DAX Analyse vom Fr. 16.04.2021


Rückblick: Im gestrigen Handel ging es ab 8 Uhr stetig nach oben und diese Bewegung setzte sich nach 9 Uhr für die nächsten 2,5 Stunden fort. Bei der Bewegung schaffte der DAX die Widerstände bei 15244 und bei 15262 zu brechen um das Hoch bei ca. 15272 zu finden. Danach ging der DAX in eine unsaubere Konsolidierung und pendelte zwischen 15262 und 15230 hin und her. Mit steigenden US-Börsen konnte der DAX erneut bis zum 15273/75er Bereich ansteigen, um kurz vor 22 Uhr noch einen Spike nach oben zu machen und auf TH bei 15285 zu schließen.

Im Wochenchart
sehen wir in der letzten Woche einen recht kleinen Doji. Die Handelsspanne betrug nur 183 Punkte. In der Woche lag die Spanne noch bei 478 Punkten. Damit hat der DAX am Allzeithoch deutlich an Dynamik verloren. In dieser Woche wird es vor allem darum gehen, wie sich der DAX am Vorwochentief, um 15145 verhält. Im Tageschart sahen wir in diesem Bereich immer wieder Käufer. Bleiben diese aus, dann könnte der DAX in die Korrektur gehen. Sehen wir hingegen unter dem Vorwochentief Käufer ähnlich wie im Tageschart, dann wäre nach oben sogar ein Squeeze möglich, der durch die Stopps der spekulativen Shorts entstehen könnte.

Im Tageschart sehen wir im gestrigen Handel einen Close am Tageshoch, nach dem der DAX am Mittwoch noch auf Tagestief innerhalb der Range geschlossen hatte. Im Overnight ging es leicht nach oben und der DAX steht nun ca. 20 Punkte unterhalb des Allzeithochs bei 15328. Hier muss sich heute zeigen, ob wir weiter nach oben laufen können, um im Sinne der Range die Bewegung nach oben fortzusetzen. Oder ist die Anziehungskraft der Range so groß, dass es den DAX früher oder später doch wieder in die Range zieht.

Wirtschaftszahlen/ News zu den US-Quartalszahlen
11:00 Uhr: EU Verbraucherpreise endgültig
13:00 Uhr: Kleiner Verfall (OI Tabelle unten)
14:30 Uhr US: Baugenehmigungen und Baubeginne
16:00 Uhr US: Konsumklima Uni Michigan

Allgemein lässt sich festhalten, dass die Vola deutlich in den Keller gegangen ist. Das wiederum bedeutet, meist kleiner Wegstrecken in viel längerer Zeit. Für Trader heißt es längere Haltedauer oder Fokus auf wenige Punkte.

Szenario Long: Breakout + neues ATH
Der DAX handelt im oberen Widerstandsbereich und kann diesen nach 9 Uhr verlassen, weil prozyklische Trader vor oder am Allzeithoch im DAX bei 15328 einsteigen. Über dem Allzeithoch ist dann „the sky the limit“ Es kommt aber drauf an, wie der Markt sich hier verhält sehen wir eher zögern oder nur wenig Kontinuität, dann kann es durchaus passieren, dass wir vom Allzeithoch oder bereits davor wieder abkippen in die Range. Alternativ kommt der DAX erst zurück, um nochmal die Range maximal die 15261 / 55 = POC / XDAX Close zu erreichen und dann mit Schwung nach oben zu steigen. Zusatz: Deutlich nach oben könnte es wegen der Optionsseite gehen, die in Richtung 15350 ihre Position hedgen muss siehe Beitrag weiter unten.

Szenario Short: Range bleibt Range
Bei dem Szenario unterstelle ich, dass der DAX ein neues Allzeithoch machen kann aber nicht machen muss. Am Ende sehen wir keine großen Käufer am Freitag vor dem Wochenende und damit kommt der DAX zurück in die Range. Alles unterhalb von 15275 bedeutet, dass der DAX unter den Tageshochs der letzten 4 Tage handelt und damit dann in Richtung 15255 = XDAX Close fällt. Kann der DAX danach nicht über 15262 steigen wäre nach unten das Ziel bis 15244 bis 15229 = lokales Tief, um darunter den Bereich von 15212 zu testen. Kommt es hier nicht zu Käufen, dann wäre nach unten unterhalb des gestrigen Tagestiefs bei 15203 auch noch der Test des FDAX Close vom Mi. bei 15177 möglich.

Volume Profile: VAL: 15243 VAH: 15267 POC: 15261 (FDAX +13P.)
XDAX Close 15255 I 22 Uhr Close CFD: 15285
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Do. 15.04.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anbei die OI Tabelle mit den offenen Kontrakten. Sollten wir eine Kauforder im Markt haben, dann könnte es für die Optionsseite nochmal um 15350 kritisch werden, weil sie in Richtung der Marke die Shortpositionen mit Future Käufen hedgen muss und damit als Käufer am Markt auftritt. 5 Optionen entsprechen 1 FDAX Kontrakt. Die Annahme ist immer auf ein Delta von 0,5 gerechnet. Zum Verfall ist die Position aber über 15350 mit einem Delta 1 bewertet und dann entspricht das grob die angegebenen Überhänge von 650 FDAX Kontrakten, die gekauft werden müssten.

Ausbruch aus Widerstand 15244 aus der Analyse


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Do. 15.04.2021


Rückblick: Im gestrigen Handel eröffnete der DAX um 8 Uhr über dem Vortageshoch (15282) bei 15297, die zugleich auch das Tageshoch wurden. Mit der Eröffnung der Kasse ging es direkt schnell nach unten und der DAX schloss direkt das FDAX Gap bei 15252 gefolgt vom XDAX Gap bei 15234. Stabilisieren konnte sich der DAX bei 15212 wie aus der Analyse abgeleitet. Schaffte es aber nicht mehr über die 15244 drüber. Mit den US-Börsen und dem Beige Book am Abend ging es für den DAX weiter nach unten bis in den Unterstützungsbereich bei 15168, um den Handel nahe TT bei 15177 zu beenden. In USA kam es mit dem Beige Book nochmal zu deutlicheren Verkäufen, die zu einem Close im S&P500 und NQ nahe Tagestief führten. Nur der DOW konnte sich besser halten, weil er ab 15:30 Uhr durch sehr gute Zahlen von Goldman Sachs nach oben getragen wurde.

Im Wochenchart
sehen wir in der letzten Woche einen recht kleinen Doji. Die Handelsspanne betrug nur 183 Punkte. In der Woche lag die Spanne noch bei 478 Punkten. Damit hat der DAX am Allzeithoch deutlich an Dynamik verloren. In dieser Woche wird es vor allem darum gehen, wie sich der DAX am Vorwochentief, um 15145 verhält. Im Tageschart sahen wir in diesem Bereich immer wieder Käufer. Bleiben diese aus, dann könnte der DAX in die Korrektur gehen. Sehen wir hingegen unter dem Vorwochentief Käufer ähnlich wie im Tageschart, dann wäre nach oben sogar ein Squeeze möglich, der durch die Stopps der spekulativen Shorts entstehen könnte.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine Candle die stark in der Candle davor verschachtelt ist. Damit ist der DAX in der Konsolidierung angekommen. Erneut muss der DAX heute zeigen, ob diese weiter Bestand hat oder wir einen Ausbruch aus dieser sehen. Schaut man sich die letzten Konsolidierungen an, dann könnte uns sogar eine komplette Woche bevorstehen. Wichtig ist drauf zu achten, wie macht der Markt was. Bei einem Ausbruch durch das Hoch wäre Trendfortsetzung in Richtung ATH und bei einem Durchbruch nach unten wäre dies der Beginn der Korrektur. Im gestrigen Handel hat der DAX über dem Vortageshoch begonnen um unter das Vortagestief zu fallen und dann minimal zu steigen. Damit wurde Range innerhalb eines Tages wieder komplett durch gehandelt, ohne sie nennenswert zu verlassen.

Wirtschaftszahlen/ News zu den US Quartalszahlen
14:30 Uhr US: Einzelhandelsumsätze + Erstanträge ALH + Philly FED Index

Allgemein lässt sich festhalten, dass die Vola deutlich in den Keller gegangen ist. Das wiederum bedeutet, meist kleiner Wegstrecken in viel längerer Zeit. Für Trader heißt es längere Haltedauer oder Fokus auf wenige Punkte.

Szenario Long: Range
Der DAX handelt aktuell um 15200. Gelingt es ihm ab 9 Uhr über 15212 zu steigen, dann könnte der Unterstützungsbereich der letzten 3 Tage halten und es im DAX erneut in Richtung 15244 gehen. Dieser Bereich stellte sich gestern schon als starker Widerstandsbereich dar. Sollte es hier durchgehen, dann kommen darüber die 15262, um darüber die 15275 bis 15282 zu erreichen. Alternativ testet der DAX erst unten die Range, die im Bereich 15187/82 liegt bis Overnight Tief bei 15178 die zugleich das FDAX Gap Close wären. Darunter kommt es dann zum Test der unteren Range im Bereich 15168/67= TT von gestern bis 15156. Hier müsste der DAX dann eine deutliche Reaktion nach oben zeigen, um die Range zu bestätigen.

Szenario Short: Range + Gap Close +Abwärtstrend
Shorts könnten sich oben innerhalb der Range an den Widerständen ergeben so wie gestern um 15244 oder der 15262. Sollten die Widerstände halten oder der DAX unterhalb von 15212 handeln, dann wäre GAP Close FDAX bei 15177 drin um danach das Overnight Tief zu testen. Hier muss man dann schauen ob der Short weiter passt oder der DAX in das Long Szenario übergeht. Bleibt der Abwärtstrend erhalten, dann wäre nach unten auch der Test des gestrigen Tiefs bei 15167 möglich gefolgt von der 15156. Bei anhaltender Dynamik könnte so auch der Durchbruch nach unten gelingen, um unter dem Vorwochentief bei 15145 auch noch die 15108 als XDAX Gap Close zu holen.

Volume Profile: VAL: 15209 VAH: 15240 POC: 15224 (FDAX +13P.)
XDAX Close 15209 I 22 Uhr Close CFD: 15177
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Do. 15.04.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Kurz nach Handelsstart ist der DAX weiter gestiegen und durch die Widerstände aus der Analyse bei 15244 ausgebrochen. Mit dem Blick in die Einzelwerte konnte man sich hier durchaus gegen die Range stellen und versuchen den Ausbruch aus der Range in Richtung 15262 dem nächsten Widerstand zu handeln. Wie im Bild zu sehen, ist die SAP Aktie als Schwergewicht deutlicher gestiegen als die restlichen Top 12 Werte und zog somit den DAX nach oben und Trader die im Future auf die Range short waren, wurden später ausgestoppt.

Ausbruch aus Widerstand 15244 aus der Analyse


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mi. 14.04.2021


Rückblick: Im gestrigen Handel ist der DAX sofort nach 9 Uhr wieder eingeschlafen. Gegen 11 Uhr sah ich im FDAX in der T&S Liste insgesamt 5 Minuten. Normalerweise sieht man dort 1 bis 2 Minuten. Das zeigt, wie langsam der Handel war. Teilweise gab es über 20 Sekunden lang keinen einzigen Trade. Kurz vor 12 Uhr kam es dann zum Ausbruch auf der Oberseite durch das Vortageshoch bei 15275, um in der Spitze die 15282 = TH zu erreichen. Von dort aus ging es dann wesentlich kontinuierlicher zurück und mit News zu Johnson & Johnson über deren Impfstoff beschleunigte sich das Ganze nach unten bis zum TT bei 15183. Diese Bewegung passt sehr gut zur Erklärung aus dem gestrigen Guten Morgen DAX -> hier ab 42:20min. Die News nutzten wiederum andere, um erneut günstig einzusteigen und so ging es im S&P500 und im Nasdaq auf zu neuem ATH. Der DAX pendelte zwischen 15262 uznd 15220, um am Ende bei 15252 aus dem Handel zu gehen.

Im Wochenchart
sehen wir in der letzten Woche einen recht kleinen Doji. Die Handelsspanne betrug nur 183 Punkte. In der Woche lag die Spanne noch bei 478 Punkten. Damit hat der DAX am Allzeithoch deutlich an Dynamik verloren. In dieser Woche wird es vorallem darum gehen, wie sich der DAX am Vorwochentief, um 15145 verhält. Im Tageschart sahen wir in diesem Bereich immer wieder Käufer. Bleiben diese aus, dann könnte der DAX in die Korrektur gehen. Sehen wir hingegen unter dem Vorwochentief Käufer ähnlich wie im Tageschart, dann wäre nach oben sogar ein Squeeze möglich, der durch die Stopps der spekulativen Shorts entstehen könnte.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine Candle die stark in der Candle davor verschachtelt ist. Damit ist der DAX in der Konsolidierung angekommen. Erneut muss der DAX heute zeigen, ob diese weiter Bestand hat oder wir einen Ausbruch aus dieser sehen. Schaut man sich die letzten Konsolidierungen an, dann könnte uns sogar eine komplette Woche bevorstehen. Wichtig ist drauf zu achten, wie macht der Markt was. Bei einem Ausbruch durch das Hoch wäre Trendfortsetzung in Richtung ATH und bei einem Durchbruch nach unten wäre dies der Beginn der Korrektur. Interessant ist heute, dass im 8-22 Uhr Chart der DAX über dem TH von gestern eröffnet. Hier wird es spannend werden, welches Szenario der DAX zieht.

Wirtschaftszahlen/ News
16:00 Uhr EU: Rede Lagarde auf Reuters Online Event
20.00 Uhr US: Beige Book

Allgemein lässt sich festhalten, dass die Vola deutlich in den Keller gegangen ist. Das wiederum bedeutet, meist kleiner Wegstrecken in viel längerer Zeit. Für Trader heißt es längere Haltedauer oder Fokus auf wenige Punkte.

Szenario Long: Breakout mit ohne Dip
Beakout: Der DAX eröffnet heute um 8 Uhr über dem gestrigen TH bei 15282. Sehen wir hier direkt Käufe ab 9 Uhr, dann könnte das GAP offen bleiben und wir sehen sofort eine Bewegung in Richtung ATH bei 15328, um darüber dann neue Hochs wie gestern in USA zu sehen. Alternativ sehen wir im DAX erst ein Gap Close in Richtung FDAX bei 15252, um dann den Trend nach oben aufzunehmen. Für Range Longs im DAX sollte man warten bis der DAX auch untern das XDAX Close bei 15234 erreicht und damit die gestrige Range von 15220 bis 15212 erreicht. Hier sollte der DAX nicht wirklich drunter gehen.

Szenario Short: Range + Gap Close
Range: Der DAX eröffnet über dem gestrigen Hoch. Ein Versuch nach oben zu laufen scheitert und der DAX kommt zurück auf das gestrige Hoch bei 15282, um darunter dann in Richtung 15270/62 zu fallen und darunter bei 15262 das FDAX Close zu erreichen. Kommen hier keine Käufer rein, die den DAX wieder in das Long-Szenario schicken, dann wäre weiter fallendes Kurse in den Bereich 15234 gefolgt von 15220 bis 15212 möglich. Unterhalb der 15212 könnte der DAX dann sogar die Range im H1 komplett testen und hier dann weiter in Richtung 15187/83 = TT der letzten beiden Tage um darunter die 15168/57 = TT vom Mo. zu erreichen.

Volume Profile: VAL: 15233 VAH: 15261 POC: 15257 (FDAX +13P.)
XDAX Close 15234 I 22 Uhr Close CFD: 15252
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mi. 14.04.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Di. 13.04.2021


Rückblick: Im gestrigen Handel eröffnete der DAX mit einem Gap Down. Das 8 Uhr Tief bei 15287 wurde zum Tagestief. Kurz nach 9 Uhr schaffte der DAX das FDAX Gap bei 15260 zu schließen und zugleich über das TH vom Fr. bei 15262 zu steigen. Die 5min Candle ging bis 15276, die zugleich das TH wurden. Der Close der 5min Candle lag unterhalb von 15262 und wurde damit zu einem Fehlausbruch, der den DAX bis auf die 15220 brachte. Dort stabilisierte sich der DAX, um erneut über etliche Stunden bis 15262 zu klettern. Mit den US-Börsen fiel der DAX nochmal bis 15212, um bei 15240 aus dem Handel zu gehen. So gesehen hat der DAX den gestrigen Tag innerhalb der Handelsspanne von 8 -9:10 Uhr gependelt.

Im Wochenchart
sehen wir in der letzten Woche einen recht kleinen Doji. Die Handelsspanne betrug nur 183 Punkte. In der Woche lag die Spanne noch bei 478 Punkten. Damit hat der DAX am Allzeithoch deutlich an Dynamik verloren. In dieser Woche wird es vorallem darum gehen, wie sich der DAX am Vorwochentief, um 15145 verhält. Im Tageschart sahen wir in diesem Bereich immer wieder Käufer. Bleiben diese aus, dann könnte der DAX in die Korrektur gehen. Sehen wir hingegen unter dem Vorwochentief Käufer ähnlich wie im Tageschart, dann wäre nach oben sogar ein Squeeze möglich, der durch die Stopps der spekulativen Shorts entstehen könnte.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine Candle die stark in der Candle davor verschachtelt ist. Damit ist der DAX in der Konsolidierung angekommen. Erneut muss der DAX heute zeigen, ob diese weiter Bestand hat oder wir einen Ausbruch aus dieser sehen. Schaut man sich die letzten Konsolidierungen an, dann könnte uns sogar eine komplette Woche bevorstehen. Wichtig ist drauf zu achten, wie macht der Markt was. Bei einem Ausbruch durch das Hoch wäre Trendfortsetzung in Richtung ATH und bei einem Durchbruch nach unten wäre dies der Beginn der Korrektur.

Wirtschaftszahlen/ News
11:00 Uhr DE: ZEW Konjunkturerwartungen
14:30 Uhr US: Verbraucherpreise März

Allgemein lässt sich festhalten, dass die Vola deutlich in den Keller gegangen ist. Das wiederum bedeutet, meist kleiner Wegstrecken in viel längerer Zeit. Für Trader heißt es längere Haltedauer oder Fokus auf wenige Punkte.

Szenario Long: Range + Breakout
Range: Innerhalb der 4-tägigen Range im DAX sollte man für einen Long im unteren Drittel nach Unterstützungen Ausschau halten, um hier die Longs zu suchen. Mit dem gestrigen Tag hat sich die Range etwas nach oben verschoben. Der oberste Unterstützungsbereich wäre um 15212, wenn dieser Bereich hält, dann wäre später der Breakout nach oben möglich. Für den Breakout sollten wir eine Order im Markt haben nach einem Ausbruch sollte es dann zu einer Konsolidierung über dem Vortageshoch kommen. Danach kann der DAX weiter steigen, um in Richtung 15289 zu steigen und darüber die 15328 = Allzeithoch + Vorwochenhoch in Angriff zu nehmen. Alternativ: Der DAX testet nochmal die untere Range. Dies wäre unterhalb der 15212 und bei Bruch des gestrigen Tiefs bei 15187 denkbar. Das Ziel wäre dann der Bereich um 15168/57 ab da sollte man im Sinne der Range dann wieder Käufer sehen und damit steigende Kurse in Richtung 15220.

Szenario Short: Range + Breakout
Range: Innerhalb der 4-tägigen Range im DAX sollte man für einen Short im oberen Drittel nach Widerständen Ausschau halten, um hier die Shorts zu suchen. Der Widerstandsbereich wird immer deutlicher erkennbar im Bereich 15244 /62. Aufgrund der engen Handelsspanne von gestern wäre unterhalb der 15212 mit einem Test der 15187 = TT von gestern zu rechnen, die wäre dann der obere Breakout und sollte den DAX in Richtung 15168/57 schicken. Bei entsprechenden Verkäufen wäre darunter der Test des Vorwochentief bei 15145 möglich um darunter dann das noch offene GAP bei 15108 zu schließen.

Volume Profile: VAL: 15219 VAH: 15251 POC: 15221 (FDAX +13P.)
XDAX Close 15215 I 22 Uhr Close CFD: 15240
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Di. 13.04.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mo. 12.04.2021


Rückblick: Im Freitagshandel sahen wir im DAX nach 9 Uhr eine Bewegung in Richtung TT vom Mi. bei 15157. Der DAX bildete das TT bei 15156 um von dort aus in Richtung 15220 und weiter bis zum TH vom Mi. bei 15244 zu steigen. Mit den US-Börsen ging es im DAX nochmal runter auf 15195, um dann bis zum Handelsende durch das Hoch vom Vortag bei 15254 zu steigen und das TH bei 15262 zu markieren. Der Close lag bei 15260 am TH. Fast schon typisch der Squeeze am letzten Handelstag der Woche.

Im Wochenchart
sehen wir in der letzten Woche einen recht kleinen Doji. Die Handelsspanne betrug nur 183 Punkte. In der Woche lag die Spanne noch bei 478 Punkten. Damit hat der DAX am Allzeithoch deutlich an Dynamik verloren. In dieser Woche wird es vorallem darum gehen, wie sich der DAX am Vorwochentief, um 15145 verhält. Im Tageschart sahen wir in diesem Bereich immer wieder Käufer. Bleiben diese aus, dann könnte der DAX in die Korrektur gehen. Sehen wir hingegen unter dem Vorwochentief Käufer ähnlich wie im Tageschart, dann wäre nach oben sogar ein Squeeze möglich, der durch die Stopps der spekulativen Shorts entstehen könnte.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine Candle die stark in der Candle davor verschachtelt ist. Damit ist der DAX in der Konsolidierung angekommen. Erneut muss der DAX heute zeigen, ob diese weiter Bestand hat oder wir einen Ausbruch aus dieser sehen. Schaut man sich die letzten Konsolidierungen an, dann könnte uns sogar eine komplette Woche bevorstehen. Wichtig ist drauf zu achten, wie mach der Markt was. Bei einem Ausbruch durch das Hoch wäre Trendfortsetzung in Richtung ATH und bei einem Durchbruch nach unten wäre dies der Beginn der Korrektur.

Wirtschaftszahlen/ News
15:45 Uhr EU: Käufe EZB von Staatsanleihen, Pfandbriefe und ABS
20:00 Uhr US: Haushaltssaldo März in Mrd.

Allgemein lässt sich festhalten, dass die Vola deutlich in den Keller gegangen ist. Das wiederum bedeutet, meist kleiner Wegstrecken in viel längerer Zeit. Für Trader heißt es längere Haltedauer oder Fokus auf wenige Punkte.

Szenario Long: Range + Breakout
Range: Innerhalb der 3-tägigen Range im DAX sollte man für einen Long im unteren Drittel nach Unterstützungen Ausschau halten, um hier die Longs zu suchen. Im Sinne des Szenarios wäre das der Bereich ab 18182 oder tiefer um 15168 bis 15156. Die gefahr ist, dass der DAX noch das Vorwochentief bei 15145 testen will. Hier würde ich eher den Durchbruch nach unten abwarten, um dann zu schauen, ob er wie die Tage zuvor wieder in die Range kommt. Von den Unterstützungen aus sollte der DAX dann nach oben laufen um hier den POC bei 15229 oder das XDAX Close bei 15234 bis TH Mi. bei 15244 zu erreichen und darüber das TH vom Do. 15254, FDAX Close 15260 inkl. TH vom Fr. 15262. Breakout: Sollten wir eine Order im Markt haben und sehen kontinuierliche Käufe, dann wäre das Ziel über dem TH vom Fr. bei 15262 weiter in Richtung 15289 zu steigen und darüber das ATH = Vorwochenhoch bei 15328 in Angriff zu nehmen.

Szenario Short: Range + Breakout
Range: Innerhalb der 3-tägigen Range im DAX sollte man für einen Short im oberen Drittel nach Widerständen Ausschau halten, um hier die Shorts zu suchen. Den Widerstandsbereich sehe ich von 15229/34 über die 15244/50 gefolgt von der 15254/62 = TH vom Fr. Hier sollte der DAX im Sinne der Range scheitern, um nach unten dann das 8 Uhr Tief bei 15186 zu testen und dann weiter in den Unterstützungsbereich aus dem Long-Szenario zu fallen. Breakout: Sollte sich der DAX nicht mehr von der 15168 bis 15157 nach oben bewegen können und damit andeuten die Range zu verlassen und das Vorwochentief zu brechen, dann wäre das Ziel unterhalb der 15145, dass offene GAP bei 15108 zu schließen.

Volume Profile: VAL: 15197 VAH: 15239 POC: 15229 (FDAX +13P.)
XDAX Close 15234 I 22 Uhr Close CFD: 15260
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mo. 12.04.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Fr. 09.04.2021


Rückblick: Im gestrigen Handel eröffnete der DAX um 8 Uhr über dem Vortageshoch bei 15244 am Widerstand 15250, um ab 9:00 Uhr mit der Kasse langsam und kontinuierlich nach unten zu fallen. Dabei kam es am FDAX Close bei 15209 zu einer Reaktion genauso auch am XDAX Close bei 15176. Die Reaktion reichten aber nicht aus, den Abwärtstrend zu beenden. Erst nachdem der DAX unter das Tief vom Vortag bei 15157 gefallen war, sahen wir wie am Tag davor Käufe und den Bruch des Abwärtstrends. Es ging bis zum Vorwochenhoch bei 15198 nach oben, um danach mit den Amis nochmal die 15157 zu testen. Von dort aus ging es am Abend nochmal hoch bis 15220, um schlussendlich bei 15197 den Handel zu beenden.

Im Wochenchart
sehen wir eine weitere bullische Wochencandle, die nahe Allzeithoch schloss und damit zur Vorwoche ein höheres Hoch + Tief + Close über der Handelsspanne hat. Damit ist der Trend seit Bruch des letzten lokalen Hochs um die 14200 voll intakt. Aktuell handelt der DAX mit ca. 15250 über dem Allzeithoch der letzten Woche bei 15198. In dieser Woche gilt es zu schauen ob der DAX nur in die Vorwoche korrektiv eintaucht um zu Ende der Woche erneut auf oder am neuen ATH zu schließen. Oder sehen wir nach 4 Wochen anstieg eine Korrekturwoche, die den DAX in Richtung 15000 bis 14850 bringt.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine Candle, die über dem Hoch vom Vortag gestartet ist, um dann unter das Tief vom Vortag zu fallen und so ziemlich in der Mitte der Handelsspanne zu schließen. Damit ist der DAX per gestern in der Konsolidierung angekommen und konnte den Trend nach oben nicht fortsetzen. Im heutigen Handel wird es darum gehen, ob wir zum Wochenende einen Ausbruch aus der Handelsspanne der letzten beiden Tage sehen oder wir innerhalb der Range bleiben und so aus der verkürzten Woche pendeln.

Wirtschaftszahlen/ News
14:30 Uhr US: Erzeugerpreise März

Allgemein lässt sich festhalten, dass die Vola deutlich in den Keller gegangen ist. Das wiederum bedeutet, meist kleiner Wegstrecken in viel längerer Zeit. Für Trader heißt es längere Haltedauer oder Fokus auf wenige Punkte.

Szenario Long: Range + Breakout
Range: Innerhalb der 2-tägigen Range im DAX sollte man für einen Long im unteren Drittel nach Unterstützungen Ausschau halten, um hier die Longs zu suchen. Mögliche Bereiche dafür 15182 als abpraller vom POC + Overnight Tief. Darunter kommen dann die Tagestiefs vom Di. bei 15168 gefolgt vom Mi. bei 15157 und von gestern bei 15145. Ziele nach oben wären die 15200 / 10 um darüber die 15219 zu brechen und weiter bis 15236 = Overnight Hoch zu steigen und dann die Hochs der letzten beiden Tage bei 15244 bis 15254 zu testen. Breakout: Sollten wir eine Order im Markt haben und sehen kontinuierliche Käufe, dann wäre das Ziel über 15254 weiter in Richtung 15289 zu steigen, um danach das Allzeithoch bei 15328 zu erreichen. Um sich den Verlauf vorzustellen, sollte man sich z.B. den letzten Do. anschauen.

Szenario Short: Range + Breakout
Range: Innerhalb der 2-tägigen Range im DAX sollte man für einen Short im oberen Drittel nach Widerständen Ausschau halten, um hier die Shorts zu suchen. Die Widerstände wären im Bereich 15220 gefolgt vom Overnight Hoch bei 15236, um darüber an den Vortageshochs im Bereich 15244 bis 15254 abzuprallen und wieder nach unten zu fallen. Breakout: Sollte der DAX bereits im Bereich 15200/10 scheitern und diesen als Widerstand annehmen, dann könnte es direkt nach unten laufen in Richtung der Unterstützungen aus dem Long-Szenario. Für den Breakout müssen die Unterstützungen nach unten gebrochen werden. Idealerweise beschleunigt der DAX unter dem Tief von gestern bei 15145, um darunter dann das offene XDAX GAP bei 15108 zu schließen.

Volume Profile: VAL: 15158 VAH: 15204 POC: 15182 (FDAX +13P.)
XDAX Close 15203 I 22 Uhr Close CFD: 15197
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Do. 08.04.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Do. 08.04.2021


Rückblick: Im gestrigen Handel blieb der DAX oben im Widerstandsbereich POC 15235 bis lokales Hoch bei 15250 stecken und markierte das Tageshoch bei 15244. Von dort aus ging es schleichend abwärts in Richtung Vortagestief bei 15168 um 11 Punkte drunter zu fallen und danach 45 Punkte zu steigen. Damit passte das Long-Szenario Alternative ganz gut. Mit den US-Börsen fiel der DAX erneut ans Tagestief bei 15157, um von dort aus bis zum Handelsende auf 15209 zu steigen. Damit schloss der DAX über dem Vortagestief und leicht über dem Vorwochenhoch bei 15198.

Im Wochenchart
sehen wir eine weitere bullische Wochencandle, die nahe Allzeithoch schloss und damit zur Vorwoche ein höheres Hoch + Tief + Close über der Handelsspanne hat. Damit ist der Trend seit Bruch des letzten lokalen Hochs um die 14200 voll intakt. Aktuell handelt der DAX mit ca. 15250 über dem Allzeithoch der letzten Woche bei 15198. In dieser Woche gilt es zu schauen ob der DAX nur in die Vorwoche korrektiv eintaucht um zu Ende der Woche erneut auf oder am neuen ATH zu schließen. Oder sehen wir nach 4 Wochen anstieg eine Korrekturwoche, die den DAX in Richtung 15000 bis 14850 bringt.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine Candle, die unter das Vortagestief ging und dann gekauft wurde, um leicht im positiven Bereich zu schließen. Haben wir hier nur eine 1 Tageskorrektur gesehen, dann wäre nun weiter Long im Trend möglich um erneut die Allzeithochs in Angriff zu nehmen. In Bezug zum Vortag haben wir aber ein tieferes Hoch + Tief mit einem Schlusskurs innerhalb der Handelsspanne vom Vortag. Sollte es am Vortageshoch nicht weiter im Trend gehen, dann könnte der DAX in die Konsolidierung übergehen und genauso wie es gestern am Tief zu Käufen kam, würden wir heute Verkäufe über dem Hoch von gestern sehen.

Wirtschaftszahlen/ News
13:30 Uhr EU: Protokoll EZB Zinsentscheid

Allgemein lässt sich festhalten, dass die Vola deutlich in den Keller gegangen ist. Das wiederum bedeutet, meist kleiner Wegstrecken in viel längerer Zeit. Für Trader heißt es längere Haltedauer oder Fokus auf wenige Punkte.

Szenario Long: Trendfortsetzung
Der DAX eröffnet am Hoch von gestern und kann direkt weiter steigen oder wir sehen erst einen Dip nach unten in Richtung 15220 max. bis 15209, um das FDAX GAP zu schließen. Wichtig wird sein, wie sich der DAX an der 15250 = lokales Hoch verhält. Hier sollte es im Sinne des Trends direkt weiter gehen, um darüber das letzte lokale Hoch um 15289 anzusteuern. Im Sinne des Trends wird der Widerstand gebrochen und wir steigen danach weiter in Richtung Allzeithoch bei 15328. Darüber kommt es wieder darauf an, ob wir prozyklische Käufe oder einen Squeeze sehen. Genauso wäre auch Gewinnmitnahmen möglich. Die Gefahr bei dem Szenario ist, dass die Widerstände halten und damit die Longs verkehrt wären.

Szenario Short: Widerstand + Gap CLose
Sehen wir im DAX am Vortageshoch oder um 15289 nicht weiter steigen, dann wäre im Sinne der Range die Shorts im Vorteil. 1. Ziel wäre das FDAX Close bei 12509 gefolgt vom Overnight Tief bei 15200. Hier könnte inkl. Overnight Chart die Unterstützung liegen und der DAX wieder ansteigen. Fällt dieser Bereich, dann wäre das Ziel XDAX Close bei 15176 um darunter das TT von vorgestern bei 15168 und gestern bei 15157 zu testen. Sollte dieser Unterstützungsbereich halten, dann wäre hier erneut mit steigenden Kursen zu rechnen. Sehen wir hingegen sogar eine gewisse Zunahme der Vola, dann wäre ein Rutsch bis 15108 durchaus vorstellbar.

Volume Profile: VAL: 15181 VAH: 15221 POC: 15203 (FDAX +13P.)
XDAX Close 15176 I 22 Uhr Close CFD: 15209
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Do. 08.04.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mi. 07.04.2021


Rückblick: Im gestrigen Handel startete der DAX ab 8 Uhr auf ein neues Allzeithoch bei 15327. Von dort aus ging es ab 9 Uhr direkt nach unten in Richtung auf 15220, um erneut bis 15320 zu steigen und wieder bis 15220 zu fallen. Nach 2 Stunden fiel der DAX dann in eine extrem ruhige Phase und erst mit den US-Börsen ging es langsam weiter nach unten, um das Vorwochenhoch bei 15198 zu testen und später gegen 21 Uhr, das TT bei 15168 zu markieren. Der Close um 22 Uhr lag am Vorwochenhoch bei 15196. Auch die US-Börsen bewegten sich kaum vom Fleck, nachdem sie am Mo. noch ordentlich Action gezeigt hatten.

Im Wochenchart
sehen wir eine weitere bullische Wochencandle, die nahe Allzeithoch schloss und damit zur Vorwoche ein höheres Hoch + Tief + Close über der Handelsspanne hat. Damit ist der Trend seit Bruch des letzten lokalen Hochs um die 14200 voll intakt. Aktuell handelt der DAX mit ca. 15250 über dem Allzeithoch der letzten Woche bei 15198. In dieser Woche gilt es zu schauen ob der DAX nur in die Vorwoche korrektiv eintaucht um zu Ende der Woche erneut auf oder am neuen ATH zu schließen. Oder sehen wir nach 4 Wochen anstieg eine Korrekturwoche, die den DAX in Richtung 15000 bis 14850 bringt.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine schwarze Candle, die vom Allzeithoch aus korrigiert hat. Dennoch ist die Candle zum Vortag als bullisch zu werten, denn wir haben zum Vortag ein höheres Hoch + Tief + Close über / am Vortageshoch. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob wir unter dem gestrigen Tagestief weiter den Anstieg der Tage zuvor korrigieren oder ob der gestrige Tag nur als 1 Korrekturtag durchgeht, um dann weiter zu steigen.

Wirtschaftszahlen/ News
endgültige Zahlen Einkaufsmanagerindex: 9:15 Uhr ES, 9:45 Uhr IT, 9:50 Uhr FR, 9:55 Uhr DE, 10:00 Uhr EU, 10:30 Uhr GB
14:30 Uhr US: Handelsbilanzsaldo
20:00 Uhr US: Protokoll der Notenbanksitzung

Szenario Long: Trendfortsetzung
Der DAX kann sich über dem Hoch der letzten Woche um 15198 stabilisieren und kann direkt nach oben durchsteigen, um über den POC von gestern bei 15235 weiter in Richtung 15250 gefolgt vom VAH bei 15283 bis lokales Hoch bei 15289 zu steigen. Bei einer entsprechenden Order sollte der DAX sogar den Bereich 15300 bis ATH 15327 erreichen können. Alternativ: Wir sehen responsive Buyer. Hierzu sollte der DAX idealerweise unter das TT von gestern bei 15168 fallen und maximal bis 15107 = XDAX GAP Close vom Do. um danach oberhalb der 15168 bis 15198 wieder in den Trend überzugehen. Idealerweise sehen wir im Tageschart eine weiße Candle mit einer langen Lunte.

Szenario Short: Korrektiver Intradaytrend
Wenn man so will, dann hat der DAX gestern ab 9 Uhr bis 22 Uhr korrigiert und setzt diese Tendenz heute weiter fort. Die Bereiche, die der DAX im Szenario Long knacken muss, werden hierfür zum Widerstand und führen dann zu weiter fallenden Kursen. Erster Widerstandsbereich wäre das VAL bei 15221 bis POC 15235 maximal bis 15250, um dann zu fallen. Ziele nach unten wäre das Overnight Tief bei 15185 um darunter das TT von gestern bei 15168 zu erreichen und darunter dann den Bereich 15128 bis 15107 = XDAX Close vom Do. hier muss sich dann zeigen, ob das TT von gestern 15168 bis TH Do. 15198 zum Widerstand werden, die dann erneut verkauft werden. Weitere Ziele nach unten wären: 15091 = offener Poc gefolgt vom Bereich aus den THs der letzten Wochen 15046 bis 15030, um darunter noch ein offenes XDAX GAP bei 15008 zu schließen.

Volume Profile: VAL: 15221 VAH: 15283 POC: 15235 (FDAX +11P.)
XDAX Close 15209 I 22 Uhr Close CFD: 15196
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mi. 07.04.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Di. 06.04.2021


Rückblick: In der verkürzten Osterwoche war für den DAX am Donnerstag die Woche vorbei.
Nach 3 Tagen mit neuen Allzeithochs in Folge, ging es am Vormittag im DAX durch das Vortageshoch bei 15046 um direkt bis 15104 zu steigen und diese Bewegung komplett bis 15046 abzuverkaufen. Danach ging es dann erneut nach oben bis 15104, um mit den US-Börsen weiter zu steigen. In den letzten 10 Minuten sahen wir einen Squeeze von 15140 bis hoch an die 15198, um bei 15166 aus dem Handel zu gehen. Die US-Börsen handelten bereits gestern am Montag und konnten hier ebenfalls deutlich steigen.

Im Wochenchart
sehen wir eine weitere bullische Wochencandle, die nahe Allzeithoch schloss und damit zur Vorwoche ein höheres Hoch + Tief + Close über der Handelsspanne hat. Damit ist der Trend seit Bruch des letzten lokalen Hochs um die 14200 voll intakt. Aktuell handelt der DAX mit ca. 15250 über dem Allzeithoch der letzten Woche bei 15198. In dieser Woche gilt es zu schauen ob der DAX nur in die Vorwoche korrektiv eintaucht um zu Ende der Woche erneut auf oder am neuen ATH zu schließen. Oder sehen wir nach 4 Wochen anstieg eine Korrekturwoche, die den DAX in Richtung 15000 bis 14850 bringt.

Im Tageschart sehen wir 6 starke Handelstage in Folge. Der DAX war vom Fr. bis Mo. geschlossen und eröffnet heute am Di. über den ATH vom letzten Do. bei 15198 und handelt gerade um die 15260. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob der Kaufdruck weiter anhält und es direkt ab 9 Uhr mit der Kasse ohne Gap Close nach oben geht über 15307 und weiter. Genauso ist es auch möglich, dass die Kasse hier die Gewinne seit Close letzten Do. 15107 eintütet und wir zu mindestens einen Rücksetzer in Richtung 15198 bis 15166 = FDAX Close sehen, um dann erneut zu steigen. Sollte sich das Thema: Gewinnmitnahmen durchsetzen, dann wäre auch weiter fallende Kurse möglich bis zum XDAX Close bei 15107

Wirtschaftszahlen/ News
11:00 Uhr EU: Arbeitslosenquote 02/21
16:00 Uhr US: Jolts Stellenangebote

Szenario Long: Sky is the limit
Wir sehen im DAX bereits seit 8 Uhr erneut wieder Käufe von 15250 in Richtung 15300 und diese gehen mit Kasse Eröffnung weiter, weil hier einige emotional auf den fahrenden Zug aufspringen und Andere, die aus ihren Shorts gestoppt werden. Ziele nach oben lassen sich durch unterschiedliche Projektionen wie Fibo / Pivots usw. ableiten und sollten immer nur als Orientierung dienen. Alternativ sehen wir im DAX nach 9 Uhr erst einen Rücksetzer in Richtung 15255 = 8 Uhr Tief gefolgt vom Overnight Tief bei 15228, um darunter maximal noch die 15198 = TH + ATH vom letzten Do. zu testen und dann zu steigen.

Szenario Short: Topfishing + FDAX Gap Close
Der DAX befindet sich seit 6 Tagen in einem starken Trend. Die Rücksetzer innerhalb der Bewegung waren bisher im Kontext der Bewegung eher gering. Man sollte sich dessen bewusst sein und auch wissen, dass ein Markt weiter steigen kann, als man sich das persönlich vorstellen kann. Der Grund für einen Short wäre, wenn wir sehen, dass die Kasse dominant ist, die am Do. bei 15108 geschlossen hat. Der DAX notiert fast 180 Punkte oder etwas mehr als 1 % darüber. Zudem ist das Volumen im Overnight Handel eher gering. Sollten die Overnight Longs + Gewinnmitnahmen in der Kasse einsetzen, dann wäre ein Rücksetzer am ATH möglich. Ziel wäre wie beim Long-Szenario Alternative in Richtung 15255 gefolgt von der 15228 = Overnight Tief zu fallen und weiter nach unten das Vorwochenhoch + ATH bei 15198 zu testen. Hier muss geschaut werden ob der Rücksetzer sich ausweiten kann, um darunter dann noch das FDAX GAP bei 15166 zu schließen. Bei erhöhter Vola könnte sich das dann weiter nach unten fortsetzen in Richtung 15091 = Test POC, um darunter den Bereich 15051 bis 15036 zu erreichen.

Volume Profile: VAL: 15051 VAH: 15131 POC: 15091 (FDAX +11P.)
XDAX Close 15107 I 22 Uhr Close CFD: 15166
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Di. 06.04.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Fr. 26.03.2021

Info: Der Grundkurs Scalptrading, kann noch bis zum 31.03.21 zum Vorteilspreis von 799,-€ statt 999,-€ mit dem Code „Start2021“ hier eingelöst werden: zum Scalptrading Grundkurs

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir im DAX nach 9 Uhr zum 5. Mal in Folge den Dip um 9 Uhr, der bis auf 14523 ging, um danach bis 14602 zu steigen. Dort kam der DAX vorerst nicht weiter und lies auch das XDAX GAP bei 14610 offen. Nach 12 Uhr gab es ein Zeitungsinterview, in dem Powell meint, dass bei einer Normalisierung der Wirtschaft auch die Anleihekäufe reduziert werden müssten. Da die Märkte am Tropf der Notenbanken hängen, ging es erstmal abwärts und der DAX fiel direkt nach unten durch. Schloss dabei das offene Gap und kam knapp vor dem Vorwochentief (14408) bei 14419 zum Stehen. Damit hatte der DAX den Inside Day nach unten gebrochen und ist im Sinne des Short-Szenarios gelaufen. Doch dann kamen die Amis. Mit den Aussagen vieler anderer Notenbänker sahen wir in Dow ein V-Reversal, welches den DAX genauso schnell nach oben zog. Es ging bis 14610, wo der DAX minimal reagiert, um danach durch das Vortageshoch bei 14621 auszubrechen. Damit sahen wir jetzt den Ausbruch aus dem Inside Day auf der Oberseite und steuerten nach einer Konsolidierung den Bereich von 14663 an um das offene XDAX GAP vom Di. zu schließen. Der DAX stieg weiter bis 22 Uhr und so liegen TH und Close auf einem Niveau bei 14693 knapp unter dem TH vom Di. bei 14708. Mit dem Dip am Morgen ging es im DAX grob 50 Punkte runter und 80 Punkte hoch um danach ca. 170 Punkte zu fallen und danach 270 Punkte zu steigen.

Im Wochenchart
sehen wir durch den Abverkauf am Freitag im Wochenchart einen Doji. Dennoch hat der DAX zu Vorwoche ein höheres Hoch + Tief + Close außerhalb der Handelsspanne der Vorwoche. Ein Doji wird als Unentschlossenheit interpretiert. Oberhalb des Vorwochentiefs, bei 14408 besteht weiterhin die Chance weiter aufwärts zu klettern und den Trend nach oben fortzusetzen. Kurse unterhalb der 14408 deuten auf eine Korrektur hin und damit das Potenzial wieder in Richtung 14200 und tiefer zu fallen.

Im Tageschart sehen wir den Ausbruch aus dem Inside Day auf beiden Seiten. Durch die Bewegung nach unten die so massiv gekauft wurde könnte nun der Durchmarsch nach oben leichter gelingen, wenn man das Motto: Unten antäuschen und oben raus zu Grund legt. Aktuell handelt der DAX um 8 Uhr über dem Vortageshoch um 14700 und muss hier nun zeigen, ob wir so einen hohen Kaufdruck drin haben, dass wir ab 9 Uhr direkt weiter steigen und damit in Richtung ATH steuern könnten. Oder sehen wir erst die Verkäufer durch die Kasse, die gestern bei 14621 geschlossen hat, um nach einem Rücksetzer zu steigen. Je nachdem wie der Rücksetzer ausfällt, könnte man dies auch als Scheitern am Hoch vom letzten Freitag deuten. Vollzieht der DAX die Bewegung wie letzten Freitag könnte sich der Rücksetzer bis in den Bereich 14600 /550 ausweiten.

Wirtschaftszahlen/ News
Ab Mo. öffnen die US Börsen wieder um 15:30 Uhr
Osterurlaub: Mo. 29.03. – Mo. 05.04.
10:00 Uhr DE: ifo Geschäftsklimaindex
13:30 Uhr US: endgültige Zahlen Feb. von Konsumausgaben, pers. Einkommen, Handelsbilanzsaldo
15:00 Uhr US: Uni Michigan März endgültig

Szenario Long: Ziel Allzeithoch
Wir sehen im DAX direkt ab 9 Uhr Käufe ausgelöst durch FOMO. Oberhalb der 14708 steigt der DAX in Richtung 14745/48 = TH vom letzten Freitag, um darüber das offene GAP bis 14776 zu schließen und danach die restlichen Punkte zum ATH bis 14804 zu laufen. Hier muss man dann schauen, ob wir am ATH eher weitere Käufer sehen oder man dann doch eher in Richtung Gewinnmitnahmen geht und damit das ATH wieder abverkauft. Alternativ: Der DAX kommt erst zurück in Richtung TH + FDAX Close von gestern bei 14693, um dann zu steigen. Unterstellt man dem DAX eine minimale Korrektur von 23% auf die gestrige Handelsspanne, dann wäre eine Korrektur bis in den Bereich 14648/28 + 21= XDAX Close vorstellbar.

Szenario Short: Rücksetzer von klein bis groß
Der DAX fängt an den gestrigen Anstieg zu korrigieren und testet dabei das TH + FDAX Close von gestern bei 14693. Danach schafft er es aber nicht über das TH vom Di. bei 14708 um dann weiter nach unten zu korrigieren und in Richtung Overnight Tief bei 14663 zu fallen. Hier kann der DAX erneut ansteigen. Gelingt es nicht über die 14693, dann kann es erneut tiefer gehen in Richtung 14645 bis 14629 = 23% Korrektur, um darunter dann die 14621 = XDAX Close + TH vom Mi. zu erreichen. Sehen wir keinen deutlichen Anstieg, dann könnte man auf den letzten Freitag schauen und es könnte sich die Korrektur nach unten ausweiten in Richtung 38% die zugleich auch der POC von gestern bei ca. 14590 sind.

Volume Profile: VAL: 14475 VAH: 14607 POC: 14590 (FDAX +11P.)
XDAX Close 14621 I 22 Uhr Close CFD: 14693
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

DAX Szenarien vom Fr. 26.03.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback