ab 9 Uhr einen Anstieg bis an die 13565 wo es nicht wirklich weiter ging. Erst beim dritten Anlauf schaffte der DAX den Widerstandsbereich zu brechen u bis 13595 zu steigen, die dann das TH wurden. Mit News um 14 Uhr zur Wirksamkeit von einem Covid-19 Impfstoff kam es kurz zu einer schnellen Bewegung nach unten, die aber wieder aufgekauft wurden. Mit den US Börsen setzte am Abend eine Verkaufswelle ein, die den DAX nochmal auf ein neues TT schickt bei 13367 um dann bei 13420 aus dem Handel zu gehen.

Im Wochenchart
sehen wir eine Wochencandle, erneut ein tieferes Hoch + Tief + Close außerhalb der Handelsspanne der letzten 3 Wochen hat. In dieser Woche muss sich zeigen, ob es auf die letzte Woche einen Konter gibt und wir am Ende der Woche in Richtung 13600/700 laufen oder dann doch im Sinne der Korrektur die letzten lokalen Tiefs im Bereich 13123/13000 anlaufen.

Im Tageschart sehen wir einen Inside Day zum Vortag. Im heutigen Verlauf geht es um den Ausbruch aus diesem. Während des Overnight Handels konnte der DAX bereits von unter dem Vorwochentief bei 13310 bis 13550 ansteigen und steht damit nur noch 40 Punkte unter Tageshoch vom Freitag. Wichtig wird sein, wie der DAX eventuell das Vortageshoch bei 13595 bricht. Kommt es nur zu einem Ausbruch + weiter steigend oder zum Ausbruch + Abverkauf.


Wirtschaftszahlen/ News
16:00 Uhr US: ISM-Einkaufsmanagerindex

Szenario 1: Abwärtstrend setzt sich fort
Der DAX konnte sich im Overnight Handel um die 300 Punkte erholen und steht mit 13575 im Widerstandsbereich vom Freitagshandel. Im Sinne der Maxime „so teuer wie möglich verkaufen“ könnte der DAX von dort aus wieder nach unten fallen und die Overnight Longs rauspressen. Damit fällt der DAX in Richtung 13473, um den abendlichen Widerstandsbereich plus das VAL bei 13462 zu testen. Darunter wäre das nächste Ziel XDAX Close bei 13433 gefolgt vom FDAX Close bei 13420. In dem Bereich hätte der DAX bereits 50% des Overnight Anstiegs korrigiert. Kommt hier keine Reaktion nach oben, dann wäre das Ziel, das TT vom Freitag bei 13367. Hier könnte es dann zum Ausbruch aus dem Inside Day auf der Unterseite kommen, um bis ans Vorwochentief bei 13310 zu fallen. Alternativ: Der DAX reizt nach oben die Korrektur aus und schafft es über die 13575 um darüber das Vortageshoch bei 13595 in Angriff zu nehmen. Im Chart 8-22 Uhr wäre noch das offene GAP bis 13666 zu schließen. Selbst, wenn der DAX von hier aus wieder nach unten fällt, wäre von den Hochs aus gesehen der Abwärtstrend intakt.

Szenario 2: Ausbruch Inside Day auf der Oberseite 13595/638
Der DAX konnte Overnight bereits so stark ansteigen, dass die Shorts vom Freitag unter Druck sind und raus müssen und durch ihre Eindeckungen den DAX nach oben treiben. Dazu haben wir heute den ersten Handelstag im neuen Monat und sollten hier Gelder der Fonds angelegt werden, dann könnte das zu weiteren Käufen führen. Dies führt zum Ausbruch aus dem Inside Day vom Freitag bei 13595 (8-22) um nach oben das GAP bei 13666 zu schließen. Wenn das gelingt, dann hätte der DAX auch das Hoch 24h bei 13638 überschritten. Wichtig wird sein, wie sich der DAX danach verhält. Kann die Aufwärtsstruktur erhalten bleiben, dann sollte der DAX sich oberhalb der 13622/598 etablieren um weiter in Richtung TH vom Do. bei 13719 zu steigen. Damit hätte der DAX sein Ziel als Ausbruch aus dem Inside Day auf der Oberseite erreicht.


Volume Profil: VAL: 13462 VAH: 13573 POC: 13531 (FDAX -10P.)
XDAXClose 13433 22 Uhr Close CFD: 13420
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Fr 29.01.2021

Rückblick: Im DAX sahen wir anfänglich den Versuch durch die 13533 anzusteigen. Dies gelang nicht und es ging im DAX kontinuierlich abwärts durch das Vortagestief bei 13473 um weiter bis 13310 zu fallen, wo das TT entstanden ist. An dem Bereich erinnere ich mich noch aus dem Dezember, weil ich einen Short hatte, den ich unter 13300 beenden wollte und der DAX damals bei 13307 gedreht ist. Gestern waren es 13310 die gekauft wurden. Der Anstieg passt von der Struktur her wie am Dienstag als da der Käufer aktiv war. Über Mittag und dann mit den Amis bis in den Abend hinein konnte der DAX nach oben steigen und erreichte das Vorwochentief bei 13690 um das TH bei 13718 hinzustellen und am Ende bei 13645 aus dem Handel zu gehen. Trotz der Handelsspanne von 408 Punkten wurden nur 82.082 Kontrakte im FDAX gehandelt. Aktuell hat sich der Rhythmus geändert von Bewegung und Korrekturen. Wir haben intraday lange Trends, die aber auf Tagesbasis das Gesamtbild nicht wirklich verändern. Zudem werden Korrekturen bis auf das Maximum ausgereizt.

Im Wochenchart
sehen wir zur Wochenmitte, dass es, nachdem Durchbruch durch die Tiefs der letzten beiden Wochen einen deutlichen Konter nach oben gab. Aktuell handelt der DAX wieder über 13827. Zum ende der Woche bleibt es spannend wie weit der DAX steigen kann oder ob er am Ende doch unten in der Nähe der Vorwochentiefs um 13690 und tiefer schließt.

Im Tageschart sehen wir zwar eine weiße Tagescandle die aber ein tieferes Hoch + Tief zum Vortag ausbildet. Damit bleibt trotz des starken Anstieg die Abwärtsbewegung intakt. Im heutigen Handel muss sich mit der vorbörslichen Bewegung zeigen ob


Wirtschaftszahlen/ News
9:55 Uhr DE: Arbeitslosenzahlen
14:30 Uhr US: endgültige Zahlen Dezember
15:45 Uhr US: Einkaufsmanagerindex Chicago

Allgemein: Die Intraday Volatilität hat wieder deutlich zugenommen, deswegen muss sowohl die Positionsgröße wie auch Stopp + Ziel angepasst werden. Selbst wenn man mehrere 100 Punkte vorne ist kann sich der Markt diese innerhalb von Stunden wieder zurückholen.

Szenario 1: Intradaytrend in Richtung GAP Close
Der DAX eröffnet so ziemlich in der Mitte der gestrigen Handelsspanne und kann den Bereich um 13492/87 = POC oder darunter 13473/44 halten um dann in Richtung 13565 und weiter nach oben in Richtung der höheren Widerstände 13587 bis 13622 zu gehen. Darüber schließt der DAX das FDAX GAP bei 13645 gefolgt vom XDAX GAP bei 13666. Damit wäre der DAX dann wieder nahe dem Vorwochentief 13690 + TH von gestern 13718 und könnte dies auch noch erreichen. Sollten wir das TH von gestern rausnehmen ist darauf zu achten, wie sich der DAX verhält. Hier sollte man bestehende Longpositionen eher schließen oder nach Umkehrsignalen suchen

Szenario 2: Intradaytrend in Richtung Tagestief von gestern
Der DAX scheitert oben im Bereich 13542/65 bis 13600 und fällt unter das TT vom Mi. bei 13473 und ein TH bei 13444, welches den alten Punkt 2 im Daily repräsentiert um danach das Overnight Tief bei 13421 gefolgt vom Stundentief bei 13386 anzulaufen. Kommt es nicht zum stoppen der Bewegung, dann wäre das Ziel das gestrige Tagestief bei 13310. Auch hier sollte man eher nach einem Durchbruch durch das Tief schauen ob man bestehende Shortpositionen schließt oder nach Longpositionen ausschau hält.


Volume Profil: VAL: 13312 VAH: 13611 POC: 13487 (FDAX -10P.)
XDAXClose 13666 22 Uhr Close CFD: 13645
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Do 28.01.2021

Rückblick: Im DAX sahen wir das TH 8-22 Uhr direkt in der ersten Candle zur Eröffnung bei 13875 von dort aus ging es nach 9 Uhr weiter nach unten kurz durch den 13800er Bereich, der schnell gekauft wurde. Nach oben konnte der DAX die 13852 nicht mehr überwinden und fiel danach kontinuierlich nach unten ohne nennenswerte Korrektur. Die erste Reaktion gab es am Vortagestief bei 13598. Damit wurde bis 14 Uhr der Anstieg vom Vortag komplett rückabgewickelt. Mit den US Börsen fiel der DAX weiter bis 13474 um sich dann nochmal an das Vorwochentief bei 13690 zu erholen und am Ende des Tages um 22 Uhr bei 13522 zu schließen. Schaut man sich die FDAX Umsätze an, dann ging es am Mo. runter mit 79.750 Kontrakte am Di, nach oben mit 64.700 Kontrakte und am Mi. nach unten mit 93.320 Kontrakte. Nasdaq hat bisher nur einen Rücksetzer, der S&P500 schloss unter dem letzten lokalen Tief und der DOW ist deutlich aus der Seitwärtsrange nach unten rausgefallen. Sowohl gute Nachrichten wie auch die FED schafften es nicht die Märkte nach oben zu bringen.

Im Wochenchart
sehen wir zur Wochenmitte, dass es nachdem Durchbruch durch die Tiefs der letzten beiden Wochen einen deutlichen Konter nach oben gab. Aktuell handelt der DAX wieder über 13827. Zum ende der Woche bleibt es spannend wie weit der DAX steigen kann oder ob er am Ende doch unten in der Nähe der Vorwochentiefs um 13690 und tiefer schließt.

Im Tageschart sehen wir nachdem stakren Anstieg am Dienstag im gestrigen Handel den kompletten Abverkauf und diesmal auch einen Close unter der 13670 und 13564. Damit ist der Ausbruch nach unten vollzogen. Im heutigen Handel geht es darum ob der DAX kontinuierlich weiter die Bewegung von gestern fortsetzt oder wie bereits öfters gesehen heute wieder kontinuierlich steigen, was wiederum nur die Korrektur auf den Abverkauf darstellt. Für weiter fallend wäre ideal am Vormittag hoch und am Nachmittag runter. Sollte es genau umgedreht laufen und der DAX schließt erneut über 13564, dann könnte sich diser Abverkauf ebenfalls als Fehldurchbruch auf der Unterseite entpuppen.


Wirtschaftszahlen/ News
Quartalszahlen: BO: American Airlines, Mc Donald AC: Visa
11:00 Uhr EWU: Verbrauchervertrauen endgültig
14:30 Uhr US: BIP Q4

Szenario 1: Buy the Low
Der DAX kann sich nach 9 Uhr und einem auskotzen doch recht schnell erholen und schafft es über dem gestrigen TT bei 13474 (8 -22) zu bleiben um darüber die Korrektur auf den gestrigen Abverkauf einzuleiten. Dieser sollte den DAX in Richtung 13598/600 bringen um darüber das XDAX GAP zu schließen bei 13620. Der POC liegt bei 13652 und darüber kommt dann das letzte lokale Hoch wlches mit dem Vorwochentief bei 13690 zusammenpasst. Hier muss sich dann zeigen ob nach oben mehr geht und wir wie am Dienstag deutlicher nach oben steigen können. Man sollte sich dessen bewusst sein, dass man nur die Korrektur handelt, die jederzeit wieder abverkauft werden kann.

Szenario 2: Abwärtstrend setzt sich fort
Der DAX handelt unter gestrigen Tagestief (8-22) bei 13474 und kann sich kurz erholen wie im S1 beschrieben um dann zu fallen oder es geht direkt ab 9 Uhr weiter nach unten zum Overnight Tief bei 13417 um darunter in den Bereich 13240 bis 13200 zu fallen


Volume Profil: VAL: 13487 VAH: 13696 POC: 13652 (FDAX -10P.)
XDAXClose 13620 22 Uhr Close CFD: 13884
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


http://www.youtube.com/watch?v=vlTcSaJBkqk


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mi 27.01.2021

Rückblick: Im DAX lief ab 9 Uhr eine breite Kauforder durch. Alle Widerstände auf der Oberseite wurden sehr schnell überwunden und erst gegen 10:30 Uhr kam es zur ersten nennenswerten Konsolidierung die aber preislich nach unten extrem gering aus fiel. Es folgte nochmal ein Plopp nach oben, der mit hoher Wahrscheinlichkeit durch die Stopps der Shorts ausgelöst wurde. Das bisherige Hoch liegt bei 13930 und damit am gestrigen Widerstandsbereich 13893/ 13919. Mit den US Börsen konsolidierte der DAX weiter auf hohem Niveau im Bereich 13880/920. Erst nach 51 x 5min Candles sah der DAX einen knappen Durchbruch nach unte und fiel bis auf ein lokales Hoch bei 13852 um von dort aus wieder an die 13905 zu steigen. Der Schlusskurs lag mit 13884 im oberen Drittel der Handelsspanne.

Im Wochenchart
sehen wir zur Wochenmitte, dass es nachdem Durchbruch durch die Tiefs der letzten beiden Wochen einen deutlichen Konter nach oben gab. Aktuell handelt der DAX wieder über 13827. Zum ende der Woche bleibt es spannend wie weit der DAX steigen kann oder ob er am Ende doch unten in der Nähe der Vorwochentiefs um 13690 und tiefer schließt.

Im Tageschart sahen wir am Montag einen Abverkauf von 13956 bis auf 13598. Dieser Abverkauf wurde am Dienstag fast komplett gekontert indem es von unter dem Vortagestief bei 13587 nach oben bis auf 13930 ging. Im heutigen Handel muss sich zeigen ob es erneut eine Attacke auf der Unterseite gibt. Hier ist es schwer zu sagen ob die wie am Montag komplett nach unten durch geht oder es nur ein Rücksetzer wird um später höhere Kurse zu sehen.


Wirtschaftszahlen/ News
Quartalszahlen: Boeing, Apple, Tesla, Facebook
14:30 Uhr US: Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter
20:00 Uhr US: FED Zinsentscheid + 20:30 Uhr PK der FED

Szenario 1: Korrektur + Break der Hochs
Der DAX ist overnight ebenfalls nicht wirklich zurück gekommen. Bisher wurde die Handelsspanne von gestern keine 38% korrigiert sondern bisher konsolidiert der DAX innerhalb der letzten Außencandle im Stundenchart von 12 Uhr. Das Tief der Candle liegt bei 13817. Bleibt der DAX per Stundenclose darüber kann später eine Bewegung nach oben kommen. Der DAX korrigiert nach unten in den Bereich 13852 oder darunte bis 13834/27 maximal zum 38% Fibo bei 13800 wo auch ein Untersützungsbereich liegt. Von dort aus oder direkt kann der DAX nach oben an das FDAX Close bei 13884 steigen um darüber den Widerstansbereich 13905/19 zu überwinden und den Ausbruch durch das gestrige Tageshoch bei 13930 zu vollziehen. Hier kommt es drauf an, wie und ob eine breite Kauforder im Markt ist. Sollte dies der Fall sein, dann wäre das Ziel darüber das TH vom Mo. bei 13956 um danach die 13991/14008 + Vowochenhoch bei 14026 zu erreichen.

Szenario 2: Range bis Korrektur des gestrigen Anstiegs
Der DAX legt einen ähnlichen Verlauf wie am Montag hin. Es kommt zur Korrektur in Richtung 13827 um darunter die Außencandle bei 13817 zu testen und darunter das 38% Fibo. Diese reicht zwar um erneut nach oben zu gehen aber die Abwärtstrendstruktur bleibt erhalten und damit beginnt der Abverkauf und der Anstieg von gestern wird genaus rückabgewickelt wie die Abverkauf am Mo. Ziele nach unten die bisher oft für eine Reaktion gut waren. 13775 und 13742. Darunter kommt das 61% Fibo bei 13715. Tief liegt dann wieder das Vorwochentief bei 13690. Alternativ der DAX macht es sich heute gemütlich in der oberen Range 13800 bis 13900. Attacken auf der Oberseite scheitern genauso wie auf der Unterseite.


Volume Profil: VAL: 13822 VAH: 13925 POC: 13895 (FDAX -10P.)
XDAXClose 13871 22 Uhr Close CFD: 13884
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Di 26.01.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel erreichte der DAX sein TH 5min vor um 9 Uhr bei 13956 um mit der Kasse das XDAX und FDAX GAP bei 13874 zu schließen. Danach kam der DAX nicht über den Widerstandsbereich vom Fr. bei 13906 und fiel danach in den Unterstützungsbereich um 13827. Dieser hielt nur temporär und mit News von Merck, dass sie die Impfstoffvorschung zu Covid-19 einstellen setzte dann eine Verkaufswelle ein, die knapp 2 Stunden ging und den DAX ca. 250 Punkte nach unten schickte und damit auch durch das Vorwochentief bis zu einem tieferen Unterstützungsbereich um 13600. VOn hier aus konnte sich der DAX bis zum VAL bei 13742 erholen und fiel dann erneut knapp auf ein neues TT bei 13598 um sich um 22 Uhr bei 13732 aus dem Handel zu verabschieden.

Im Wochenchart
sehen wir mit 337 Punkte die geringste Handelsspanne der letzten 3 Wochen. In dieser Woche muss sich erneut zeigen ob wir eine weitere Woche innerhalb der Innencandles bleiben und vor allem wie sich der DAX verhält, wenn er an das Vorwochenhoch = 14026 oder an das -Tief = 13689 kommt. Sehen wir an diesen Marken eher einen dynamischen Ausbruch oder mehr einen Versuch, der dann scheitert?

Im Tageschart sehen wir am Freitag, dass der DAX die Tiefs der letzten 3 Tage rausgenommen hat um dann doch innerhalb der Handelspanne vom Donnerstag zu schließen. Damit ist eine lange Lunte entstanden. Im heutigen Handel muss sich nun zeigen ob wir die Intradaybewegung vom Freitag nach oben fortsetzen oder ob wir wie am Freitag Vormittag erneut von so weit oben wie möglich fallen um erneut in Richtung TT vom Fr. zu laufen.


Wirtschaftszahlen/ News
16:00 Uhr US: Conference Board + Richmond FED Manufactoring Index

Szenario 1: Buy the Low
Der DAX ist overnight von 13725 bis unter das TT von gestern bei 13598 auf 13587 gefallen. Sollten die Overnight Shorts rausgepresst werden, dann sollte der DAX nach oben in Richtung 13670/13689 = Vorwochentief steigen können. Hier sollte sich dann zeigen ob der DAX diesen Bereich verkauft um später ins Szenario2 zu kippen. Kann sich der DAX darüber bewegen, dann sollte auch zum FDAX GAP Close in Richtung 13732 reichen. Alternativ: Im DAX sehen wir erst den Abverkauf am Vormittag um dann mit den US Börsen zu steigen.

Szenario 2: Trendfortsetzung short.
Der DAX kann sich ab 9 Uhr zwar erholen aber über den Tag kommt es dann zu einer erneuten Verkaufswelle, die den DAX nach unten durch das gestrige TT bei 13598 schickt um unter dem Overnight Tief bei 13587 das letzte lokale Tief von vor 3 Wochen bei 13564 zu erreichen. Darunter konnte es dann etwas schneller gehen in Richtung der Hochs die vor dem Ausbruch nach oben als Widerstand fungiert haben und jetzt zur Unterstützung werden. Ziele nach unten 13535/15 13480 um darunter die 13444 zu testen.


Volume Profil: VAL: 13599 VAH: 13819 POC: 13641 (FDAX -10P.)
XDAXClose 13643 22 Uhr Close CFD: 13733
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Update 14:30 Uhr

Im DAX lief eine breite Kauforder ab 9 Uhr durch. Alle Widerstände auf der Oberseite wurden sehr schnell überwunden und erst gegen 10:30 Uhr kam es zur ersten nennenswerten Konsolidierung die aber preislich nach unten extrem gering aus fiel. Es folgte nochmal ein Plopp nach oben, der mit hoher Wahrscheinlichkeit durch die Stopps der Shorts ausgelöst wurde. Das bisherige Hoch liegt bei 13930 und damit am gestrigen Widerstandsbereich 13893/ 13905. Mit den Amis kommt es drauf an, was die mit der Vorlage machen. Der DAX kann hier wieder deutlich runter kommen, wenn die Overnight Longs der Amis rausgepresst werden. Sollten die US Börsen hingegen weiter steigen, dann würde mich weiter steigende Kurse in Richtung gestriges Hoch um 13956 nicht wundern. Umso wichtiger ist es heute auf die Struktur zu achten.

Wo liegen die Gefahren? Steigt man Long nach einem Rücksetzer ein, dann kann dies der letzte gewesen sein und man wird dann bei der nächsten Attacke nach unten ausgestoppt. Gefahr der Shorts ist es, wie zur Mittagszeit, dass der Markt nicht fällt und nur seitwärts geht. Viele Trader hoffen dann, dass der Bruch nach unten kommt und wenn nicht, dann liegen die Stopps vieler Trader über dem bisherigen Hoch und das führt zu einem Stopp Run. Im Bild habe ich die Gefahrensituation Long und Short markiert.


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mo 25.01.2021

Rückblick: Im Freitagshandel fiel der DAX mit Eröffnung der Kasse um 9 Uhr durch das Vortagestief direkt in den ersten Unterstützungsbereich um 13835/27 um darunter dann in Richtung 13775 zu gehen und dort abzurpallen. Die Korrektur ging erneut bis 13840 um danach ein neues TT bei ca. 13750 auszubilden. Von dort aus ging es erneut 80 Punkte nach oben und wieder runter auf ein neues TT bei 13742. Ab 12:30 Uhr setzte eine Kaufwelle ein, die vorallem der Siemens Aktie zuzuschreiben ist mit 80 Punkten und so den DAX durch die Widerstandsbereiche trug bis auf ein neues TH bei 13910 um am Abend bei 13874 zu schließen.

Im Wochenchart
sehen wir mit 337 Punkte die geringste Handelsspanne der letzten 3 Wochen. In dieser Woche muss sich erneut zeigen ob wir eine weitere Woche innerhalb der Innencandles bleiben und vor allem wie sich der DAX verhält, wenn er an das Vorwochenhoch = 14026 oder an das -Tief = 13689 kommt. Sehen wir an diesen Marken eher einen dynamischen Ausbruch oder mehr einen Versuch, der dann scheitert?

Im Tageschart sehen wir am Freitag, dass der DAX die Tiefs der letzten 3 Tage rausgenommen hat um dann doch innerhalb der Handelspanne vom Donnerstag zu schließen. Damit ist eine lange Lunte entstanden. Im heutigen Handel muss sich nun zeigen ob wir die Intradaybewegung vom Freitag nach oben fortsetzen oder ob wir wie am Freitag Vormittag erneut von so weit oben wie möglich fallen um erneut in Richtung TT vom Fr. zu laufen.


Wirtschaftszahlen/ News
10:00 Uhr DE: ifo-Geschäftsklimaindex

Szenario 1: Breakout Long
Der DAX steht aktuell über dem Tageshoch vom Fr. 8-22 Uhr bei 13910. Nach 9 Uhr geht es im Sinne einer Order weiter nach oben durch den Widerstandsbereich vom Fr. +OVNH bei 13944 bis 13953/63 um darüber die 13991 bis 14008 an Angriff zu nehmen. Sollte der DAX sogar diesen Bereich knacken, dann würde sogar Test Vorwochenhoch = Hoch vom Do. bei 14026 anstehen können. Hier würde es dann um den Breakout auf Wochenbasis gehen. Alternativ: Der DAX macht erst den Dip nach unten in Richtung TH vom Fr. bei 13910 maximal bis zum FDAX + XDAX Close bei 13874 um danach zu steigen.

Szenario 2: Fehlausbruch oben + tiefe Korrektur
Im DAX ist man zu bullisch unterwegs. Die Kasse macht nicht mit, die spekulativen Overnight Longs werden ausgestoppt und führen zu einer Bewegung im DAX nach unten in Richtung TH vom Fr. 13910 bis FDAX+XDAX Close bei 13874. Bis hierhin überscheidet sich der Weg mit dem S1) Alternative. Doch im Unterschied dazu hält die Abwärtstruktur an und der DAX fällt in den Unterstützungsbereich und schickt den DAX nach unten in Richtung 13852/41 = lokale Tiefs vom Fr. zu fallen. Direkt daunter kommt es zum Test der 13835/27. Sollte der DAX bis hierhin gefallen sein, dann könnte es bei Gewinnmitnahmen in USA am Nachmittag wieder nach unten gehen in Richtung 13804 um darunter den POC bei 13786 zu testen und damit auch die 13775.


Volume Profil: VAL: 13743 VAH: 13863 POC: 13786 (FDAX -10P.)
XDAXClose 13874 22 Uhr Close CFD: 13874
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Update 15:00 Uhr
Der DAX ist heute über Mittag doch recht stark gefallen. Hierfür werden News zu Merck verantwortlich gemacht, die ihre Forschung im Bezug auf Covid-19 eingestellt haben. Im Bild seht ihr die tieferen Levels die ich noch habe. Interessant wird, wie die Amis auf diese Vorgaben reagieren. Der Nasdaq und der S&P500 halten sich noch ganz gut gegenüber dem DOW, der so wie der DAX deutlicher gefallen ist. Spannend wird auch sein, wie der DAX unter dem Vorwochentief handelt oder nicht. Denkt daran im Ausblick, dass es hier um den Breakout aus dem Inside-Wochenchart geht.

Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Fr 22.01.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir um 9 Uhr einen Spike durch den Widerstandsbereich bei 14008 bis an die 14026 die 10min später wieder komplett abverkauft wurden und im 2. Anlauf nicht überschritten werden konnten. Danach ging es im DAX nach unten in Richtung 13954 der Bereich konnte halten. Der DAX zog nochmal an die 14000er Marke und damit erneut in den Widerstandsbereich der diesmal hielt. Zum Zinsentscheid ging es wieder nach unten an die 13954 und mit der PK dann nach unten auf die 12922/20 wo der DAX nochmal sauber reagiert um dann mit den US Börsen weiter zu fallen. Das Tief sah der DAX bei 13869 und damit in einem Unterstützungsbereich und von dort aus ging es bis 22 Uhr nochmal hoch bis zum Schlusskurs bei 13936. Die US Börsen konnten hingegen nahe TH oder ATH schließen.

Im Wochenchart
sehen wir eine Inside Week und einen schwachen Wochenclose unterhalb von 13775. In dieser Woche muss sich zeigen ob der DAX erneut die Stärke hat um im Trend nach oben zu gehen und damit die Widerstände auf der Oberseite zu brechen bei 13905. Setzt in dieser Woche die Korrektur ein und es kommt unter den Wochentiefs der letzten beiden Wochen bei 13670 + 13564 zu Verkäufen, dann hätte der DAX wirklich nur einen einwöchigen Ausflug auf der Oberseite gemacht. Ziele auf der Unterseite wären in Richtung 13462 bis hin zur 13000er Marke.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag ein höheres Hoch + Tief aber erneut wie letzte Woche Donnerstag den einen Close innerhalb der Handelsspanne vom Vortag. Im heutigen Handel muss man sich fragen ob der DAX genau das gleiche wie letzte Woche Do. / Fr. macht und es damit deutlich nach unten geht. Kommt es zum Bruch des TT von gestern bei 13869 wäre hier das Ziel in Richtung 13794 und 13700 zu sehen.


Wirtschaftszahlen/ News
Die EZB bleibt bei der Geldpolitik, Erstanträge geringer, Philliy Fed mit +26 besser als erw. +12
EKMI Day: 9:15 FR, 9:30 DE, 10:00 EWU, 15:45 US


Szenario 1: Breakout Short + Trendfortsetzung
Der DAX steht aktuell leicht unter dem Tagestief von gestern bei 13869. Der DAX fällt direkt weiter nach unten oder alternativ kann er nochmal bis 13906 = XDAX Close ansteigen um dann im Trend nach unten zu fallen. Wichtig ist, dass es beim 2. Durchbruch durch das TT von gestern bei 13869 schnell gehen sollte. Die Ziele auf der Unterseite wären: 13834 bis 13827 = TT vom Mi. + altes ATH. Darunter wäre noch ein XDAX CLose bis 13815 um danach das TT vom Di. bei 13802 zu testen. Kommt es wie letzten Freitag zu entsprechender Dynamik, dann wäre ein Rutsch durch die Levels 13792 / 13775 / 13760 bis runter zur 1389/13670 = Vorwochentief möglich

Szenario 2: Fehlausbruch unten und Bewegung nach oben
Der DAX ist die letzten Tage abwechselnd gestiegen, gefallen und könnte nachdem gestrigen Tag erneut wieder steigen, wenn es am Tief nich zu den Verkäufen wie im Szenario 1 kommt. Nachdem XDAX GAP close bei 13906 wird der Bereich um 13900 zum Unterstützungsbereich und der DAX kann weiter in Richtung 13919/20 = POC ansteigen um darüber das FDAX Close bei 13936 und das Overnight Hoch bei 13943 zu erreichen. Knapp darüber liegt der Widerstansbereich 13954/64 den der DAX knacken müsste. Mit der 13965 hätte der DAX ca. 61% der gestrigen Handelsspanne korrigiert.


Volume Profil: VAL: 13873 VAH: 13973 POC: 13920 (FDAX -10P.)
XDAXClose 13906 22 Uhr Close CFD: 13936
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback da lassen: Zum Feedback-Bitte mit Text


DAX Analyse vom Do 21.01.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel entstand das Tagestief mit der 8 Uhr Candle im 8-22 Uhr Chart. Ab 9 Uhr ging es im DAX nochmal in den Unterstützungsbereich vom 13840/27 der danach ab 9:30 Uhr nach oben verlassen wurde und den DAX in einer schnellen Bewegung bis an die 13944 brachte um danach bis auf den VWAP um 13875 zu korrigieren. Von dort aus konnte sich der DAX kontinuierlich bis 13919 erholen um dann doch nochmal den Unterstützungsbereich bei 13867 zu testen und mit den US Börsen von dort aus auf ein neues TH bis zum nächsten Widerstandsbereich bei 13953 zu steigen. Nach einer erneuten Korrektur in den darunterliegenden Unterstützungsbereich gelang dem DAX zum Handelsende ein neues TH bei 13966 und ein Close bei 13961 knapp über dem Vortageshoch bei 13954. Sowohl der Nasadaq wie auch der S&P500 konnten gestern auf neuen ATH`s schließen und setzen damit ihren Trend fort.

Im Wochenchart
sehen wir eine Inside Week und einen schwachen Wochenlos unterhalb von 13775. In dieser Woche muss sich zeigen ob der DAX erneut die Stärke hat um im Trend nach oben zu gehen und damit die Widerstände auf der Oberseite zu brechen. Setzt in dieser Woche die Korrektur ein und es kommt unter den Wochentiefs der letzten beiden Wochen bei 13670 + 13564 zu Verkäufen, dann hätte der DAX wirklich nur einen einwöchigen Ausflug auf der Oberseite gemacht. Ziele auf der Unterseite wären in Richtung 13462 bis hin zur 13000er Marke.

Im Tageschart eröffnete der DAX nahe dem Vortagesief und schaffte es über den Tag den Abverkauf vom Di. komplett zu neutralisieren und im 8-22 Uhr Chart über dem Vortageshoch zu schließen. Im heutigen Handel muss sich zeigen ob wir prozyklische Trader sehen, die über dem Vortageshoch kaufen oder doch eher wieder Rangetrader, die über oder am Vortageshoch verkaufen.


Wirtschaftszahlen/ News
13:45 Uhr EU: EZB Zinsentscheid
14:30 Uhr Pressekonferenz der EZB
14:30 Uhr US: Erstanträge auf ALH + Philly Fed Index

Allgemein: Typisch ist, dass die Vola zum Zinsentscheid kontinuierlich abnimmt. In den letzten Entscheiden gabs die größte Bewegung im Euro und im DAX war es teilweise nicht zu sehen.

Szenario 1: Range Day nach Fehlausbruch
Der DAX steht kurz nach 8 Uhr bei 13974 und damit über dem TH von gestern bei 13966. Nach oben kommt der nächste Widerstandsbereich bei 13988 = GAP Close XDAX und darüber die wichtigen 13991 bis 14008, die sehr oft gehalten haben. Findet der DAX erneut auf dem Niveau keine größeren Akteure, dann sollte es danach wieder zurück in die Range gehen und unterhalb der 13966 wäre danndas Ziel das Overnight Tief bei 13942 zu testen um darunter das XDAX Close 13920 + POC 13921 + alten Unterstützungsbereich bei 13919 zu testen. Selbst hier wäre danach nochmal neue Hochs möglich, wenn der Intradaytrend seit gestern wieder aufgenommen werden würde. Kann nach ober der alte Widerstandsbereich 13954/66 nicht geknackt werden, dann wäre als Ziel nach unten der Bereich 13905 bis 13898 = letztes lokales Tief zu sehen. Wichtig wird werden, wie sich der DAX hier verhält, wenn er das letzte Tief unterschreitet. Sehen wir eine deutliche Reaktion nach oben oder kommt es weiter zur Korrektur des gestrigen Anstiegs. Ziel darunter wäre der Bereich 13875 bis 67. Für das Range Szenario sollte der DAX dann ab einen der genannten Untestützungsbereiche wieder nach oben ziehen um irgendwo um 13920 zu schließen.

Szenario 2: Breakout + Trendfortsetzung über 14008
Der DAX läuft wie im Szenario 1 beschrieben erst ein Stück nach unten um danach durch die 14008 zu steigen und diese erfolgreich zu knacken. Alternativ kann das Szenario direkt ab 9 Uhr ohne Rücksetzer los gehen oder mit den News zum Zinsentscheid 13:45 / 14:30 Uhr wird der DAX durch die 14008 geschoben. Darüber wäre das Ziel 14030 und GAP Close bis 14048 um darüber den offenen POC bei 14066 zutesten und weiter bis zum Widerstandsbereich 14079 zu steigen. Das GAP Close FDAX 8-22 Uhr wäre dann bei 14087. Kann der DAX dieses Preislevel erreichen, dann wäre das Ziel im laufenden Impuls in Richtung ATH bei 14134.


Volume Profil: VAL: 13886 VAH: 13954 POC: 13920 (FDAX -10P.)
XDAXClose 13921 22 Uhr Close CFD: 13961
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein heutiges Scalp Trading im DAX

DAX Scalping vom Donnerstag 21.01.2021 mit +33 Punkte

DAX Analyse vom Mi 20.01.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel scheiterte der DAX im oberen Widerstandsbereich 13954 was zugleich zum Tageshoch wurde. Danach ging es im Sinne einer Kasse-Order langsam nach unten und durch den Unterstützungsbereich bei 13905/93 um danach weiter bis auf das 23iger Fibo bei 13858 zu fallen. Dort stoppt der Abverkauf und der DAX lief von 10 Uhr an eher seitwärts um mit den US Börsen nach unten wegzukippen in den tieferen Bereich bei 13840/27 um im Tief die 13804 mit einem TT bei 13802 zu testen. Von dort aus konnte sich der DAX nochmal bis 13858 erholen und ging bei 13850 aus dem Handel. Die US Börsen zeigten sich uneinheitlich. Nasdaq und S&P500 deutlich bullisch und DOW eher schwach.

Im Wochenchart
sehen wir eine Inside Week und einen schwachen Wochenlos unterhalb von 13775. In dieser Woche muss sich zeigen ob der DAX erneut die Stärke hat um im Trend nach oben zu gehen und damit die Widerstände auf der Oberseite zu brechen. Setzt in dieser Woche die Korrektur ein und es kommt unter den Wochentiefs der letzten beiden Wochen bei 13670 + 13564 zu Verkäufen, dann hätte der DAX wirklich nur einen einwöchigen Ausflug auf der Oberseite gemacht. Ziele auf der Unterseite wären in Richtung 13462 bis hin zur 13000er Marke.

Im Tageschart sehen wir eine Candle wie letzten Do. die nach oben den Ausbruch nicht geschafft hat und an der Trendlinie gescheitert ist. Im heutigen Handel muss sich zeigen, wie sich der DAX am TT von gestern um 13802 verhält. Sehen wir den Durchbruch und prozyklische Verkäufer oder kann das Tief erfolgreich verteidigt werden um dann nach oben wegzuhandeln in Richtung des gestrigen THs.


Wirtschaftszahlen/ News
16:00 Uhr US: NAHB Hauspreisindex

Szenario 1: Range Day
Der DAX kann sich grob an den Widerstands- und Unterstützungsbereichen halten. Auf der Unterseite verteidigt er den Bereich 13840/27 darunter die 13804/02 = TT von gestern und bringt hier maximal bis 13792 /75 aus um danach wieder zu steigen und in die HS des gestrigen Tages zurückzukehren. Nach oben kann der DAX den Widerstandsbereich 13858 bis 78 knacken um darüber den POC bei 13884 zu erreichen und an den nächsten Widerstand bei 13893= Overnight Hoch bis 13905 /11 = TH vom Mo. zu klettern.

Szenario 2: Breakout oben und unten
Beim Breakout auf der Oberseite müsste der DAX erstmal die ganzen Widerstände rausnehmen und dann über der 13911/19 das TH von gestern überschreiten. Oberhalb der 13954 wäre dann das Ziel FDAX Close 13968 bis 13987/88 = XDAX Close. Scheitert der DAX an einem Widerstandsbereich, dann könnte es am danach in Richtung gestriges TT bei 13802 gehen um darunter den POC bei 13792 bis 13775 zu testen. Wichtig der DAX sollte danach unterhalb der 13802 handeln um die Abwärtstruktur in Richtung 13760 bis 13688 = TT vom Mo. und 13670 = TT vom Freitag fortzusetzen.

Volume Profil: VAL: 13836 VAH: 13932 POC: 13884 (FDAX -12P.)
XDAXClose 13815 22 Uhr Close CFD: 13850
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden