DAX Analyse Do. 24.11.2022

Verlauf Mi. 22.11.22

Rückblick: im gestrigen Handel fiel der DAX nach unten, um eine Reaktion am XDAX GAP Close bei 14422 zu zeigen, die nur bis zum alten TH bei 14442 ging. Von dort aus setzte der DAX seine Bewegung im Shortszenario fort bis zu den tieferen Tageshochs bei 14385/30 und der charttechnischen Unterstützung bei 14370. Die Erholung ging wieder nur bis 14442 und von dort aus wieder nach unten bis 14385. In dieser Handelsspanne schwankte der DAX bis 22 Uhr hin und her und schloss den Handel bei 14433 im oberen Bereich der Range.

Im Wochenchart sehen wir die 6. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS der Vorwoche und über dem höchsten Tief bei 14313. Mit nur 329 Punkte Handelsspanne ist es die kleinste Wochencandle, seitdem Anstieg von Anfang Oktober. Vom Tief bei 11808 im Wochenchart ging es bisher konstant und ohne Pause um ca. 2649 Punkten nach oben. Die Korrekturwoche blieb bisher aus. Durch die geringe Handelsspanne der letzten Woche ist es aber nicht mehr so weit wie davor zum Vorwochentief. Darunter könnte man durchaus einen Rücksetzer erwarten. Nach oben hat der DAX den Widerstandsbereich von 14500 bis 14605 vor der Brust. Da die letzte Woche im Tageschart viel konsolidiert wurde, könnte ein Ausbruch auf der Oberseite, denn DAX bis dahin bringen.

Im Tageschart 8-22 Uhr sehen wir erneut einen Inside Day. Auffällig innerhalb der Tradingrange gibt es eine leichte Trendtendenz mit 4 minimal höheren Tiefs in Folge. Auf der Oberseite fehlt aber weiterhin eine deutliche Auflösung aus der Range. Die Frage wird sein, gibt es noch den deutlichen Ausbruch nach oben oder erkennen irgendwann die Trader, dass der Ausbruch nicht gelingen kann und dann kommt es zur Auflösung nach unten. Da die ganzen Tagestiefs der letzten Tage eng aneinander liegen, könnte ein Rutsch recht dynamisch werden. Heute zu Thanksgiving ist typischerweise wenig bis gar nichts los, weil die Händler aus USA fehlen. Sollte sich bis 10 Uhr doch ein Trend ausbilden, der den DAX zum Ausbruch nach oben oder unten bringt, dann könnte auch ohne US-Börsen ein Trendtag entstehen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
USA Thanksgiving: Kasse zu und US-Futures werden bis 19 Uhr gehandelt.
10:00 DE: ifo-Geschäftsklimaindex November erw. 85,00 n. 84,30
10:00 DE: ifo-Geschäftserwartungen November erw. 77,00 n. 75,60
13:30 EWU: Protokoll der letzten EZB-Sitzung

Kopiere dir den Code für die Bestellung 👉 scalp#BF22

Szenario Long: Ausbruch aus der Range, der x-te Versuch
Der DAX lässt in der bullischen Variante, direkt das GAP nach unten zur 14433 offen und schafft es über der 14457 = VWH weiter an das gestrige TH bei 11473 zu steige und darüber das FDAX GAP von vorgestern bei 14480 zu schließen. Nur 4 Punkte höher ist das TH von vorgestern und mit dem erfolgreichen Ausbruch kann es danach an die 14500 gehen, um darüber die 14539 = höchste Tief im 8-22 Uhr Chart zu erreichen. Alternativ: Der DAX testet erst den Unterstützungsbereich bei 14427 bis 24 oder darunter die 14385 bis 14370, um dann eher im Sinne der Range oder einer Unterstützung zu steigen.

Szenario Short: Rücksetzer vor oder nach neuem Hoch
Der DAX schafft es oben das FDAX GAP bei 14480 zu schließen und sogar ein neues Hoch bis 14500 oder 14539 zu machen. Doch danach fällt der DAX wieder nach unten und verkauft wie die Tage zu vor das neue Hoch. Unterhalb der 14484 oder des Vorwochenhochs bei 14457 fällt der DAX weiter nach unten zum XDAX GAP Close bei 14427 POC bei 14425 und der 14424 als altes TH. Sollte der DAX hier keine Unterstützung finden, dann könnte es darunter zum Test der 14485/70 kommen, die bei entsprechenden Akteuren zu einer SL-Welle führen können und so den DAX durch das gestrige TT bei 14359 bringen. Darunter kommt es dann zum Test der 14340 = TT vom Di. gefolgt vom TT am Mo. bei 14319. Damit hätte der DAX 3 Tagestiefs in Folge rausgenommen. Darunter könnte es zum Bruch des Tiefs vom Fr. bei 14298 kommen und damit dann zum GAP Close bei 14266. Alternativ: xxx

Volume Profile: VAL: 14397 VAH: 14439 POC: 14425 (FDAX +16P.)
XDAX Close 17:30
: 14427 I FDAX Close 22:00: 14433
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Do. 24.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mi. 23.11.2022

Verlauf Di. 21.11.22

Rückblick: im gestrigen Handel wackelte der DAX im Bereich 14350 bis 14386 bis 10 Uhr hin und her. Danach erfolgte der Ausbruch nach oben in Richtung FDAX GAP Close bei 14409 und weiter ging es bis 14432 /42 zum GAP Close vom Fr. Der DAX schaffte sogar bis 11 Uhr den Ausbruch durch das Vorwochenhoch bei 14457. Doch mit der neuen Stunde ging es direkt wieder zurück. News zum Mittag von Gazprom über eine Drosselung der Gaslieferung drückten den DAX wieder nach unten bis in den Bereich von 14360. Nach den News knickte die Vola komplett ein. Auch mit den Amis erhöhte sie sich nicht. Über die nächsten 9 Stunden schob sich der DAX langsam bis ans bisherige Tageshoch nach oben, bei 14484 und schloss den Handel bei 14480. Für die gleiche Strecke hatte der DAX am Morgen nur 50 Minuten gebraucht!

Im Wochenchart sehen wir die 6. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS der Vorwoche und über dem höchsten Tief bei 14313. Mit nur 329 Punkte Handelsspanne ist es die kleinste Wochencandle, seitdem Anstieg von Anfang Oktober. Vom Tief bei 11808 im Wochenchart ging es bisher konstant und ohne Pause um ca. 2649 Punkten nach oben. Die Korrekturwoche blieb bisher aus. Durch die geringe Handelsspanne der letzten Woche ist es aber nicht mehr so weit wie davor zum Vorwochentief. Darunter könnte man durchaus einen Rücksetzer erwarten. Nach oben hat der DAX den Widerstandsbereich von 14500 bis 14605 vor der Brust. Da die letzte Woche im Tageschart viel konsolidiert wurde, könnte ein Ausbruch auf der Oberseite, denn DAX bis dahin bringen.

Im Tageschart setzt sich der Konsolidierungscharakter weiter fort. Der Close am TH und leicht über der Range könnte für heute bei entsprechenden Käufen zu einem nachhaltigen Ausbruch führen. Auf der anderen Seite wurde die Range nur angekratzt und wenn hier heute keine Käufer zu sehen sind, dann wäre ein Rücklauf im Sinne der Range genauso vorstellbar. Sollte es keine Positionierung im Markt geben, dann könnte über die News heute ein Impuls in die ein oder andere Richtung geschaffen werden. Ein Blick in die Statistik von Bespoke Investment zeigt, dass der Mi. vor Thanksgiving der stärkste Tag ist, vor allem wenn der Markt auf Jahressicht mehr als 10% gefallen ist. Zum Artikel: Thanksgiving Week


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
EKMI Verarbeitendes Gewerbe + Dienstleistungssektor 9:15 FR, 9:30 DE, 10:00 EU, 10:30 GB, 15:45 US
14:30 US: Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
16:00 US: Konsumklima Uni Michigan November (endgültig)
20:00 US: Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung

Kopiere dir den Code für die Bestellung 👉 scalp#BF22

Szenario Long: Intradaytrend setzt sich fort + Ausbruch aus der Range
Für das Szenario, sollte der DAX den Trendcharakter von gestern Nachmittag behalten und von Unterstützungen, die der DAX gebildet hat absetzen, um danach im Sinne des Trends inklusive Ausbruchs zu steigen. Der Rücksetzer sollte nicht weiter als 14422= XDAX GAP Close, damit würde der DAX die alten Tageshochs zur Unterstützung machen. Idealerweise kann der DAX die 14442 erfolgreich verteidigen und schafft es direkt durch das VWH bei 14457, um weiter bis zum FDAX GAP Close bei 14480 und darüber durch das gestrige Hoch bei 14484 zu steigen. Falls der 2. Ausbruch der bessere ist, dann sollten danach die 14500 erreicht werden und darüber die 14539 = höchste Tief im 8-22 Uhr Chart. Alternativ: Der DAX testet noch den Bereich 14402 bis 14385/72, um dann eher im Sinne der Range oder einer Unterstützung zu steigen.

Szenario Short: Rücksetzer im Trend + Verkauf Widerstand
Der DAX hat es zwar durch die Tageshochs von 14424 bis 14457 geschafft und handelt aktuell darüber. Sollte es im Laufe des Tages dazu kommen, dass der DAX einen Rücksetzer macht, um das XDAX GAP bei 14422 oder die Unterstützung bei 14400 zu testen. Danach könnten die Tageshochs ab 14424 bis 57 wieder zum Widerstand werden und dazu führen, dass der DAX im Sinne der Range weiter fällt. Unterhalb der 14457 fällt der DAX nach unten in Richtung XDAX GAP Close bei 14422 bis 14419 und darunter weiter in Richtung 14402 um darunter die Hochs der inneren Range bei 14385/83 zu testen. Kommt es hier erneut zu keiner Unterstützung, dann könnte sich die Bewegung nach unten in Richtung 14370 bis 14355 fortsetzen und zum Test des gestrigen Tiefs bei 14340 führen. Darunter wäre das Ziel in Richtung TT vom Mo. bei 14319 zu fallen und darunter das offen GAP bis 14266 zu schließen. Alternativ: Der DAX schafft es nach oben, das FDAX GAP bei 14480 zu schließen. Eventuell sehen wir sogar einen Ausbruch durch das gestrige TH aber wie auch im gestrigen Handel kommt es danach zu einem deutlichen Rücksetzer.

Volume Profile: VAL: 14379 VAH: 14455 POC: 14429 (FDAX +16P.)
XDAX Close 17:30
: 14422 I FDAX Close 22:00: 14480
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Mi. 23.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Di. 22.11.2022

Verlauf Mo. 21.11.22

Rückblick: Im gestrigen Handel sah man im DAX bereits in der ersten Handelsstunde bis 10 Uhr viele Dochte und Lunten und genau dieses hässliche Chartbild setzte sich im Sinne eines „Montag = Schontag“ durch. Unter der 14367/85 fiel der DAX langsam in Richtung 14331, an der der DAX 2-mal reagierte und dort das TT bei 14319 ausbildete. Damit blieb das GAP unten bis 14266 offen. Nach oben erhöhte sich die Vola erst mit Eröffnung des US-Handels. Der DAX schnippte einmal an den POC bei 14425 und fiel direkt zurück auf 14367. Danach pendelte der DAX um 14380 und markierte gegen 19:15 Uhr das TH bei 14432, was zugleich das XDAX GAP Close war. Der Tagesschluss lag nur etwas tiefer bei 14409. Die gesamte Handelsspanne von 8 bis 22 Uhr betrug gerade einmal 116 Punkte und lag innerhalb der HS vom Fr.

Im Wochenchart sehen wir die 6. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS der Vorwoche und über dem höchsten Tief bei 14313. Mit nur 329 Punkte Handelsspanne ist es die kleinste Wochencandle, seitdem Anstieg von Anfang Oktober. Vom Tief bei 11808 im Wochenchart ging es bisher konstant und ohne Pause um ca. 2649 Punkten nach oben. Die Korrekturwoche blieb bisher aus. Durch die geringe Handelsspanne der letzten Woche ist es aber nicht mehr so weit wie davor zum Vorwochentief. Darunter könnte man durchaus einen Rücksetzer erwarten. Nach oben hat der DAX den Widerstandsbereich von 14500 bis 14605 vor der Brust. Da die letzte Woche im Tageschart viel konsolidiert wurde, könnte ein Ausbruch auf der Oberseite, denn DAX bis dahin bringen.

Im Tageschart setzt sich der Konsolidierungscharakter weiter fort. Am Freitag war die Handelsspanne schon recht gering und im gestrigen Handel setzte sich das weiter fort, mit nur 116 Punkten. Der gestrige Handel lag innerhalb der HS vom Fr. und bildet einen Inside Day aus. Beim Bruch des Inside Days auf der Oberseite könnte es zugleich auch zum Bruch der Konsolidierung kommen. Auf der Unterseite wäre noch ein etwas größeres GAP offen, was mit Bruch des Inside Day geschlossen werden könnte.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
16:00 US: Richmond Fed Manufacturing Index November erw -9 nach -10
16:00 EWU: Verbrauchervertrauen November (vorläufig) erw. -26 nach -27,60

Kopiere dir den Code für die Bestellung 👉 scalp#BF22

Szenario Long: GAP Close oben + Ausbruch aus der mehrtägigen Range
In der bullischen Variante kann der DAX di 14355/54 = VAL erfolgreich verteidigen und schafft es über das 8 Uhr bei 14386 um nach oben das FDAX GAP bei 14409 zu schließen. Darüber kommt der DAX in den Widerstandsbereich aus dem h1 Chart von 14416/22. Sollte es dem DAX gelingen den Widerstand und damit das gestrige TH bei 14432 zu brechen, dann könnte es zum Breakout aus dem Inside Day kommen. Darüber sollte bei einem Ausbruch das GAP bis 14442 geschlossen werden. Knapp darüber, mit 14457 wäre das Hoch vom Fr = Vorwochenhoch. Hier muss sich zeigen, ob es einen echten Ausbruch gibt oder es zu einer Reaktion im Sinne der Range nach unten gibt. Bleibt die Reaktion nach unten aus, dann könnte es zu einem erfolgreichen Ausbruch in Richtung 14469 = Overnight Hoch vom Mo. bis 14473 = höchste Tief 24h, gefolgt von der 14500 bis zur 14539 = höchste Tief 8-22Uhr kommen. Alternativ: Der DAX fällt erst in den tieferen Unterstützungsbereich ab 14330 bis zum TT von gestern bei 14319 eventuell bis 14298, um dann zu steigen.

Szenario Short: Widerstand ab 14409 hält + Bruch Inside Day unten
In der bärischen Variante bleibt der DAX unter dem 8 Uhr Hoch bei 14386 und lässt damit das FDAX GAP bei 14409 offen. Unterhalb von 14355 = VAL fällt der DAX direkt nach unten in Richtung 14331 =altes Wochenhoch, um darunter durch das gestrige TT bei 14319zu fallen und damit den Ausbruch aus dem Inside Day zu vollziehen. Der DAX fällt an das TT vom Fr. bei 14298, um danach das GAP bis 14266 zu schließen und den POC vom Do. bei 14264 zu testen. Hält der Verkaufsdruck weiter an, dann könnte es danach zum Test der unteren Range im Tageschart kommen. Hierzu fällt der DAX weiter an die 14225 und darunter weiter in Richtung 14193 = TT vom Mi. gefolgt vom TT vom Do. bei 14147 und nur knapp darunter kommt das TT vom Di. bei 14129. Sollte es eine entsprechende Stoppwelle geben, dann könnte es den DAX weiter nach unten in Richtung 14089/79 drücken, um darunter dann den Do. von vor 2 Wochen zu neutralisieren. Alternativ: Der DAX schafft es nach oben, die FDAX GAP bei 14409 zu schließen, um dann im Sinne der Range nach unten zu fallen.

Volume Profile: VAL: 14354 VAH: 14398 POC: 14386 (FDAX +16P.)
XDAX Close 17:30
: 14380 I FDAX Close 22:00: 14409
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Di. 22.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mo. 21.11.2022

Verlauf Fr. 18.11.22

Rückblick: Im Freitagshandel sahen wir ab 9 Uhr eine Kauforder nach oben durchgehen, die den DAX durch die Tageshochs bei 14383/85 bis zum TH bei 14424 brachte. Von dort aus reagierte der DAX nochmal um ca. 60 Punkte nach unten, um dann direkt wieder an das bisherige Wochenhoch bei 14442 zu steigen. Dort gab es erneut eine Reaktion auf 14408, um mit dem Verfall um 13 Uhr nochmal in einer M5 Candle bis zum TH bei 144456 = einem alten Tief zu schnippen. Mit den US-Börsen ging es nochmal zurück in den Bereich um 14383 bis 14370 gefolgt von einer Erholung bis 22 Uhr an die 14456 und einem Close bei 14441.

Im Wochenchart sehen wir die 6. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS der Vorwoche und über dem höchsten Tief bei 14313. Mit nur 329 Punkte Handelsspanne ist es die kleinste Wochencandle, seitdem Anstieg von Anfang Oktober. Vom Tief bei 11808 im Wochenchart ging es bisher konstant und ohne Pause um ca. 2649 Punkten nach oben. Die Korrekturwoche blieb bisher aus. Durch die geringe Handelsspanne der letzten Woche ist es aber nicht mehr so weit wie davor zum Vorwochentief. Darunter könnte man durchaus einen Rücksetzer erwarten. Nach oben hat der DAX den Widerstandsbereich von 14500 bis 14605 vor der Brust. Da die letzte Woche im Tageschart viel konsolidiert wurde, könnte ein Ausbruch auf der Oberseite, denn DAX bis dahin bringen.

Im Tageschart setzt sich der Konsolidierungscharakter weiter fort. Im Freitagshandel schaffte der DAX zwar oben die Range = alten Tageshochs zu testen, aber nicht wirklich einen Ausbruch. Im Overnight Handel ist der DAX eher leicht vom Hoch im Sinne der Range wieder zurückgelaufen. Hier muss sich heute zeigen, ob der DAX die Range wieder nach unten durch handelt in Richtung 14155. Oder kann der DAX sich doch über dem TT vom Freitag behaupten und so versuchen eine Candle mit einem höheren Tief auszubilden, um dann schlussendlich die Range auf der Oberseite zu verlassen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
12:00 DE: Bundesbank-Monatsbericht November
14:30 US: Chicago Fed National Activity Index Oktober

Szenario Long: GAP Close oben + Ausbruch aus der mehrtägigen Range
In der bullischen Variante kann sich der DAX in der Range vom Freitag aufhalten und verteidigt unten den Bereich 11485/83 = alte Tageshochs bis zum Nachmittagstief bei 14367 und Overnight Low bei 14363. Von dort aus geht es nach oben durch die 14400 weiter bis 14425= POC, um darüber das XDAX GAP bei 14432 gefolgt vom FDAX GAP bei 14442 zu schließen. Sollte es am Widerstand = dem Hoch vom letzten Di. bei 14442 und Fr. bei 14457 keine Reaktion im Sinne der Range nach unten geben, dann könnte es zu einem erfolgreichen Ausbruch in Richtung 14469 = Overnight Hoch bis 14473 = höchste Tief 24h, gefolgt von der 14500 bis zur 14539 = höchste Tief 8-22Uhr kommen. Alternativ: Der DAX fällt erst in den tieferen Unterstützungsbereich ab 14330 bis zum TT vom Fr. bei 14298, um dann spätestens nach GAP Close unten bei 14266 zu steigen.

Szenario Short: Widerstand 14442 / 57 hält im Sinne der Range
In der bärischen Variante fällt der DAX direkt nach unten, ohne erst oben die Gaps zu schließen. Unterhalb von 14367/64 =Overnight Tief fällt der DAX direkt nach unten in Richtung 14331 =altes Wochenhoch, um darunter an das TT vom Fr. bei 14298 zu fallen und danach das GAP bis 14266 zu schließen und den POC vom Do. bei 14264 zu testen. Hält der Verkaufsdruck weiter an, dann könnte es danach zum Test der unteren Range im Tageschart kommen. Hierzu fällt der DAX weiter an die 14225 und darunter weiter in Richtung 14193 = TT vom Mi. gefolgt vom TT vom Do. bei 14147 und nur knapp darunter kommt das TT vom Di. bei 14129. Sollte es eine entsprechende Stoppwelle geben, dann könnte es den DAX weiter nach unten in Richtung 14089/79 drücken, um darunter dann den Do. von vor 2 Wochen zu neutralisieren. Alternativ: Der DAX schafft es nach oben, die GAPs bei 14432/42 zu schließen, um dann im Sinne der Range nach unten zu fallen.

Volume Profile: VAL: 14381 VAH: 14440 POC: 14425 (FDAX +18P.)
XDAX Close 17:30
: 14432 I FDAX Close 22:00: 14442
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Mo. 21.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Fr. 18.11.2022

Verlauf Do. 17.11.22
Danke für die Likes 👍

Rückblick: Vielen lieben Dank an die Zuschauer vom Guten Morgen DAX und für 101 Likes. 😊🥳 Im gestrigen Handel sahen wir zur Eröffnung einen starken Sprung nach oben, der vorwiegend von der Siemens Aktie kam, die von +3 % um 9 Uhr auf +8 % gestiegen ist und damit ca. 86 Punkte im DAX ausgemacht hat. Die anderen Werte sind nicht mitgestiegen und damit gab es keinen Ausbruch auf der Oberseite im DAX durch das TH vom Vortag. Es ging dann langsam aber kontinuierlich nach unten bis auf, 14285, wo der DAX konsolidierte, um dann langsam und nervig weiter zu fallen auf das FDAX GAP Close und den POC bei 14237. Unmittelbar danach gab es eine Reaktion von 40 Punkte nach oben, die aber auch nicht dazu reichte den Abwärtstrend zu beenden. Der DAX fiel dann weiter durch das TT vom Vortag, um aus dem Inside Day auszubrechen. Leider wurde das Ziel bis 14129 verfehlt. Die US-Börsen eröffneten mit Abwärtsgap und schafften es nach oben diese zu schließen. Der DAX zog ebenfalls mit und schaffte es bis an das VWH bei 14331 zu steigen und schloss den Handel deutlich über dem TT bei 14326.

Im Wochenchart sehen wir die 5. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und diesmal mit einem Schlusskurs deutlich außerhalb der HS der Vorwoche und über etlichen Widerständen. Seit Anfang Oktober ist der DAX vom Tief bei 11808 im Wochenchart konstant ohne Pause angestiegen und steht nun ca. 2500 Punkte oder 21 % höher. Mit ca. 945 Punkten ist die letzte Woche eine echt lange Candle. Oft entstehen lange Candles durch einen Exzess und können das Ende einer Bewegung sein. Eine Korrekturwoche werden sich sehr viele Trader nach dem Anstieg erwarten. Sollten die Shorts etwas Schwäche sehen, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass sie recht aggressiv werden könnten. Auf der anderen Seite könnte der Run, weiter anhalten, vor allem wenn man im Tageschart sieht, dass wir dort keine Korrektur sehen. Nach oben wäre das Ziel im Bereich 14500 bis 14700 zu sehen.

Im Tageschart setzt sich der Konsolidierungscharakter weiter fort. Im gestrigen Handel wurde zwar auf der Unterseite der Inside Day gebrochen, aber schlussendlich wieder deutlich im Sinne der Range zurückgekauft. Die heutige Overnight Handelsspanne mit ca. 55 Punkten ist recht klein. Die letzten Freitage waren durchaus trendig. Sollten wir heute einen Trend einschlagen, dann könnte dies zum Ausbruch aus der Konsolidierung werden. Auf der Oberseite wäre es Trendfortsetzung, auf der Unterseite dann die Korrektur. Auf der Unterseite ist noch auf die 14100 zu achten, falls hier jemand den Optionshändler ärgern will und dieser nach unten den Markt beschleunigt, wenn der Hedge aufgelöst werden muss.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 CA: Erzeugerpreise Oktober
16:00 US: Index der Frühindikatoren Oktober
16:00 US: Verkauf bestehender Häuser Oktober

Szenario Long: Break Vorwochenhoch 14331 oder Unterstützung hält
In der bullischen Variante schafft der DAX es erneut direkt über das Vorwochenhoch bei 14331 zu steigen, um darüber durch das Overnight Hoch bei 14350 weiter bis 14383/85 = TH’s der letzten beiden Tage zu steigen. Mit dem Ziel zum Wochenende hin einen echten Ausbruch aus der Konsolidierung zu versuchen. Kann der DAX über H1 Close über 14391 schließen, dann wäre die Chance da, weiter an die 14408 und weiter bis zu den Hochs der Konsolidierung zu steigen. Die Hochs liegen von 14424, 14433 und 14442. Gelingt der Ausbruch, dann wäre darüber das Ziel die letzten Tiefs aus Juni, die da wären 14456, 14473 = höchstes Tief 24h. Darüber die Runde Marke bei 14500 gefolgt vom höchsten Tief im 8–22 Uhr Chart bei 14539. Alternativ: Der DAX schließt nach unten erst noch das XDAX GAP bei 14266 und teste den POC bei 14264, um dann nach oben zu steigen. Im Sinne der Range könnte es aber auch nochmal bis in den 14193er-Bereich gehen bis der DAX anfängt zu steigen.

Szenario Short: Widerstand 14331 + Test der unteren Range.
Der DAX bleibt unter dem Vorwochenhoch bei 14331 und bestätigt damit die Range. Unterhalb der 14312 fällt der DAX durch das Overnight Tief bei 14294 und fällt weiter an die 14278, um darunter das GAP bei 14266 zu schließen und den POC bei 14264 zu testen. Darunter fällt der DAX weiter in Richtung 14241 und das letzte lokale Tief bei 14225, um dann an das TT vom Mi. bei 14193 zu fallen. Darunter wäre das Ziel das TT von gestern bei 14148 gefolgt vom Test des Tiefs vom Di. bei 14129. Sollte der DAX in diese Region fallen, dann könnte sich die Bewegung nach unten beschleunigen zur 14100, weil dort eine Optionsposition von ca. 1500 FDAX Kontrakten sitzt, die aufgelöst werden müsste. Dies könnte den DAX dann an die 14089/79 und weiter bis zur 13982 bringen. Damit wäre der DAX in der langen H1 Candle vom letzten Do. und könnte diese komplett abverkaufen bis in Richtung 13701 / 13681. Alternativ: Der DAX schafft es nach oben, aber nicht wirklich durch den Widerstandsbereich ab 14400/42 und bleibt dort hängen, um dann im Sinne des Widerstands zu fallen.

Volume Profile: VAL: 14158 VAH: 14294 POC: 14264 (FDAX +18P.)
XDAX Close 17:30
: 14266 I FDAX Close 22:00: 14326
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Fr. 18.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Do. 16.11.2022

Verlauf Mi. 16.11.22

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir früh mit Eröffnung der Kasse das Kasse Gap Close vom Vortag bei 14378. Das TH markierte der DAX bei 14385 und fiel von dort aus kontinuierlich nach unten zum FDAX GAP Close bei 14273. Von dort aus erholte sich der DAX bis 14312, die zum Widerstand wurden, um danach weiter bis in den Bereich 14241/14220 = charttechn. Unterstützung zu fallen. Von dort aus konnte sich der DAX erneut erholen, fiel dann aber mit dem Start der US-Börsen nach unten auf das tiefste Hoch im M5 Chart vom Vortag bei 14193, die zugleich das TT wurden. Danach ging weiter nichts mehr und der DAX pendelte bis 22 Uhr auf tiefem Niveau und schloss bei 14237.

Im Wochenchart sehen wir die 5. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und diesmal mit einem Schlusskurs deutlich außerhalb der HS der Vorwoche und über etlichen Widerständen. Seit Anfang Oktober ist der DAX vom Tief bei 11808 im Wochenchart konstant ohne Pause angestiegen und steht nun ca. 2500 Punkte oder 21 % höher. Mit ca. 945 Punkten ist die letzte Woche eine echt lange Candle. Oft entstehen lange Candles durch einen Exzess und können das Ende einer Bewegung sein. Eine Korrekturwoche werden sich sehr viele Trader nach dem Anstieg erwarten. Sollten die Shorts etwas Schwäche sehen, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass sie recht aggressiv werden könnten. Auf der anderen Seite könnte der Run, weiter anhalten, vor allem wenn man im Tageschart sieht, dass wir dort keine Korrektur sehen. Nach oben wäre das Ziel im Bereich 14500 bis 14700 zu sehen.

Im Tageschart 24h sieht man den Konsolidierungscharakter am deutlichsten mit dem Doji. Die Handelsspanne im gestrigen Handel war kleiner als die am Vortag und damit haben wir einen Inside Day. Im heutigen Handel wird es spannend, wie sich der DAX am TH oder am TT vom Vortag verhält. Hier könnte es bei entsprechenden Akteuren zu einem Ausbruchsversuch aus der Konsolidierung der letzten Tage kommen. Das Minimum Ziel wäre das Hoch bei 1442 oder das Tief bei 14129 vom Dienstag.
Zahlen von Siemens wurden vorbörslich gut aufgenommen, Aktie ca. 2,60% im Gewinn.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
11:00 EWU: Verbraucherpreise Oktober (endgültig) y/y erw. 10,70% nach 9,90%
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
14:30 US: Philadelphia-Fed-Index November erw. -6,0 nach -8,70

Szenario Long: Break Vorwochenhoch 14331 oder Unterstützung hält
In der bullischen Variante lässt der DAX das GAP nach unten offen und kann ab 14285 = VAH nach oben durch das Vorwochenhoch bei 14331 steigen, um darüber in Richtung TH von gestern bei 14384 zu gehen. Sollten wir dann den Ausbruch aus dem Inside Day von gestern sehen, dann wäre darüber das Ziel, das TH vom Di. und damit auch das bisherige Wochenhoch bei 14442 zu erreichen. Dazu muss der DAX sich durch das Hoch der langen H1 Candle bei 14391 und weiter zur CoD bei 14408 um dann durch das Hoch vom 9.06. bei 14424 + Hoch vom Mo. bei 14433 zu steigen. Sollte der Ausbruch wirklich gelingen, dann wären die Ziele darüber bei 14456 bis 14473, gefolgt von der 14500 bis zum höchsten Tief bei 14539. Alternativ: Der DAX schließt nach unten erst noch die GAPs bei 14237 / 34 und wäre damit auch im Unterstützungsbereich von gestern und könnte dann steigen. In der fiesen Variante fällt der DAX sogar noch durch das TT vom Vortag und steigt dann wieder an.

Szenario Short: GAP Close nach unten + Breakout Inside Day
Der DAX bleibt unter dem Vorwochenhoch bei 14331 und damit bestätigt sich die Range. Unterhalb der 14285 schließt der DAX seine GAPs nach unten bei 14237 /34. Damit hat der DAX auch den POC getestet. Unterhalb von 14225 könnte der DAX dann das TT von gestern bei 14192 testen, um darunter einen Breakout aus dem Inside zu vollziehen. Das Ziel wäre das TT vom Di. bei 14129. Sollte der DAX in diese Region fallen, dann könnte sich die Bewegung nach unten beschleunigen zur 14100, weil dort ein Optionsposition von ca. 1500 FDAX Kontrakten sitzt, die aufgelöst werden müsste. Dies könnte den DAX dann an die 14089/79 und weiter bis zur 13982 bringen. Damit wäre der DAX in der langen H1 Candle vom letzten Do. und könnte diese komplett abverkaufen bis in Richtung 13701 / 13681. Alternativ: Der DAX schafft es nach oben, aber nicht wirklich durch den Widerstandsbereich ab 14400 und bleibt dort hängen, um dann im Sinne des Widerstands zu fallen.

Volume Profile: VAL: 14201 VAH: 14285 POC: 14237 (FDAX +18P.)
XDAX Close 17:30
: 14234 I FDAX Close 22:00: 14237
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Do. 17.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mi. 16.11.2022

Verlauf Di. 15.11.22

Rückblick: xxx

Im Wochenchart sehen wir die 5. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und diesmal mit einem Schlusskurs deutlich außerhalb der HS der Vorwoche und über etlichen Widerständen. Seit Anfang Oktober ist der DAX vom Tief bei 11808 im Wochenchart konstant ohne Pause angestiegen und steht nun ca. 2500 Punkte oder 21 % höher. Mit ca. 945 Punkten ist die letzte Woche eine echt lange Candle. Oft entstehen lange Candles durch einen Exzess und können das Ende einer Bewegung sein. Eine Korrekturwoche werden sich sehr viele Trader nach dem Anstieg erwarten. Sollten die Shorts etwas Schwäche sehen, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass sie recht aggressiv werden könnten. Auf der anderen Seite könnte der Run, weiter anhalten, vor allem wenn man im Tageschart sieht, dass wir dort keine Korrektur sehen. Nach oben wäre das Ziel im Bereich 14500 bis 14700 zu sehen.

Im Tageschart sehen wir erneut ein höheres Hoch und mit den News am Abend zum Raketeneinschlag in Polen ein tieferes Tief zum Vortag. Mit dem Abverkauf wurde 2 offene Gaps geschlossen und die Tiefs von den letzten beiden Tagen getestet. Der Schlusskurs lag innerhalb der HS vom Vortag. Damit kann man sagen, dass ein neues Hoch verkauft wurde und ein neues Tief gekauft wurde. Im heutigen Handel konnte der DAX im Overnight Handel wieder vom Tief aus um die 150 Punkte ansteigen und kommt mit einem ca. 60 Punkte Aufwärtsgap rein. Hier muss sich zeigen, wie der DAX mit dem abendlichen Abverkauf umgeht. Ist es eher wieder die Chance um „günstig“ reinzukommen um neue Hochs zu machen. Oder wird der Bereich ab 14400 doch eher zum Widerstand und sehen dort erneut eher einen Docht im Tageschart. Das erwartete Konsolidierungsmuster, nachdem starken Donnerstag, zeigt sich aktuell recht gut.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: Einzelhandelsumsatz Oktober
15:15 US: Industrieproduktion Oktober
16:00 US: NAHB-Hausmarktindex November

Szenario Long: abendliche Schwäche wird gekauft
Im Overnight konnte sich der DAX erneut wie gestern über das VWH bei 14331 bewegen. Kann sich der DAX wieder darüber halten, dan wäre nach oben das Ziel durch den POC bei 14366 weiter bis 14378 = XDAX GAP Close und CoD. Schafft der DAX es über 14391, dann hätte er das Hoch der langen Candle nach unten erreicht und diese neutralisiert. Bei einer Kauforder oder wie gestern mit News könnte der DAX dann erneut an die 14424 bis 14443 = TH von gestern schnippen. Sollten die Hochs über 14400 eher verkauft werden muss man aufpassen, ob die Longs am Hoch noch durchgehen. Ist eine Kauforder im Markt, dann wären die Ziele bei 14456 gefolgt von 14473 und ab der 14500 dann das höchste Tief bei 14539 (8-22) Chart. Alternativ: Mit Eröffnung der Kasse kommt es erst zum FDAX GAP Close nach unten bei 14273, um dann zu steigen.

Szenario Short: GAP Close nach unten
Der DAX fällt unter das 8 Uhr Tief bei 14320, um darunter das FDAX GAP bei 14273 zu schließen. Danach sehen wir weiteren Verkaufsdruck im Markt bis 14220, um danach ein altes Hoch bei 14185 und das Overnight Tief bei 14181 zu testen. Damit kommt der DAX in den Bereich vom gestrigen Tagestief bei 14146 bis 14128. Fällt der DAX dann noch weiter, dann würde er den Unterstützungsbereich vom letzten Do. bei 14089/79 testen. Darunter wäre dann Platz bis, 13982. Wenn diese Marke noch fällt, dann wäre der DAX in der langen H1 Candle vom Do. und könnte diese komplett abverkaufen bis in Richtung 13701 / 13681. Alternativ: Der DAX schafft es nach oben, aber nicht wirklich durch den Widerstandsbereich ab 14400 und bleibt dort hängen, um dann im Sinne des Widerstands zu fallen.

Volume Profile: VAL: 14283 VAH: 14399 POC: 14365 (FDAX +20P.)
XDAX Close 17:30
14378 I FDAX Close 22:00 14273
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Mi. 16.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Di. 15.11.2022

Verlauf Mo. 14.11.22

Rückblick: Im gestrigen Handel scheiterte der DAX am Morgen nach Kasse Eröffnung am Vortageshoch bei 14331. Von dort aus ging es nach unten zum Unterstützungsbereich bei 14265, der gut gehalten hat. Gegen 10 Uhr kam der Rutsch nach unten durch, um das TT bei 14242 zu markieren. Nach einem 2. Test gegen 11:35 Uhr zog der DAX kontinuierlich aber beständig nach oben, bis zum US Handel. Am TH vom Vortag angekommen ging es mit News zu Infineon nach oben raus, dies führt zum Ausbruch bis an die 14355 und scheinbar hatte dann jemand doch große Schmerzen. Denn am Hoch so eine Candle hinzustellen mit über 1000 Kontrakte im M1 Chart macht man eher aus Schmerz und nicht um Longposi aufzubauen. Der Anstieg reichte dann bis ans TH vom 9.06. bei 14424 mit 14433 als TH. Danach ging s wieder schnell zurück und damit setzte sich der Fehlausbruch nach oben in Gang. Die US-Börsen verkauften ebenfalls zum Handelsende hin, sodass der DAX minimal über dem Intradaytief von 14242 bei 14246 schloss.

Im Wochenchart sehen wir die 5. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und diesmal mit einem Schlusskurs deutlich außerhalb der HS der Vorwoche und über etlichen Widerständen. Seit Anfang Oktober ist der DAX vom Tief bei 11808 im Wochenchart konstant ohne Pause angestiegen und steht nun ca. 2500 Punkte oder 21 % höher. Mit ca. 945 Punkten ist die letzte Woche eine echt lange Candle. Oft entstehen lange Candles durch einen Exzess und können das Ende einer Bewegung sein. Eine Korrekturwoche werden sich sehr viele Trader nach dem Anstieg erwarten. Sollten die Shorts etwas Schwäche sehen, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass sie recht aggressiv werden könnten. Auf der anderen Seite könnte der Run, weiter anhalten, vor allem wenn man im Tageschart sieht, dass wir dort keine Korrektur sehen. Nach oben wäre das Ziel im Bereich 14500 bis 14700 zu sehen.

Im Tageschart sehen wir eine Candle mit einem langen Docht. Dazu ein höheres Hoch und Tief, aber den Close innerhalb der HS vom Vortag. Der Docht deutet auf eine Schwäche zum Handelsende hin. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob der DAX grob mit 14400 ein Niveau erreicht hat, was aktuell eher nicht mehr gekauft, sondern verkauft wird. Oder deutet bereits die Erholung im Overnight Handel darauf hin, dass man bereits diese kleine Schwäche von gestern bereit ist zu kaufen, um weiter Long zu handeln.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
11:00 EWU: BIP Q3 (2. Veröffentlichung)
11:00 DE: ZEW-Konjunkturerwartungen November erw. -54,10 n. -59,2
14:30 US: Erzeugerpreise Oktober m/m 0,50% nach 0,40%
14:30 US: Empire State Manufacturing Index November
14:55 US: Redbook Einzelhandelsumsätze

Szenario Long: abendliche Schwäche wird gekauft
Im Overnight Handel konnte sich der DAX bereits vom gestrigen Tief bei 14244 bis über das Vorwochenhoch bei 14431 erholen und notiert aktuell um 8:15 Uhr bei 14375. Hier muss man nun überlegen ob es mit Eröffnung der Kasse direkt weiter nach oben geht. Das kann passieren, falls er Kaufdruck weiter anhält. Auf der anderen Seite ist das vorbörsliche Volumen eher gering und es könnte noch zum Test 8 Uhr Tief oder gar GAP Close kommen. Sollte der DAX oberhalb der 14331 bleiben, dann könnte es weiter bis 14391 = CoD gehen und darüber erneut bis 14413/24, um danach das TH von gestern bei 14433 zu testen. Darüber kommt dann das Tief vom 7.06. bei 14456 und weiter zum höchsten Tief bei 14473 (24h) gefolgt vom Test der runden Marke bei 14500. Das höchste Tief im 8-22h Chart liegt bei 14539. Sollte das Momentum weiter anhaltend sein, dann könnte der DAX auch noch die 14605 erreichen. Alternativ: Mit Eröffnung der Kasse bekommt der DAX erstmal einen Dämpfer nach unten. Testet nochmal das 8 Uhr Tief bei ca. 14331 und darunter noch den POC + XDAX GAP Close bei 14313, um dann zu steigen.

Szenario Short: GAP Close nach unten
Die Frage wird sein, ob der DAX erst noch über das gestrige Hoch muss um zu fallen oder bereits davor scheitert. Da der DAX oben nur noch den Bereich ab 14400 vor sich hat, der gestern nur ca. 10 min lang gehandelt wurde, muss man schauen, ob das wirklich ein Widerstand ist. Ansonsten muss man mit Short aktuell warten. Das Ziel vom Short ist es, dass der DAX sich nach unten in Richtung 8 Uhr Tief + Vorwochenhoch bei 14331 bewegt, um darunter das XDAX GAP bei 14313 zu schließen. Danach wäre es ideal, wenn die 14331 zum Widerstand werden würden, sodass der DAX weiter nach unten in Richtug 14298 und weiter bis zum FDAX GAP Close bei 14246 zu fallen, um darunter das gestrige TT bei 14242 zu brechen. Knapp darunter befindet sich das XDAX GAP vom Fr. bei 14225. Alternativ: Der DAX scheitert an Zielen über dem gestrigen Hoch wie bei 14456 und fällt dann nach unten.

Volume Profile: VAL: 14255 VAH: 14325 POC: 14313 (FDAX +20P.)
XDAX Close
14313 I 22 Uhr Close CFD: 14246
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Di. 15.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mo. 14.11.2022

Verlauf Fr. 11.11.22

Rückblick: Im Freitagshandel eröffnete der DAX mit einem Aufwärtsgap nach ca. 600 Punkten Anstieg vom Do. Mit der Kasse konnte das GAP nach unten bei 14184 geschlossen werden. Danach ging es direkt wieder nach oben bis zur 14260, wo der DAX nicht weiter kam, um erneut in Richtung Vortageshoch bei 14184 zu fallen. Eine größere Korrektur, die man nach dem Anstieg vom Do. erwarten konnte, blieb aus. Stattdessen wurde das Vortageshoch zur Unterstützung. Mit dem US-Handel und nach den Uni Michigan Zahlen konnte der DAX den Widerstand bei ca. 14260 brechen und stieg im Hoch bis 14331 an, um bei 14312 den Handel erneut nahe Wochen- und Tageshoch zu beenden.

Im Wochenchart sehen wir die 5. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und diesmal mit einem Schlusskurs deutlich außerhalb der HS der Vorwoche und über etlichen Widerständen. Seit Anfang Oktober ist der DAX vom Tief bei 11808 im Wochenchart konstant ohne Pause angestiegen und steht nun ca. 2500 Punkte oder 21 % höher. Mit ca. 945 Punkten ist die letzte Woche eine echt lange Candle. Oft entstehen lange Candles durch einen Exzess und können das Ende einer Bewegung sein. Eine Korrekturwoche werden sich sehr viele Trader nach dem Anstieg erwarten. Sollten die Shorts etwas Schwäche sehen, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass sie recht aggressiv werden könnten. Auf der anderen Seite könnte der Run, weiter anhalten, vor allem wenn man im Tageschart sieht, dass wir dort keine Korrektur sehen. Nach oben wäre das Ziel im Bereich 14500 bis 14700 zu sehen.

Im Tageschart ist der DAX mit seiner starken Bewegung vom Do. durch die letzten Widerstände durchgeschossen. Eine Korrektur, die man am Freitag ewarten konnte, blieb aus und es entstand eine weitere Candle mit einem höheren Tief, Hoch und einem Schlusskurs außerhalb der HS vom Vortag. Sollte der Kaufdruck weiter anhaltend sein, dann kommt der DAX über dem TH vom Fr. bei 14331 so langsam in den Widerstandsbereich aus Juni dieses Jahres rein. Der Widerstandsbereich erstreckt sich vom TH 9.6.22 bei 14424 bis Hoch zur 14605. Auf der anderen Seite, war die Handelsspanne vom Fr. recht klein und hier könnte unter dem Tagestief vom Fr. bei 14147 eventuell ein paar Gewinnmitnahmen lauern, die dann zum Teil den Anstieg vom letzten Do. korrigieren können.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
11:00 EWU: Industrieproduktion September
11:00 EZB: Panetta spricht
17:30 FOMC: Mitglied Lael Brainard spricht

Szenario Long: Trendfortsetzung
Wenn man den Anstieg allein nur der letzten beiden Handelstage in der letzten Woche sieht, dann ist direkt weiter Long schon schwer vorstellbar. Sollte der DAX über der 14265/54 = Overnight Tief bleiben, dann könnte dennoch ein Versuch unternommen werden an das FDAX GAP Close bei 14312 und weiter bis zum TH und WH bei 14331 zu steigen. Darüber wäre das Ziel die 14355 gefolgt von der 14372/92. Hier könnte sich bis 14400 entscheiden, ob der Bereich doch nicht nochmal verkauft wird und am Ende ein Fehlausbruch wird. Darüber kommt dann noch ein offener POC bei 14413 und das TH vom 9.06. bei 14424. Alternativ: Unterhalb der 14254 macht der DAX noch das XDAX GAP bei 14225 zu und kann den Unterstützungsbereich dort oder bei 14200= POC bis 14185 = TH vom Do. erfolgreich verteidigen, um dann wieder nach oben zu steigen.

Szenario Short: Korrektur durch das TT vom Fr. bei 14169
Der DAX fällt unter die Unterstützung bei 14265/54, um darunter das XDAX GAP bei 14225 zu schließen und danach den POC bei 14200 zu testen. Unterhalb der 14185= TH vom Do. fällt der DAX an das TT vom Fr. bei 14169 und schließt darunter das noch offene XDAX GAP bei 14146. Unter dem TT vom Fr. könnte durchaus etwas Abwärtsdynamik entstehen und deswegen könnte locker auch der POC bis 14129 und darunter die 14089/79 erreicht werden. Sollten weiter Gewinnmitnahmen einsetzen, dann wäre das Ziel nach unten das Tief von nach den Zahlen bei 13982 zu testen. Alternativ: Der DAX schafft zwar das TH und WH bei 14431 zu knacken. Kann aber in der Folge nur bis max. 14392 ansteigen, um am Ende des Tages wieder unter der 14331 zu schließen.

Volume Profile: VAL: 14190 VAH: 14250 POC: 14200 (FDAX +17P.)
XDAX Close
14225 I 22 Uhr Close CFD: 14312
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Mo. 14.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Di. 08.11.2022

Update:
Wegen Krankheit 🤒 gibt es bis Fr. 11.11.2022 keine weiteren Ausblicke.


Verlauf Mo. 07.11.22

Rückblick: Im gestrigen Handel, fiel der DAX kontinuierlich von 8 bis 9 Uhr nach unten in den Unterstützungsbereich 13403 bis 13378. Um 9 Uhr markierte der DAX das Tagestief bei 13386 und stieg kontinuierlich und stetig nach oben zum XDAX GAP + 8 Uhr Hoch bei 13460. Nach 10min Pause ging es umso schneller weiter nach oben. Mit einer langen Candle schloss der DAX das FDAX GAP bei 13491 und stieg weiter kontinuierlich bis zum letzten lokalen Hoch bei 13562. Hier konsolidiert der DAX, um dann noch weiter zu steigen. Im Anstieg sah man endlich mal einen Rücksetzer. Das TH markierte der DAX um 12 Uhr bei 13613 und von dort aus ging es dann langsam und mit viel Range rückwärts zum Vorwochenhoch bei 13545. Mit den US-Börsen weitete sich der Korrektur in Richtung 13500 aus und am Ende konnte der DAX nochmal ansteigen, um den Tag bei 13542 zu beenden.

Im Wochenchart sehen wir die 4. Woche mit einem höheren Tief und Hoch und diesmal mit einem Schlusskurs über dem Vorwochenhoch. Wie die Wochen davor, war dies immer der Bewegung am Fr. zu verdanken. Der DAX hat nun bis auf wenige Punkte das letzte lokale Hoch erreicht. Damit kann man schon sagen, dass die V-Formation abgeschlossen ist. Die Frage für diese Woche ist. Sehen wir noch ein Überschießen durch die 13562 oder kommt es danach oder bereits darunter zu Gewinnmitnahmen und damit zu einer Korrektur auf Wochenbasis.

Im Tageschart sehen wir nachdem starken Freitag einen weiteren Trendtag mit einem höheren Tief und Hoch und sogar das Überschreiten der 13562 = lokales Hoch vom 13.09. Der Schlusskurs mit 13542 lag darunter und zudem innerhalb der HS vom Fr. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob der DAX den Docht im Daily wegkaufen kann, um weiter zu steigen. Oder ist das Ziel endlich erreicht, um von hier aus eine Korrektur zu starten.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
11:00 EWU: Einzelhandelsumsatz September
14:55 US: Redbook Einzelhandelsumsätze Vorwoche
16:00 US: IBD/TIPP-Verbrauchervertrauen November

Szenario Long: Unterstützung 13517/13500 hält
Für das Szenario sollte der DAX nicht das Tief des letzten Rücksetzers deutlich unterschreiten. Ideal wäre es, wenn der DAX den Unterstützungsbereich von13517 bis VAL 13514 maximal bis 13497 ausreizt, um dann im Sinne der Range und Unterstützung zu steigen. Ziel nach oben ist es oberhalb der 13545= Vorwochenhoch weiter in Richtung 13562 bis 13580 = POC von gestern zu steigen, um danach die VAH 13588 bis Overnight Hoch 13591 zu erreichen. In dieser Höhe muss sich dann zeigen, ob es weiter prozyklische Käufer gibt, die den DAX nach oben durch die 13600/13 = gestriges TH schicken, um darüber weiter in Richtung 13697/700 zu steigen, wo noch ein offenes GAP vom 18.08. liegt. Alternativ: Der DAX fällt durch die Unterstützung bei 13500 nach unten und prallt nochmal im Bereich 13460/43 nach oben ab oder sogar noch tiefer, um dann erst im Bereich gestriges Tagestief bei 13386/70 zu reagieren.

Szenario Short: Korrektur unter 13500
Mit dem gestrigen Anstieg und Erreichen der 13562 hat der DAX alle Ziele nach oben erreicht. Unterhalb des Vorwochenhochs bei 13545 setzen nun Gewinnmitnahmen ein, die den DAX unter die 13500 bringen. Darunter fällt der DAX an die 13460/43 und weiter in Richtung Tagestief von gestern bei 13386 bis zur Unterstützung vom Fr. bei 13370. Kommt es unter dem Tagestief von gestern zu weiteren Verkäufen, dann wäre das Ziel nach unten in Richtung 13308 und darunter bis 13270/60 zu fallen. Alternativ: Im DAX kommt es wie gestern zu einer Kauforder, die den Trend fortsetzt. Damit würden sich antizyklische Shorts erst im Widerstandsbereich ab 13562 bis zum TH bei 13613 ergeben oder sogar erst danach, falls es einen Fehlausbruch durch das gestrige TH geben sollte.

Volume Profile: VAL: 13514 VAH: 13588 POC: 13580 (FDAX +16P.)
XDAX Close
13533 I 22 Uhr Close CFD: 13542
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte

Szenarien Di. 08.11.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback