DAX Analyse Do. 08.12.2022

Verlauf Mi. 07.12.22

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir erst das GAP Close oben bei 14343. Nach einem Rücksetzer bis 14280 ging es erneut nach oben bis 14365 = TT vom Fr. und einem charttechnischen Widerstand bei 14371 Der DAX markierte das TH bei 14374. Wer hier den antizyklischen Short gesucht hat, der konnte recht gut was einstecken, denn die Bewegung ging kontinuierlich bis 14280 nach unten. Danach wurde die Struktur recht unsauber. Es gab sehr viele überlappende Candles und ab und zu wieder lange Candles, die plötzlich im M5 30–40 Punkte lang waren. Vor US-Handelsstart testete der DAX das TT vom Vortag bei 14242 und ging dann weiter nach oben bis 14310. Mit dem Zinsentscheid der BoC und News von Putin wurde es sehr volatil und der DAX ging einmal in 5 Minuten 100 Punkte hin und her. Nach einer Erholung bis 14342 ging es wieder in den 14380er Bereich zurück, wo der DAX bis 22 Uhr seitwärts auspendelte und den Tag bei 14381 schloss.

Im Wochenchart sehen wir, wenn auch knapp, die 8. Woche in Folge mit einem höheren Tief und Hoch. Diesmal lag der Schlusskurs innerhalb der HS der Vorwoche. Trotz einiger News-Events betrug die HS in der letzten Woche erneut nur 279 Punkte. Im Hoch hat der DAX die 14605 als oberen Widerstand erreicht. Zeigt der Bereich Wirkung, dann wird es erneut spannend, wenn der DAX an das Tief der letzten Woche mit 14325 und der Woche davor mit 14319 kommt. Sehen wir dann den Rücksetzer auf die ca. 2800 Punkte Anstieg. Oder kann das Tief erneut verteidigt werden und wir sehen weiterhin eher trendiges Verhalten mit einem Ausbruchsversuch durch die 14605 Punkte. Spannend wird hier, ob der Close per Freitag dann, den Ausbruch mit einem Schlusskurs über 14605 bestätigt oder es doch wieder ein Schlusskurs darunter gibt. Ein Wochenschlusskurs über 14664 wäre der höchste Kurs seit 18.02.

Im Tageschart sehen wir erneut eine Candle mit einem tieferen Hoch und Tief zum Vortag. Der Close lag innerhalb der HS vom Vortag. Damit lässt der DAX die Option offen, dass die Tiefs eher gekauft werden und damit eine Unterstützung darstellen könnten. Auf der anderen Seite wurde das Tief vom Fr. bei 14365 eher verkauft und zeigt somit, dass die Verkäufer ebenfalls oben warten. Bei einem Doji im Tageschart kännte es eher wieder intraday Range geben, wo die Hochs verkauft und die Tiefs gekauft werden. Sollte es hingegen doch eine Bewegung geben, dann wäre nach unten bis 14148/28 Platz und nach oben könnte die alte Range oberhalb des gestrigen TH wieder gehandelt werden in Richtung 14500 und höher.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
13:00 EZB-Präsidentin Christine Lagarde: Begrüßungsrede auf der 6. Jahreskonferenz des European Systemic Risk Board (ESRB)
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Szenario Long: Unterstützung hält und Widerstand bricht
Der DAX hat gestern einen ziemlichen Seitwärtstag hingelegt. Sollte der DAX nach unten den Bereich 14261 bis zur 14242 erfolgreich verteidigen, dann wäre das Ziel nach oben durch die 14310 bis 14325 = Vorwochentief zu steigen und nach oben weiter in Richtung 14342. Kann der DAX diesen Widerstand ebenfalls knacken, dann wäre das Ziel bis zum gestrigen TH bei 14374 zu klettern. Darüber wäre ein klassischer Ausbruch aus dem Tageschart und hier muss man dann schauen ob dieses eher verkauft oder gekauft wird. Ziele nach oben wären die 14385 bis 14401. Alternativ: Der DAX fällt durch das gestrige Tief bis 14200/194 und zieht prozyklische Shorts rein, die danach durch aggressive Käufer nach oben rausgepresst werden. Kann nach einem neuen TT sich der DAX über dem gestrigen Tief bei 14242 halten, dann könnten hier antizyklische Longs passend sein.

Szenario Short: Widerstand hält Abwärtstrend setzt sich fort
Der DAX bleibt unter den Vorwochentiefs bei 14319/25 hängen und fällt unter den Unterstützungsbereich 14261 bis 14242 und weiter an das gestrige Tief bei 14216. Eine starke Reaktion nach oben wie gestern bleibt aus und es geht kontinuierlich weiter nach unten in Richtung 14203 = Overnight Tief bis 14194/85. Darunter wäre dann Platz bis an die letzten Tiefs im Bereich 14148 bis 14128. Bei einer Ausdehnung der Vola könnten auch die 14079 drin sein. Alternativ: So wie gestern, sehen wir zwischendrin eine deutlichere Erholung, die später wieder abverkauft wird. Volume Profile: VAL: 14262 VAH: 14316 POC: 14286 (FDAX +7P.)
XDAX Close 17:30
: 14261 I FDAX Close 22:00: 14281
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Mi. 07.12.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mi. 07.12.2022

Verlauf Di. 06.12.22
alternatives Longszenario

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir erst das GAP Close oben bei 14447 und danach fiel der DAX nach unten durch das TT vom Vortag bei 14401. Das war der klassische Ausbruch aus dem Inside Day, der knapp vor dem Tief vom Fr. bei 14365 stoppt. So schnell wie der Markt gefallen war, ging es wieder nach oben und das alternative Longszenario hatte gezogen. Der Anstieg ging erneut nur bis in den Widerstandsbereich und der DAX markierte dort das TH bei 14474. Von dort aus ging es erneut nach unten bis zum TT vom Fr. bei 14365, wo es erneut eine starke Reaktion nach oben gab. Mit den US-Börsen kam erneut Verkaufsdruck rein, der bis 22 Uhr anhielt und den DAX durch die Vorwochentiefs 14325/19 brachte und nach unten sogar zum GAP Close bei 14266 führte. Der Schlusskurs kam recht tief rein bei 14296 und damit unter den Tiefs der letzten Tage. Der Close ist der tiefste seit 10 Tagen.

Im Wochenchart sehen wir, wenn auch knapp, die 8. Woche in Folge mit einem höheren Tief und Hoch. Diesmal lag der Schlusskurs innerhalb der HS der Vorwoche. Trotz einiger News-Events betrug die HS in der letzten Woche erneut nur 279 Punkte. Im Hoch hat der DAX die 14605 als oberen Widerstand erreicht. Zeigt der Bereich Wirkung, dann wird es erneut spannend, wenn der DAX an das Tief der letzten Woche mit 14325 und der Woche davor mit 14319 kommt. Sehen wir dann den Rücksetzer auf die ca. 2800 Punkte Anstieg. Oder kann das Tief erneut verteidigt werden und wir sehen weiterhin eher trendiges Verhalten mit einem Ausbruchsversuch durch die 14605 Punkte. Spannend wird hier, ob der Close per Freitag dann, den Ausbruch mit einem Schlusskurs über 14605 bestätigt oder es doch wieder ein Schlusskurs darunter gibt. Ein Wochenschlusskurs über 14664 wäre der höchste Kurs seit 18.02.

Im Tageschart sehen wir, eine Candle mit einem tieferen Hoch und Tief und dem Close außerhalb der Handelsspanne. Der Schlusskurs von gestern ist der tiefste Close seit 12 Tagen. Spannend wird es nun, ob der DAX zurück in die Range geholt wird nach oben über die 14325 oder ob es nun weiter deutlich nach unten geht in Richtung 14169 bis 14128. Darunter wäre der DAX dann in der langen Tagescandle vom 10.11.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
11:00 EWU: BIP Q3 (endgültig)
14:30 US: Produktivität ex Agrar Q3 (endgültig)
14:30 US: Lohnstückkosten Q3 (endgültig)
16:00 CA: BoC-Zinsentscheid

Szenario Long: Zurück in die Daily Trading Range
Der DAX hat nach unten einige Tiefs gebrochen und damit die Unterseite getestet. Sollte dies bereits für einige Akteure als Korrektur ausreichen oder man sehen, dass keine weiteren Verkäufer reinkommen, dann wäre das Ziel nach oben, durch en Widerstand bei 14298/14310 über die Vorwochentiefs von 14319/25 zu steigen. Wichtig ist, dass nach Bruch der Widerstände, diese zur Unterstützung umgebaut werden müssen. Oberhalb von 14325, wäre das Ziel den POC bei 14342 und das XDAX GAP bei 14343 zu schließen. Selbst dieser Anstieg kann nur der Rücksetzer im Abwärtstrend sein. Idealerweise würden die Longs es schaffen, den DAX über 14370 bis 14400 zu schieben und dort am Abend schließen zu lassen. Alternativ: Der DAX fällt durch das gestrige Tief bis 14200/194 und zieht prozyklische Shorts rein, die danach durch aggressive Käufer nach oben rausgepresst werden. Kann nach einem neuen TT sich der DAX über dem gestrigen Tief bei 14243 halten, dann könnten hier antizyklische Longs passend sein.

Szenario Short: gestriger Abwärtstrend setzt sich klassisch fort
Mit der gestrigen Bewegung ist der DAX aus der Range gelaufen und hat den tiefsten Schlusskurs seit 12 Tagen gesehen. Nach oben sollte der Widerstand von 14298/310 oder am besten die alten Wochentiefs bei 14319/25 als Widerstand = Hoch des Rücksetzers herhalten, um nach unten durch die 14266 weiter zum gestrigen TT bei 14242 zu fallen. Darunter geht es an das höchste Tief im H1 bei 14194 bis TH vom 10.11. bei 14185 und weiter zu den nächsten Tagestiefs bei 14148 bis 14128. Darunter wäre das Ziel die 14079. Alternativ: So wie gestern, sehen wir zwischendrin eine deutlichere Erholung, die später wieder abverkauft wird.

Volume Profile: VAL: 14312 VAH: 14428 POC: 14342 (FDAX +10P.)
XDAX Close 17:30
: 14343 I FDAX Close 22:00: 14296
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Mi. 07.12.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Di. 06.12.2022 🎅

Verlauf Mo. 05.12.22

Rückblick: Im gestrigen Handel ist der Eröffnungskurs um 8 Uhr gleich das TH gewesen. Von dort aus ging es ab 9 Uhr nach unten auf 14470, von dort aus seitwärts mit Erholung und dann doch wieder mit einer langen Candle abwärts auf das nächste Ziel bei 14445. Dort konsolidierte der DAX wieder ewig seitwärts und fiel dann auf das nächste Ziel bis 14431 und danach auf die 14418. Mist Start des US-Handels konnte sich der DAX bis 14470 erholen. Mit den ISM um 16 Uhr kam dann eine schnelle Bewegung nach unten, die das TT bei 14401 markierte. Von dort aus gelang es dem DAX sich bis 14480 zu erholen, um dann mit fallenden US-Börsen knapp an TT zu fallen. Der Close kam im DAX bei 14434. Der DAX hielt sich etwas besser, denn die US-Börsen erreichten bereits das Tief vom Fr.

Im Wochenchart sehen wir, wenn auch knapp, die 8. Woche in Folge mit einem höheren Tief und Hoch. Diesmal lag der Schlusskurs innerhalb der HS der Vorwoche. Trotz einiger News-Events betrug die HS in der letzten Woche erneut nur 279 Punkte. Im Hoch hat der DAX die 14605 als oberen Widerstand erreicht. Zeigt der Bereich Wirkung, dann wird es erneut spannend, wenn der DAX an das Tief der letzten Woche mit 14325 und der Woche davor mit 14319 kommt. Sehen wir dann den Rücksetzer auf die ca. 2800 Punkte Anstieg. Oder kann das Tief erneut verteidigt werden und wir sehen weiterhin eher trendiges Verhalten mit einem Ausbruchsversuch durch die 14605 Punkte. Spannend wird hier, ob der Close per Freitag dann, den Ausbruch mit einem Schlusskurs über 14605 bestätigt oder es doch wieder ein Schlusskurs darunter gibt. Ein Wochenschlusskurs über 14664 wäre der höchste Kurs seit 18.02.

Im Tageschart sehen wir, einen Inside Day. Innerhalb dieser ging es intraday doch eher seitwärts und der Close war nahe dem Tagestief. Klassisch wäre Ausbruch unten mit Ziel Tief vom Freitag bei 14365. Sollte es hier zu weitere Verkäufen kommen, dann könnte die Bewegung nach unten deutlicher ausfallen. Auf der anderen Seite sehen wir, dass unterhalb von 14400 der DAX vorwiegend Lunten ausgebildet hat. Sollte der DAX sich also rechtzeitig stabilisieren, dann könnte es per Handelsende wieder über 14400 gehen. In der bullischen Variante findet der DAX bereits über 14400 den Weg nach oben in Richtung gestriges TH.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
9:30 DE: S&P Global Einkaufsmanagerindex (Bauwesen)
14:30 US: Handelsbilanzsaldo Oktober

Szenario Long: Unterstützung 14418 hält und Widerstand wird gebrochen
Der DAX kann dafür den Bereich 14418 bis zum gestrigen Tief bei 14401 erfolgreich verteidigen. Nach oben schafft der DAX das FDAX GAP bei 14434 zu schließen um darüber den POC bei 14445 und das XDAX GAP bei 14447 zu testen. Kann sich der DAX danach weiter gut halten, dann gehe es in den gestrigen Widerstandsbereich vom Overnight Hoch bei 14465 bis 14481. Sollte der DAX es da durch schaffen, dann wäre das Ziel in Richtung 14508und darüber bis 14529 zu steigen, um danach das TH von gestern bei 14541 zu erreichen. Darüber würde der DAX dann sogar den Ausbruch aus dem Inside Day auf der Oberseite machen. Dafür braucht es wirklich einen starke turnaround tuesday. Alternativ: Der macht einen Fehldurchbruch. Es geht erst durch das gestrige TT bei 14401 bis knapp ans TT vom Fr. bei 14365, um danach im Sinne des turnarounds zu steigen.

Szenario Short: Widerstand bis 14481 hält
Der DAX kann zwar etwas ansteigen bleibt aber am Widerstand um 14445/47= XDAX GAP Close hängen oder dann im Bereich 14465/81. Nach unten geht es unter die 14418 bis gestriges TT bei 14401. Darunter geht es weiter abwärts in Richtung TT vom Fr. bei 14365 und weiter bis 14352, um darunter das Tief der letzten Woche bei 14325 und der Woche davor bei 14319 in Angriff zu nehmen. Hier könnte es einen Rutsch in Richtung 14298 bis zum XDAX GAP Close bei 14266 kommen. Alternativ: Im DAX geht die Erholung anfänglich wesentlich weiter bis 14508 oder gar bis 14541= gestriges TH, um dann erst darüber wieder zu fallen.

Volume Profile: VAL: 14431 VAH: 14477 POC: 14445 (FDAX +10P.)
XDAX Close 17:30
: 14447 I FDAX Close 22:00: 14434
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Di. 06.12.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mo. 05.12.2022

Verlauf Do. 01.12.22

Rückblick: xxx

Im Wochenchart sehen wir, wenn auch knapp, die 8. Woche in Folge mit einem höheren Tief und Hoch. Diesmal lag der Schlusskurs innerhalb der HS der Vorwoche. Trotz einiger News-Events betrug die HS in der letzten Woche erneut nur 279 Punkte. Im Hoch hat der DAX die 14605 als oberen Widerstand erreicht. Zeigt der Bereich Wirkung, dann wird es erneut spannend, wenn der DAX an das Tief der letzten Woche mit 14325 und der Woche davor mit 14319 kommt. Sehen wir dann den Rücksetzer auf die ca. 2800 Punkte Anstieg. Oder kann das Tief erneut verteidigt werden und wir sehen weiterhin eher trendiges Verhalten mit einem Ausbruchsversuch durch die 14605 Punkte. Spannend wird hier, ob der Close per Freitag dann, den Ausbruch mit einem Schlusskurs über 14605 bestätigt oder es doch wieder ein Schlusskurs darunter gibt. Ein Wochenschlusskurs über 14664 wäre der höchste Kurs seit 18.02.

Im Tageschart sehen wir, eine Candle, die am Freitag das Tief und Hoch vom Do. herausgenommen und in der HS vom Do. geschlossen hat. Damit ist aus Sicht von Hoch und Tief eine Outside Candle entstanden. Im heutigen Handel wird die Frage sein, ob die News vom Fr. weiter gekauft werden und wir einen Ausbruch nach oben sehen. Oder sind die News der Grund, warum der Ausbruch nach oben nicht gelingen kann und der DAX damit erneut von oben nach unten die Range durchläuft, wie es klassisch in einer Seitwärts Phase immer passiert.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
EKMI Day: Dienstleistungssektor: 9:15 SP, 9:45 IT, 9:50 FR, 9:55 DE, 10:00 EU, 10:30 GB 15:45 US S&P Global und 16:00 US ISM
16:00 US: Auftragseingang Industrie Oktober

Szenario Long: Gap Close, Bruch Widerstand 14551, Ausbruch 14603/05
Der DAX kann sich idealerweise über 14500 halten fällt maximal bis 14470/45 nach unten. Aus der Oberseite schafft der DAX das XDAX und FDAX GAP bei 14529, 42 zu schließen und darüber die 14551 = Overnight Hoch zu brechen. Bei einer entsprechenden Order sollte der DAX an das abendliche Hoch bis zum TH vom Do. bei 14573 steigen, um darüber das TH vom Fr. bei 14585 zu erreichen. Damit wäre der DAX sehr nahe an dem Vorwochenhoch bei 14603 und damit an der 14605. Sollte der Ausbruch gelingen, dann wäre das Ziel die 14617 und höher. Alternativ: Der testet erst ein paar Unterstützungen bis runter zum TT vom Do. bei 14418 und schafft es danach nach oben.

Szenario Short: Widerstand ab 14550 hält
Der DAX schafft es oben nicht weiter und kann noch das XDAX und FDAX GAP bei 14529 bis 14542 schließen. Fällt dann aber später durch die 14496 weiter bis 14470 / 14459 = VAL. Hier muss man schauen, ob der Bereich im Sinne des Long Szenarios nach oben auflöst oder es weiter nach unten geht in Richtung 14445 bis 14431, um unter dem TT vom Do. bei 14418 weiter zum TT vom Fr. bei 14364 zu fallen. Darunter könnte es bei einer entsprechenden Verkaufsorder auch bis zu den Wochentiefs bei 14325/19 gehen, um darunter eine Verkaufswelle in Richtung 14298 bis XDAX GAP Close 14266 auszulösen. Alternativ: Im DAX sehen wir eine Kauforder, die den DAX kurz an die 14605 und etwas höher bringt, um dann zu verkaufen. Damit würde ein Fehlausbruch auf der Oberseite entstehen.

Volume Profile: VAL: 14459 VAH: 14543 POC: 14527 (FDAX +10P.)
XDAX Close 17:30
: 14529 I FDAX Close 22:00: 14542
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Mo. 05.12.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Fr. 02.12.2022

Verlauf Do. 01.12.22

Rückblick: Im gestrigen Handel schaffte der DAX es nicht erneut durch das Vortageshoch bei 14459. Ab 9:15 Uhr setzte eine Verkaufsbewegung bis 9:30 Uhr ein, die den DAX bis auf die 14442 führte. Von dort aus gab es einer Erholung in Richtung 14497, die zum Widerstand wurden. Danach reagierte der DAX gut im Bereich 14433/24 und baute den Widerstand vom Vortag zur Unterstützung um. Dies passte zugleich mit dem 61 % Fibo. Von dort aus ging der DAX kontinuierlich nach oben und erreichte mit den News um 14:30 Uhr die 14539. Zum Handelsstart in den USA ging der DAX wieder runter an die 14500, die kurzfristig zur Unterstützung wurden. Doch mit den 16:00 Uhr Zahlen vom ISM, die nicht wirklich aus dem Rahmen fielen, ging es deutlicher nach unten und der DAX fiel erneut in den Bereich 14433/24, wo er erneut wieder gut nach oben reagierte. Danach machten die Amis das Szenario: Ich habe keine Ahnung wie es weiter geht und pendelten auf hohem Niveau seitwärts bis 22 Uhr. Der DAX richtete sich bei 14480/500 ein und schloss den Handel bei 14491.

Im Wochenchart sehen wir die 7. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS der Vorwoche und über dem höchsten Tief bei 14313. Mit nur 264 Punkte fiel die Handelsspanne erneut 65 Punkte kleiner aus als zur Woche davor mit 329 Punkten. Vom Tief bei 11808 im Wochenchart ging es bisher konstant und ohne Pause um ca. 2775 Punkten nach oben. Die Korrekturwoche blieb bisher aus. Durch die geringe Handelsspanne der letzten Woche ist es aber nicht mehr so weit wie davor zum Vorwochentief. Darunter könnte man durchaus einen Rücksetzer erwarten. Nach oben ist der DAX recht nah an die 14605 Punkte gelaufen. In dieser Woche stehen sehr viele wichtige Daten an und das könnte den DAX in die ein oder andere Richtung beschleunigen. Bei einem Rücksetzer würde man gut analysieren können, dass der Widerstandsbereich seine Wirkung entfaltet hat.

Im Tageschart sehen wir, zwar eine Candle mit einem höheren Hoch und Tief, aber einem Close innerhalb der HS vom Vortag. Durch die hohe Eröffnung ist die Candle schwarz. ImTageschart sehen wir damit eine Reaktion vom neuen Hoch aus nach unten. Die Frage wird sein, setzt sich die Reaktion nach unten fort oder kann das gestrige Tief verteidigt werden und nach der Reaktion, sehen wir erneut wieder Käufe, die den DAX nach oben zum Wochenhoch bringen. Um 14:30 Uhr kommen mit den Neugeschaffenen Stellen ex Agrar sehr wichtige Zahlen, die den Markt in die ein oder andere Richtung schieben können.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: Neugeschaffene Stellen ex Agrar November in Tsd erw. 200K n. 261K
14:30 US: Arbeitslosenquote November erw. 3,70% n. 3,70%
14:30 US: Durchschnittliche Stundenlöhne November m/m erw. 0,30% n. 0,40%

Szenario Long: Unterstützung hält, Gap Close, Bruch Widerstand
Der DAX kann unten den Bereich 14433 bis 14424/18 = TT von gestern erfolgreich verteidigen. Nach oben gelingt es, die GAPs bei 14490/91 zu schließen und danach den Widerstandsbereich 14500/09= VAH zu brechen. Darüber wäre dann Platz bis 14539/47 und weiter bis 14559= TH vom Mi. und darüber das TH vom Do. bei 14574. Sehen wir mit den News deutlicheres Momentum auf der Oberseite, dann wäre da Ziel das Vorwochenhoch bei 14583 und darüber die 14600 bis 14605 zu erreichen. Alternativ: Der fällt durch das gestrige Tief bei 14418. Schließt darunter das GAP bei 14397 und schafft es dann wieder nach oben über 14418 zu handeln.

Szenario Short: Widerstand 14500/09 hält + Korrektur des Anstiegs vom Do.
Der DAX schafft es nach oben nicht den Widerstandsbereich bis 14500/10 zu brechen und testet zunächst den Unterstützungsbereich bei 14433 bis 14418 = TT von gestern. Darunter geht es dann weiter zum XDAX GAP Close bei 14397. Hier muss man schauen, wie die Reaktion ausfällt. sollte der DAX den Bereich nicht kaufen, dann wäre das Ziel weiter in Richtung 14385 zu fallen und darunter bis 14365 bis 14331. Damit wäre der DAX knapp am TT vom Di. bei 14325 und erneut nur wenige Punkte vom Vorwochentief bei 14319 entfernt. Sollte dieser Bereich zum Freitag fallen, dann kann ich mir gut vorstellen, dass sich der DAX auch die 14398 und das GAP Close bis 14266 holt. Alternativ: Mit den News schnippt der DAX bis 14574/14605 nach oben und kann diesen Bereich nicht kaufen und in die Hochs hinein kommt es dann zu Verkäufen, um erneut den Widerstand um 14600 zu bestätigen.

Volume Profile: VAL: 14433 VAH: 14509 POC: 14487 (FDAX +14P.)
XDAX Close 17:30
: 14490 I FDAX Close 22:00: 14491
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Fr. 02.12.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Do. 01.12.2022

Verlauf Mi. 30.11.22
DAX Trading 30.11.22

Rückblick: Im gestrigen Handel scheiterte der DAX in der Stunde bis 10 Uhr mit einem Ausbruchsversuch oben und ging ab 10 Uhr vom POC bei 14405 kontinuierlich nach oben in Richtung 14470 = TH vom Vortag und darüber bis 14484. Dort scheiterte der DAX und der gesamte Anstieg wurde wieder abverkauft. Mich hat es bei dem Abverkauf erwischt, denn ich bin davon ausgegangen, dass der DAX nur einen Rücksetzer macht und dann weiter steigt in Richtung 14500. Danach wurde der Bereich 14424/33 zum Widerstand. Mit den Zahlen um 14:30 Uhr erreichte der DAX das XDAX GAP Close bei 14359. Die US-Börsen waren ab Eröffnung in abwartender Haltung. Mit der Rede von Powell und dem Beige Book, sind die Märkte nach oben durchgegangen. Der DAX reagierte nochmal bei 14515 und schaffte es sogar bis 22 Uhr das GAP oben bei 14545 zu schließen und beendete den Handel um 22 Uhr ziemlich auf TH bei 14559 mit 14555.

Im Wochenchart sehen wir die 7. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS der Vorwoche und über dem höchsten Tief bei 14313. Mit nur 264 Punkte fiel die Handelsspanne erneut 65 Punkte kleiner aus als zur Woche davor mit 329 Punkten. Vom Tief bei 11808 im Wochenchart ging es bisher konstant und ohne Pause um ca. 2775 Punkten nach oben. Die Korrekturwoche blieb bisher aus. Durch die geringe Handelsspanne der letzten Woche ist es aber nicht mehr so weit wie davor zum Vorwochentief. Darunter könnte man durchaus einen Rücksetzer erwarten. Nach oben ist der DAX recht nah an die 14605 Punkte gelaufen. In dieser Woche stehen sehr viele wichtige Daten an und das könnte den DAX in die ein oder andere Richtung beschleunigen. Bei einem Rücksetzer würde man gut analysieren können, dass der Widerstandsbereich seine Wirkung entfaltet hat.

Im Tageschart sehen wir, zum Ende des Tages eine Candle mit einem höheren Tief und Hoch. Der Close liegt deutlich außerhalb der HS vom Vortag. Im Chart 24h. sehen wir sogar den Bruch des Vorwochenhochs bei 14583. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob die News den DAX weiter nach oben durch die 14605 tragen oder ob er Anstieg, der einem Squeeze gleicht, erstmal deutlich korrigiert wird.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: PCE-Kernrate Oktober m/m
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
16:00 US: ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes

Szenario Long: Squeeze oder erst Korrektur dann Anstieg
Der DAX hat mit dem abendlichen Anstieg im DAX ordentlich Strecke gemacht. Die Frage wird nun sein, ob der DAX eher in einem Modus ist, wo wieder alle reinwollen oder kommt, doch erst die Ernüchterung und eine Korrektur auf die gestrigen News. Die Kasse im DAX hat bei 14397 ca. 150 Punkte unter dem aktuellen Kurs geschlossen. Kann der DAX den Bereich nach unten 14539 oder die 14515 bis 14500 erfolgreich verteidigen, dann wäre nach oben das Ziel in Richtung 14575 bis Vorwochenhoch bei 14583 zu steigen. Darüber sollte der DAX dann das Overnight Hoch bei 14604 erreichen. Damit wäre der DAX an der 14605, die das obere Ende des Widerstands im Tages- & Wochenchart bildet, dran. Sollte der DAX nach oben durch gehen, dann wäre das Ziel ab 14617 noch ein offenes GAP bei 14654 zu schließen. Alternativ: Der Anstieg von gestern muss noch deutlicher korrigiert werden und der DAX fällt erst bis, 14470 oder gar 14433/24, um erneut zu steigen.

Szenario Short: Korrektur, abendlicher Anstieg
Der DAX schafft es im heutigen Handel nicht über das letzte Hoch = Wochenhoch bei 14583 und fängt an, den gestrigen Anstieg zu korrigieren. Unterhalb der 14539 fällt der DAX in Richtung 14515 und weiter bis 14500/497. Darunter kommt es zum Test der 14484 und darunter zur 14473/70. Damit hätte der DAX die HS von gestern zu etwas mehr als 38 % korrigiert. Sollte danach nicht deutlicher im Trend wieder nach oben gehen, dann könnte der Rücksetzer nach unten weiter bis in den Richtung 14433/24 und damit der VA von gestern gehen. Der POC wäre bei 14408 und darunter das XDAX GAP Close bei 14397. Alternativ: Nach 9 Uhr kommt es nochmal zu einer starken Aktion nach oben bis max. 14583 oder 14605, die dann abverkauft werden, um im Tageschart und Wochnchart einen erfolgreichen Abpraller an der 14605 zu sehen.

Volume Profile: VAL: 14366 VAH: 14428 POC: 14408 (FDAX +14P.)
XDAX Close 17:30
: 14397 I FDAX Close 22:00: 14555
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Do. 01.12.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mi. 30.11.2022

Verlauf Di. 29.11.22
Millimeter vor Wochentief

Rückblick: Im gestrigen Handel kam der DAX mit einem Aufwärtsgap rein und fing bereits ab 8:30 Uhr an dieses zu schließen. Mit der Kasse um 9 Uhr ging es dann an das XDAX GAP Close bei 14383. Von dort aus sahen wir im DAX eine Reaktion von fast 100 Punkte nach oben, die erneut im Bereich 14424/33 scheiterte. Genauso wie am Vortag. Der DAX fiel weiter in Richtung 14358 / 54 zum FDAX GAP Close, wo es nur eine kleinere Reaktion gab. Danach ging es im Trend kontinuierlich weiter bis unter das Vortagestief und knapp vor das Vorwochentief bei 14319. Mit 14325 fand der DAX sein Tief und konnte sich ab 11 Uhr deutlich erholen bis 14415. Mit den Zahlen um 14 Uhr ging es erneut von der 14424 wieder nach unten. Die US-Börsen wussten auch nicht, wohin es gehen sollte. Nach unten erreichte der DAX nochmal da TT vom Vortag und konnte sich dann bis 22 Uhr in Richtung 14424 erholen, um den Tag bei 14410 zu beenden.

Im Wochenchart sehen wir die 7. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS der Vorwoche und über dem höchsten Tief bei 14313. Mit nur 264 Punkte fiel die Handelsspanne erneut 65 Punkte kleiner aus als zur Woche davor mit 329 Punkten. Vom Tief bei 11808 im Wochenchart ging es bisher konstant und ohne Pause um ca. 2775 Punkten nach oben. Die Korrekturwoche blieb bisher aus. Durch die geringe Handelsspanne der letzten Woche ist es aber nicht mehr so weit wie davor zum Vorwochentief. Darunter könnte man durchaus einen Rücksetzer erwarten. Nach oben ist der DAX recht nah an die 14605 Punkte gelaufen. In dieser Woche stehen sehr viele wichtige Daten an und das könnte den DAX in die ein oder andere Richtung beschleunigen. Bei einem Rücksetzer würde man gut analysieren können, dass der Widerstandsbereich seine Wirkung entfaltet hat.

Im Tageschart sehen wir, einen weiteren Korrekturtag mit einem tieferen Tief und Hoch, aber einen Schlusskurs innerhalb der HS vom Vortag. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob der DAX nach oben intraday Widerstände brechen kann, um in Richtung TH vom Vortag weiter zu steigen im Sinne des Trends. Oder halten die Widerstände und Unterstützungen brechen, um nach unten die Korrektur weiter auszudehnen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
9:55 DE: Arbeitslosenzahl November
11:00 EWU: Verbraucherpreise (Vorabschätzung) 10,40% n. 10,60%
14:15 US: ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar Oktober
14:30 US: BIP Q3 (2. Veröffentlichung)
15:45 US: Einkaufsmanagerindex Chicago November
19:30 FED Jerome Powell redet
20:00 US: Beige Book der Fed

Szenario Long: 14424/42 von Widerstand zur Unterstützung
Damit der DAX den Trend im Tageschart wieder aufnehmen kann und sofern die Verkäufer unterhalb der 14424 nicht mehr zum Zug kommen. Dann sollte der DAX nach oben über 14424 bis 14442 dem Tief vom letzten Mi. wieder nach oben in Richtung TH von gestern bei 14470 ansteigen können. Aufpassen muss man, da es im H1 Chart nur Dochte sind, die uns sagen, dass der DAX dort eher reagiert hat. Sehen und unterstellen wir eine Order im Markt, dann sollte der DAX diese Dochte weghandeln können. Oberhalb von 14470/73 wäre das Ziel den Docht im H1 vom Mo. zu neutralisieren, mit dem Anstieg in Richtung 14497 = TT vom Fr. bis 14515= TH vom Mo. Darüber wäre dann noch das GAP Close bis 14541/45 drin. Alternativ: Der DAX testet unten erneut den Bereich 14385/76 oder schließt unten maximal das XDAX GAP bei 14359, um dann zu seigen.

Szenario Short: 14424/42 bleiben Widerstand
Der DAX schafft es nicht den Widerstand bei 14424 bis 14442 = TT vom letzten Mi. zu knacken und fällt nach unten durch den POC bei 14405, um darunter erneut die 14385 bis 14376 zu testen. Kommt es hier nicht im Sinne der Range zu Käufen, dann wäre das Ziel nach unten das XDAX GAP bei 14359 zu schließen. Der Bereich um 14350 wurde gestern mehrfach gekauft. Sollten wir dennoch Verkäufer im Markt haben, dann wäre das Ziel nach unten erneut der Test der 14331 bis TT von gestern bei 14325. Hier entscheidet sich dann, wie sich der DAX am Vorwochentief bei 14319 verhält. Sehen wir die Rutsche nach unten bis 14298, um darunter das GAP bis 14266 zu schließen oder kann der DAX wie gestern den Bereich erfolgreich verteidigen um dann zu steigen. Alternativ: xx

Volume Profile: VAL: 14359 VAH: 14413 POC: 14405 (FDAX +14P.)
XDAX Close 17:30
: 14355 I FDAX Close 22:00: 14410
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Mi. 30.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Di. 29.11.2022

Verlauf Mo. 28.11.22
1min EMA Setup

Rückblick: Ixxx

Im Wochenchart sehen wir die 7. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS der Vorwoche und über dem höchsten Tief bei 14313. Mit nur 264 Punkte fiel die Handelsspanne erneut 65 Punkte kleiner aus als zur Woche davor mit 329 Punkten. Vom Tief bei 11808 im Wochenchart ging es bisher konstant und ohne Pause um ca. 2775 Punkten nach oben. Die Korrekturwoche blieb bisher aus. Durch die geringe Handelsspanne der letzten Woche ist es aber nicht mehr so weit wie davor zum Vorwochentief. Darunter könnte man durchaus einen Rücksetzer erwarten. Nach oben ist der DAX recht nah an die 14605 Punkte gelaufen. In dieser Woche stehen sehr viele wichtige Daten an und das könnte den DAX in die ein oder andere Richtung beschleunigen. Bei einem Rücksetzer würde man gut analysieren können, dass der Widerstandsbereich seine Wirkung entfaltet hat.

Im Tageschart sehen wir im gestrigen Handel nach 6 Tagen mit einem höheren Tief einen Gewinnmitnahmetag und wie erwartet wurden gleich mehrere Tagestiefs der letzten Woche gebrochen. Im Chart sehen wir ein tieferes Hoch + Tief und Close außerhalb der HS vom Vortag sehr nahe am TT. Im Overnight Handel konnte sich der DAX bereits deutlich erholen und kommt mit einem Aufwärtsgap rein. Hier muss man nun schauen, ob der vorbörsliche Anstieg mit der Kasse verkauft wird, um die Korrektur nach unten auszuweiten. Oder sehen wir bereits nach 1 Tag Schwäche schon wieder die Stärke in den Markt kommen. Mit Bruch des Vortageshochs bei 14516 könnte es schon wieder in den Trend nach oben gehen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
9:00 SP: Verbraucherpreise November (Vorabschätzung) y/y 7,40 % n. 7,30 %
11:00 EWU Wirtschaftsstimmung, Industrie-, Verbraucher, u. Dienstleistungsvertrauen endgültig
14:00 DE: Verbraucherpreise November 10,30 % n. 10,40 %
16:00 US: Verbrauchervertrauen Conference Board November

Kopiere dir den Code für die Bestellung 👉 scalp#BF22

Szenario Long: GAP Close oben Unterstützung 14424 muss halten
Der DAX kommt heute mit einem Aufwärtsgap rein innerhalb der HS vom gestrigen Handel. Hier muss der DAX zeigen, ob er den Unterstützungsbereich bei 14433/24 erfolgreich verteidigen kann, um danach durch die 14473 weiter bis 14497 = TT vom Fr. und darüber durch das TH von gestern bei 14515. Über der 14515 wäre der DAX im GAP Close Bereich vom Fr. und könnte direkt bis 14539 / 14541 = XDAX GAP und 14545 = FDAX GAP vom Fr. ansteigen. Wesentlich höher sehe ich den DAX nicht. Sollte doch eine größere Order im Markt sein, dann wäre es bis zum TH vom Fr. = Vorwochenhoch bei 14583 nicht so weit. Alternativ: Der DAX testet unten erneut den Bereich 14385/76 und damit schließt er das XDAX GAP bei 14383, um danach nach oben zu steigen.

Szenario Short: GAP Close unten 14383 bis 14354
Der DAX konnte zwar im Overnight Handel ansteigen, aber solange er nicht das Hoch von gestern bricht, könnte sich die Korrektur um Daily weiter ausweiten in Form von tieferen Hochs. Hierzu sollte der DAX den Anstieg ab 8 Uhr verkaufen, um unterhalb der 14424 in das GAP zu fallen. Durch die 14402 = POC geht es weiter in Richtung 14383 = XDAX GAP Close. Dieser Bereich ist zugleich eine Unterstützung und könnte erneut gekauft werden. Sollten die Verkäufer weiter am Drücker bleiben, dann wäre unterhalb der 14376 das Ziel zum FDAX GAP bei 14354 zu fallen. Hier muss man dann sehen, ob der DAX weiter durch das gestrige Tief bei 14338 geht, um darunter durch die 14331 = altes Wochenhoch und die 14319 = Vorwochentief zu fallen. Darunter wäre dann das Ziel 14298 bis 14266 = GAP zu schließen. Alternativ: xx

Volume Profile: VAL: 14378 VAH: 14450 POC: 14402 (FDAX +14P.)
XDAX Close 17:30
: 14383 I FDAX Close 22:00: 14354
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Di. 29.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mo. 28.11.2022

Verlauf Fr. 25.11.22
1min EMA Setup

Rückblick: Im Freitagshandel konnte der DAX zwar das Vortageshoch brechen, kam aber sehr schnell zurück und so markierte der DAX sein TH bei 14583, die zugleich zum Wochenhoch wurden. Von dort aus ging es zum XDAX GAP Close bei 14540 und später weiter nach unten bis in den Unterstützungsbereich von 14515/12 = VAL. Dort reagierte der DAX nach oben und stoppte meinen Trade nach dem 1min EMA Setup aus. Im weiteren Verlauf fiel der DAX bis 14500 und zeigte dort eine ähnliche Reakion nach oben, wie am Donnerstag, die den DAX bis 14565 brachte. Bis zum US-Handelsstart fiel der DAX erneut bis, 14515. Mit dem verkürzten US-Handel ging es nochmal in Richtung 14550 und zum Schlusskurs bei 14545.

Im Wochenchart sehen wir die 7. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS der Vorwoche und über dem höchsten Tief bei 14313. Mit nur 264 Punkte fiel die Handelsspanne erneut 65 Punkte kleiner aus als zur Woche davor mit 329 Punkten. Vom Tief bei 11808 im Wochenchart ging es bisher konstant und ohne Pause um ca. 2775 Punkten nach oben. Die Korrekturwoche blieb bisher aus. Durch die geringe Handelsspanne der letzten Woche ist es aber nicht mehr so weit wie davor zum Vorwochentief. Darunter könnte man durchaus einen Rücksetzer erwarten. Nach oben ist der DAX recht nah an die 14605 Punkte gelaufen. In dieser Woche stehen sehr viele wichtige Daten an und das könnte den DAX in die ein oder andere Richtung beschleunigen. Bei einem Rücksetzer würde man gut analysieren können, dass der Widerstandsbereich seine Wirkung entfaltet hat.

Im Tageschart sehen wir ein zum Vortag ein höheres Hoch und Tief, aber diesmal erneut einen Close innerhalb der Handelsspanne. Dies zeigt uns immer an, dass das Momentum auf der Oberseite etwas nachlässt. Mit nur 87 Punkte war die Handelsspanne erneut sehr gering. Im Overnight Handel ist der DAX bereits unter das TT vom Fr. gefallen und kommt demnach mit einem Abwärtsgap rein. Hier muss sich nun zeigen, ob es mit dem Start in die neue Handelswoche zu Gewinnmitnahmen kommt oder direkt wieder das Tief gekauft wird um noch günstig reinzukommen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen

Kopiere dir den Code für die Bestellung 👉 scalp#BF22

Szenario Long: GAP Close nach oben
Der DAX kommt heute unter dem TT vom Fr. bei 14497 mit 14470 rein. Hier muss man nun schauen ob der DAX ab 9 Uhr direkt durch das 8 Uhr Hoch steigen kann, um dann höher in Richtung TT vom Fr. bei 14497 zu steigen. Aufpassen muss man, wenn der Anstieg zum TT vom Fr. wieder verkauft wird. Über dem TT vom Fr. wäre das Ziel in Richtung 14513 bis 14516 = Overnight Hoch zu steigen, um darüber wieder in der Range vom Do. und Fr. zu handeln. Sollte sich der DAX oberhalb von 14500 bis 14516 aufhalten, dann wäre das Ziel in Richtung XDAX GAP Close bei 14541 und weiter bis FDAX GAP Close bei 14545 zu steigen. Alternativ: Der DAX schließt unten bei 14427, das GAP vom Mi., um sich bis spätestens 14385/76 zu fangen und dann nach oben zu steigen.

Szenario Short: GAP Close unten 14427 + Gewinnmitnahmen
Der DAX fällt direkt mit der Kasse weiter nach unten und bleibt unter dem 8 Uhr Hoch. Unter dem TT vom Do. bei 14442 schließt der DAX das offene GAP bei 14433 FDAX und 14427 XDAX. Darunter kanne s dann bis in die Range vom Mi. bei 14385/76 gehen. Hier muss man schauen, ob der DAX eine Unterstützung findet oder es eher weiter dynamisch abwärts bleibt. Das TT vom Mi. bei 14358 und Di. bei 14340 liegen nicht weit weg, wenn die Volatilität etwas zu nimmt. Nur knapp darunter liegt das TT vom Mo, = Vorwochentief bei 14319. Sollte dies auch noch genommen werden, dann könnte es direkt bis zur 14266 = XDAX GAP Close vom 17.11. gehen. Alternativ: Der DAX schafft es erst nach oben durch das 8 Uhr Hoch weiter bis zum TT vom Fr. bei 14497 max. bis zum Overnight Hoch bei 14516, um dann zu fallen. Im Tageschart würde dann ein tieferes Hoch zurück bleiben und bei einem schwachen Close sogar außerhalb der HS vom Fr.

Volume Profile: VAL: 14517 VAH: 14547 POC: 14543 (FDAX +14P.)
XDAX Close 17:30
: 14541 I FDAX Close 22:00: 14545
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Mo. 28.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Fr. 25.11.2022

Verlauf Do. 24.11.22
Trade zum Breakout

Rückblick: im gestrigen Handel zu Thanksgiving sollte man, eher weniger erwarten, wenn sich bis 10 Uhr kein Trend einstellt. Nach der Eröffnung in der Kasse sahen wir am Widerstand und GAP Close bei 14480 eine passende Reaktion im DAX nach unten. Danach wurde das Tief der M5 Candle nicht verkauf und gegen 9:25 Uhr fing der DAX an kontinuierlich zu steigen und mit 9:30 Uhr kam der Ausbruch durch das Hoch und damit aus der Range. Die Order lief passend bis 14500 und weiter bis zum höchsten Tief bei 14539. Dort konsolidierte der DAX auf hohem Niveau und schaffte es noch weitere Hochs auszubilden, um das TH bei 14575 zu markieren. Nach Bruch der Trendlinie gab es Gewinnmitnahmen, die den DAX nochmal bis 14500 runter brachten. Die Kasse in USA war wegen Feiertag geschlossen. Die Futures handelten bis 19 Uhr. Hier sah man aber kaum einen Einfluss auf den DAX. Der DAX konnte nochmal bis 14539 ansteigen und ging dann mit minimalsten Volumen bis 22 Uhr leicht weiter nach oben, um den Handel bei 14555 zu beenden. Links im Bild seht ihr dazu den passenden Trade, zur Struktur. Genau diese wird unter anderem im Grundkurs Scalptrading erklärt. Mit dem Wissen konnte ich im Trade die Position mehrfach auf und wieder abbauen und mir so ca. 57 Extra Punkte zum Gesamtrade dazu verdienen.

Im Wochenchart sehen wir die 6. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS der Vorwoche und über dem höchsten Tief bei 14313. Mit nur 329 Punkte Handelsspanne ist es die kleinste Wochencandle, seitdem Anstieg von Anfang Oktober. Vom Tief bei 11808 im Wochenchart ging es bisher konstant und ohne Pause um ca. 2649 Punkten nach oben. Die Korrekturwoche blieb bisher aus. Durch die geringe Handelsspanne der letzten Woche ist es aber nicht mehr so weit wie davor zum Vorwochentief. Darunter könnte man durchaus einen Rücksetzer erwarten. Nach oben hat der DAX den Widerstandsbereich von 14500 bis 14605 vor der Brust. Da die letzte Woche im Tageschart viel konsolidiert wurde, könnte ein Ausbruch auf der Oberseite, denn DAX bis dahin bringen.

Im Tageschart sehen wir den Ausbruch aus dem Inside Day und aus der Range der letzten Tage. Im Hoch erreichte der DAX das höchste Tief vom 6.06. und schloss sogar dort oben. Damit wurde der Ausbruch zum Handelsende nicht verkauft. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob der Trend weiter gehen kann in Richtung 14605 bis 14617 = Candle ohne Docht im 8–22 Uhr Chart. Oder sehen wir, dass der DAX den Bereich ab 14555 nicht durch handeln kann und damit die Korrektur auf den gestrigen Anstieg kommt in Richtung 14484.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
USA Thanksgiving: verkürzter Handel Kasse und US-Futures bis 19:00 / 19:15 Uhr.

Kopiere dir den Code für die Bestellung 👉 scalp#BF22

Szenario Long: Trendfortsetzung
Der DAX konnte im gestrigen Handel aus der Range erfolgreich ausbrechen. Die Frage wird sein, kann der DAX direkt ab 9 Uhr steigen oder kommt erst der Rücksetzer und dann der Anstieg. Sollten wir FOMO im Markt haben, dann könnte es recht schnell recht heftig nach oben gehen. Ein Rücksetzer an die 14540 = XDAX GAP Close bis 14538 = POC + lokales Tief ist locker möglich. Nach oben muss der DAX durch das VAH bei 14556 weiter an die 14565, um darüber das gestrige Hoch zu erreichen. Die Ziele darüber wären die 14600/05 bis 14617. Sollte der Anstieg noch weiter gehen, dann wäre bei 14654 noch ein offenes GAP zu schließen. Alternativ: Der DAX fällt unter den ersten Unterstützungsbereich bei 14538 weiter in Richtung 14528 zum Overnight Tief bei 14520 bis max. VAL bei 14512, um dann zu steigen.

Szenario Short: Rücksetzer oder Fehlausbruch auf der Oberseite
Mit Short muss man schon aufpassen, wenn der DAX einfach nach oben durch rennt. Sollte es nach einem neuen Hoch über 14575 eine schwache Stundencandle geben, dann könnte dies zum Rücksetzer werden und den DAX nach unten in Richtung 14540 = XDAX GAP Close bis 14538 = Test POC bringen. Darunter fällt der DAX weiter in Richtung 14520= Overnight Tief bis 14512= VAL, um darunter die 14500 anzutesten. Kommt es hier zu keiner Reaktion, wie im gestrigen Handeln, dann wäre danach ein Test der 14484 bis 14473 möglich und darunter ein erneuter Test des Vorwochenhochs bei 14457. Sollte es wirklich dynamisch werden, dann könnte mit Brucht des Vortagestiefs bei 14442 sogar noch ein GAP Close bis 14427 möglich sein. Alternativ: xxx

Volume Profile: VAL: 14512 VAH: 14556 POC: 14538 (FDAX +16P.)
XDAX Close 17:30
: 14540 I FDAX Close 22:00: 14555
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Fr. 25.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback