DAX Analyse vom Fr. 18.06.2021 – Hexensabbat

Verlauf 17.06.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel eröffnete der DAX unter dem Vortagestief von 15669, um nach 9:00 Uhr direkt nach oben in Richtung FDAX Close bei 15710 zu steigen. Von dort es ging es wieder deutlich zurück und dann wieder nach oben bis 15712. In diesem Muster 3 Schritte vor und 2 Schritte zurück, ging es in den Widerstandsbereich 15732 bis 15741. Mit den US Börsen sahen wir im DAX einen Dip auf das VAL bei 15686 und von dort aus in einer V-Formation wieder ran an die 15732. Kurz vor 22 Uhr wurde der Bereich gebrochen um das TH bei 15759 auszubilden und bei 15732 den Handel zu beenden.

Im Wochenchart sehen wir, eine Eröffnung am ATH um danach bis 15509 zu korrigieren und am Freitag einen starken Close nahe ATH und Wochenhoch. Damit haben wir zur Vorwoche ein höheres Tief + Hoch + Close außerhalb der HS. In dieser Woche muss sich zeigen, ob wir direkt weiter durch das bisherige ATH steigen können oder erneut die Hochs deutlich wie in der Woche zuvor abverkaufen um am Ende der Woche doch wieder oben zu stehen. Erneut zeigt die lange Lunte im Wochenchart, dass die Käufer doch recht schnell wieder zugefasst haben, um die Shorts herauszuholen.

Im Tageschart sehen wir nachdem schwachen Mittwoch und der schwachen Eröffnung einen starken Donnerstag, der die Vortagescandle fast komplett neutralisierte und nahe Tageshoch schloss. Damit ist der DAX wieder im Range-Modus. Im heutigen Handel muss sich zeigen ob dieser in der Range bleibt und wir heute nach unten gehen oder doch eine Trendbewegung in Richtung ATH sehen. Bekanntlich waren die letzten Freitage eher bullish gewesen. Aufgrund des 3-fachen Verfalls könnte es heftige Bewegungen geben, wenn die Optionsseite nochmal gefordert wird. Statistisch geht es nachdem Verfall eher nach unten.

Bei den Temperaturen schmelzen sogar die Preise für den Grundkurs Scalptrading dahin.

Zum Wirtschaftskalender
3facher Verfall – Eurostoxx ab 11:50 bis 12:00 Uhr
3facher Verfall – Eurex 13:00 Uhr: Indexoptionen + Indexfutures I 17:30 Uhr Aktienoptionen
4facher Verfall – US 15:30 Uhr: Futures und Optionen auf die Indizes + Aktien
Chartgalerie zu den Verfallstagen bis ins Jahr 2013 zurück

Szenario Long: Schwacher Aufwärtstrend setzt sich fort
Der DAX kann sich erneut erfolgreich durch den Widerstandsbereich 15732/41 arbeiten um danach das gestrige TH und TH vom Do. bei 15759/61 in Angriff zu nehmen. Danach sollte es direkt durch den POC 15765 um darüber das letzte lokale Hoch vom Di., bei 15772 zu knacken. Darüber kommt der DAX dann in den Widerstandsbereich 15782 bis hoch zum ATH bei 15806. Diesen Bereich konnte der DAX am Di. nicht überwinden und markierte das TH bei 15793. Darüber wird es dann wieder für die Optionsseite gefährlich, weil bei 15800 nochmal ca. 250 – 500 Kontrakte zu hedgen wären. Aufpassen muss man, dass man nicht zu Hoch drin ist, wenn es wie gestern am Hoch immer wieder zu deutlichen Korrekturen kommt.

Szenario Short: Widerstand hält
Der DAX kann den Bereich 15732/41 nicht wirklich oder nur temporär überschreiten um dann unterhalb der 15732 nach unten in Richtung 15690 = VAL und 15686 zu fallen. Darunter wäre dann Platz bis 15669 = TT vom Mo. und Mi. um darunter das TT von gestern bei 15636 zu testen. Im Bereich von 15650 haben wir Putüberhänge. Hier könnten wir an der Marke ein V-Formation sehen oder darunter dann die Verteidigung der 15650. Sprich, dass es ab 15636 nicht mehr darüber geht.

Akteur Optionsseite:
Ideal wäre es, wenn der DAX zwischen den Basispreisen die immer 50 Punkte auseinander liegen abrechnet. Damit ist klar, das die eine Option werthaltig die andere wertlos ist. Um das Wissen der Akteure kann es auch dazu führen, dass andere diese sich zunutze machen und die Optionsseite als Spielball nutzen.

Volume Profile: VAL: 15690 VAH: 15738 POC: 15727 (FDAX +0P.)
XDAX Close 15728 I 22 Uhr Close CFD: 15732
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien inkl. OI Überhänge für Fr. 18.06.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DAX Szenarien für Fr. 18.06.2021



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Do. 17.06.2021

FED Zinsentscheid vom 16.06.
Verlauf vom 16.06.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir den DAX bereits vor 9 Uhr steigen in Richtung POC bei 15765. Doch der DAX fiel ab 9 Uhr mit der Kasse nach unten, weil die Autowerte sehr schwach waren. Es kam unten zum Bruch des Inside Day bei 15712, um den offenen POC bei 15706 zu testen. Danach reagierte der DAX nochmal nach oben fiel dann aber weiter nach unten bis auf die 15686. Dort konnte sich der DAX stabilisieren. Gegen 11 Uhr gab es eine News von Bloomberg, dass die Franzosen mit Helikoptergeld unterstützt werden könnte. Kurz vor dem DAX GAP Close bei 15673 zog der DAX nach oben bis auf 15750 um den News-Move wieder abzuverkaufen. Bis zur FED wurde es ruhig und zum Zinsentscheid fiel der DAX dann bis auf das GAP Close und die 15669, die zugleich zum Tagestief wurden um dann nochmal anzusteigen und bei 15709 aus dem Handel zu gehen.

Im Wochenchart sehen wir, eine Eröffnung am ATH um danach bis 15509 zu korrigieren und am Freitag einen starken Close nahe ATH und Wochenhoch. Damit haben wir zur Vorwoche ein höheres Tief + Hoch + Close außerhalb der HS. In dieser Woche muss sich zeigen, ob wir direkt weiter durch das bisherige ATH steigen können oder erneut die Hochs deutlich wie in der Woche zuvor abverkaufen um am Ende der Woche doch wieder oben zu stehen. Erneut zeigt die lange Lunte im Wochenchart, dass die Käufer doch recht schnell wieder zugefasst haben, um die Shorts herauszuholen.

Im Tageschart sehen wir je nach Einstellung unterschiedliche Candles. Der Durchbruch durch den Inside Day ist bei beiden zu sehen. Durch den Close um 22 Uhr am Tief des Inside Days sieht es nicht so bärisch aus, wie der Close um 23 Uhr am Tagestief um 15665. Im heutigen Handel muss der DAX zeigen, ob es im Sinne der Statistik: Am Tag nach der FED geht es eher nach unten geht oder wir doch einen Rücksetzer auf die gestrigen Abschläge sehen und die Overnight Shorts rauspressen, um nach oben im DAX das GAP zu schließen in Richtung 15709.

TradersTalk die erste deutsche Squawk Box. Was das ist und wie man es nutzt, erfährst du in diesem Video. DAX – News Trading mit TradersTalk

Zum Wirtschaftskalender
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
14:30 US: Philadelphia-Fed-Index Juni

Szenario Long: Rücksetzer + GAP Close
Von der 15709 = 22 Uhr Close ist der DAX Overnight bis 15614 gefallen und konnte sich von dem Niveau aus bis auf 15660 erholen. Sollte der DAX das Vortagestief bei 15669 zurückerobern können, dann wäre das Ziel das Overnight Hoch bei 15680 = VAL. Nimmt der DAX dann die 15669 als Unterstützung, dann wäre er wieder in der gestrigen Handelsspanne und könnte dann weiter in Richtung POC bei 15700 steigen um darüber das FDAX und XDAX GAP bei 15710 zu schließen. Danach muss man dann schauen, ob ein Anstieg bis 15732 = Vorwochenhoch möglich ist. Alternativ: Der DAX bremst im Bereich um 15600, um dann durch Käufe der Optionsseite wieder nach oben gezogen zu werden. Typisch wäre von V-Formation bis hin zur Range von 25 bis 50 Punkte unterhalb der 15650.
PAIN Trade: Wir sehen nach 9 Uhr deutlich Bewegung nach oben. Wenn hier die Optionsseite gefordert wird, dann kann die Kasse Order, geführt durch BASF zu einer Future Order werden und wir gehen über 15732 dann in großen Schritten nach oben, um am Vormittag sogar das ATH um 15806 zu sehen. Die Opstionsseite muss dahin um die 800 Kontrakte hedgen.

Szenario Short: Trendfortsetzung
Das Tagestief von gestern bei 15669 oder das Overnight Hoch bei 15680 werden zum Widerstand und der DAX fällt danach weiter im Trend nach unten, um das Overnight Tief bei 15614 zu testen. Darunter geht es dann bis in den Bereich von 15605, um darunter die 15589 zu testen. Bei entsprechender Dynamik könnte der DAX bis 15550/15542 nach unten fallen. Aufpassen muss man hier ob sich der Druck unter der 15600 wirklich fortsetzen kann.

Volume Profile: VAL: 15680 VAH: 15732 POC: 15700 (FDAX +0P.)
XDAX Close 15710 I 22 Uhr Close CFD: 15709
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Do. 17.06.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DAX Szenarien für Do. 17.06.2021

So ein auseinander driften der beiden US Märkte DOW und Nasdaq (NQ)sieht man auch eher selten. Während der DOW unter dem Vortagestief handelt ist der Nasdaq in der gleichen Zeit über das Vortageshoch gestiegen. Selber habe ich im NQ nach einem Einstieg gesucht. Ich hatte zwar im 1min wie im Bild zu sehen das Fibo angelegt und am 23% Fibo nach Test des lokalen Hochs um 14020 einen Einstieg gesucht. Der NQ war dann aber wieder so schnell am Hoch gewesen, dass mir dann nur noch das reinspringen in das Hoch geblieben wäre und das ist bekanntlich das risikoreichste. Also hab ich bis zum Vortageshoch zugeschaut.



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mi. 16.06.2021

Verlauf 15.06.21

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir um 9 Uhr von der 15750 aus Käufer, die den DAX in Richtung altes ATH bei 15806 schickten. Doch ab 15782 tat sich der DAX sichtlich schwer und konnte immer nur knapp über das vorherige Intradayhoch steigen. Bei 15794 war dann endgültig Schluss und der DAX ist zusammen geklappt und bis an das Intradaytief ab 8 Uhr bei ca. 15740 gefallen. Von dort aus konnte sich der DAX nochmal bis 15770 erholen, um mit den Amis auf ein neues TT bei 15713 zu fallen und damit nur das FDAX GAP bei 15720 geschlossen zu haben. Danach lief der DAX in einer 25 Punkte Range bis 22 Uhr seitwärts und schloss bei 15745 über dem Vorwochenhoch von 15732

Im Wochenchart sehen wir, eine Eröffnung am ATH um danach bis 15509 zu korrigieren und am Freitag einen starken Close nahe ATH und Wochenhoch. Damit haben wir zur Vorwoche ein höheres Tief + Hoch + Close außerhalb der HS. In dieser Woche muss sich zeigen, ob wir direkt weiter durch das bisherige ATH steigen können oder erneut die Hochs deutlich wie in der Woche zuvor abverkaufen um am Ende der Woche doch wieder oben zu stehen. Erneut zeigt die lange Lunte im Wochenchart, dass die Käufer doch recht schnell wieder zugefasst haben, um die Shorts herauszuholen.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag ein tieferes Hoch + höheres Tief und Schlusskurs innerhalb der HS vom Vortag. Dies bedeutet, dass wir erneut einen Inside Day haben. Damit gilt es im heutigen Handel wieder zu schauen, wie sich der DAX nahe dem Vortageshoch verhält. Sehen wir den klassischen Breakout oder doch eher einen Fake. Auf der Oberseite wäre bei einem Breakout neues Allzeithoch das Ziel und auf der Unterseite Korrektur, denn die letzten beiden Tagescandles deuten mit den Dochten eher auf Schwäche hin.

TradersTalk die erste deutsche Squawk Box. Was das ist und wie man es nutzt, erfährst du in diesem Video. DAX – News Trading mit TradersTalk

Zum Wirtschaftskalender
10:00 DE: ifo Institut, Konjunkturprognose
20:00 US: Fed-Zinsentscheid
20:30 US: Fed-Pressekonferenz: FED YouTube Kanal

Szenario Long: Breakout Inside Day + Trendfortsetzung
Der gestrige Versuch im DAX über der 15732 nach oben auf ein neues ATH zu klettern ist gescheitert. Im heutigen Handel kann der DAX erneut die gestrige abendliche Range von 15720 bis 15745 nutzen, um oberhalb der 15732 durch das Overnight Hoch bei 15753 zu steigen. Danach geht es an den POC bei 15765 bis ans lokale Hoch bei 15772. Im Widerstandsbereich ab 15782 bis zum Vortageshoch bei 15794 muss der DAX dann zeigen, ob er den Inside Day von gestern knacken kann oder ob es im Sinne der Range dort wieder zu Verkäufen kommt. Bei einem Ausbruch wäre das Ziel das ATH bei 15806 um darüber in Richtung 15825/30 = R2 zu steigen und weiter bis 15842 = 161% Fibo der gestrigen HS. Alternativ: Im DAX kommt es zum Durchbruch auf der Unterseite, der dann gekauft wird. Ziele bei einem Durchstich, wären die 15706= offener POC bis 15673 = XDAX Close

Szenario Short: Breakout Inside Day + Korrektur
Der DAX bleibt zum Beispiel an der oberen Range von gestern bei 15745 hängen und fällt nach unten in Richtung 15722 bis 15713 = Vortagestief. Dort sehen wir den Breakout aus dem Inside Day, um nach unten ein offenen POC bei 15706 zu testen gefolgt von der 15686 und dem XDAX Close bei 15673. Nur 4 Punkte tiefer ist das TT vom Mo. bei 15669. Sollte dieses ebenfalls mit brechen, dann wäre weiter Dynamik nach unten möglich mit den Zielen 15639/36/27 bis runter in den Bereich 15612/05 = altes Wochenhoch. Aufpassen muss man beim Breakout aus dem Inside Day, dass man nicht in die Falle tappt, die dann zum Longszenario wird. Alternativ: Wir sehen im DAX erst den Ausbruch auf der Oberseite durch das TH von gestern bei 15794 gefolgt vom ATH bei 15806, um danach dann die Verkäufer zu sehen.

Volume Profile: VAL: 15735 VAH: 15787 POC: 15765 (FDAX +0P.)
XDAX Close 15729 I 22 Uhr Close CFD: 15745
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mi. 16.06.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DAX Szenarien für Mi. 16.06.2021



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Di. 15.06.2021

neues ATH 15806

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir um 9 Uhr direkt einen Spike nach oben durch das alte ATH bei 15732, um weiter bis zum neuen ATH bei 15806 zu steigen. Danach kam es zur Konsolidierung auf hohem Niveau um 15775, die aber keine neuen Käufer fand. Nachdem diese nach unten gebrochen wurde, ging es langsam aber kontinuierlich nach unten. Am VAH vom Freitag und am POC sahen wir nochmal Reaktionen nach oben, die aber nicht für eine erneute Trendaufnahme reichten. Mit den US Börsen fiel der DAX in den nächst tieferen Unterstützungsbereich bei 15669, wo auch das Tagestief liegt, um dann bis 22 Uhr wieder auf 15720 zu steigen und dort den Handel zu beenden. Damit schloss der DAX knapp unter dem alten ATH bei 15732. Der DOW schwächelte hingegen konnte der Nasdaq und der S&P500 auf neuem Allzeithoch schließen.

Im Wochenchart sehen wir, eine Eröffnung am ATH um danach bis 15509 zu korrigieren und am Freitag einen starken Close nahe ATH und Wochenhoch. Damit haben wir zur Vorwoche ein höheres Tief + Hoch + Close außerhalb der HS. In dieser Woche muss sich zeigen, ob wir direkt weiter durch das bisherige ATH steigen können oder erneut die Hochs deutlich wie in der Woche zuvor abverkaufen um am Ende der Woche doch wieder oben zu stehen. Erneut zeigt die lange Lunte im Wochenchart, dass die Käufer doch recht schnell wieder zugefasst haben, um die Shorts rauszuholen.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag ein höheres Hoch + Tief aber ein Schlusskurs unter dem bisherigen ATH bei 15732. Der Docht auf der Oberseite zeigt eine temporäre Schwäche. Im heutigen Handel muss sich zeigen ob diese Schwäche heute erneut gekauft wird und es von 15732 weiter nach oben geht in Richtung 15805. Oder sehen wir das sich die Schwäche ausweitet und der DAX sich auf macht in Richtung 15686 bis 15669 um darunter erneut in die Korrektur innerhalb des Trends zu gehen. Kurse unter dem gestrigen Tagestief würden zudem bedeuten, dass man von einem möglichen Fehlausbruch auf der Oberseite ausgehen könnte.

TradersTalk die erste deutsche Squawk Box. Was das ist und wie man es nutzt, erfährst du in diesem Video. DAX – News Trading mit TradersTalk

Zum Wirtschaftskalender
14:30 US: Erzeugerpreise Mai, Einzelhandelsumsatz Mai,
14:30 US: Empire State Manufacturing Index Juni
16:00 US: NAHB-Hausmarktindex Juni

Szenario Long: Trendfortsetzung über 15732
Der DAX hat sich seit gestern gut vom Tagestief bei 15669 nach oben wegbewegt und handelt aktuell über der 15732 = altes ATH. Gelingt es nach 9 Uhr direkt weiter zu steigen, dann sollte es in Richtung Overnight Hoch bei 15760 = VAH gehen, um darüber erneut das gestrige Hoch bei 15806 in Angriff zu nehmen. Ab 15782 beginnt für mich der Widerstandsbereich der im Sinne des Trends geknackt werden muss. Über dem ATH wären die Ziele wieder Fibo Ext. und Pivots bei 15842/57 = 138% gefolgt vom R2 bei 15868 und 161% bei 15890 um dann die runde Marke bei 15900 zu erreichen.
Alternativ: Der DAX fällt erst nach unten um das FDAX GAP bei 15720 und damit das TH vom Fr. zu testen, um dann zu steigen. Oder es geht noch eine Ecke tiefer bis an den POC + Overnight Tief um 15706/03. Spätestens hier sollte eine deutliche Reaktion nach oben kommen in Richtung 15720/32, um dann den Trend nach oben zu vollziehen.

Szenario Short: Korrektur und Widerstand am alten oder neuen ATH
Der DAX fällt nach 9 Uhr unter die 15732 = altes ATH, um wie in der Long Alternative nach unten das FDAX GAP bei 15720 zu schließen gefolgt vom POC und Overnight Tief bei 15706/03 zu testen. Darunter geht es dann in Richtung VAL bei 15688, um darunter das XDAX GAP bei 15673 zu schließen. Damit wäre der DAX sehr nahe am gestrigen TT bei 15669 dran und könnte darunter dann in den Verkaufsmodus gehen, wenn man auf Tageschart den Fehlausbruch handelt. Ziel wäre der Bereich von 15639 bis 15627 und darunter die 15605

Volume Profile: VAL: 15688 VAH: 15758 POC: 15706 (FDAX +0P.)
XDAX Close 15673 I 22 Uhr Close CFD: 15720
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Di. 15.06.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DAX Szenarien für Di. 15.06.2021

Tradingtagebuch:
Wir befanden uns im DAX im Longszenario und dem Hinweis, dass auf der 15782 der Widerstandsbereich beginnt. Hier hatten wir 2-mal eine Reaktion nach unten gehabt. Der DAX korrigierte bis 15760, um von dort aus erneut eine Konsolidierungszone bei 15774/81 auszubilden. Als es nach oben ging, übersprang der DAX 2-3 Punkte und ich bin am Hoch eingestiegen, falls der Plopp kommt. Als hier nichts kam, bin ich sofort mit +0,2 raus. Danach kam es zum Retest der 15781 und als es nach oben ging bin ich von einem 2. Ausbruchsversuch ausgegangen und haben 2-mal den Short genommen. Bei so einem Momentumstrade sollte der Trade innerhalb von ein paar Minuten anspringen. Als es am Hoch aber keine Action gab, hab ich mir gedacht, dass ich mich als Widerstand dann doch umdrehen muss. Ich bin davon ausgegangen, dass es wieder eine Reaktion nach unten gibt wie davor. An den Unterstützungen habe ich den Short rauskaliert bei 15781 / 15774 und am Ende auch bei 15764. Der DAX fiel weiter und es wäre sicher mehr drin gewesen, aber wenn die Unterstützung wie davor gehalten hätte, dann wäre das der perfekte Exit gewesen. Mit der neuen Stunde ging es dann bis auf das Tagestief ab 8 Uhr nach unten. Als der 1. Rücksetzer so geringe ausfiel habe ich nochmal einen Short gehandelt an der M5 Außencandle. Im 2. Versuch ging es erneut nicht unten durch und im Sinne der Unterstützung würde ich meinen Short wieder schließen müssen. Was ich auch getan habe und in diesem Falle war es genau die richtige Entscheidung, denn später hätte mich der Stopploss geholt.



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mo. 14.06.2021

Breakout Inside Day

Rückblick: Im Freitagshandel, sahen wir nach 9 Uhr einen Dip auf die 15547, die zugleich zum Tagestief wurden. Von dort aus ging es langsam aber beständig nach oben zum Intradayhoch bei 15600. Ab 12 Uhr sahen wir für eine Stunde einen steigenden und sich beschleunigenden DAX Anstieg bis zum offenen POC um 15672. Dort kam es zu einer Korrektur und mit den US-Börsen setzte der DAX seinen Trend fort, um weiter bis 15711 zu steigen. Dort konsolidierte der DAX bis 5 Minuten vor Schluss, wo er dann nochmal nach oben auf ein neues TH bei 15722 ging und 1 Punkt tiefer bei 15721 schloss.

Im Wochenchart sehen wir, eine Eröffnung am ATH um danach bis 15509 zu korrigieren und am Freitag einen starken Close nahe ATH und Wochenhoch. Damit haben wir zur Vorwoche ein höhere Tief + Hoch + Close außerhalb der HS. In dieser Woche muss sich zeigen, ob wir direkt weiter durch das bisherige ATH steigen können oder erneut die Hochs deutlich wie in der Woche zuvor abverkaufen um am Ende der Woche doch wieder oben zu stehen. Erneut zeigt die lange Lunte im Wochenchart, dass die Käufer doch recht schnell wieder zugefasst haben, um die Shorts rauszuholen.

Im Tageschart sehen wir zum einen den klassischen Breakout aus dem Inside Day nach oben, der zugleich ein Einstieg im Trend darstellt und bis zum Handelsende an einem neuen höchsten Schlusskurs bei 15722 führte. Im heutigen Handel geht es darum, ob wir wie letzte Woche Dienstag laufen und das ATH wieder abverkaufen oder ob wir eventuell aus einem kleinen Dip heraus die Energie finden, um deutlich durch das ATH zu steigen.

TradersTalk die erste deutsche Squawk Box. Was das ist und wie man es nutzt, erfährst du in diesem Video. DAX – News Trading mit TradersTalk

Zum Wirtschaftskalender
11:00 EU: Industrieproduktion April

Szenario Long: Trendfortsetzung mit ohne Dip
Der DAX kann direkt ab 9 Uhr weiter steigen und steigt durch die 15722 weiter bis 15732 = ATH + Vorwochenhoch um darüber dann weiter sich an Fibo Ext. oder Pivots zu orientieren. R1 + 138% um die 15785/90 und weiter in Richtung 15800 als runde Marke gefolgt von den 15830 bis 15840 als S2.
Alternativ: Sehen wir im DAX erst den Dip nach unten in Richtung 15686 bis 15772 um von dort aus nach oben zu steigen.

Szenario Short: Korrektur am ATH
Der DAX findet am ATH oder davor keine neuen Käufer und damit sehen die Verkäufer ihre Chance oder positionierte Trader nutzen das als Exit. Der DAX korrigiert vor oder nach neuem ATH in Richtung 15686 und testet darunter die 15672 als lokales Tief vom Freitag. Darunter wäre das Ziel 15655 = ein altes TH + 38% Korrektur. Kann der DAX noch weiter korrigieren, dann wäre das Ziel das TH vom Do. bei 15639 und damit ca. 50% Korrektur der HS vom Fr.

Volume Profile: VAL: 15612 VAH: 15715 POC: 15692 (FDAX +2P.)
XDAX Close 15693 I 22 Uhr Close CFD: 15722
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mo. 14.06.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Fr. 11.06.2021

Range Day

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir direkt ab 9:00 Uhr wieder eine Verkaufsorder, die den DAX direkt nahe dem Vortagestief bei 15501 brachte mit 15513, die das Tagestief wurden. Der DAX konsolidierte recht lange um 15542 wie am Tag davor, um später erneut nach oben in Richtung POC bei 15583 zu steigen und dann weiter sogar über das Intradayhoch bis 15615. Von dort aus ging es in Richtung EZB Zinsentscheid wieder bis auf 15542 runter. Zum Zinsentscheid und der PK der EZB sprang der DAX kurz volatil innerhalb der bisherigen Handelsspanne hin und her. Zum US-Handelsstart erreichte der DAX das TT vom Di. bei 15637 und das Tageshoch bei 15639. Die US-Börsen stiegen nach 15:30 Uhr deutlich verkauften den Anstieg aber wieder und so viel der DAX erneut in Richtung 15550. Danach konsolidierte der DAX bis 22 Uhr, um bei 15584 aus dem Handel zu gehen.

Im Wochenchart sehen wir zur Vorwoche ein neues ATH bei 15708 mit einem Schlusskurs bei 15700 und damit über dem Vorwochenhoch bei 15605. In dieser Woche muss sich zeigen, wie der DAX die Vorwoche korrigiert und ob wir weiter im Trend ansteigen können. Siehe die Trendfortsetzung im März ab 22.03. Sollte es hingegen zu Verkäufen in das ATH hinein kommen, dann haben wir das in der jüngsten Vergangenheit auch erlebt mit der Wochencandle ab 19.04, wo das ATH vom Freitag komplett abverkauft wurde bis unter das Tief der Vorwoche.

Im Tageschart sehen wir, zum Vortag einen Inside Day als Doji. Damit ist klar, dass gestern keiner wusste wohin es gehen soll. Eventuell haben sich die Marktteilnehmer über Nacht Gedanken gemacht. Im heutigen Handel geht es darum, wie sich dieser nahe den Tagestiefs von gestern 15513 und vorgestern bei 15501 verhält oder auf der Oberseite über 15605 um darüber das gestrige Hoch bei 15639.

TradersTalk die erste deutsche Squawk Box. Was das ist und wie man es nutzt, erfährst du in diesem Video. DAX – News Trading mit TradersTalk

Zum Wirtschaftskalender
16:00 US: Konsumklima Uni Michigan Juni (vorläufig)

Szenario Long: Range oder Breakout
Der DAX hat gestern ab 15545/25 recht gut konsolidiert. Sollte diese Range vom DAX angenommen werden, dann wäre im Unterstützungsbereich eher die Longs zu suchen von wo aus der DAX nach oben steigen kann. Ziele von dort unten wäre dann der Bereich um 15583/95 und weiter bis 15605/12 um darüber die 15636/39 = gestriges TH zu erreichen. Darüber muss man schauen ob es einen echten Ausbruch gibt oder doch nur einen Fake durch das gestrige Hoch. Sollten wir eine Kauforder im Markt haben, dann wäre das Ziel nach oben, die 15669 bis 15672 = offener POC.

Szenario Short: Range oder Breakout
Für die Range steigt der DAX nach oben in den Widerstandsbereich der letzten beiden Tage um 15595 bis 15619, um von odrt aus nach unten in Richtung 15545/25 zu fallen. Bei anhaltenden Verkäufen wäre das Ziel nach unten der Bruch des gestrigen Tagestiefs bei 15513 gefolgt von der 15501, um darunter die 15474 zu testen und eventuell das offene GAP bis 15435/15421 zu schließen. Aufpassen muss man bei einem Durchbruch, dass man nicht in die Falle gelockt wird und der Long hier eher zu suchen wäre als Fakedurchbruch.

Volume Profile: VAL: 15555 VAH: 15617 POC: 15583 (FDAX +3P.)
XDAX Close 15571 I 22 Uhr Close CFD: 15584
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Fr. 11.06.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Nachmittagsupdate:
Der DAX hat es vor US-Handelsstart durch das Vortageshoch bei 15639 geschafft und eine gute Reaktion an der 15672 gezeigt bevor es nochmal runter bis in den 15630iger Bereich ging. Oben wartet noch aus dem H1 Chart ein Widerstandsbereich von 15692 bis zum Wochenhoch 15708/11, um darüber die 15729/32 = ATH zu erreichen. Der ein oder andere Freitag in den letzten Wochen und Monaten war ja schon immer mal sehr trendig. Von daher bin ich gespannt, was mit den US Börsen noch geht. Ich wünsche euch viel Erfolg. Bis Montag in alter Frische, Euer Heiko



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Do. 10.06.2021

Breakout Inside Day

Rückblick: Im gestrigen Handel scheiterten die ersten Versuche den Inside Day auf der Unterseite zu brechen. Es ging dann nach oben bis zum FDAX GAP Close bei 15666, um von dort aus wieder zurück bis zum bisherigen Tief und der 15611/07 aus der Analyse zu fallen. Dort sahen wir wieder eine gute Reaktion nach oben, um dann kurz nach 11 Uhr deutlicher nach unten zu fallen, bis an den offenen POC bei 15573, wo der DAX ebenfalls gut reagiert. Die Abwärtstendenz blieb erhalten und so rutschte der DAX schlussendlich durch die 15560 bis 15542, um im Tief bei 15501 auch noch die 15509 zu kassieren. Danach erfolgte eine Erholung bis 15580. Mit den US-Börsen konnte sich der DAX an der 15542 halten und schaffte es nochmal bis 15600 zu steigen, um bei 15573 aus dem Handel zu gehen.

Im Wochenchart sehen wir zur Vorwoche ein neues ATH bei 15708 mit einem Schlusskurs bei 15700 und damit über dem Vorwochenhoch bei 15605. In dieser Woche muss sich zeigen, wie der DAX die Vorwoche korrigiert und ob wir weiter im Trend ansteigen können. Siehe die Trendfortsetzung im März ab 22.03. Sollte es hingegen zu Verkäufen in das ATH hinein kommen, dann haben wir das in der jüngsten Vergangenheit auch erlebt mit der Wochencandle ab 19.04, wo das ATH vom Freitag komplett abverkauft wurde bis unter das Tief der Vorwoche.

Im Tageschart sehen wir, zum Vortag einmal den Bruch aus dem Inside Day. Die Candle hat zum Vortag ein tieferes Hoch + Tief und der Close liegt außerhalb der Handelsspann der letzten 3 Tage. Zudem ist die Handelsspanne von gestern mit 168 Punkte deutlich länger als die 3 Tage zuvor. Damit könnte ich die Dynamik nach unten fortsetzen. Dagegen spricht die lange Lunte, die wiederum anzeigt, dass die Tiefs gekauft wurden. Sollten die Verkäufer heute keine Attacke machen, dann wäre das die Chance für Range Trader um wieder nach oben in der Range zu laufen und wir könnten sogar bis an das Vortagestief steigen.

TradersTalk die erste deutsche Squawk Box. Was das ist und wie man es nutzt, erfährst du in diesem Video. DAX – News Trading mit TradersTalk

Zum Wirtschaftskalender
13:45 EU: EZB-Zinsentscheid
14:30 EU: EZB-Pressekonferenz
14:30 US: Verbraucherpreise Mai + Erstanträge Arbeitslosenhilfe


Szenario Long: Antizyklisch Long
Der DAX kann hierfür den Unterstützungsbereich nach unten bei 15566/60 maximal, um 15542 verteidigen und sich dann über der 15600 abzusetzen. Ziele wären zurück an die 15607/11 die zugleich das Overnight Hoch. Hier muss man aufpassen, dass es im Sinne des Abwärtstrends nicht wieder nach unten geht. Kann der DAX die 15611 verteidigen, dann wäre das Ziel die 15636 = TT vom Inside Day. Sollte der DAX sogar darüber steigen können, dann sollte sogar ein Test des gestrigen TH bei 15669 möglich sein. Alternativ: Der DAX fällt bis in den Bereich um 15500/474, um von dort aus zu steigen und damit die Tiefs der letzten Tage als Unterstützung für eine Range auf H1 zu nehmen.

Szenario Short: Abwärtsbewegung
Der DAX hat sich vom gestrigen Tief bei 15501 gut erholt. Schafft es heute aber nicht die 15600 bis 15611 rauszunehmen und damit werden die Tiefs der letzten Tage zum Widerstand. Nach unten fällt der DAX durch den POC bei 15583 und durch das XDAX GAP bei 15581 um darunter das FDAX GAP bei 15573 zu schließen. Im Sinne des Shortszenarios sollte es von hier aus nicht deutlich nach oben gehen. Stattdessen sollte der DAX durch die 15560 weiter bis 15542 fallen, um darunter die 15509 bis TT von gestern bei 15501 in Angriff zu nehmen. Kommt es hier zu weiteren Verkäufen im Sinne des Trends, dann sollten darunter auch die 15474/66 möglich sein. Unterhalb der 15466 wäre noch ein offenes GAP bis 15435 und 15421 zu schließen. Das Vorwochentief mit 15413 wäre dann auch in Sichtweite.

Volume Profile: VAL: 15527 VAH: 15603 POC: 15583 (FDAX +3P.)
XDAX Close 15581 I 22 Uhr Close CFD: 15573
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Do. 10.06.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mi. 09.06.2021

Range Day

Rückblick: Im gestrigen Handel ist direkt nach 9 Uhr das Volumen eingebrochen und der DAX hat sich bis zum ZEW um 11 Uhr in einer 15 Punkte Range bewegt. Nach den Zahlen konnte der DAX kontinuierlich ansteigen bis 3 Punkte unter das ATH bei 15732, um danach den Anstieg wieder abzuverkaufen und auf ein neues Tief = Tagestief bei 15636 zu fallen. Von dort aus konnte der DAX wieder bis 15707 ansteigen, um erneut auf 15636 zu fallen und am Ende den Tag bei 15666 zu beenden. Damit blieb der DAX in der Handelsspanne vom Vortag.

Im Wochenchart sehen wir zur Vorwoche ein neues ATH bei 15708 mit einem Schlusskurs bei 15700 und damit über dem Vorwochenhoch bei 15605. In dieser Woche muss sich zeigen, wie der DAX die Vorwoche korrigiert und ob wir weiter im Trend ansteigen können. Siehe die Trendfortsetzung im März ab 22.03. Sollte es hingegen zu Verkäufen in das ATH hinein kommen, dann haben wir das in der jüngsten Vergangenheit auch erlebt mit der Wochencandle ab 19.04, wo das ATH vom Freitag komplett abverkauft wurde bis unter das Tief der Vorwoche.

Im Tageschart sehen wir, weiter ein nachlassen der Dynamik und Vola, was zu einem Inside Day führt. Im heutigen Handel ist zu schauen, wie sich der DAX am Vortageshoch bei 15729 und damit am ATH bei 15732 verhält und auf der Unterseite am Tagestief bei 15636 und von den beiden Tagen davor bei 15611/07

TradersTalk die erste deutsche Squawk Box. Was das ist und wie man es nutzt, erfährst du in diesem Video. DAX – News Trading mit TradersTalk

Zum Wirtschaftskalender
16:00 CA: BoC-Zinsentscheid
16:30 US: Rohöllagerbestände in Mio Barrel w/w

Allgemein wird heute die Frage sein: Breakout und was dann?
Typisch Breakout + Folgebewegung in Ausbruchsrichtung
Fiese Variante Breakout (Fake) um Stopps abzuholen und in die andere Richtung zu gehen.

Szenario Long: Fake Breakout unten oder Breakout Inside Day oben
Der DAX handelt aktuell recht nahe dem Tagestief von gestern bei 15636. Hier sehen wir für den Fake Breakout einen Dip nach unten in Richtung 15611, um dann nach oben zu steigen. Perfekt wäre die Auflösung danach nach oben. Hierzu schließt der DAX das offene FDAX GAP bei 15666, um weiter durch die 15686 zu steigen und darüber die 15707, um dann nach oben aus dem Inside Day durch das ATH bei 15732 zu steigen. Danach wäre wieder: The Sky the limit und Ziele ergeben sich aus den Fibo Ext. oder Pivots. 127,8 Fibo = 15755 bis 138,2 bei 15764. Darüber die 15770 als R2 und 15787 als 161,8.

Szenario Short: Breakout Inside Day + Fake auf der Oberseite
Der DAX bricht nach 9 Uhr das TT von gestern bei 15636 mit dem Ziel TT vom Vortag bei 15611 wo es dann direkt auch zum TT vom Mo. bei 15607 geht. Sollte hier Dynamik nach unten reinkommen, dann wäre das Ziel weiter nach unten zu fallen in Richtung 15573 bis 15560. Aufpassen muss man, dass man bei dem Breakout halt nicht in den Fake reinrennt und am Ende ausgestoppt wird. Nach oben kann der DAX ansteigen wie im Longszenario beschrieben. Am Hoch kommt es dann zum Breakout für die Longs. Im Sinne des Shortszenarios kommt auf der Oberseite nichts nach und nach neuem ATH sehen wir wie gestern die Verkäufer und damit den Fake Ausbruch auf der Oberseite der verkauft wird.

Volume Profile: VAL: 15639 VAH: 157686 POC: 15672 (FDAX +3P.)
XDAX Close 15638 I 22 Uhr Close CFD: 15666
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mi. 09.06.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Trades am Morgen
Der DAX hat 2 Mal versucht nach unten durch das Vortagestief bei 15636 zu brechen. Dies konnte ich für 2 Shorts nutzen, die einmal zu Null und einmal mit +6 Punkten im Rücklauf ausgestoppt wurden. In der Nachbetrachtung die richtige Entscheidung, die Shorts so zu beenden. Die Lunten im M5 zeigten mir dann, dass hier der Fake-Durchbruch laufen könnte und damit das Longszenario. Ich habe dann auf Long gewechselt und bis auf 5 Positionen aufgestockt. Nach oben hin abgebaut und einmal aufgebaut. Hier habe ich eine Stopbuy order + Limit Pullback Order platziert, die dafür gedacht ist, wenn der Plopp kommt, dass ich ein paar Extra Punkte holen kann. Der Trade war 6 Sekunden drin für +4,6 Punkte. An der 15666 war dann die Frage: Komplett raus oder auf höhere Ziele setzen. Wie man am weiteren Verlauf sieht, wären die 15666 als Exit perfekt gewesen. Die Frage ist immer, was bin ich bereit von meinem Buchgewinn wieder abzugeben in Erwartung was an Bewegung noch möglich ist. Für mich als Scalptrader schmerzen die +14 Punkte die ich liegen gelassen habe mehr als wenn es ohne mich weiter gelaufen wäre. Hier sollte jeder Trader für sich überprüfen, was ihm mehr schmerzt: Verpasste Bewegung vs. verpasster Gewinn durch SL.

Scalp Trading Mi. 09.06.2021

3. Breakout-Versuch unten
Der DAX hat es dann noch ein weiteres Mal auf der Unterseite probiert. Diesmal habe ich mich entschlossen am Ziel eine Limit Pullback Order zu platzieren und die hat dazu geführt, dass ich recht gut mit der 2. Position am Ziel rausgekommen bin. Hätte ich mich hier genauso verhalten wie oben bei der 15666, dann wäre der Trade zu Null rausgeflogen. So konnte ich diesmal +17 Punkte (11 Punkte + 6 Punkte) mitnehmen.



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Di. 08.06.2021

Buy the Dip + neues ATH

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir im DAX um 9 Uhr eine Verkaufsorder, die den DAX in 15min nach unten bis auf 15611 schickte und damit ca. 4 Punkte vor dem Vortagestief bei 15607 endete. Von dort aus sahen wir ein V-Reversal im Sinne von „Buy the Dip“ Der 1. Rücksetzer kam knapp unter dem XDAX Close bei 15692. Mit einem schwachen Trend konnte der DAX über Mittag die Aufwärtsbewegung fortsetzen und stieg an das FDAX Close bei 15698 um dann weiter durch das bisherige ATH 15707 auf ein neues ATH 15732 zu steigen. Wäre der DAX noch 3 Punkte weiter gestiegen, dann hätte er perfekt das Ziel von 127,8% Fibo-Ext. erreicht. Mit den US-Börsen fiel der DAX zurück auf 15664, um bis 22 Uhr auf 15700 anzusteigen und bei 15698 unter dem alten ATH bei 15708 zu schließen.

Im Wochenchart sehen wir zur Vorwoche ein neues ATH bei 15708 mit einem Schlusskurs bei 15700 und damit über dem Vorwochenhoch bei 15605. In dieser Woche muss sich zeigen, wie der DAX die Vorwoche korrigiert und ob wir weiter im Trend ansteigen können. Siehe die Trendfortsetzung im März ab 22.03. Sollte es hingegen zu Verkäufen in das ATH hinein kommen, dann haben wir das in der jüngsten Vergangenheit auch erlebt mit der Wochencandle ab 19.04, wo das ATH vom Freitag komplett abverkauft wurde bis unter das Tief der Vorwoche.

Im Tageschart sehen wir, die Fortsetzung des Trends und im Chart eine Tagescandle mit einem höheren Tief + Hoch aber einem Close innerhalb der HS vom Vortag. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob der Trend weiter fortgesetzt werden kann. Ideal wäre ein Close über 15708 oder gar 15732. Durch den Close innerhalb der HS wird ein nachlassen der Dynamik angezeigt. Dies kann wiederum bedeuten, dass der DAX auf hohem Niveau konsolidiert oder gar korrigiert.

TradersTalk die erste deutsche Squawk Box. Was das ist und wie man es nutzt, erfährst du in diesem Video. DAX – News Trading mit TradersTalk

Zum Wirtschaftskalender
11:00 DE: ZEW-Konjunkturerwartungen Juni

Szenario Long: Trendforsetzung: GAP Close + neues ATH
Der DAX kann den Bereich TH vom Do. bei 15658 verteidigen oder fällt maximal in Richtung 15650, um das Overnight Tief zu testen. Sollte die Tagescandle genauso stark überlappend sein wie gestern, dann wäre nach unten auch ein Test der 15627 möglich um danach zu steigen. Kann der DAX sich über die 15683 =POC +15686 = altes TH bewegen, dann wäre das Ziel, dass GAP bei 15698 zu schließen, um danach die 15708 zu erreichen. Darüber wäre das Ziel in Richtung ATH von gestern bei 15732. Ziel darüber ergeben sich aus den Fibo-Ext. und Pivots. R1 = 15750 127,8% Fibo Ext. 15767 138,2% = 15777. Darüber der R2 liegt bei 15800 und das 161,8% bei 15805.

Szenario Short: Widerstand alte Hochs 15686 bis 15708
Der DAX bleibt unter dem TH vom Di. bei 15686 und fällt direkt nach unten in Richtung 15658 = TH vom Do. um darunter das Overnight Tief bei 15650, gefolgt von der 15627 zu testen. Bleibt hier die Reaktion nach oben aus, dann könnte sich der DAX in Richtung der Tagestiefs vom Mo. und Fr. beschleunigen, weil man darunter eventuell paar Stopps erwartet. Ziel wäre also der Bruch der 15611/07 um darunter den offenen POC bei 15573 zu testen und den Unterstützungsbereich bei 15560.

Volume Profile: VAL: 15670 VAH: 15720 POC: 15683 (FDAX +3P.)
XDAX Close 15677 I 22 Uhr Close CFD: 15698
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Di. 08.06.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mo. 07.06.2021

Fortsetzung Trend nach Reversal mit neuem ATH.

Rückblick: Im Freitagshandel startet der DAX positiv und konnte das Hoch vom Vortag bei 15658 direkt überwinden um 10 Punkte unter dem ATH (15686) anzuhalten und kehrt zu machen. Es ging nach unten bis 2 Punkte vor das alte ATH (15605) mit einem TT bei 15607. Von dort aus gelang der DAX wieder in die Range 15627/60. Zu den NFP Zahlen die mit 559K etwas schlechter als die erw. 663K rauskam gab es kaum Volatilität. Mit US-Handelsstart schoss der NQ und ESmini nach oben und zogen den DAX durch das bisherige ATH auf ein neues Hoch bei 15708 Punkte und damit ziemlich genau 127,8% Fibo-Ext., der Handelsspanne vom Vortag. Die Woche beendet der DAX mit einem Schlusskurs über dem alten ATH (15686) bei 15698.

Im Wochenchart sehen wir zur Vorwoche ein neues ATH bei 15708 mit einem Schlusskurs bei 15700 und damit über dem Vorwochenhoch bei 15605. In dieser Woche muss sich zeigen, wie der DAX die Vorwoche korrigiert und ob wir weiter im Trend ansteigen können. Siehe die Trendfortsetzung im März ab 22.03. Sollte es hingegen zu Verkäufen in das ATH hinein kommen, dann haben wir das in der jüngsten Vergangenheit auch erlebt mit der Wochencandle ab 19.04, wo das ATH vom Freitag komplett abverkauft wurde bis unter das Tief der Vorwoche.

Im Tageschart sehen wir, nachdem starken Reversal vom Do. am Fr. weiter steigende Kurse mit einem höheren Tief + Hoch + Close auf neuem ATH. Im Overnight Handel sahen wir bereits leichte Verkäufe und der DAX kommt scheinbar um 8 Uhr ca. 40 Punkte unter dem Schlusskurs vom Fr. rein. Hier muss sich dann zeigen ob wir am Morgen aus der Korrektur heraus weitere Käufer sehen, um erneut die 15708 anzugehen oder ob dem DAX dieses zu Hoch ist und erstmal der Anstieg der letzten beiden Tage korrigiert wird.

TradersTalk die erste deutsche Squawk Box. Was das ist und wie man es nutzt, erfährst du in diesem Video. DAX – News Trading mit TradersTalk

Zum Wirtschaftskalender
10:30 EU: sentix-Konjunkturindex Juni
15:45 EU: EZB-Monatsbericht

Szenario Long: Trendforsetzung: GAP Close + neues ATH
Der DAX kann den Bereich TH vom Do. bei 15658 verteidigen oder fällt maximal in Richtung 15627, um das lokale Tief + POC vom Fr. zu testen. Danach sollte der DAX nach oben gehen das alte ATH bei 15686 und darüber das XDAX GAP bei 15692 und FDAX GAP bei 15698 zu schließen. Sollte der DAX weitere prozyklische Käufer sehen, dann muss ab 15700 die Optionsseite auch etwas deutlicher aktiv werden. Dies könnte den DAX weiter in Richtung 15735 R1 +127,8 Fibo und darüber die 161,8 + R2 = 15770. Die wirklich fiese Nummer wäre nochmal bis in den Bereich 15573/60 abzutauchen, um dann erst zu steigen.

Szenario Short: Widerstand TH Do. 15658, altes ATH 15686 bis FDAX CLose 15698
Der DAX schafft es erst gar nicht das GAP nach oben zu schließen und bleibt am TH vom Do. bei 15658 hängen um darunter den POC + lokales Tief bei 1528/27 zu testen. Darunter geht es weiter in Richtung Vortagestief bei 15607 und damit Test eines alten ATH bei 15605. Darunter geht es dann weiter bis zum POC vom Do. bei 15573 um darunter den Unterstützungsbereich bis 15560 zu testen. Sollte der Verkaufsdruck anhaltend sein, dann kommen auch die 15542 bis 15509 wieder in Sichtweite und damit die alte Range auf Tagesbasis. Alternativ, der DAX schafft es nach oben noch die GAP`s zu schließen oder gar kurz über das ATH bei 15707 zu gehen um dann eine deutliche Reaktion nach unten zu sehen.

Montag = Schontag
Der DAX hat am Fr. 2 Rangebereiche ausgebildet und pendelt heute zwischen diesen Bereichen hin und her. Das wäre die Unterstützung bei 15658 = Hoch der unteren Range und der Widerstand bei 15686 = Unterstützung der oberen Range.

Volume Profile: VAL: 15620 VAH: 15680 POC: 15628 (FDAX +3P.)
XDAX Close 15692 I 22 Uhr Close CFD: 15698
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mo. 07.06.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback