DAX Analyse Fr. 27.05.2022

Verlauf Do. 26.05.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel startet der DAX um 8 Uhr am Unterstützungsbereich bei 13984, die zugleich das Tagestief geworden sind. Dann ging kurz nach 8 Uhr für den DAX kontinuierlich nach oben bis in den Widerstandsbereich bei 14094. Hier reagierte der DAX bis auf 14057/42, um danach erneut an die 14094 und ans TH vom Vortag bei 14103 zu steigen. Auch hier prallte der DAX ab und fiel erneut zum letzten lokalen Tief bei 14047. Über Mittag stieg der DAX dann wieder zum letzten Hoch an und setzte nochmal einen drauf bis 14146. Danach wurde der Widerstand 14094 zur Unterstützung. Die US-Märkte legten um 15:30 Uhr einen Raketenstart hin. Es ging ca. 1 Stunde ohne Rücksetzer konstant nach oben. Der DAX hat sich mit drangehangen und stieg bis 14197 und nach eine Pause ging es weiter bis 14247 zu einem noch offenen GAP Close, um danach noch das TH bei 14292 zu markieren am nächsten Widerstandsbereich. Von dort aus ging es nochmal zurück auf 14240, um den Handel bei 14265 zu beenden und ca. 260 Punkte über der 8 Uhr Eröffnung zu schließen.

Im Wochenchart sehen wir nach der starken Umkehrcandle von vor 2 Wochen in der letzten Woche eine Candle mit einem höheren Tief, dieses korrigierte ca. 50% der Vorwochencandle und dazu ein höheres Hoch. Eröffnung und Close liegen nur 68 Punkte bei einer Handelsspanne von 594 auseinander. In dieser Woche könnte es erneut darum gehen, wie sich der DAX im oberen Widerstandsbereich vor der 14275 bis 14301 verhält. Sehen wir dort erneut eine Reaktion nach unten oder geht es diesmal drüber. Die Reaktion nach unten kann durchaus heftig sein und den DAX locker in den Bereich 13882 bis 13827 und tiefer bringen. Erst unterhalb von 13681, dem Tief der letzten Woche würden die höheren Tiefs beendet werden.


Im Tageschart wurde der Reaktionsbereich der Lunten aus den letzten 2 Tagen mit der gestrigen langen positiven Candle bestätigt, die genau im nächsten Widerstandsbereich 14265 bis 14313 gestrandet ist. Im heutigen Handel geht es darum, wie der das den gestrigen Anstieg verarbeitet. Sehen wir erst eine Korrektur, um am Ende des Tages weiter zu steigen und eine weitere positive Candle zu sehen, die den Widerstandsbereich bei 14314 gebrochen hat. Oder sehen wir eher, dass sich die Korrektur immer weiter ausweitet und damit ein Großteil des gestrigen Anstiegs wieder platt gemacht wird.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
10:00 EWU: Geldmenge M3 April
14:30 US: Konsumausgaben April
14:30 US: PCE-Kernrate April
16:00 US: Konsumklima Uni Michigan Mai

Szenario Long: GAP Close oben 14265 + Trendfortsetzung durch 14314
Hier unterstellen wir, dass wir an die gestrige Tagescandle nochmal eine weitere positive Candle bekommen. Die Frage wird nur sein direkt hoch oder erst Korrektur und dann hoch. Idealerweise ist der Rücksetzer so gering wie möglich. Beispiel kann der DAX die 14240 erfolgreich verteidigen oder unten die 14201 bis 14175. Dies würde ca. 38% Korrektur entsprechen. Nach oben kann der DAX über dem 8 Uhr Hoch bei 14248 das FDAX GAP bei 14265 schließen und dann weiter durch die 14276 = Vorwochenhoch zum gestrigen TH bei 14292 steigen. Darüber kommt der DAX in den Widerstandsbereich bis 14314 rein, der sowohl im Wochen und Tageschart sichtbar ist. Hier muss sich dann zeigen, ob wir Breakout Trader oder prozyklische Trendtrader sehen, die den DAX dann durch den Bereich bis 14337 bringen. Darüber wären die Ziele 14378 gefolgt von den 14420 bis 14438. Sind diese Akteure nicht da, dann kann man am Hoch um 14314 und leicht darüber eher mit Verkäufen in die Hochs rechnen und muss als Longtrader aufpassen nicht zu Hoch Long zu sein,

Szenario Short: Widerstand Daily wirkt = deutliche Korrektur des gestrigen Anstiegs
Bei dem Szenario unterstellen wir, dass der DAX im Bereich 14265 bis Vorwochenhoch bei 14276 oder dann leicht über dem gestrigen TH bei 14292 bis 14314 in einen Widerstand kommt, den er zum WE hin nicht brechen kann. Auch der DOW und S&P stehen wir an ähnlichen Widerständen. Nach unten fällt der DAX in den Unterstützungsbereich 14196/75 wichtig ist, dass der Bereich dann nach unten gebrochen werden muss und erneut zum Widerstand wird. Unterhalb der 14175 korrigiert der DAX den schnellen Anstieg von 15:30 Uhr bis runter zur 14135 und 14103/94. Bis hierhin hätte der DAX ca. 61% des gestrigen Anstiegs 8-22 Uhr korrigiert.

Volume Profile: VAL: 14092 VAH: 14290 POC: 14242 (FDAX -7P.)
XDAX Close 14231 I 22 Uhr Close CFD: 14265
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Fr. 27.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Mittagsupdate 12:00 Uhr
Der DAX hat es geschafft nach Test der 14250/40 als Unterstützung, die 14314 als Widerstand erfolgreich zu knacken und das mit einem schnellen 1min Plopp. Danach ging es weiter bis 14337. Hier kam der DAX erstmal nicht weiter und fiel zurück auf die 14314 und 14301. Mit erneuten überschreiten der 14314 sieht es nun gut aus, dass der Widerstand zur Unterstützung wird. Spannend bleibt es, ob oben die 14337 wirklich nachhaltig überwunden werden können, um den Trend im Sinne des Longszenarios weiterzuverfolgen. Sollte der DAX später unter 14292 handeln, wäre die Unterstützung wieder gebrochen und könnte sich dann erneut in einen Widerstand umwandeln.

Update 16:45 Uhr
Mit den Zahlen um 14:30 Uhr schaffte es der DAX an die 14379 als nächstes Ziel und mit Handelsstart in USA gelang es dem DAX sogar das nächste Ziel bei 14420 bis 14438 zu erreichen, die aktuell sogar das Tageshoch bisher sind.

Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Do. 26.05.2022

Verlauf Mi. 25.05.2022
Chart gegen 14:50 Uhr

Rückblick: Im gestrigen Handel wurden die 14042 erstmal als Widerstand angenommen und es ging ab 9 Uhr erstmal nach unten in Richtung 13960 und nach einem Rücksetzer weiter nach unten bis 4 Punkte vor dem GAP Close von 13917. Von dort aus sahen wir erneut eine Erholung und eine Bewegung nach unten, die das GAP schloss und zum Bruch des Vortagestiefs bei 13909 führte, welches danach direkt gekauft wurden und den DAX sogar knapp über das letzte Hoch bei 13970 brachte. Hier hätte durchaus das alternative Longszenario greifen können. Doch scheinbar wollte der DAX unbedingt die 13882 sehen und markierte mit 13871 das gestrige TT. Von dort aus ging es bis zum US-Handel nach oben in den Widerstandsbereich 13935/50 und mit dem Start dort schoss der DAX nach oben bis zum bisherigen Hoch bei 14050. Der Anstieg wurde korrigiert und mit dem FED-Protokoll um 20 Uhr konnte der DAX sogar durch die 14075/94 bis 14102, die zum TH auf gleicher Höhe wie zum Vortag wurden. Der DAX schloss bei 14054 den Handel.

Im Wochenchart sehen wir nach der starken Umkehrcandle von vor 2 Wochen in der letzten Woche eine Candle mit einem höheren Tief, dieses korrigierte ca. 50% der Vorwochencandle und dazu ein höheres Hoch. Eröffnung und Close liegen nur 68 Punkte bei einer Handelsspanne von 594 auseinander. In dieser Woche könnte es erneut darum gehen, wie sich der DAX im oberen Widerstandsbereich vor der 14275 bis 14301 verhält. Sehen wir dort erneut eine Reaktion nach unten oder geht es diesmal drüber. Die Reaktion nach unten kann durchaus heftig sein und den DAX locker in den Bereich 13882 bis 13827 und tiefer bringen. Erst unterhalb von 13681, dem Tief der letzten Woche würden die höheren Tiefs beendet werden.


Im Tageschart sehen wir zum Vortag ein tieferes Tief, welches gekauft wurde und dazu ein tieferes Hoch. Die lange Lunten der letzten beiden Tage zeigt, dass man den Bereich um 13882 eher kauft als verkauft. Im heutigen Feiertagshandel muss sich zeigen, ob wir nach erneut in die Lunten reinhandeln oder diesen Reaktionsbereich nach oben auflösen und damit heute ein höheres Hoch + Tief sehen könnten. Zum Feiertag sollte man nicht viel erwarten. Ab und zu kann es aber sein, dass der Markt an solchen Tagen sehr sauber im Trend läuft, weil eventuell störende Akteure fehlen. Alternativ. Man wartet auf die US-Börsen und handelt dann erst, da hier eine gewisse Korrelation besteht.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
DE: Feiertag Christi Himmelfahrt
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
14:30 US: BIP Q1 (2. Veröffentlichung)

Szenario Long: GAP Close oben 14054
Der DAX kommt heute so ziemlich in der Mitte der gestrigen Handelsspanne rein und hält sich aktuell am Tief von 20 Uhr bei 13985/80. Sollte diese Unterstützung halten, dann wäre das Ziel nach oben in Richtung 14022 TT von vor 3 Tagen und darüber dann in den Bereich 14042 bis 14057 zu steigen, um darin das FDAX GAP bei 14054 zu schließen. Kann der DAX den Widerstandsbereich überwinden, dann wäre darüber das Ziel die 14075/94 und danach das Hoch von gestern und Vorgestern bei 14103 zu knacke. Darüber ist noch ein offenes GAP welches bei 14164 und 14175 geschlossen wäre. Alternativ: Der DAX rutscht noch tiefer bis in den Bereich 13935 und kann dann erst steigen. Ein Test der 13882 würde ich für das Longszenario nicht unbedingt sehen wollen, wenn im Tageschart ein höheres Hoch und Tief zu sehen sein soll.

Szenario Short: Test gestriges Tagestief
Bei dem Szenario ist die Frage, ob der DAX im Sinne von Long erst nach oben geht und versucht das GAP bei 14054 zu schließen oder schon vorher fällt. Ab 14054 könnte der Abverkauf eine Kopie von gestern 9 Uhr werden. Hierzu sollte der DAX unterhalb von 13980 handeln und weiter bis 13950/35 fallen, um darunter dann die 13909 = TT von vorgestern und danach die 13882 und das TT von gestern zu erreichen bei 13871. Hier muss man wieder aufpassen, ob es Akteure gibt, die den DAX noch tiefer schicken. Unterhalb der 13852 wäre das Ziel in Richtung 13827 bis 13807 zu fallen.

Volume Profile: VAL: 13946 VAH: 14051 POC: 14033 (FDAX -8P.)
XDAX Close 14008 I 22 Uhr Close CFD: 14054
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Do. 26.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mi. 25.05.2022

Verlauf Di. 24.05.2022

Rückblick: Ab 9 Uhr sahen wir eine volatile Eröffnung, wo der DAX um das Vortagestief bei 14022 handelte. Gegen 9:45 Uhr sahen wir punktgenau das XDAX GAP Close bei 13982 und eine Reaktion von 90 Punkten bis minimal über das Intradayhoch. Dieser Anstieg wurde erneut abverkauft bis 13994, um dann erneut bis zum Intradayhoch bei 14060 zu steigen. Um 13 Uhr sahen wir einen Ausbruchsversuch nach oben durch die 14094 bis zum TH bei 14104, die sofort wieder abverkauft wurden. Mit dem Star in USA sahen wir abermals Verkäufe, die den DAX durch die 13982 bis zum TT auf 13909 runterzogen. Der DAX schaffte es dann wieder zurück über 13949, die er zur Unterstützung machte und dann um 22 Uhr bei 14015 knapp unter dem Vortagestief von 14022 schloss.

Im Wochenchart sehen wir nach der starken Umkehrcandle von vor 2 Wochen in der letzten Woche eine Candle mit einem höheren Tief, dieses korrigierte ca. 50% der Vorwochencandle und dazu ein höheres Hoch. Eröffnung und Close liegen nur 68 Punkte bei einer Handelsspanne von 594 auseinander. In dieser Woche könnte es erneut darum gehen, wie sich der DAX im oberen Widerstandsbereich vor der 14275 bis 14301 verhält. Sehen wir dort erneut eine Reaktion nach unten oder geht es diesmal drüber. Die Reaktion nach unten kann durchaus heftig sein und den DAX locker in den Bereich 13882 bis 13827 und tiefer bringen. Erst unterhalb von 13681, dem Tief der letzten Woche würden die höheren Tiefs beendet werden.


Im Tageschart hinterlässt der DAX zum Vortag ein GAP auf der Oberseite. Das wiederum bedeutet, dass wir eine Candle mit einem tieferen Hoch und Tief sehen. Im Chart 8-22 liegt der Schlusskurs 7 Punkte unter dem TT vom Vortag. Auf beiden Seiten sehen wir erneut Docht und Lunte. Damit tritt der DAX weiter auf der Stelle. Die Frage wird nun sein, wann kommt der DAX aus dem Gezerre raus und wenn ja, wie? In der bullischen Variante kann der DAX nach oben, das GAP schließen bis 14175. Danach muss man sehen, ob größere Akteure, den DAX durch den Widerstand 14242 gefolgt von der 14265/14314 bekommen. In der bärischen Variante. Handelt der DAX nach unten die Lunte weg und testet den Bereich 13882/27. Hier braucht es ebenfalls größere Verkäufer, die den DAX dort durchfallen lassen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Reden in Davos von EZB Mitgliedern 10:00, 11:00, 11:45
14:30 US: Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter April
18:15 Rede von Fed-Gouverneurin Lael Brainard, Washington
20:00 US: Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung

Szenario Long: GAP Close oben 14164/75
Der DAX schafft es nach oben sich über der 14027 zu halten und steigt danach in Richtung 14061 = POC und darüber dann in den Widerstandsbereich bei 14075/94. Diesen kann er brechen und geht durch das TH von gestern bei 14104 (8-22) Danach steigt der DAX weiter und erreicht das Overnight Hoch von gestern bei 14135. Darüber geht es dann zum GAP Close in Richtung 14164 und 14175, womit der DAX im nächsten Widerstandsbereich wäre. Alternativ: antizyklisch Long. Hierfür gehen wir davon aus, dass der DAX an gewissen Unterstützungen dreht und dann einen Rücksetzer macht oder bei fehlenden großen Akteuren ein Reversal hinlegt, um eine breite Range auszubilden. Möglicher Bereich 13950 bis 13915 oder darunter das XDAX GAP Close bei 13917 mit dem TT bei 13909. Hier wäre auch ein kurzer Durchstich bis 13882 möglich, der dann gekauft wird.

Szenario Short: Widerstände ab 14042 halten
Der DAX schafft es mehr oder weniger in den Bereich ab 14042 nach oben einzudringen. Durch das viele seitwärts im gestrigen Handel geht der Bereich bis zur 14075 und darüber bis gestriges TH bei 14104. Sollte der DAX unter dem TT von vorgestern bei 14022 bleiben, dann wäre das Ziel nach unten in Richtung 13950/35 zu fallen und darunter die 13917 = XDAX Close und das gestrige TT bei 13908 zu erreichen. Hier muss man dann sehen ob wir größere Verkäufer im Markt haben, die den DAX weiter nach unten zur 13882 bis 13852 schicken und darunter zur 13827 bis 13807. Fehlen diese Verkäufer, dann muss man bei tiefen Shorts immer wieder aufpassen. Alternativ: Wir sehen im DAX nach oben erstmal den Durchbruch bei 14094 bis 14104 und kommen danach wieder zurück. Sprich die hohen Longs werden dann wieder nach unten ausgestoppt und hier liegt dann der Vorteil so hoch wie möglich short zu sein.

Volume Profile: VAL: 13958 VAH: 14070 POC: 14056 (FDAX -8P.)
XDAX Close 13917 I 22 Uhr Close CFD: 141015
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Mi. 25.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Di. 24.05.2022

Verlauf Mo. 23.05.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel eröffnetes der DAX nach 8 Uhr über dem Hoch vom Fr. bei 14160. Das TH markierte der DAX vor 9 Uhr bei 14228. Ab 9 Uhr ging es leicht abwärts und mit dem IFO um 10 Uhr fiel der DAX dann etwas konstanter nach unten in den Unterstützungsbereich 14094/75 und darunter ging es dann zum FDAX GAP Close bei 14036 mit einer starken Reaktion an der 14027. Danach stoppte die Erholung im Widerstandsbereich 10475/94. Ein späterer Ausbruch durch die 14094 reichte nur bis 14112 bevor es wieder zurückging. Mit dem US-Handel ging es anfänglich wild hin und her, aber am Ende doch eher nach oben. So konnte der DAX nochmal bis knapp an die 14200 ansteigen und schloss dann nach einer langen Seitwärtsphase biss 22 Uhr bei 14164 minimal über dem TH vom Fr. bei 14160.

Im Wochenchart sehen wir nach der starken Umkehrcandle von vor 2 Wochen in der letzten Woche eine Candle mit einem höheren Tief, dieses korrigierte ca. 50% der Vorwochencandle und dazu ein höheres Hoch. Eröffnung und Close liegen nur 68 Punkte bei einer Handelsspanne von 594 auseinander. In dieser Woche könnte es erneut darum gehen, wie sich der DAX im oberen Widerstandsbereich vor der 14275 bis 14301 verhält. Sehen wir dort erneut eine Reaktion nach unten oder geht es diesmal drüber. Die Reaktion nach unten kann durchaus heftig sein und den DAX locker in den Bereich 13882 bis 13827 und tiefer bringen. Erst unterhalb von 13681, dem Tief der letzten Woche würden die höheren Tiefs beendet werden.


Im Tageschart sehen wir eine Candle mit einem höheren Tief + Hoch + Close minimal außerhalb der HS vom Vortag. Damit steht der DAX weiter vor dem Widerstandsbereich. Im Overnight Handel haben die US-Börsen gut verloren und der DAX kommt heute mit einem Downgap nahe Tagestief von gestern rein. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob sich die Schwäche nach unten weiter durchsetzt oder es doch eher nach oben zum GAP Close kommt und damit wieder zu steigenden Kursen in Richtung 14200 und höher kommt. Der Grund seien schlechte Zahlen von SNAP -30% und JP Morgan hat die Wachstumsaussichten für China deutlich gesenkt


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
EKMI Day: 9:15 FR, 9:30 DE, 10:00 EU, 10:30 GB, 15:45 US
16:00 US: Richmond Fed Manufacturing Index Mai
18:20 Fed-Präsident J. Powell spricht auf einem Economic Summit in Las Vegas
20:00 EZB-Präsidentin Christine Lagarde spricht auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos

Szenario Long: GAP Close oben 14164/75
Hierfür sollte der DAX das gestrige Tief bei 14023 verteidigen oder nach dem GAP Close unten bei 13982 eine deutliche Reaktion nach oben zeigen, die den DAX wieder über die 14023 bringt. Oberhalb des 8 Uhr Hochs bei 14065 schafft es der DAX zurück in den Widerstandsbereich 14075/94 und damit auch an den POC bei 14090. Kann der DAX diesen Bereich wie gestern Abend erneut zu einer Unterstützung umbauen, dann wäre das Ziel weiter nach oben in Richtung Overnight Hoch bei 14135 und weiter zum TH vom Fr. bei 14160 gefolgt vom FDAX Close bei 14164 und dem XDAX Close bei 14175. Alternativ: Turnaround tuesday. Der DAX fällt am Vormittag recht deutlich bis 13882 und kann am Nachmittag mit den US-Börsen deutlich wieder ansteigen um den turnaround zu schaffen.

Szenario Short: GAP Close unten 13982
Der DAX kann nicht über das 8 Uhr Hoch bei 14065 ansteigen und handelt unter dem gestrigen Tief bei 14023. Darunter schließt der DAX das GAP bei 13982 und testet danach den offenen POC bei 13972. Hier sollte man schauen, wie die Reaktionen nach Test der Marken ausfallen. Bleibt das Bild weiter shortlastig, dann wäre das Ziel nach unten der Bereich 13960/49, um darunter dann die 13882 bis TT vom Fr. bei 13852 testen. Wenn dieses auch noch fällt, dann wäre der DAX wieder im Bereich 13827 / 07 angekommen.

Volume Profile: VAL: 14068 VAH: 14172 POC: 14090 (FDAX -10P.)
XDAX Close 14175 I 22 Uhr Close CFD: 14164
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Di. 24.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mo. 23.05.2022

Verlauf Fr. 20.05.2022

Rückblick: Im Freitagshandel sahen wir im DAX eine klassische Kauforders. Sie ging im ersten Schritt bis zur 14075 und konsolidierte auf hohem Niveau. Gegen 10:30 Uhr sahen wir die Trendfortsetzung durch den Widerstandsbereich bis zum nächsten nach oben bei 14140/50. Auch dieser vorher definierte Bereich wurde gut vom DAX angenommen. Auf hohem Niveau konsolidierte der DAX erneut. Schaffte es aber nicht mehr nach oben auszubrechen. Damit war die Kauforder dann durch gewesen. Mit US-Handelsstart bildete sich eine Trendumkehr im DAX aus, denn die Händler dort verkauften ab 16 Uhr sehr deutlich und so fiel der DOW um ca.800 Punkte und der Nasdaq um 560 Punkte. Im DAX ging es durch das 8 Uhr Tief runter bis zum FDAX und XDAX GAP Close bei 13882 und etwas weiter bis zum TT bei 13582. Von dort aus sahen wir in USA und damit im DAX ab 19:30 Uhr eine Erholung, die den DAX wieder nach oben bis an die 14027 brachte und zum Wochenclose bei 14036 führte.

Im Wochenchart sehen wir nach der starken Umkehrcandle von vor 2 Wochen in der letzten Woche eine Candle mit einem höheren Tief, dieses korrigierte ca. 50% der Vorwochencandle und dazu ein höheres Hoch. Eröffnung und Close liegen nur 68 Punkte bei einer Handelsspanne von 594 auseinander. In dieser Woche könnte es erneut darum gehen, wie sich der DAX im oberen Widerstandsbereich vor der 14275 bis 14301 verhält. Sehen wir dort erneut eine Reaktion nach unten oder geht es diesmal drüber. Die Reaktion nach unten kann durchaus heftig sein und den DAX locker in den Bereich 13882 bis 13827 und tiefer bringen. Erst unterhalb von 13681, dem Tief der letzten Woche würden die höheren Tiefs beendet werden.


Im Tageschart sehen wir mit der Candle am Fr. ein höheres Tief + Hoch + Close außerhalb der HS vom Do. Im heutigen Handel kommt der DAX im Chart 8-22 Uhr mit einem GAP am TH vom Fr. rein. Hier muss sich zeigen, ob der DAX direkt weiter nach oben steigen kann in den Bereich 14265 bis 14301/14314. Darüber wäre der DAX bereits auf neuen Wochenhochs unterwegs. Kommt es hingegen nach unten zum GAP Close in Richtung 14036, dann muss man schauen, wie weit die Korrektur nach unten geht und der DAX eventuell den Bereich von 13882/27 testet.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
10:00 DE: ifo-Geschäftsklimaindex Mai
14:30 US: Chicago Fed National Activity Index April

Szenario Long: runaway GAP
Nachdem wir am Freitag in USA gegen Handelsende massive Shorteindeckungen hatten und die Indizes im Overnight Handel weiter gestiegen sind. Kommt der DAX heute mit einem GAP von ca. 130 Punkten rein. Nun ist die Frage, ob die Overnight Longs den DAX an eine Stelle gebracht haben, wo es ab 9 Uhr direkt weiter geht. Dafür braucht es entsprechende Akteure, die den DAX weiter nach oben in Richtung 14175/89 und darüber an die 14201 bis 14210 tragen. Darüber könnte der DAX dann im Sinne der Order weiter steigen bis 14240/55. Bei 14247 wäre noch ein offenes FDAX GAP zu schließen. Knapp darüber, mit 14250 liegt das Vorwochenhoch vom Chart 8-22 Uhr, inkl. Overnight wäre das Vorwochenhoch bei 14275 erreicht. Kann der DAX weiter steigen, dann kommen wir auf dem Weg zu 14301/14314 noch am offenen POC bei 14280 vorbei. Aufpassen muss man, dass der frühe Anstieg entweder von DAX Tradern ab 10 oder 11 Uhr zum Verkauf genutzt wird oder wie es am Fr. in USA war, dass die den Anstieg für den Abverkauf genutzt haben. Alternativ. Der DAX fällt erst in Richtung 14094/75 maximal zum FDAX GAP Close bei 14036 und steigt dann wieder nach oben. Hier muss man dann schauen, wie sich der DAX an den Widerständen verhält.

Szenario Short: Reaktionsbereich 14250 bis 14314
Der DAX kommt im Tageschart an die letzten lokalen Hochs ran. Bei dem Szenario unterstellen wir, wie letzten Mittwoch, dass der DAX in dem Bereich nach unten reagiert. Hierzu sollte der DAX Umkehrformationen im M5 und höher ausbilden. Idealerweise passiert das an einem der markierten Bereiche, bei 14240/50 oder an der 14275 = Vorwochenhoch oder darüber an der 14292 bis 14314. Unter dem TH vom Fr. bei 14160 fällt der DAX durch die 14140 nach unten auf die 14094 bis Overnight Tief 14083 und die 14075. Darunter geht es dann zum FDAX GAP Close bei 14036 bis zur 14027 und darunter dann bis zum XDAX Close bei 13982 gefolgt vom POC bei 13972. Damit wäre der DAX dann im nächsten möglichen Unterstützungsbereich bis 13949. Sollten wir hier auch keine Reaktion nach oben sehen, dann wäre darunter das Ziel der Bereich 13882 bis TT vom Fr. bei 13852.

Volume Profile: VAL: 13886 VAH: 14110 POC: 13972 (FDAX -12P.)
XDAX Close 13982 I 22 Uhr Close CFD: 14036
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Mo. 23.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Fr. 20.05.2022

Verlauf Do. 19.05.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir um 9 Uhr eine volatile Eröffnung. Es ging erst kurz runter auf 13807 von dort aus in 10 Minuten wieder hoch an die 13861, um danach in eine Verkaufsbewegung überzugehen, die zum GAP Close im DAX bei 13719 führte. In dem Bereich konnte sich der DAX recht gut stabilisieren und fiel über Mittag auf das TT bei 13682. Von dort aus konnte sich der DAX zurück in die Range kämpfen und verteidigte gut die 13708. Mit den US-Börsen wurde es erneut sehr volatil und der DAX testete oben die 13827 gefolgt vom Test der Unterstützung bei 13733, um danach erneut die 13827 anzulaufen und später den Widerstand zu breche. Die nächste Haltestelle waren genau die 13882, die auch gebrochen wurden und den DAX nach oben an die 13949 führten. Danach kam der DAX nochmal zurück auf 13861 und schaffte es im Trend weiter zu steigen auf das TH bei 13984. Der Schlusskurs mit 13908 lag über dem TT vom Vortag bei 13871.

Im Wochenchart sehen wir eine sehr starke Umkehrcandle. Nach das Vorwochentief bei 13591 unterschritten wurde, fiel der DAX nach unten bis auf 13271 und von dort aus ging es bis zum Freitagabend aufwärts zu einem Wochenhoch bei 14067. Der Schlusskurs lag nur 19 Punkte tiefer bei 14048. Die Handelsspanne betrug damit, 796 Punkte. In dieser Woche muss sich zeigen ob sich der Erholung direkt weiter nach oben in Richtung 14300 fortsetzen kann oder sehen wir erst einen Rücksetzer auf diese Candle, um am Freitag wieder oben zu schließen. Genauso könnte auch ein zu früher Anstieg am Ende der Woche abverkauft werden, um dann wieder den Abwärtstrend nach unten aufzunehmen. In so einem Umfeld kann jeder Tag die Wochencandle in der Farbe und deren Interpretation verändern.


Im Tageschart 8-22 Uhr sehen wir unten das GAP Close bei 13719 und einen Schlusskurs innerhalb der Handelsspanne vom Vortag. Dies hat zu einer langen Lunte im Chart geführt. Im heutigen Verlauf wird es spannend, wie sich der DAX zum Wochenende hin entscheidet. Sehen wir die Lunte als Reaktionsbereich an, dann könnte man das nutzen, um über 13882 erneut nach oben zu steigen in Richtung 14240. Oder sehen wir mit der hohen Eröffnung um 8 Uhr am oder über dem Vortageshoch eher ein Gap Close nach unten und danach ein Durchbruch unter 13882. Bei einem Trend werden die Lunten dann wieder nach unten durchgehandelt und der DAX könnte dann wieder das gestrige Tief anvisieren.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
13:00 kleiner Verfall DAX Optionen
16:00 EWU: Verbrauchervertrauen Mai (vorläufig)

Szenario Long: Breakout mit oder ohne GAP Close
Im Chart 8-22 Uhr kommt der DAX am TH von gestern bei 13984 rein und kann sich aktuell dort stabilisieren. Damit haben wir zum gestrigen Schlusskurs bei 13908 ein GAP. Die Frage wird nun sein, ob wir dieses GAP offen lassen und direkt nach oben durch die 14008 bis zum Overnight Hoch bei 14022 steigen, um darüber die 14027 bis 14053 zu erreichen. Damit wäre der DAX wieder knapp am Vorwochenhoch bei 14067 dran und am nächsten Widerstandsbereich 14075/94. Die runde Marke von 14100 könnte entsprechend ziehen. Sollte sich der DAX an das V-Reversal machen, dann wären darüber die Ziele bis 14140/50 gefolgt von den 14175/89 um danach das TH vom Mi. bei 14232 zu erreichen. Alternativ: Der DAX macht erst das GAP nach unten bei 13908 zu und versucht dann im Sinne des Trends nach oben zu steigen. Das XDAX GAP bei 13882 liegt genau an einem alten Widerstandsbereich und könnte auch genutzt werden, um von dort aus zu steigen.

Szenario Short: Trendfortsetzung Daily
Für das Szenario unterstellen wir, dass der gestrige Tag die Erholung auf den Abverkauf vom Mittwoch war. Um 14000 Punkte setzt die Verkaufsbewegung nach etwas mehr als 50% Korrektur wieder ein und der DAX fällt unter die 13949 nach unten, um das FDAX GAP bei 13908 zu schließen. Danach geht es dann weiter durch die 13900 und zum XDAX GAP Close bei 13882. Für ein Shortszenario müssen die Unterstützungen gebrochen werden und unterhalb der 13861 ist der DAX in der VA von gestern und testet nach unten die 13827 bis 13807. Kommt hier auch nichts nach oben rein, dann könnte sich wie gestern die Bewegung weiter nach unten in Richtung 13733 bis 13708 fortsetzen und es zum Test des gestrigen TT bei 13682 kommen. Darunter würde der DAX sogar neue Wochentiefs machen.

Volume Profile: VAL: 13713 VAH: 13861 POC: 13727 (FDAX -13P.)
XDAX Close 13882 I 22 Uhr Close CFD: 13908
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Fr. 20.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Do. 19.05.2022

Verlauf Mi. 18.05.2022
ca. 1300 Punkte abwärts

Rückblick: Im gestrigen Handel stabilisierte sich der DAX anfänglich im Bereich 14175 und darunter bei 14150/40. Über Mittag ging es nochmal über die 14201 bis an die14226. Von dort aus fiel es dann erneut an die 14140 mit dem Bruch der Unterstützung um 14:30 Uhr. Um 15:30 Uhr zum US-Handelsstart hatte der DAX die 14094 bis 14075 erreicht. Die Amis macht kaum den Versuch nach oben das Abwärtsgap, welches durch die Vorbörse entstanden ist zu schließen und fielen konstant weiter nach unten. Das führte im DAX dazu, dass nach unten das Vortagestief bei 14053 gebrochen wurde und es danach zum GAP Close bei 14008 und darunter bei 13964 kam. Doch dessen nicht genug ging es weiter nach unten bis 22 Uhr ohne eine nennenswerte Erholung. Das Tagestief markierte der DAX 10 Minuten vor 22 Uhr bei 13871 und der Close mit 13884 lag an der wichtigen Zone 13882/27.

Im Wochenchart sehen wir eine sehr starke Umkehrcandle. Nach das Vorwochentief bei 13591 unterschritten wurde, fiel der DAX nach unten bis auf 13271 und von dort aus ging es bis zum Freitagabend aufwärts zu einem Wochenhoch bei 14067. Der Schlusskurs lag nur 19 Punkte tiefer bei 14048. Die Handelsspanne betrug damit, 796 Punkte. In dieser Woche muss sich zeigen ob sich der Erholung direkt weiter nach oben in Richtung 14300 fortsetzen kann oder sehen wir erst einen Rücksetzer auf diese Candle, um am Freitag wieder oben zu schließen. Genauso könnte auch ein zu früher Anstieg am Ende der Woche abverkauft werden, um dann wieder den Abwärtstrend nach unten aufzunehmen. In so einem Umfeld kann jeder Tag die Wochencandle in der Farbe und deren Interpretation verändern.


Im Tageschart 24h sehen wir zum Vortag ein höheres Hoch + tieferes Tief und ein Close und einen Close außerhalb der HS unter dem Tief vom Vortag. Damit haben wir dort ein bärish engulfing. Wir sehen einen deutlichen Rücksetzer am oberen Widerstand, der den DAX wieder zurück in den Abwärtstrend gebracht hat. Mit der Bewegung nach unten wurden die Tiefs von den letzten 2 Tagen unterschritten. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob es, nachdem starken abwärts heute eine Korrektur nach oben sehen und wenn ja wie weit geht sie. Sie kann von sehr gering unter 23% bis sehr deutlich 61% ausfallen. Dies ist deshalb wichtig um nicht zu früh Short zu sein, falls wir heute einen weiteren Trendtag short vor allem durch die US-Börsen sehen könnte. Diese haben sich bisher overnight kaum erholt.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
13:30 EWU: Protokoll der letzten EZB-Sitzung
14:30 US: Philadelphia-Fed-Index Mai
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche
16:00 US: Index der Frühindikatoren April

Szenario Long: Rücksetzer auf gestrigen Trend
Der DAX kann sich über dem gestrigen TT 8-22 Uhr bei 13871 stabilisieren und schafft es nach oben in Richtung 13932 bis 13956 zu steigen. Dort hätte der DAX dann 23,6% der gestrigen Abwärtsbewegung neutralisiert. Schafft es der DAX sogar über die 13960, dann wäre das nächste Ziel die 14002 bis 14008 = XDAX Close und zugleich das 38% Fibo. Hier könnte dann auch schon wieder der Trend nach unten aufgenommen werden. Das nächste Ziel darüber wäre dann der Bereich bis Hoch zur 14067/75 und 14094, die genau 61% Korrektur wären. Alternativ: Der DAX kotzt sich erst aus und findet dann später auf tieferem Niveau eine Umkehrformation, die man antizyklisch Long handeln könnte. Möglich Bereiche dafür wären die 13841 bis 13827 und darunter die 13798 oder 13730 bis 13708.

Szenario Short: Trendfortsetzung Daily
Nachdem gestrigen Abverkauf ist nur die Frage, ob wir direkt weiter nach unten fallen oder erst eine Erholung sehen. Der DAX kann anfänglich vielleicht in die Widerstände = Ziele aus dem Longszenario steigen. Sobald der DAX aber unter der 13871 = TT 8-22 Uhr von gestern handelt könnte es nach unten in den Bereich 13841 bis 13827 gehen und darunter dann an das TT vom Fr. bei 13786. Darunter ist noch ein offenes GAP zu schließen bei 13730 und bei 13719. Damit wäre der DAX im nächsten Unterstützungsbereich angekommen. Darunter wäre dann Platz bis 13672 gefolgt von den 1333/19.

Volume Profile: VAL: 14039 VAH: 14229 POC: 14187 (FDAX -7P.)
XDAX Close 14008 I 22 Uhr Close CFD: 13884
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Do. 19.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mi. 18.05.2022

Verlauf Di. 17.05.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel eröffnete der DAX im Chart 8-22 Uhr am Vorwochenhoch und lies nach 9 Uhr das GAP nach unten offen. Es ging ab 9:30 Uhr mit einer Kauforder nach oben bis 14140/50, wo der DAX reagierte und dann weiter im Trend in den nächsten Widerstandsbereich bei 14175 bis 14189 ankam. Dort ging es nochmal zurück auf 14140 und dann weiter im Trend bis 14201. Danach pendelte der DAX im Bereich 14150 bis 14201 eher seitwärts und fiel dann mit den US-Börsen nochmal bis auf 14100 zurück, bevor es dann wieder nach oben an die 14201/210 ging. Die Rede von Powell führte um 20 Uhr dann doch zu einiger Vola. Der DAX fiel nochmal an die 14150 und schloss um 22 Uhr nur 3 Punkte unter dem TH bei 14247 im nächsthöheren Widerstandsbereich. Im Bild sehen wir, dass der DAX im Tageschart den Abwärtstrend nach oben brechen konnte.

Im Wochenchart sehen wir eine sehr starke Umkehrcandle. Nach das Vorwochentief bei 13591 unterschritten wurde, fiel der DAX nach unten bis auf 13271 und von dort aus ging es bis zum Freitagabend aufwärts zu einem Wochenhoch bei 14067. Der Schlusskurs lag nur 19 Punkte tiefer bei 14048. Die Handelsspanne betrug damit, 796 Punkte. In dieser Woche muss sich zeigen ob sich der Erholung direkt weiter nach oben in Richtung 14300 fortsetzen kann oder sehen wir erst einen Rücksetzer auf diese Candle, um am Freitag wieder oben zu schließen. Genauso könnte auch ein zu früher Anstieg am Ende der Woche abverkauft werden, um dann wieder den Abwärtstrend nach unten aufzunehmen. In so einem Umfeld kann jeder Tag die Wochencandle in der Farbe und deren Interpretation verändern.


Im Tageschart 24h sehen wir zum Vortag ein höheres Hoch + Tief und einen Close außerhalb der HS. Zudem konnte sich die Korrektur nach oben weiter ausweiten und hat sogar zum Bruch des Abwärtstrends geführt. Vom letzten Tief aus führte die Erholung den DAX in 6 Tagen um ca. 900 Punkte oder 6,75% nach oben. Der DAX befindet sich an den letzten beiden Hochs im Tageschart, die bei 14265 und 14314 liegen. Darüber hätte der DAX aus einem tieferen Tief direkt einen Anstieg auf ein tieferes Hoch gemacht. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob der Bruch des Abwärtstrends und weitere Schmerzen der Bären zum Bruch der Hochs führen oder sehen wir eher Bullen, die ihre Gewinne mitnehmen und damit heute die Korrektur einleiten.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
11:00 EWU: Verbraucherpreise April (endgültig) 7,50% erw. nach 7,40%
14:30 US: Baubeginne, Baugenehmigungen April

Szenario Long: Trendfortsetzung
Der DAX hat sich gestern an vielen Unterstützungen und Widerständen aus der Analyse heraus orientiert. Im heutigen Handel können diese Bereiche erneut auf der Unterseite verteidigt werden und führen den DAX weiter nach oben zu den letzten Tageshochs bei 14265 und 14314. Idealerweise bleibt der DAX dafür über der 14175 und kann direkt oberhalb von 14210 bis zum gestrigen FDAX GAP bei 14247 und dem TH bei 14250 steigen und darüber die 14265 und das Overnight Hoch bei 14275 erreichen. Bei 14280 befindet sich noch ein offener POC und darüber kommt dann die 14301, die das letzte höchste Tief in der Abwärtsbewegung darstellen bis hin zum letzten Hoch bei 14314. Ein Schlusskrurs darüber würde auch charttechnisch den Abwärtstrend kurzfristig beenden. Bei den Longs muss man aufpassen, dass man genau dieses Argument auch nutzen könnte, um in die Hochs zu verkaufen und die spekulativen Gewinne zu sichern. Sobald die Shorttrader diese Schwäche erkennen, könnten sie ebenfalls als Verkäufer so hoch wie möglich auftreten. Alternative: Der DAX fällt erst noch tiefer in Richtung Overnight Tief 14166 oder bis 14150/40 und steigt dann nach oben,

Szenario Short: Gewinnmitnahmen
Der DAX schafft es nach 9 Uhr nochmal nach oben auszubrechen durch das gestrige Hoch in Richtung 14301/14 oder bleibt bereits unter der 14201/10 stecken, um danach in Richtung Unterstützung bei 14150/40 zu fallen. Nach oben schafft der DAX dann nicht die Widerstände zu knacken und darunter geht es dann in Richtung 14102 bis 14094. Hier sollte der DAX wieder nach oben abprallen. Wenn das nicht gelingt, dann wäre als Nächstes ein erneuter Test des Vorwochenhochs bei 14067 dringe und darunter kommt das 8-22 Uhr Tief von gestern bei 14053. Darunter wäre noch ein GAP bis 14008 oder gar bis14164 zu schließen. Diese Bewegung würde dann doch zeigen, dass das lokale Hoch im Sinne des Trends verkauft wird und der Abwärtstrend nach Bruch doch wieder gehandelt wird.

Volume Profile: VAL: 14138 VAH: 14204 POC: 14190 (FDAX -7P.)
XDAX Close 14185 I 22 Uhr Close CFD: 14247
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Mi. 18.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Di. 17.05.2022

Verlauf Mo. 16.05.2022
Trade nach dem Entry

Verlauf des Trades im M1

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir im DAX nach 9 Uhr, den Test der 13900er Marke und danach sofort steigende Kurse. Der DAX konnte sich dann über 13932 bis 13937 = POC halten und weiter durch den Widerstandsbereich bei 13966/74 steigen, um danach das XDAX GAP bei 14028 zu schließen. Danach fiel der DAX wieder nach unten und bildete eine Range zwischen 13960 und 13932 aus. Mit den US-Börsen fiel der DAX bis auf 13882/75 und markierte das TT bei 13862. Von dort aus ging es über die Etappen 13900 gefolgt von 13932 bis 13960 weiter nach oben. Nachdem die 13966/74 zur Unterstützung wurden, schaffte der DAX sogar das FDAX GAP bei 14048 zu schließen und markierte das TH bei 14065 knapp unter dem Hoch vom Fr. bei 14067. Der Close lag bei 14008 im oberen Drittel der HS. Anbei noch 2 Bilder, mit dem Verlauf eines Trades im Sinne des Szenarios. Ich war bei dem Trade Long nach Test der 13974/66, mit Ziel brich der 14000er Marke und GAP Close. Da der DAX davor schon am markierten Widerstand scheiterte, gab ich einen Großteil der Position am und leicht über dem Widerstandsbereich. Der Rest lief dann bis ans Ziel bei 14028 und knapp vor die 14048.

Im Wochenchart sehen wir eine sehr starke Umkehrcandle. Nach das Vorwochentief bei 13591 unterschritten wurde, fiel der DAX nach unten bis auf 13271 und von dort aus ging es bis zum Freitagabend aufwärts zu einem Wochenhoch bei 14067. Der Schlusskurs lag nur 19 Punkte tiefer bei 14048. Die Handelsspanne betrug damit, 796 Punkte. In dieser Woche muss sich zeigen ob sich der Erholung direkt weiter nach oben in Richtung 14300 fortsetzen kann oder sehen wir erst einen Rücksetzer auf diese Candle, um am Freitag wieder oben zu schließen. Genauso könnte auch ein zu früher Anstieg am Ende der Woche abverkauft werden, um dann wieder den Abwärtstrend nach unten aufzunehmen. In so einem Umfeld kann jeder Tag die Wochencandle in der Farbe und deren Interpretation verändern.


Im Tageschart 24h sehen wir zum Vortag ein höheres Hoch + Tief und einen Close innerhalb der HS. Im Chart 8-22 Uhr haben wir einen Inside Day mit einem Close nahe dem Vortageshoch. Der DAX ist recht nahe dem Abwärtstrend im Daily gekommen. Hier muss sich zeigen, ob die Tendenz seit Donnerstag nach oben fortgesetzt werden kann und es zum Test oder gar Bruch des Abwärtstrends kommt. Bei einem Test würde man danach eher von fallenden Kursen ausgehen, damit man sieht, dass der Trend respektiert wird. Hierfür ist drauf zu achten, wie sich der DAX über dem TH der letzten beiden Tage 8-22 = 14065/67 verhält. Inklusive Overnight liegt das TH von Montagnacht bei 14132. Sehen wir am oder über den Hochs eher Verkäufe, dann wird es spannend, wie weit diese gehen und ob sie durch Unterstützungen im Intradaychart gehen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
11:00 EWU: BIP Q1 (1. Veröffentlichung)
14:30 US: Einzelhandelsumsatz April
15:15 US: Industrieproduktion + Kapazitätsauslastung April
Fed Mitglieder: 15:15 Harker, 20:00 Powell, 20:30 Mester

Szenario Long: Breakout mit oder ohne GAP Close
Der DAX kommt am TH von gestern und Fr. bei 14067 rein. Dieses Hoch ist zugleich das Vorwochenhoch. Sollten die Overnight Longs nicht zu bullisch sein, dann könnte es direkt ab 9 Uhr mit der Kasse weiter nach oben durch die 14094 gehen. Oberhalb von 14100 wäre dann das Ziel 14120/32 gefolgt von den 14140/50 und darüber die 14175/89. Danach kommt der DAX an den Bereich von 14200 bis 14210. Sollte der Bereich auch noch im Sinne einer starken Order geknackt werden, dann wären sogar die 14240 bis 14255 drin. Alternativ: Der DAX schließt erst nach unten, das FDAX GAP bei 14008. Steigt danach durch den Widerstand bei 14027/35 und dann weiter nach oben im Sinne des Trends.

Szenario Short: Reaktion an Abwärtstrendlinie Daily
Damit der DAX die Abwärtstrendlinie wirklich testen kann, wäre noch Platz bis 14132 oder gar 14175. Sollten wir bis dahin gehen, dann könnten sich durchaus Reaktionen nach unten ergeben, die einen Test der Abwärtstrendlinie zeigen. Sollte der DAX aber bereits am Hoch von gestern bei 14065 scheitern, dann wäre das Ziel nach unten den Bereich bei 14035/27 zu testen. Dort zeigt sich, ob dieser als Unterstützung herhalten kann. Darunter geht es dann zum FDAX GAP Close bei 14008 gefolgt vom Test Overnight Tief bei 13986. Darunter testet der DAX den Bereich 13974/66 und das XDAX GAP bei 13964 gefolgt vom Test POC bei 13945.

Volume Profile: VAL: 13907 VAH: 13991 POC: 13945 (FDAX -10P.)
XDAX Close 13964 I 22 Uhr Close CFD: 14008
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Di. 17.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse mo. 16.05.2022

Verlauf Fr. 13.05.2022

Rückblick: Im Freitagshandel kam der DAX mit einem Aufwärtsgap im Chart 8-22 Uhr rein. Nach 9 Uhr stabilisierte sich der DAX um 13827 und stieg dann weiter durch die 13882 bis zum nächsten Widerstandsbereich bei 13918/32. Hier verharrte der DAX bis 14 Uhr, bevor es weiter an den nächsten Widerstandsbereich bei 13966/74 ging. Von dort aus sahen wir einen Rücksetzer auf 13900, die dann mit dem US-Handel gekauft wurden und zum Bruch der 13974 führten. Der DAX stieg weiter bis 14027 und fiel von dort auf den Widerstandsbereich bei 13974, die zur Unterstützung wurden. Die US-Börsen stiegen ebenfalls weiter und so markierte der DAX gegen 19 Uhr das TH und zugleich neue Wochenhoch bei 14067 knapp unter dem nächsten Widerstandsbereich bei 14075/94. Gegen 20 Uhr sahen wir nochmal einen erneuten Rücksetzer auf die 13974, die abermals gekauft wurden und zu einem Close um 22 Uhr bei 14048 führten.

Im Wochenchart sehen wir eine sehr starke Umkehrcandle. Nach das Vorwochentief bei 13591 unterschritten wurde, fiel der DAX nach unten bis auf 13271 und von dort aus ging es bis zum Freitagabend aufwärts zu einem Wochenhoch bei 14067. Der Schlusskurs lag nur 19 Punkte tiefer bei 14048. Die Handelsspanne betrug damit, 796 Punkte. In dieser Woche muss sich zeigen ob sich der Erholung direkt weiter nach oben in Richtung 14300 fortsetzen kann oder sehen wir erst einen Rücksetzer auf diese Candle, um am Freitag wieder oben zu schließen. Genauso könnte auch ein zu früher Anstieg am Ende der Woche abverkauft werden, um dann wieder den Abwärtstrend nach unten aufzunehmen. In so einem Umfeld kann jeder Tag die Wochencandle in der Farbe und deren Interpretation verändern.


Im Tageschart sehen wir am Freitag eine Tagescandle mit einem höheren Hoch + Tief + Close deutlich außerhalb der HS vom Vortag. Im Chart 8-22 Uhr sehen wir zudem ein Aufwärtsgap. Mit der Bewegung am Freitag ist der DAX der Abwärtstrendlinie recht nahegekommen. Sprich das Aufwärtspotenzial könnte langsam erschöpft sein, wenn sich der DAX an dieser Trendlinie orientiert. Das würde eher bedeuten, dass man heute einen Korrekturtag auf den Trendtag vom Fr. erwarten könnte. Nach unten muss man schauen, wie der DAX sich an entsprechenden Intradayunterstützungen verhält. Sollten diese brechen, dann passt das zum Shortbild. Sollten diese hingegen verteidigt werden, dann könnte sich während des Tages die Bewegung wieder nach oben fortsetzen und im Tageschart zu einer weiteren Candle mit steigendem Tief+Hoch führen. In letzter Konsequenz könnte dann sogar der Abwärtstrend gebrochen werden.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: Empire State Manufacturing Index Mai

Szenario Long: GAP Close + Trendfortsetzung vom Do. und Fr.
Im Overnight Handel hat der DAX das Hoch bei 14132 markiert und das Tief bei 13931. Die Eröffnung gegen 8 Uhr könnte um die 14.000 stattfinden. Damit wäre der DAX vom Tief aus gesehen im Trend nach oben. Nach unten sollte der DAX idealerweise die 13974/66 als Unterstützung verteidigen und dann weiter nach oben zum GAP Close XDAX bei 14028 gefolgt vom FDAX bei 14048 ansteigen. Damit wäre der DAX sehr nahe am Vorwochenhoch = TH vom Fr. bei 14067. Hier muss man durchaus aufpassen, ob der DAX diesen Trend so dynamisch fortsetzen kann. Sollten wir entsprechende Käufer im Markt haben, dann wäre als Nächstes der Bruch des Widerstandsbereichs 14075/94 dran und darüber dann die 14123 und das Overnight Hoch bei 14132. Sollte der DAX noch nicht genug haben, dann wäre darüber das Ziel der Bereich 14165 bis 14179 als Widerstand möglich. Alternativ: Der DAX korrigiert nach unten etwas deutlicher bis in den Bereich 13882 und findet dann erneut Käufer.

Szenario Short: deutliche Korrektur vom Freitag
Der DAX hat am Fr. nahe Hoch + Wochenhoch geschlossen. Im heutigen Handel kommt er bereits etwas schwächer rein. Nach oben kann der DAX das XDAX GAP bei 14028 oder FDAX GAP bei 14048 nicht schließen. Mit Bruch der Unterstützung vom Freitag, die bei 13974/66 2-mal getestet wurde, kommt es zu weiteren Verkäufen in Richtung POC bei 13937 und dem Test des Overnight Tiefs bei 13932. Darunter geht es dann weiter zur 13900, die am Fr. ein lokales Tief waren und weiter zum Test der 13382/75. Hier muss man ebenfalls schauen, wie sich der DAX an dieser Unterstützung verhält. Eventuell greift hier das alternative Longszenario. Unterhalb der 13882 wäre dann ein Test der 13841/27 dran und wenn dann immernoch nichts nach oben kommt, dann muss man von der kompletten Korrektur der Bewegung am Fr. ausgehen. Damit könnte es zum Test des TT vom Fr. bei 13787 kommen und darunter sogar zum GAP Close bei 13739 bis 13719.

Volume Profile: VAL: 13798 VAH: 13987 POC: 13937 (FDAX -10P.)
XDAX Close 14028 I 22 Uhr Close CFD: 14048
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Mo. 16.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback