DAX Analyse Mo. 29.04.2024

Verlauf Fr. 26.04.24

Rückblick:

Im Wochenchart : Nachdem der DAX in den letzten drei Wochen eine Abwärtsbewegung verzeichnete, erlebte er in der vergangenen Woche einen beachtlichen Aufschwung. Der Index startete in der unteren Hälfte des Wochencharts und durchbrach schließlich das Vorwochenhoch von 18192 Punkten. Obwohl der DAX am Mittwoch und Donnerstag um 400 Punkte fiel und zum Wocheneröffnungskurs zurückkehrte, erreichte er am Freitag erneut die 18192, mit einem Wochenabschluss leicht darunter bei 18177 Punkten konnte das bärische Framing nicht aufgelöst werden. In diese Woche stehen 2 wichtige News Events an, die erhebliche Volatilität verursachen könnten: der Zinsentscheid der FED am Mittwoch und die Veröffentlichung der Non-Farm Payrolls (NFPs) am Freitag. Diese Ereignisse könnten bestimmend für das Bild in den nächsten Wochen sein. Sollte der DAX das Hoch der letzten Woche bei 18236 Punkten überschreiten, könnte dies den Weg für einen Anstieg über 18255 Punkte ebnen, mit weiteren Zielen bei 18328 bis 18358 Punkten. Ein Durchbruch über diese Marken könnte das Allzeithoch (ATH) bei 18569 Punkten wieder in Reichweite bringen. Auf der Unterseite könnte eine Korrektur der letzten Aufwärtsbewegung den DAX in den Bereich von 18040 Punkten führen, was einem Rückgang von 38% entspricht, oder sogar bis zum GAP-Close des FDAX am Freitag bei 17935 Punkten (circa 61%). Ein solcher Rückgang könnte die Basis für eine erneute positive Woche mit einem höheren Tief und Hoch bilden.

Im Tageschart: sehen wir im Chart 24h, dass die Hammercandle vom Do. am Fr. klassisch gekauft wurde. Spannend wird es zum Start der Woche, ob es wie letzte Woche Mo. und Di. läuft. Dann sollte der DAX das Hoch der letzten Woche brechen, durch die 18255 bis an die 18238 ansteigen. Damit wäre der DAX am Hoch von vor 3 Wochen. Scheitert der DAX am Hoch der letzten Woche bei 18237 und sehen wir danach die GAP Closes vom Fr., dann könnte sich die Korrektur ausweiten bis an die 18040. Danach könnte im Sinne einer Candle mit einem höheren Tief die Kurse wieder anziehen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Vorbörslich: Nachbörslich:
11:00 EWU: Wirtschaftsstimmung April
11:00 EWU: Verbraucher-, Industrie- und Dienstleistungsvertrauen
14:00 DE: Verbraucherpreise April
16:30 US: Dallas-Fed-Geschäftsindex April

Szenario Long: Bruch Vorwochenhoch 18237 und ab dafür
Der DAX eröffnet heute mit einem Aufwärtsgap im Chart 8 – 22 Uhr. Sollte der DAX über dem 8 Uhr Tief bei ca. 18215 bleiben, dann könnte es direkt weiter in Richtung 18237 gehen, um darüber weiter in Richtung 18255 bis 18261 zu steigen. Darüber kommt dann das Hoch bei 18289, wo es noch weitere GAPS auf der Oberseite zu schließen gibt, mit 18295 und 18319. Alternativ: Der DAX fällt erst nach unten durch die 18215 in Richtung 18200 und darunter an das Overnight Tief bei 18187 um das GAP bis 18176 oder 18161 zu schließen.

Szenario Short: GAP Close + Korrektur 18040
Der DAX fällt wie im alternativen Longszenario beschrieben nach unten. Mit Bruch der 18153 bis 18145 geht es für den DAX weiter in der Korrektur nach unten in Richtung 18106 bis 18086. Fällt der DAX weiter in Richtung 18071 dann könnte so langsam die Longstruktur nach unten gebrochen werden. Das Ziel danach wären die 18040 Punkte. Darunter bräuchte es externe Faktoren, um alles umzudrehen. Danach wäre dann das Ziel das TT vom Fr. bei 17999 gefolgt vom GAP Close die dann bei 17935 und 17917 wären. Alternativ: Der DAX steigt erst nach oben in Richtung 18236 bis 18255, um danach die GAPS vom Fr. zu schließen.

Volume Profile: VAL: 18043 VAH: 18200 POC: 18163 (FDAX +187 P.)
XDAX Close 17:30
: 18161 FDAX Close 22:00: 18176
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mo. 29.04.24

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Fr. 26.04.2024

Verlauf Do. 25.04.24

Rückblick:

Im Wochenchart wurde das bullische Framing nach 22 Wochen gebrochen. Wir sehen nun seit 3 Wochen einen Abwärtstrend, wobei in der 2. Woche in Folge ein tieferes Hoch und Tief verzeichnet wurde, zusätzlich zu einem Schlusskurs außerhalb der Handelsspanne der vorangegangenen Woche. Dies bestätigt die Fortsetzung der Korrektur des Squeezes seit dem Allzeithoch nach unten. Mit einer Handelsspanne von 790 Punkten ist die Volatilität in der letzten Woche weiter angestiegen. Sowohl im Tief als auch im Hoch reagierte der DAX an den jeweiligen Zielen aus der letzten Analyse. In der letzten Woche zeigte die Candle eine lange Lunte und einen langen Docht. Damit sich die Korrektur nach unten weiterhin fortsetzt, müsste die Lunte verkauft werden und der DAX unter die Marke von 17659/20 fallen, in Richtung des Vorwochentiefs bei 17403 Punkten. Auf der anderen Seite, falls die Lunte als Reaktion interpretiert wird, könnte der DAX versuchen, den Docht zu neutralisieren und oberhalb der 17818 erneut in Richtung 18040 und darüber hinaus zu steigen.

Im Tageschart: sehen wir am Mittwoch den Abverkauf von über dem Hoch vom Dienstag nach unten bis ans Hoch vom Mo. bei ca. 17981. Am Donnerstag ist der DAX anfänglich weiter gefallen und hat im Tief die 17818 als altes Wochenhoch erreicht. Im Chart 8-22 Uhr hat der DAX es nicht über das Tief vom Di. bei 17945 geschafft, im Chart 24h sehen wir durch die News nach 22 Uhr einen massiven Spike von 180 Punkte nach oben. Der Tageschart bildet hier eine Hammercandle an einer durchaus interessante Location. Im heutigen Handel wird es spannend, ob die News weiter gekauft werden und es zum Bruch des Vortageshochs kommt und zu schauen, ob es danach weitere Käufe gibt. Ziel wäre im DAX wieder bis an die 19192 = Hoch der letzten Woche zu laufen. Solange der DAX aber das Vortageshoch nicht erreicht, bildet sich ein tieferes Hoch, welches zu weiteren Verkäufen führen könnte. Der Grund könnten Gewinnmitnahmen nach den Zahlen sein. Ziel im DAX wäre dann wieder der Bereich bei 17887 sein.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Vorbörslich: Nachbörslich: EXXON, Chevron
10:00 EWU: Geldmenge M3+priv. Kredite März
14:30 US: PCE-Kernrate Y/Y 2,6% n. 2,5% M/M 0,3% n. 0,3%
16:00 US: Konsumklima Uni Michigan April (endgültig)

Szenario Long: Kauf Hammercandle Daily
Der DAX eröffnet heute mit einem Aufwärtsgap im Chart 8 – 22 Uhr. Sollte der DAX über dem 8 Uhr Tief bleiben bei ca. 18012, dann könnte es direkt weiter zu 18040/55 = Overnight Hoch gehen. Darüber wäre das nächste Ziel das Hoch bei 18083 gefolgt vom XDAX GAP Close bei 18089 und dem nach 22 Uhr Hoch bei 18102. Dies stellt den Trigger dar für Kauf der Hammercandle im Daily. Darüber wäre das Ziel weiter in Richtung 18120/33 zu steigen und darüber die 18148 = lokales Hoch. Darüber geht es in den breiten Widerstandsbereich rein, der ab 18165 bis 18201 geht. Darin liegt ein altes Wochentief bei 18176 gefolgt vom POC bei 18186 dem Hoch der letzten Woche bei 18192 und das lokale Hoch bei 18201. Alternativ: Der DAX fällt und sucht unten einen Unterstützungsbereich. Hier könnten es die 18000 bis 795 = POC sein oder tiefer die 17966 = Overnight Tief bis 17945 = Tagestiefs. Darunter könnte dann schon GAP Close FDAX 17935 und XDAX 17917 kommen, bevor es wieder nach oben geht.

Szenario Short: GAP Close nach unten
Der DAX scheitert oben an der 18040/54 und fällt durch das 8 Uhr Tief bei 18012 weiter in Richtung 17995 = POC, um darunter die 17980 = TH vom Mo. zu erreichen. Darunter geht es weiter zum Overnight Tief bei 17966 gefolgt von TT am Di. bei 17945 und danach zum FDAX GAP Close bei 17935 gefolgt vom XDAX bei 17917. Damit wäre der DAX auch in einem Bereich angekommen, der gestern auch schon unterstützend war, mit der 17887 als altes Wochenhoch. Alternativ: Der DAX steigt erst nach oben in Richtung 18083 bis 18102 = TH nach 22 Uhr, um danach zu fallen.

Volume Profile: VAL: 18029 VAH: 17879 POC: 17995 (FDAX +190 P.)
XDAX Close 17:30
: 17917 FDAX Close 22:00: 17935
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Fr. 26.04.24

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Mi. 24.04.2024

Verlauf Di. 23.04.24

Rückblick:

Im Wochenchart wurde das bullische Framing nach 22 Wochen gebrochen. Wir sehen nun seit 3 Wochen einen Abwärtstrend, wobei in der 2. Woche in Folge ein tieferes Hoch und Tief verzeichnet wurde, zusätzlich zu einem Schlusskurs außerhalb der Handelsspanne der vorangegangenen Woche. Dies bestätigt die Fortsetzung der Korrektur des Squeezes seit dem Allzeithoch nach unten. Mit einer Handelsspanne von 790 Punkten ist die Volatilität in der letzten Woche weiter angestiegen. Sowohl im Tief als auch im Hoch reagierte der DAX an den jeweiligen Zielen aus der letzten Analyse. In der letzten Woche zeigte die Candle eine lange Lunte und einen langen Docht. Damit sich die Korrektur nach unten weiterhin fortsetzt, müsste die Lunte verkauft werden und der DAX unter die Marke von 17659/20 fallen, in Richtung des Vorwochentiefs bei 17403 Punkten. Auf der anderen Seite, falls die Lunte als Reaktion interpretiert wird, könnte der DAX versuchen, den Docht zu neutralisieren und oberhalb der 17818 erneut in Richtung 18040 und darüber hinaus zu steigen.

Im Tageschart: sehen wir am Mo. und Di. einen sehr starken Anstieg gegen die davor laufende Abwärtsbewegung. Der Anstieg hat GAPs hinterlassen und Overnight ging es sogar durch das Vorwochenhoch bei 18192. Damit wird der DAX heute auch wieder mit einem Aufwärtsgap eröffnen. Spannend wird, ob der DAX nun so schnell wie möglich im Trend wieder nach oben will oder kommt es mal zu einer Korrektur auf den Anstieg seitdem Tief vom Fr. bei 17403. Von dort aus ging es für den DAX aktuell um ca. 825 Punkt nach oben. Minimale Korrektur wäre bis zum Vorwochenhoch und GAP Close. Ideal wäre bis 18040, um dann wieder zu steigen. Sollte der DAX nach oben einfach weiter rennen, dann kommt noch ein Wochenhoch bei 18255 und darüber wäre auch noch ein GAP von 18288 bis 183199 zu schließen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Vorbörslich: Boeing, AT&T Nachbörslich: Meta, IBM, Ford
10:00 DE: ifo-Geschäftsklimaindex April
14:30 US: Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter März

Szenario Long: Longtrend setzt sich fort
Der DAX eröffnet mit einem Aufwärtsgap. Die Frage wird nun sein, ob er das erst korrigiert = alternativ Long läuft oder kommt es direkt zu weiteren Käufen oberhalb des gestrigen TH bei 18175 kommt. Schafft der DAX das Hoch einer langen H1 bei 18225 zu überwinden, dann könnte es direkt weiter nach oben gehen in den Bereich 18255/61 gefolgt vom TH bei 18289. Darüber wäre für den DAX noch 2 GAPs zu schließen vom 8.4.24. Über der 18328 wäre dann noch ein weiteres XDAX GAP zu schließen, welches bis 18403 gehen könnte. Alternativ: Der DAX fällt erstmal zurück bis zum Vorwochenhoch bei 18192 oder dem Vortageshoch bei 18175, um darunter, das FDAX GAP bei 18163 zu schließen. Danach könnte es direkt weiter aufwärtsgehen. Auf Tagesbasis wäre aber auch eine Korrektur bis 18040 denkbar, um von dort aus wieder zu steigen.

Szenario Short: überkauft – Korrektur
Bis jetzt ging der Anstieg die letzten 2 Tage recht gemächlich im M5 nach oben, im H1 sehen wir eine Squeezestruktur aber jede H1 Candle ist in der anderen verschachtelt, sodass hier nichts auf großen Kaufdruck oder einen Zwang hindeutet. Damit hat der DAX nach oben keine Korrekturen, die er noch bestätigen müsste. Ein Test des Vortageshochs könnte reichen. Sollte es aber aufgrund des Anstiegs von über 800 Punkten zur Korrektur kommen, dann wäre das Ziel nach unten das FDAX GAP bei 18163 zu schließen. Gefolgt vom Test POC bei 18140 und darunter die 18097 bis 18077. Fällt der DAX hier auch noch durch, dann könnte es von oben wieder zum Test der Range aus März gehen bei der 18040. Alternativ: Der DAX steigt erst nach oben an bis zur 18289 oder zum GAP Close bei 18319 um danach zu fallen.

Volume Profile: VAL: 18022 VAH: 18172 POC: 18140 (FDAX +203 P.)
XDAX Close 17:30
: 18137 FDAX Close 22:00: 18163
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mi. 24.04.24

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Di. 23.04.2024 -Nachmittagsupdate

Verlauf Di. 23.04.24

Rückblick:

Im Wochenchart wurde das bullische Framing nach 22 Wochen gebrochen. Wir sehen nun seit 3 Wochen einen Abwärtstrend, wobei in der 2. Woche in Folge ein tieferes Hoch und Tief verzeichnet wurde, zusätzlich zu einem Schlusskurs außerhalb der Handelsspanne der vorangegangenen Woche. Dies bestätigt die Fortsetzung der Korrektur des Squeezes seit dem Allzeithoch nach unten. Mit einer Handelsspanne von 790 Punkten ist die Volatilität in der letzten Woche weiter angestiegen. Sowohl im Tief als auch im Hoch reagierte der DAX an den jeweiligen Zielen aus der letzten Analyse. In der letzten Woche zeigte die Candle eine lange Lunte und einen langen Docht. Damit sich die Korrektur nach unten weiterhin fortsetzt, müsste die Lunte verkauft werden und der DAX unter die Marke von 17659/20 fallen, in Richtung des Vorwochentiefs bei 17403 Punkten. Auf der anderen Seite, falls die Lunte als Reaktion interpretiert wird, könnte der DAX versuchen, den Docht zu neutralisieren und oberhalb der 17818 erneut in Richtung 18040 und darüber hinaus zu steigen.

Im Tageschart: 24h sehen wir bis 14 Uhr, dass es weiter nach oben geht. SAP trägt heute zu ca. +41 Punkte bei. Die Candle zum Vortag nur extrem gering überlappt. Spannend wird es sein, ob die US-Börsen daran anknüpfen können. Nach oben hat der DAX im Sinne der Abwärtsbewegung eigentlich schon gut alles ausgereizt mit dem Anstieg in Richtung 18040. Aktuell ist der DAX darüber und das Hoch der letzten Woche mit 18192 ist nur noch 130 Punkte weg.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Vorbörslich: GM, GE, UPS Nachbörslich: Tesla, Visa
14:55 US: Redbook Einzelhandelsumsätze Vorwoche
15:45 US: S&P Global Einkaufsmanagerindex
16:00 US: Neubauverkäufe März
16:00 US: Richmond Fed Manufacturing Index April

Szenario Long: Longtrend setzt sich fort
Der DAX hat es bis zum Mittag geschafft durch den nächsten Widerstandsbereich 18027 bis 18054 zu steigen. Sollte mit den US-Börsen der Trend anhalten, dann wäre das nächste Ziel durch die 18075 = offener POC weiter bis zur 18114/33 gefolgt vom Hoch der letzten Woche bei 18192. Alternativ: Der DAX fällt nochmal auf die 18000 zurück um danach zu steigen.

Szenario Short: antizyklisch + Dreh auf Wochenbasis
Der DAX hat mit dem Anstieg an die 18040 die Vorwoche deutlich nach oben korrigiert. Sollte die Abwärtsbewegung hier intakt bleiben, dann wäre es gut, wenn der DAX mit den US-Börsen wieder unter die 18040 bis 18000 fällt und danach in den Unterstützungsbereich 17974 = TH von gestern bis 17954. Fällt der DAX dort durch, dann könnte es zum FDAX GAP Close kommen bei 17934. Darunter wäre das Ziel nochmal in den Bereich 17907 bis 17861 = XDAX GAP Close zu fallen. Alternativ:

Volume Profile: VAL: 17666 VAH: 17746 POC: 17723 (FDAX +208 P.)
XDAX Close 17:30
: 17861 FDAX Close 22:00: 17934
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Di. 23.04.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Mo. 22.04.2024

Verlauf Fr. 19.04.24

Rückblick:

Im Wochenchart wurde das bullische Framing nach 22 Wochen gebrochen. Wir sehen nun seit 3 Wochen einen Abwärtstrend, wobei in der 2. Woche in Folge ein tieferes Hoch und Tief verzeichnet wurde, zusätzlich zu einem Schlusskurs außerhalb der Handelsspanne der vorangegangenen Woche. Dies bestätigt die Fortsetzung der Korrektur des Squeezes seit dem Allzeithoch nach unten. Mit einer Handelsspanne von 790 Punkten ist die Volatilität in der letzten Woche weiter angestiegen. Sowohl im Tief als auch im Hoch reagierte der DAX an den jeweiligen Zielen aus der letzten Analyse. In der letzten Woche zeigte die Candle eine lange Lunte und einen langen Docht. Damit sich die Korrektur nach unten weiterhin fortsetzt, müsste die Lunte verkauft werden und der DAX unter die Marke von 17659/20 fallen, in Richtung des Vorwochentiefs bei 17403 Punkten. Auf der anderen Seite, falls die Lunte als Reaktion interpretiert wird, könnte der DAX versuchen, den Docht zu neutralisieren und oberhalb der 17818 erneut in Richtung 18040 und darüber hinaus zu steigen.

Im Tageschart: 24h sehen wir eine Candle mit einer sehr langen Lunte, die es wieder in das Framing geschafft hat. Obwohl das bärische Framing aktiv ist, stellt die lange Lunte eine deutliche Reaktion dar. Der Close über den Tiefs der letzten 3 Tage vermittelt so den Eindruck, dass man nicht wirklich tiefer will. Schafft es der DAX über 17713 zu bleiben und schließt im Chart 8-22 Uhr nicht das Aufwärtsgap, welches durch den Overnight Anstieg entstanden ist, dann besteht die Chance, dass der DAX weiter in Richtung 17906 steigt. Sollte der DAX hingegen nach unten das GAP schließen, dann wäre die lange Lunte als Reaktion zu sehen, die im Sinne eines Abwärtstrends auch wieder verkauft werden könnte.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Vorbörslich: Verizon Nachbörslich: SAP
16:00 EWU: Verbrauchervertrauen April (vorläufig)
17:30 EWU: Rede EZB Lagarde

Szenario Long: Bruch Abwärtsstruktur
Der DAX steht aktuell ca. 60 Punkte über dem TH vom Fr. sollte der DAX nicht unter das 8 Uhr Tief fallen bei ca. 17807, dann könnte es direkt weiter nach oben zum GAP Close vom letzten Do. bei 17837 gehen, um darüber weiter in Richtung 17866 = TH vom Do. zu steigen. Spannend wird, wie sich der DAX in dem Widerstandsbereich bis TH vom Mi. letzter Woche bei 17907 verhält. In dem Widerstandsbereich liegt ein wichtiges Hoch bei 17887. Sollte der DAX über dem Hoch von letzter Woche Do. oder Mi. schließen, wäre der Strukturbruch nach oben möglich. Alternativ: Der DAX fällt erst nach unten in Richtung 17780 bis 17770 = TH vom Fr. um danach zu steigen. Ein GAP Close bis 17720 wäre ein wirklich tiefer Rücksetzer aber auch möglich.

Szenario Short: GAP Close unten
Der DAX hat oben ab 17866 den Widerstand vor sich. Idealerweise schafft er es erst gar nicht bis dahin und es geht ab 9 Uhr direkt nach unten durch die 17808 weiter zum TH vom Fr. bei 17770, um darunter das XDAX GAP bei 17737 gefolgt vom FDAX GAP bei 17720 zu schließen. Danach wäre es gut, wenn die Erholung unter dem TH vom Fr. bei 17770 endet, um dann im Trend weiter in Richtung 17666/46 zu fallen und danach die 17620 zu erreichen. Alternativ: Der DAX reizt nach oben den Widerstand aus und schafft es in die Zone 17887 bis 17907 = TH vom Mi. zu steigen, um danach zu fallen. Damit würde der Trend im Tageschart abwärts erhalten bleiben.

Volume Profile: VAL: 17666 VAH: 17746 POC: 17723 (FDAX +208 P.)
XDAX Close 17:30
: 17737 FDAX Close 22:00: 17720
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mo. 22.04.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video zu den Szenarien für Mo. 22.04.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Fr. 19.04.2024

Verlauf diese Woche

Rückblick:

Im Wochenchart wurde das bullische Framing, nach 22 Wochen gebrochen. Wir sehen zur Vorwoche ein tieferes Hoch und Tief mit einem Close nahe Wochentief bei 17861. Im Chart ist es die 2. Woche in Folge abwärts. Spannend wird es nun, ob und wie weit sich der DAX erholen kann, bevor er die Korrektur nach unten wieder antritt. Um daraus wieder ein Longsignal zu generieren, sollte der DAX in der Woche am Fr. oben schließen mit einer weißen Candle. Eher selten aber auch möglich wäre, wenn der DAX aus der Schwäche heraus die ganze Woche ansteigt und am Ende der Woche am Hoch der letzten Woche schließen würde.

Im Tageschart: sehen wir das der DAX die letzten 3 Tage nicht unter die 17700 gefallen ist. Das Vortageshoch liegt zu gestern etwas tiefer und deutet weiterhin eher Verkaufsdruck an. Im Overnight Handel kam es wegen des Angriffs Israels auf den Iran zu einer Abwärtsbewegung von ca. 350 Punkte. Die aktuell gekauft wird. Im Tief erreichte der DAX die 17446 mit einem Tagestief bei 17400. Damit sehen wir aktuell, dass der DAX emotional auf geopolitische Ereignisse reagiert. Auf der einen Seite hat der DAX charttechnisch einen recht guten Rückgang seit ATH hingelegt und könnte eher steigen, falls man dies als günstig ansieht. Auf der anderen Seite, wenn der Krieg im Nahen Osten weiter eskaliert, dann könnten erneut Absicherungen = Verkäufe den Markt wieder nach unten drücken.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Vorbörslich: Exxon und Chevron
16:00 US: FED Rede: Goolsbee

Szenario Long: Rücksetzer + GAP Close
Seit 8 Uhr kann sich der DAX weiter stark vom Intradaytief lösen. Sollte dies nach 9 Uhr weiter gehen, dann könnte die Erholung in Richtung Tagestief von gestern bei 17715 laufen. Darüber wäre der DAX wieder über den Tiefs der letzten 3 Tage. Sollte er das erfolgreich schaffen, dann könnte es zum FDAX GAP Close bei 17755 kommen. Im weiteren Verlauf müssten die Tiefs der letzten 3 Tage zu Unterstützung werden, dann könnte es für den DAX wieder in Richtung 17800 bis zum Vorwochentief bei 17833 gehen, um darüber das XDAX GAP bei 17837 zu schließen. Alternativ: xxx

Szenario Short: Erneuter Test Overnight Tief um 17400
Wir sehen im DAX eine deutliche Erholung vom Overnight Tief. Sollte der DAX erst nach oben den Anschluss suchen und nochmal von der 17715 bis 17755 nach unten fallen, dann würde die Unterstützung aus den Tiefs der letzten 3 Tage zum Widerstand werden. Die Kasse würde dies verkaufen und der DAX könnte dann in Richtung 8 Uhr Tief fallen bei ca. 17500 und darunter weiter bis zum Overnight-Tief bei 17403 das auch mit einem alten Tief bei 17396 zusammenpasst. Alternativ: xxx

Volume Profile: VAL: 17742 VAH: 17822POC: 17752 (FDAX +212 P.)
XDAX Close 17:30
: 17837 FDAX Close 22:00: 17755
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Fr. 19.04.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video zu den Szenarien vom Fr. 19.04.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Mi. 17.04.2024

Verlauf vom Di. 16.04.24

Rückblick: Im gestrigen Handel eröffnete der DAX im Chart 8 – 22 Uhr unterhalb vom Tagestief am Tief der Vorwoche. Im Rücksetzer gelang es dem DAX nur bis an die 17866 zu steigen und damit die Rangeunterkante aus dem Tageschart zu testen. Mit den US-Börsen ging es dann nochmal auf ein neues Tagestief bei 17712. Danach pendelte der DAX weiter seitwärts aus und schloss den Handel bei 17763.

Im Wochenchart wurde das bullische Framing, nach 22 Wochen gebrochen. Wir sehen zur Vorwoche ein tieferes Hoch und Tief mit einem Close nahe Wochentief bei 17861. Im Chart ist es die 2. Woche in Folge abwärts. Spannend wird es nun, ob und wie weit sich der DAX erholen kann, bevor er die Korrektur nach unten wieder antritt. Um daraus wieder ein Longsignal zu generieren, sollte der DAX in der Woche am Fr. oben schließen mit einer weißen Candle. Eher selten aber auch möglich wäre, wenn der DAX aus der Schwäche heraus die ganze Woche ansteigt und am Ende der Woche am Hoch der letzten Woche schließen würde.

Im Tageschart: sehen wir eine Candle i Chart 8 – 22 Uhr die keinen Kontakt zur Candle vom Vortag hat, das sie komplett außerhalb der HS vom Vortag lief. Damit weitet sich die Korrektur nach unten weiter aus. Im heutigen Handel wird die Frage sein, ob durch den hohen Rangeanteil im gestrigen Handel der DAX nach unten erstmal fertig hat und nach oben versucht wieder über das TH von gestern bei 17871 zu klettern. Oder stellt die Range nur eine Zwischenstation innerhalb der Abwärtsbewegung, um die nächsten tieferen Ziele bei 17659/620 zu erreichen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Vorbörslich: ASML, Abbott Nachbörslich: Alcoa
11:00 EWU: Verbraucherpreise März (endgültig)
15:00 Live Handel mit FXFlat
20:00 US: Beige Book der Fed

Szenario Long: Rücksetzer + GAP Close
Der DAX hat über den gestrigen Tag eine Range mit einer Unterstützungszone bei 17750 gebaut. Sollte diese heute halten und der DAX es schaffen über das Vorwochentief bei 17834 zu klettern, dann besteht die Chance, dass der DAX das TH von gestern 8-22 bei 17871 erreicht und das FDAX GAP bei 17893 schließt. Sollte der Anstieg danach weiter gehen über das Hoch von gestern 24h bei 17903, dann hätte sich der DAX die alte Range aus März zurückerobert. Im nächsten Schritt müsste der Widerstand erneut zur Unterstützung umgebaut werden. Danach besten die Chance die Erholung in Richtung 17954/74 fortzusetzen, um danach das XDAX GAP bei 17827 zu schließen. Alternativ: Der DAX fällt bis an die Ziele aus dem Wochenchart bei 17659/620, um danach zu steigen. Wichtig wird dann sein, dass der DAX idealerweise über dem Vortagestief bei 17713 besser über 17750 schließt, um zu zeigen, dass man unten erstmal fertig ist.

Szenario Short: Trendfortsetzung unter 17750
Der DAX fällt unter den Unterstützungsbereich 17750 bis gestriges Tief bei 17712 und danach weiter im Trend in Richtung 17659 bis 17620. Das TH darunter liegt bei 17585. Bei einer sich beschleunigten Bewegung könnte es dann direkt weiter in Richtung 17500 gefolgt von der 17468 und einer Candle ohne Lunte bei 17749 im H1. Ein altes Wochenhoch liegt bei 17746 und das Tief der Wochencandle danach wäre bei 17371. Alternativ: Der DAX steigt nach 9 Uhr erst in den Widerstandsbereich 17815 bis 17834 an, um danach zu fallen.

Volume Profile: VAL: 17939 VAH: 17795 POC: 17775 (FDAX +222 P.)
XDAX Close 17:30
: 17766 FDAX Close 22:00: 17762
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Di. 16.04.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden





Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Di. 16.04.2024

Verlauf vom Mo. 15.04.24

Rückblick: Am Freitag markierte der DAX das Vorwochentief bei 17834. Im gestrigen Handel kam der DAX mit einem Aufwärtsgap rein und es ging von 8 Uhr an kontinuierlich aufwärts bis über das Hoch vom Vortag. Deutlich bessere Zahlen von Goldman Sachs bestätigten den Verlauf nach oben. Ein wirklich starker Move, der fast 76% der Vorwoche korrigierte! Die US-Börsen hatten aber einen komplett anderen Plan und haben ab 16 Uhr verkauft. Der DAX fiel mit den US-Börsen sogar durch das Intradaytief und es kam zum XDAX GAP Close. Unterstützung fand der DAX in der Range auf Tagesbasis bei 17887. Der Close am Tagestief bei 17893 liegt innerhalb der Range aus dem Tageschart

Im Wochenchart wurde das bullische Framing, nach 22 Wochen gebrochen. Wir sehen zur Vorwoche ein tieferes Hoch und Tief mit einem Close nahe Wochentief bei 17861. Im Chart ist es die 2. Woche in Folge abwärts. Spannend wird es nun, ob und wie weit sich der DAX erholen kann, bevor er die Korrektur nach unten wieder antritt. Um daraus wieder ein Longsignal zu generieren, sollte der DAX in der Woche am Fr. oben schließen mit einer weißen Candle. Eher selten aber auch möglich wäre, wenn der DAX aus der Schwäche heraus die ganze Woche ansteigt und am Ende der Woche am Hoch der letzten Woche schließen würde.

Im Tageschart: sehen wir eine etwas außergewöhnliche Bewegung. Am Vormittag ging es wie am Freitag über das Vortageshoch, um von dort aus abzuverkaufen. Wir sehen damit zum Vortag eine Candle mit einem höheren Hoch und einem höheren Tief, aber einen Close nahe Tagestief. Im Overnight Handel ging es für den DAX weiter abwärts, sodass er bei ca. 17818 mit einem Downgap eröffnen dürfte. Die Frage wird nun sein, ob man versucht direkt das Downgap nach oben zu schließen oder ist der Markt nun emotional auf der Unterseite und wir sehen eher direkt weitere Verkäufe in Richtung 17751/46 und darunter bis an die 17623.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Vorbörsliche: BoA, United Health, Johnson Johnson, Morgan Stanley
11:00 DE: ZEW-Konjunkturerwartungen April
14:30 US: Baugenehmigungen und-beginne März
14:55 US: Redbook Einzelhandelsumsätz
15:15 US: Kapazitätsauslastung + Industrieprod. März

Szenario Long: GAP Close oben
Der DAX eröffnet genau am Vorwochentief bei 17834. Hier wird die Frage sein, ob es direkt emotional weiter nach unten geht oder ab 9 Uhr die Käufer die tiefen Kurse nutzen. Schafft der DAX nach 9 Uhr über die 17834 zu steigen, dann wäre das Ziel an die 17882 = TT von gestern und das FDAX GAP bei 17893 zu steigen. Kann der DAX auch noch über die 17902 steigen, dann könnte sich die Erholung nach oben weiter in Richtung 17973 fortsetzen. Mit Erreichen der 18000 hätte der DAX 38% der gestrigen Handelsspanne korrigiert. Sollte es noch zum XDAX GAP Close gehen, dann wäre der DAX wieder an der 18027 und könnte die alte Range aus dem März bei 18040 = 50% Korrektur erreichen. Alternativ: Der DAX fällt erst emotional nach 9 Uhr in den Bereich 17551 bis 17727 oder gar bis 17659/20, um dann zu steigen. Wichtig wird, dass der DAX danach eine starke Reaktion zeigt und es durch die 17834 = Vorwochentief nach oben schafft.

Szenario Short: Trendfortsetzung
Der DAX ist emotional nach unten und das Gegenteil von dem, was wir nach oben gesehen haben. Seit 8 Uhr geht es weiter kontinuierlich nach unten. Die Ziele nach unten wären die 17751/46 bis 17727 und darunter die 17659 bis 17620. Falls wir einen Sell-Off Charakter im Markt sehen, dann könnte sogar die 17446 bis 17371 Ziele aus dem Wochenchart erreichbar sein. Alternativ: Der DAX versucht nach 9 Uhr den Anschluss zu finden und steigt erst in Richtung Vortagestief bei 17882 bis FDAX GAP Close 17894, um danach zu fallen.

Volume Profile: VAL: 17969 VAH: 18117 POC: 18075 (FDAX +230P.)
XDAX Close 17:30
: 18027 FDAX Close 22:00: 17894
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Di. 16.04.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Mo. 15.04.2024

Verlauf bis Fr. 12.04.24

Rückblick:

Im Wochenchart wurde das bullische Framing, nach 22 Wochen gebrochen. Wir sehen zur Vorwoche ein tieferes Hoch und Tief mit einem Close nahe Wochentief bei 17861. Im Chart ist es die 2. Woche in Folge abwärts. Spannend wird es nun, ob und wie weit sich der DAX erholen kann, bevor er die Korrektur nach unten wieder antritt. Um daraus wieder ein Longsignal zu generieren, sollte der DAX in der Woche am Fr. oben schließen mit einer weißen Candle. Eher selten aber auch möglich wäre, wenn der DAX aus der Schwäche heraus die ganze Woche ansteigt und am Ende der Woche am Hoch der letzten Woche schließen würde.

Im Tageschart: sehen wir zum Vortag ein höheres Hoch und tieferes Tief. Damit wurde der Abpraller vom Do. an der 17866 über dem Hoch vom Do. beginnend verkauft. Hier war die Angst, der Eskalation Iran/ Israel zu spüren. Mit einer Rhetorik der Entspannung hat sich die Lage auch im DAX wieder entspannt und dieser wird heute mit einem Aufwärtsgap in den Handel starten. Spannend wird heute, ob der DAX dieses GAP direkt verkauft im Sinne des Abwärtstrends oder sehen wir den Versuch das GAP offenzulassen und entgegen dem Abwärtstrend der letzten 2 Wochen eher oben zu schließen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
11:00 EWU: Industrieproduktion Februar
14:30 US: Einzelhandelsumsatz März
14:30 US: Empire State Manufacturing Index April
16:00 US: Lagerbestände Großhandel Februar (endgültig)
16:00 US: NAHB-Hausmarktindex April

Szenario Long: Rücksetzer im Abwärtstrend
Der DAX schafft es mit dem Aufwärtsgap über 17947 zu bleiben und steigt nach 9 Uhr weiter in Richtung 17996 = Overnight Hoch und darüber bis zum letzten lokalen Hoch bei 18035. Ab 18040 wäre der DAX wieder aus der Range vom März draußen. Darüber geht es in den nächsten breiten Widerstandsbereich. Der sich von den lokalen Tiefs am Fr. bei 18079 über dem POC bei 18098 bis zum TH vom Do. bei 18114 und den lokalen Hochs der Range bei 18122 zieht. Alternativ: Der DAX schließt das XDAX GAP bei 17930 um danach zu steige. Bei einem FDAX GAP Close bei 17861 wäre das zugleich ein erneutes Testen der Range im Tageschart aus dem März.

Szenario Short: GAP Closes und Trendfortsetzung
Nach 9 Uhr geht es für den DAX durch das 8 Uhr Tief bei ca. 17947 und darunter in das GAP Close vom XDAX bei 17930. Kommt es hier nicht zu Käufen, dann könnte der DAX weiter nach unten fallen in Richtung 17902 bis 17887 gefolgt von den 17866 mit dem GAP Close bei 17861. Damit wäre der DAX an der unteren Range aus März angekommen. Bei weiterem Verkaufsdruck könnte der DAX darunter zum Overnight Tief bei 17845 und zum Vorwochentief bei 17833 fallen. Darunter wäre das Ziel eines weiteren Wochenhochs bei 17818 gefolgt vom tiefsten Hoch im Daily bei 17780. Alternativ: Der DAX kann nach 9 Uhr noch bis in den Bereich 18035/40 ansteigen, um danach zu fallen.

Volume Profile: VAL: 17923 VAH: 18164 POC: 18098 (FDAX +236P.)
XDAX Close 17:30
: 17930 FDAX Close 22:00: 17861
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mo. 15.04.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Mo. 15.04.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Fr. 12.04.2024

Verlauf bis Do. 11.04.24

Rückblick:

Im Wochenchart beobachten wir im Vergleich zur Vorwoche ein neues Allzeithoch bei 18.569 sowie ein tieferes Tief bei 18.090. Mit dem Schlusskurs knapp über dem Vorwochentief bei 18182 hält das bullische Framing, nun bereits seit 22 Wochen an. 😲. Dagegen wurde die Serie aus steigenden Hochs und Tiefs in der 8. Woche beendet. Folgt in dieser Woche auch ein Ende des bullischen Framings? Entscheidend ist der Schlusskurs am Fr. ob dieser über oder unter der 18176 liegt. Bei einer Ausweitung der Korrektur und einer weiteren negativen Woche könnte sich der Rückgang in Richtung 18040 und darunter bis zur 17818 und 17446 ausweiten. Sollte der DAX das bullische Framing verteidigen, dann reicht ein Dip auf die 18040, um danach wieder zu steigen und irgendwo im Bereich von 18400 am Ende der Woche zu schließen. Damit könnte versucht werden, wieder in den starken Trend zu kommen.

Im Tageschart: sehen wir zum Vortag wieder eine Kerze mit einem tieferen Hoch und Tief. Der Close liegt den 2. Tag in Folge innerhalb der HS vom Vortag. Damit zeigt der DAX den 2. Tag in Folge, dass neue Tiefs gekauft werden. Das gestrige Tief im DAX mit 17862 Punkten liegt zugleich am tiefsten Punkt aus der Range vom März bei 17866 Punkten. Der Close an der 18040 ist genau das Ausbruchsniveau von der Range. Damit wurde die Range aus März einmal komplett durchlaufen. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob die Lunten gekauft werden und es mit Bruch des Tageshochs von gestern weiter aufwärts geht. Damit die Abwärtsstruktur gebrochen wird. Die Lunten sind innerhalb eines Abwärtstrends aber auch nicht mehr als eine Reaktion. Sollte es hier vor dem Wochenende weiter im Trend abwärts gehen, dann könnte der DAX erneut in Richtung Tief von gestern und tiefer fallen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: Importpreise März
16:00 US: Konsumklima Uni Michigan April (vorläufig)

Szenario Long: Strukturbruch über TH gestern
Der DAX schließt genau an der 18040 mit einer langen Lunte. Für das Longszenario unterstellen wir, dass diese Reaktion weiter gekauft wird. Der DAX schafft es nach oben über das letzte Hoch bei 18082 weiter zu steigen über das Vorwochentief bei 18089 gefolgt vom Widerstandsbereich 18108 bis zum gestrigen TH bei 18113. Darüber könnte weiteres Potenzial für Long freigesetzt werden, wenn man sieht, dass die Korrektur beendet sein könnte. Ziel oberhalb der 18113 wäre die 18133 bis 18150 als H1 Hoch. Darüber könnte es dann an den Anfang der Bewegung der Verbraucherpreise gehen bis an die 18191 und dem POC bei 18198. Darüber kommt dann der Widerstandsbereich von 18220 bis 18242 mit dem TH von vorgestern bei 18238. Alternativ: Der DAX fällt vom Widerstandsbereich ab 18082 erstmal nach unten in Richtung FDAX GAP Close bei 18041 max. ans Overnight Tief bei 18012, um danach im 2. Anlauf den Widerstandsbereich ab 18082 bis 18113 = TH gestern zu knacken.

Szenario Short: FDAX und XDAX GAP Close
Der DAX befindet sich von der 18082 bis TH von gestern bei 18113 im Widerstandsbereich. Klassisch short würde bedeuten ab 9 Uhr fällt der DAX durch das 8 Uhr Tief bei 18058 nach unten zum FDAX GAP Close bei 18041. Darunter geht es dann weiter bis zum Overnight Tief bei 18013 und in den nächsten Unterstützungsbereich 17992 bis 17973, um danach das XDAX GAP bei 17954 zu schließen. Hier müsste man schauen, ob der Bereich weiter verkauft wird und der DAX am Ende noch unten im Bereich 17902 und tiefer unter dem TT von gestern bei 17862 schließen möchte. Ein Grund könnte sein, wenn man befürchtet, dass es am WE einen Angriff des Irans auf Israel gibt. Alternativ: Der DAX Short startet so weit oben wie nur möglich. Hierzu könnte der DAX bis, 18150 und leicht darüber steigen, um danach zu fallen. Damit würde man einen Verkauf sehen, der dann über dem Vortageshoch beginnt, wie wir das am 04.04.24 gesehen haben.

Volume Profile: VAL: 17938 VAH: 18072 POC: 18042 (FDAX +238P.)
XDAX Close 17:30
: 17954 FDAX Close 22:00: 18041
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Fr. 12.04.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Fr. 12.04.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback