DAX Analyse Di. 14.06.2022

Verlauf Mo. 13.06.2022

Rückblick: Im Chart von 8-22 Uhr kam der DAX deutlich unter dem Vorwochentief rein und schaffte es nach 9 Uhr von der 13540 bis ans TH bei 13649. Von dort aus gab es direkt wieder Verkäufe in das Hoch, die den DAX nach unten auf die 13440 = GAP Kante vom 10.05. brachten. Die Linie wurde bis 15:30 Uhr verteidigt. Als auch die US-Börsen ihre 5 Minuten Candle verkauften, fiel der DAX weiter nach unten und schloss das noch offene GAP bei 13380, um sich danach bis auf 13550 zu erholen. Zum Handelsende hin sahen wir nochmal leichte Verkäufe, die zu einem Schlusskurs bei 13450 führten. Zahlen von Oracle wurden mit ca. +8% quittiert.

Im Wochenchart sehen wir einen starken Abverkauf, der über dem Vorwochenhoch los ging. Am Montag markierte der DAX das Hoch bei 14709 und fiel dann konstant ab Mittwoch bis Fr. um ca. 966 Punkte nach unten. Der Schlusskurs lag gerade einmal 43 Punkte über dem Wochentief. Im Overnight Handel ging es bereits bis zur Eröffnung um weitere 280 Punkte nach unten und der DAX kommt nun in den Bereich der Lunte von Anfang Mai. Diese erstreckt sich von 13548 bis runter auf 13271, was das Ziel nach unten sein könnte. Sollte sich der DAX oberhalb von 13600 aufhalten, dann hätte der DAX eine Chance, dass die Woche auf Weiß gedreht wird. Zum Ende der Woche, der DAX das GAP bei 13785 schließt.


Im Tageschart sehen wir eine schwarze Candle mit einem großen GAP, die ziemlich nah an die letzten lokalen Tiefs aus Mai bei 13344 gekommen ist. Im Overnight Handel sehen wir im DAX eine Erholung, sodass dieser heute mit einem Aufwärtsgap zum gestrigen Schlusskurs um 8 Uhr eröffnet. Die Frage wird sein, ob der Abschlag die letzten Tage so groß war, dass wir heute, nachdem schwachen Montag einen starken Dienstag sehen und wir mit dem Bruch des gestrigen TH versuchen, das GAP zum Fr. zu schließen. Bleiben die Verkäufe hingegen dominant, dann würde sich am TH von gestern objektiv ein Verkaufslevel geben, was wieder zu fallenden Kursen führen könnte.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
US Märkte im Rollover Modus = viel hin und her
11:00 DE: ZEW-Konjunkturerwartungen Juni
14:30 US: Erzeugerpreise Mai m/m erw. +0,8 nach 0,5
16:00 US: IBD/TIPP-Verbrauchervertrauen Juni

Szenario Long: Rücksetzer ans gestrige TH 13649 + GAP Close
Im gestrigen Handel blieb das GAP zum Freitag offen. Wir sehen seine breite Seitwärtsrange, die zu einem Boden werden könnte. Sollte der DAX den Widerstand 13509/32 zu einer Unterstützung umformen, dann könnte es nach oben an die 13633 bis TH 8-22 bei 13649 gehen. Sollte es hier zu Eindeckungen kommen, dann wäre das Ziel oberhalb von 13672 an die 13708 bis 13721 = Overnight Hoch Mo. zu steigen und damit dann das Vorwochentief bei 13743 zu erreichen. Die Gefahr ist ganz klar, dass wir über dem Hoch von 13649 Verkäufer sehen, die weiter ihre Positionen in Aktien abbauen. Alternativ: Der DAX macht erst nach unten die GAPs bei 13450 bis 13427 zu, um danach im Sinne des turnaround tuesday nach oben zu steigen.

Szenario Short: GAP Close unten 13450 bis 13427
Für das Szenario muss der DAX den Unterstützungsbereich bei 13532 bis 13509 nach unten brechen, um danach an den POC bei 13460 gefolgt vom FDAX GAP bei 13450 und das XDAX GAP bei 13427 zu fallen. Nachdem die Gaps geschlossen sind, sollte es direkt weiter gehen oder nach oben die 13509 wieder als Widerstand wirken. Unterhalb von 13427 geht es an die 13400 und danach an die 13379 = TT von gestern. Bei anhaltendem Verkaufsdruck sollte der DAX danach die 13315 bis 13260 erreichen können. Wenn hier noch nicht genug ist und vor der FED weiterhin der Verkaufsdruck hoch bleibt, dann wären nach unten noch die 13089 möglich und ein sehr großes GAP bis 13017 gefolgt von der 12831 zu schließen. Alternativ: Wir sehen im DAX erst den Ausbruch nach oben durch das gestrige TH bei 13649 und fallen danach nach unten.

Volume Profile: VAL: 13408 VAH: 13526 POC: 13460 (FDAX -2P.)
XDAX Close 13427 I 22 Uhr Close CFD: 13450
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Di. 14.06.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mo. 13.06.2022

Verlauf Fr. 10.06.2022

Rückblick: Im Freitagshandel sahen wir direkt ab 9 Uhr wieder eine Verkaufsorder, die den DAX durch die 14042 als Unterstützung schickte. In den ersten 30min verlor der DAX ca. 130 Punkte und ging nach einem Test der 13950 wieder nach oben zur 14042. Mit den höheren Inflationszahlen fiel der DAX unmittelbar nach unten und erreichte zum US-Handelsstart den Bereich 13882 bis 13852. Auch der Bereich bot nur wenig Unterstützung, denn sehr schlechte Konsumklima Daten um 16 Uhr gab den DAX nochmal einen mit nach unten. Das Tief markierte der DAX bei 13743. Bis 22 Uhr konnte sich der DAX nochmal bis 13852 erholen und schloss den Handel bei 13785.

Im Wochenchart sehen wir einen starken Abverkauf, der über dem Vorwochenhoch los ging. Am Montag markierte der DAX das Hoch bei 14709 und fiel dann konstant ab Mittwoch bis Fr. um ca. 966 Punkte nach unten. Der Schlusskurs lag gerade einmal 43 Punkte über dem Wochentief. Im Overnight Handel ging es bereits bis zur Eröffnung um weitere 280 Punkte nach unten und der DAX kommt nun in den Bereich der Lunte von Anfang Mai. Diese erstreckt sich von 13548 bis runter auf 13271, was das Ziel nach unten sein könnte. Sollte sich der DAX oberhalb von 13600 aufhalten, dann hätte der DAX eine Chance, dass die Woche auf Weiß gedreht wird. Zum Ende der Woche, der DAX das GAP bei 13785 schließt.


Im Tageschart sehen wir durch hohe Inflationsdaten und schlechten Konsumklima Index einen weiteren starken Verkaufstag am Freitag. Mit Eröffnung um 0:00 Uhr ging des direkt weiter nach unten und bis jetzt hat der DAX in der Vorbörse ca. 280 Punkte verloren und notiert bei ca. 13550. Im heutigen Handel muss man schauen, ob die vorbörslichen Kurse den DAX in Panik versetzen und alles rausgehauen wird was geht. Sind hingegen die Overnight Shorts zu bärisch, dann könnte es nach 9 Uhr zu einer Eindeckung kommen, und zu einem Anstieg im DAX. Die Put-Optionen haben deutlich an Wert zugelegt und wenn die Gewinne gehedged werden, dann wird das über den Future mit Käufen gemacht. Hier könnten ca. 2000 – 3000 FDAX Kontrakte gekauft werden und das würde ebenfalls zu einem Anstieg führen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
US Märkte im Rollover Modus = viel hin und her
20:00 Fed-Gouverneurin Lael Brainard spricht auf der National Community Reinvestment Coalition Conference

Szenario Long: GAP Close
Der DAX ist aktuell ca. 270 Punkte weg vom GAP. Entweder wir sehen direkt ab 9 Uhr den Versuch einer Erholung in Richtung 8 Uhr Hoch bei 13571, um dann weiter zu steigen in Richtung 13742 = TT vom Fr. und darüber dann das XDAX GAP bei 13761 gefolgt vom FDAX GAP bei 13785 zu schließen. Aufpassen muss man, dass der DAX durch den starken Fall in der Vorbörse in den Crashmodus übergeht und direkt nochmal fällt. Hier sollte man dann eher warten, bis man auf H1 eine Umkehr sieht, mit dem Versuch das Tief zu kaufen.

Szenario Short: GAP Close unten 13392 bis 13380
Durch den vorbörslichen Abverkauf von ca. 280 Punkten ist der DAX soweit gefallen, dass viele ab 9 Uhr im Panikmodus weiter verkaufen und damit kommt es unten zum GAP Close vom 9.05. Dazu fällt der DAX durch die 13462 weiter an die 13440, um darunter dann das FDAX GAP bei 13392 und danach das XDAX GAP bei 13380 zu schließen. Ziel nach unten wäre bis an die 13315 zu fallen und damit auch die 13300 zu testen. Aufpassen muss man hier ganz klar, dass der Markt mit ca. -1100 Punkte Verlust in 5 Tagen deutlich überverkauft ist und ein Rücksetzer von 200 oder 300 Punkten nach oben nicht überraschen sollte.

Volume Profile: VAL: 13827 VAH: 14131 POC: 13991 (FDAX -2P.)
XDAX Close 13761 I 22 Uhr Close CFD: 13785
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Mo. 13.06.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Fr. 10.06.2022

Verlauf Do. 09.06.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel kam der DAX unter dem TT vom Vortag rein. Zum Start der Kasse konnte sich der DAX nochmal zum FDAX GAP Close bis 14378 ansteigen und fiel dann nach unten bis in den Unterstützungsbereich 14314/292. Dort sahen wir erneut eine Reaktion nach oben, die den DAX sogar leicht über die 14378 brachte. Zur EZB Zinsentscheid hin wurde es immer ruhiger. Gegen 13:20 Uhr sahen wir einmal eine schnelle Candle, scheinbar hatte doch davor jemand Schmerzen gehabt oder wollte seine Position zur EZB nicht mehr haben. Mit dem Zinsentscheid sahen wir das typische Reaktionsmuster, dass die 1. Richtung die Verkehrte ist. Nachdem Test der 14413 mit einem TH bei 14424 ging es im DAX nach unten bis zur 14314/292 und dann mit der PK der EZB weiter nach unten bis zur 14196. Hier reagierte der DAX wirklich sehr gut. Der DAX konnte sich bis, 14265 erholen schaffte es aber nicht darüber. Zum Handelsende hin, gaben die US-Märkte deutlich ab und zogen den DAX durch die 14175 nach unten bis 14103/14094 und das TT und Close um 22 Uhr liegen mit 14084 auf einem Level.
EZB zusammengefasst: Artikel von GodmodeTrader

Im Wochenchart sehen wir in der letzten Woche eine Candle mit einem höheren Hoch und Tief. Da Schlusskurs mit 11487 liegt leicht unter dem Hoch der Vorwoche mit 14498. Damit zeigt sich, dass zu Ende der Woche der Anstieg nicht gekauft, sondern eher verkauft wurde. In dieser Woche muss sich zeigen, ob der DAX über dem Hoch der letzten Woche bei 14639 eher Käufer findet, um in Richtung 148xx zu steigen. Oder setzt sich das Bild der letzten Wochen fort, dass der DAX oberhalb von 14500 eher Dochte ausbildet, wie auch in der letzten Woche. Bei dem Verhalten wäre über dem Vorwochenhoch mit Verkäufen zu rechnen. Sollten diese nach unten durchschlagen, dann wäre ein Test des Vorwochentiefs bei 14314 locker drin.


Im Tageschart sehen wir zum EZB-Zinsentscheid einen weiteren Verkaufstag, der den DAX durch die Unterstützung bei 14314/265 schickte bis runter zur 14103. In 2 Tagen verlor der DAX ca. 530 Punkte und damit sollte eine Gegenreaktion nach oben nicht überraschend sein. Die Frage wird sein, wie weit die Erholung geht und wie weit der Markt zum Wochenende hin noch fallen kann. Um 14:30 Uhr werden heute in USA die Verbraucherpreise erwartet und je nachdem ob wir den Peak der Inflation sehen könnte es doch deutlich nach oben gehen. Interessant für Longs würde es ebenfalls werden, denn höhere Zahlen nicht verkauft werden und stattdessen zu einem Anstieg führen, nachdem Motto: Buy on bad news. Bei einem weiteren Verkaufstag könnte der DAX glatt in Richtung 13882 bis 13827 laufen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
US Märkte im Rollover Modus = viel hin und her
10:30 GB: Inflationserwartungen der Verbraucher
14:30 US: Verbraucherpreise Mai y/y erw. 8,30% Kernrate y/y 5,90% nach 6,20%
14:30 US: Verbraucherpreise Mai m/m erw. 0,70 nach 0,30 Kernrate m/m erw. 0,5 nach 0,60
16:00 US: Konsumklima Uni Michigan Juni

Szenario Long: Rücksetzer nach 2 Verkaufstagen
Der DAX kann sich hierfür oberhalb der 14103/094 aufhalten und steigt weiter nach oben, um den abendlichen Abverkauf ab 21 Uhr wieder zu neutralisieren und damit in Richtung 14183 bis 14198 = POC und 14199 = XDAX GAP Close zu steigen. Hier muss man dann schauen ob der DAX sich durch die gestrige Range von 14196 bis 14232/65 arbeiten kann oder dort stecken bleibt, um später wieder im Trend zu fallen. Mit guten News könnte der DAX die 14240 brechen, um dann weiter an die 14265 zu steigen. Genau dort beginnt der Unterstützungsbereich auf Tagesbasis. Dieser müsste dann gekauft werden, damit der DAX danach die 14292 bis 14314 wieder erreichen kann und im besten Falle über 14313 = Vorwochentief schließt. Die Fibos auf den gestrigen Trendtag liegen bei 14214=38%, 14255 = 50% und 14294 = 61%

Szenario Short: Trendfortsetzung Short
Beim Shortszenario wird heute genauso wie gestern die große Frage sein: direkt weiter nach unten oder erst Korrektur nach oben und dann nach unten. Unterhalb der gestrigen Unterstützung bei 14183/96, die heute zum Widerstand wird, ist der DAX weiter im Shorttrend drin und bis dahin sollte man einen Anstieg durchaus einkalkulieren. Haben die Teilnehmer hingegen Schmerzen, dann könnten sie recht schnell auf den Verkaufsknopf drücken und den DAX wieder unter die 14103/94 bis zum gestrigen Tief bei 14084 schicken. Darunter könnte der DAX das Overnight Tief bei 14058 erreichen und damit den nächsten Unterstützungsbereich bis 14042. Darunter kommt dann der Bereich 14027 gefolgt von den 13980 und darunter die 13950/35. Bei anhaltendem Verkaufsdruck kann der DAX auch die 13882 bis 13852 und die 13827 erreichen.

Volume Profile: VAL: 14188 VAH: 14342 POC: 14198 (FDAX -3P.)
XDAX Close 14199 I 22 Uhr Close CFD: 14084
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Fr. 10.06.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Do. 09.06.2022

Verlauf Mi. 08.06.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel ging es darum ob sich der DAX nach oben von der 14605 ablöst oder wie gehabt eher von dort aus nach unten fällt. Die Antwort darauf kam Punkt 9 Uhr zum Handelsstart der Kasse. Wir sahen eine Hedgeorder im Markt, die den DAX direkt unter die 14532 schickte, bis zum VAL um 14504. Der Bereich 14532/46 wurde zum Widerstand und nach einer Konsolidierung ging es dann weiter nach unten in Richtung Vortagestief bei 14456. Diese wurde gebrochen und führte den DAX zum US-Handelsstart zur 14400. Dies war der Start der Aufwärtsbewegung am letzten Donnerstag. Der DAX konnte sich mehrfach bis 14456 erholen, schaffte es aber nicht den Widerstand zu brechen. Das TT markierte der DAX bei 14354 und der Close lag nicht weit weg bei 14378.

Im Wochenchart sehen wir in der letzten Woche eine Candle mit einem höheren Hoch und Tief. Da Schlusskurs mit 11487 liegt leicht unter dem Hoch der Vorwoche mit 14498. Damit zeigt sich, dass zu Ende der Woche der Anstieg nicht gekauft, sondern eher verkauft wurde. In dieser Woche muss sich zeigen, ob der DAX über dem Hoch der letzten Woche bei 14639 eher Käufer findet, um in Richtung 148xx zu steigen. Oder setzt sich das Bild der letzten Wochen fort, dass der DAX oberhalb von 14500 eher Dochte ausbildet, wie auch in der letzten Woche. Bei dem Verhalten wäre über dem Vorwochenhoch mit Verkäufen zu rechnen. Sollten diese nach unten durchschlagen, dann wäre ein Test des Vorwochentiefs bei 14314 locker drin.


Im Tageschart sehen wir eine lange schwarze Candle weg von der 14605 und damit die Bestätigung des Widerstandsbereichs hin zum Unterstützungsbereich 14314/265. Genau darum könnte es im heutigen Handel gehen. Sehen wir weitere Verkäufe im DAX, die zum Bruch der Unterstützung führen oder sehen wir wie letzte Woche Donnerstag erneut einen Anstieg nach oben und damit eine deutliche Korrektur nach oben auf den gestrigen Tag. Das Zünglein an der Waage wird heute die EZB mit dem Zinsentscheid um 13:45 Uhr und der Pressekonferenz um 14:30 Uhr sein.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
US Märkte im Rollover Modus = viel hin und her
13:45 EWU: EZB-Zinsentscheid
14:30 EWU: EZB-Pressekonferenz
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Szenario Long: Rücksetzer gestriger Handel oder antizyklisch ab 14314
Der DAX kommt am TT von gestern rein. Für Long und dem Rücksetzer sollte der DAX sich über dem Vortagestief bei 14354 aufhalten und nach oben das FDAX GAP bei 14378 schließen. Darüber kommt mit 14400 bis 14413 = POC der erste Widerstandsbereich. Sollte dieser erfolgreich geknackt werden, dann wäre darüber die nächsten Ziele bei 14441 bis 14446 = XDAX Close und 14458. In diesem Bereich hätte der DAX ca. 38% der gestrigen Bewegung korrigiert und könnte klassisch im Trend nach unten gehen. Sollte sich die Korrektur nach oben ausweiten und damit das Tief vom letzte Fr. und Di. über 14456 gekauft werden, dann könnte sich der Anstieg bis 14499 oder gar 14532/46 fortsetzen. Alternativ: Der DAX wird erstmal direkt verkauft und fällt nach unten in den Unterstützungsbereich 14314, wo er mit 14313 das Vorwochentief testet. Hier sollte es dann zu einer Reaktion nach oben kommen. Der Unterstützungsbereich im Tageschart geht bis 14265, die dann spätestens als Reaktion herhalten sollten.

Szenario Short: Short im gestrigen Trend
Beim Shortszenario wird die große Frage sein: direkt weiter nach unten oder erst Korrektur nach oben und dann nach unten. Kommt der DAX nicht wirklich über die 14354 als gestriges Tagestief, dann wäre danach ein Test der 14314 bis 14301 drin. Bei entsprechendem Verkaufsdruck sollte der DAX danach die 1265 gefolgt von der 14250 bis 14229 erreichen können. Sehen wir im heutigen Handel eventuell auch mit der EZB deutliche Verkäufe, dann wären die weiteren Ziele nach unten, die 14196/75 darunter die 14135 und dann die 14103 bis 14094. Kommt erst die Korrektur nach oben, dann muss man aufpassen, dass man nicht zu tief Short ist.

Volume Profile: VAL: 14369 VAH: 14509 POC: 14413 (FDAX -3P.)
XDAX Close 14446 I 22 Uhr Close CFD: 14378
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Do. 09.06.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mi. 08.06.2022

Verlauf Di. 07.06.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir im DAX um 9 Uhr nochmal einen kurzen Stich in den Widerstandsbereich 14583 rein, der sofort abverkauft wurde. Danach pendelte der DAX bis 11 Uhr um das Vortagestief bei 14539 und fiel dann nach unten durch. Danach wurde der Unterstützungsbereich 14532/46 zum Widerstand. Die Range verlagerte sich nur nach unten. Durch immer tiefere Tiefs erkannte man den leichten Verkaufsdruck. Gegen 12:55 Uhr gab es eine schnelle lange M5 Candle nach unten, die zum FDAX GAP Close bei 14487 führte. 15 Minuten später wurde dann auch das XDAX GAP vom letzten Fr. bei 14460 geschlossen. Von hier aus sah der DAX eine 56 Punkte Reaktion nach oben. Kurz vor US-Handelsstart testete der DAX erneut das bisherige Tagestief und markierte es bei 14456. Mit dem US-Handel sahen wir dann eine schnelle Eindeckungsbewegung nach oben und den DAX durch den Widerstand bei 14532/46 gehen. Danach wurde der Bereich klassisch zur Unterstützung und bis 22 Uhr konnte sich die Erholung fortsetzen und erst 10min vor Handelsende markierte der DAX sein TH bei 14607. Der Schlusskurs liegt bei 14605 und damit genau an der wichtigen Marke aus dem Tageschart.

Im Wochenchart sehen wir in der letzten Woche eine Candle mit einem höheren Hoch und Tief. Da Schlusskurs mit 11487 liegt leicht unter dem Hoch der Vorwoche mit 14498. Damit zeigt sich, dass zu Ende der Woche der Anstieg nicht gekauft, sondern eher verkauft wurde. In dieser Woche muss sich zeigen, ob der DAX über dem Hoch der letzten Woche bei 14639 eher Käufer findet, um in Richtung 148xx zu steigen. Oder setzt sich das Bild der letzten Wochen fort, dass der DAX oberhalb von 14500 eher Dochte ausbildet, wie auch in der letzten Woche. Bei dem Verhalten wäre über dem Vorwochenhoch mit Verkäufen zu rechnen. Sollten diese nach unten durchschlagen, dann wäre ein Test des Vorwochentiefs bei 14314 locker drin.


Im Tageschart sehen wir im Chart 8-22 Uhr eine Candle mit einem tieferen Hoch + Tief und einem Schlusskurs am TH innerhalb der HS vom Vortag. Das zeigt uns, dass Kurse unterhalb des Vortagestiefs gekauft wurden. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob der DAX sich diesmal nach oben von der 14605 ablösen kann und die Bewegung der US-Börsen von gestern Nachmittag nach oben weiter fortsetzt. Oder zeigt sich der Widerstand erneut als zu massiv und der Anstieg von gestern wird wieder abverkauft in Richtung gestriges TT.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
keine wichtigen News

Szenario Long: Breakout TH von gestern 14607 + Trendfortsetzung
Der DAX setzt hier seinen Trend von gestern fort. Im Overnight Handel war der DAX bereits bei 14629 gewesen und ist von dort aus korrigiert. Sofern die Korrektur nach unten abschlossen ist, könnte der DAX ab 8 oder 9 Uhr direkt wieder steigen. Alternativ: Die Korrektur nach unten kommt zuerst bis in den Bereich 14597 oder 14568 maximal zum Test POC + XDAX GAP Close bei 14556. Oberhalb des gestrige TH steigt der DAX in Richtung Overnight Hoch bei 14629 und weiter durch das Vorwochenhoch bei 14639, um darüber das XDAX GAP bei 14654 und damit auch den POC vom Mo. zu testen. Oberhalb von 14666 könnte der DAX den Abverkauf vom Mo. genauso schnell nach oben durch handeln und sich auf den Weg in Richtung 14700 und damit zum TH vom Mo. bei 14710 machen.

Szenario Short: Widerstand 14605 hält und Ausweitung der Korrektur
Wie bereits im Longszenario geschrieben, könnte es erst zur Korrektur des gestrigen Anstiegs kommen. Hierfür bricht der DAX die Unterstützung bei 14597, um darunter bis 14568 = letztes lokales Tief zu fallen und danach das Overnight Tief bei 14558 und den POC + das XDAX GAP bei 14556 zu schließen. Bleibt danach die Abwärtstruktur erhalten, dann wäre das Ziel nach unten bis 14532 zu fallen. Darunter könnte dann der schnelle Anstieg während des US-Handels wieder rückabgewickelt werden. Ziel wären die 14509 und das VAL bei 14504 bis 14495 und darunter dann das gestrige Tief bei 14456 zu erreichen.

Volume Profile: VAL: 14504 VAH: 14588 POC: 14556 (FDAX -3P.)
XDAX Close 14556 I 22 Uhr Close CFD: 14605
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Mi. 08.06.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Di. 07.06.2022

Verlauf Fr. + Mo. 06.06.2022

Rückblick: Am Fr. eröffnete der DAX über dem TH vom Do. und ging direkt in die Korrektur nach unten. Der Bereich 14532/46 wurde zum Widerstand. Bis zu den NFP Zahlen hatte der DAX sogar das XDAX GAP bei 14480 geschlossen. Die Zahlen um 14:30 Uhr kamen etwas besser als erwartet rein und führten nach einer Reaktion nach oben zu weiteren Abverkäufen im Markt. Nach Eröffnung des US-Handels fiel der DAX auf sein TT bei 14440 Punkte. Am Abend ging es zwar nochmal nach oben aber der Schlusskurs lag im unteren Drittel bei 14487. Die neue Woche startete der DAX mit einem deutlichen Aufwärtsgap und diesmal wurde der Bereich 14532/46 um Unterstützungsbereich und es ging direkt nach oben an das TH vom Fr. bei 14615 und dann später an das Vorwochenhoch = Overnight Hoch vom Fr. bei 14639. Darüber schaffte der DAX mit einer positiven Eröffnung in USA sogar bis an die 14700 zu steigen und markierte das TH bei 14710. Der Bereich wurde dann abverkauft und der DAX schloss den Handel am TH vom Fr. bei 14615.

Im Wochenchart sehen wir in der letzten Woche eine Candle mit einem höheren Hoch und Tief. Da Schlusskurs mit 11487 liegt leicht unter dem Hoch der Vorwoche mit 14498. Damit zeigt sich, dass zu Ende der Woche der Anstieg nicht gekauft, sondern eher verkauft wurde. In dieser Woche muss sich zeigen, ob der DAX über dem Hoch der letzten Woche bei 14639 eher Käufer findet, um in Richtung 148xx zu steigen. Oder setzt sich das Bild der letzten Wochen fort, dass der DAX oberhalb von 14500 eher Dochte ausbildet, wie auch in der letzten Woche. Bei dem Verhalten wäre über dem Vorwochenhoch mit Verkäufen zu rechnen. Sollten diese nach unten durchschlagen, dann wäre ein Test des Vorwochentiefs bei 14314 locker drin.


Im Tageschart sehen wir im gestrigen Handel eine Candle mit einem höheren Hoch und Tief, aber einen Schlusskurs in der HS vom Vortag, bei 14615. Damit sehen wir, dass sich der DAX vom Widerstandsbereich bei 14605 nicht deutlich nach oben ablösen kann. Im Overnight Handel ging es im DAX bis an das gestrige TT bei 14539. Damit kommt nachdem Aufwärtsgap am Mo. der DAX heute mit einem Abwärtsgap rein. Kann der DAX sich schnell in Richtung GAP Close 14615 und damit über 14605 erholen, dann könnte die Schwäche gekauft werden und es weiter nach oben gehen. Sollte man hingegen den DAX fallen lassen, dann könnte es ab 9 Uhr zum GAP Close nach unten an die 14487/14460 kommen. Wenn der DAX in diesem Bereich ist, dann würde deutlich werden, dass der Widerstandsbereich im Daily über 14605 nicht wirklich gebrochen werden konnte.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
10:30 EWU: sentix-Konjunkturindex Juni
14:30 US: Handelsbilanzsaldo +
14:30 US: Redbook Einzelhandelsumsätze

Szenario Long: GAP Close oben 14615/54
Die Overnight Shorts, die den DAX bis ans TT von gestern bei 14539 gedrückt haben, sind zu short und werden nach oben rausgepresst. Dazu sollte sich der DAX schnell über die 14562 begeben und weiter zum VAL bei 14581 steigen, um darüber den Widerstandsbereich bis 14597 zu erreichen. Schafft der DAX es darüber, dann sollte das FDAX GAP Close bei 14615 möglich sein. Damit wäre der DAX wieder über 14605. Sollte der Anstieg zudem noch Druck bei Shorties auslösen, dann könnte es durch das Vorwochenhoch bei 14639 weiter zum XDAX GAP bei 14654 und zum POC bei 14655 gehen. Hier muss sich dann zeigen, ob der schnelle Abverkauf von gestern von der 14700 wieder zurückgekauft werden kann und der DAX damit das TH von gestern ins Visier nimmt.

Szenario Short: GAP Close unten vom Fr. bei 14487 und 14460
Die Overnight Shorts waren doch nicht zu short und der DAX kann nach oben das GAP nicht schließen. Dies führt zu weiteren Verkäufen ab 9 Uhr. Unterhalb des gestrigen TT bei 14539 fällt der DAX durch das 8 Uhr Tief bei 14522 und weiter ans Overnight Tief bei 14513. Darunter geht es dann in Richtung 14495 und zum FDAX GAP Close bei 14487. Darunter kommt es zum Test POC bei 14474 und damit auch zum Test des gestrigen TT inkl. Overnight bei 14473. Mit einem Stich dadurch kann auch noch das XDAX GAP bei 14460 geschlossen werden. Hier muss sich dann zeigen, wie der DAX in diesem Bereich reagiert. Bei entsprechendem Verkaufsdruck könnte der DAX noch das TT vom Fr. bei 14441 kassieren und darunter bis an den Ausgang der letzten Bewegung vom Do. bei 14400 zurückfallen.


Volume Profile: VAL: 14581 VAH: 14667 POC: 14653 (FDAX -3P.)
XDAX Close 14654 I 22 Uhr Close CFD: 14615
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Di. 07.06.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Fr. 03.06.2022

Verlauf Do. 02.06.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel markierte der DAX sein TT genau um 8 Uhr. Von dort aus ging es dann ab 8:45 Uhr stetig nach oben in den ersten Widerstandsbereich bei 14438/51. Nach einem Rücksetzer stieg der DAX weiter an und reagierte am POC bei 14462. Der Bereich wurde auch das Hoch der Range. Mit den ADP Zahlen, die etwas schlechter rauskamen, ging es dann erstmal nach unten. Der US-Handelsstart war gestern sehr volatil und jedes neue kleine Tief wurde erstmal gekauft. Nach Test der 14400 stieg der DAX dann deutlicher an und schafft den Widerstandsbereich bei 14462 und die 14470/80 zu knacken. Ohne jeglichen größeren Rücksetzer im M5 Chart stieg der DAX mit stark steigenden US-Börsen kontinuierlich an und zu 22 Uhr hin beschleunigte sich die Bewegung. Das TH markierte der DAX um 21:59 Uhr bei 14605 und der Close lag bei 14601

Im Wochenchart sehen wir in der letzten Woche eine perfekte Wochencandle. Bis Mittwoch fiel der DAX, um seine Lunte zu bilden und am Donnerstag und Freitag bis zum Ende der Woche so stark zu steigen, dass ein deutlich lange Candlekörper zu sehen ist, mit einem Close nahe Wochenhoch. Der Schlusskurs liegt ca. 227 Punkte über dem Vorwochenhoch. In dieser Woche muss sich zeigen, wie viel Power nach oben da ist. Der DAX hat es Anfang des Jahres schwer gehabt, sich oberhalb von 14517 bis 14605 zu behaupten. Von diesen Bereichen ging es per Wochenchart immer nach unten und wir sehen dort insgesamt 6 Dochte und bisher keinen Wochenschluss über der 14500. In dieser Woche kommt es also darauf an, wie stark die Power nach oben ist und ob sie sogar bis 14803/30 reicht oder ob der DAX den Anstieg der letzten Woche korrigiert. Ein Anstieg in der ersten Wochenhälfte könnte dazu führen, dass dieser bis zum Ende der Woche abverkauft wird und dann die Candle am Ende schwarz schließt und wir erneut nur einen Docht sehen.


Im Tageschart hatte ich mir gestern für die positive Variante einen kleine Tagescandle vorgestellt, die ein höheres Tief macht, um dann eventuell mit den heutigen NFP Zahlen an die 14605 zu steigen. Nun hat er das bereits am gestrigen Tag erledigt. Bei so einer Bewegung ist dann die Frage, sehen wir so große Schmerzen oberhalb von 14605, dass wir direkt in Richtung 14800 steigen oder kommt es doch vor den NFP oder mit den NFP Zahlen zur Korrektur des gestrigen Anstiegs in Richtung 14499 und tiefer.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Pfingstmontag: kein Guten Morgen DAX
engültige EKMI Daten: 9:15 SP, 9:45 IT, 9:50 FR, 9:55 DE, 10:00 EU, 16:00 US
14:30 NFP Zahlen erw. 325K nach 428K Stundenlöhne 0,40% nach 0,30%
ein abkühlender Arbeitsmarkt = weniger Lohninflation = steigende Märkte
Die Frage wird sein, wie viel ist davon im gestrigen Handel mit eingepreist
Typischerweise ist der Handel vor den NFP eher ruhig = seitwärts

Szenario Long: Breakout 14605 oder Long nach Rücksetzer
Im Overnight Handel hat der DAX bereits die 14639 gesehen. Das Overnight Tief mit 14591 ist ebenfalls recht weit oben und zeigt, dass wir keinerlei Verkaufsdruck, nachdem gestrigen Anstieg haben. Sollte der DAX ab 9 Uhr sich oberhalb der 14605 aufhalten, dann wäre das Ziel nach oben in Richtung 14639 zu steigen und darüber dann an die 14652. Bei entsprechenden Schmerzen im Markt sollte die Bewegung sehr stetig sein. Die Frage ist dann, ob der Anstieg wieder abverkauft wird oder der DAX konstant weiter in Richtung 14700 bis 14718/14733 = TH vom 31.03. ansteigen kann. Oberhalb von 14733 rücken dann die 14803 und darüber das noch offene GAP bei 14821 bis 14856 ins Blickfeld. Alternativ: Der DAX fällt erst nach unten und sucht nach einer Unterstützung im Bereich 14560 oder 14546/32, um dann zu steigen. Die Korrektur könnte sich aber auch bis 14499 und 14485 = XDAX GAP Close ausweiten.

Szenario Short: Rücksetzer auf gestrigen Anstieg
Nachdem starken Anstieg sehen wir einen Rücksetzer. Hierzu fällt der DAX unter das TH von gestern bei 14605 und geht nach unten an die 14560, um darunter die 14546 bis 14532 zu erreichen. Sollte die Korrektur weiter gehen, dann wären die nächsten Ziele bei 14509 bis 14499 = Vorwochenhoch und darunter könnte der DAX das offene GAP vom XDAX bei 14485 schließen. Kommt es eventuell mit den NFP Zahlen zu deutlicheren Verkäufen dann wäre unterhalb der 14470 auch der Test des POC bei 14458 möglich bis zum 61% Fibo bei 14445. Darunter kommt dann das letzte Tief 14400, von wo aus die gestrige Bewegung gestartet ist in Sichtweite.


Volume Profile: VAL: 14386 VAH: 14476 POC: 14458 (FDAX -7P.)
XDAX Close 14485 I 22 Uhr Close CFD: 14601
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Fr. 03.06.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Do. 02.06.2022

Verlauf Mi. 01.06.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir das TH direkt um 9 Uhr mit einem Stich nach oben an die 14499. Danach konnte sich der DAX zwar im Bereich 14451 als Unterstützung stabilisieren, aber ohne Anschlusskäufer ging es dann doch nach unten bis auf den POC bei 14391 und den XDAX Close bei 14388. Von dort aus sahen wir im DAX eine langsame Erholung bis 14438 und 14451. Bis zu den US-Börsen konnte sich der DAX sogar bis in den Widerstandsbereich 14470/80 erholen. Mit Handelsstart in USA sahen wir den DAX kurz über 14480 aber keinen M5 Close darüber. Die Amis verkauften den Widerstand und mit starken Verkäufen ging es im DAX ebenfalls deutlich nach unten. Das TT fand der DAX an der 14314 und konnte sich dann am Abend noch erholen. Mit ein Grund dafür war das Beige Book um 20 Uhr. Kurz vor Handelsende fiel der DAX nochmal und schloss den Handel bei 14364

Im Wochenchart sehen wir in der letzten Woche eine perfekte Wochencandle. Bis Mittwoch fiel der DAX, um seine Lunte zu bilden und am Donnerstag und Freitag bis zum Ende der Woche so stark zu steigen, dass ein deutlich lange Candlekörper zu sehen ist, mit einem Close nahe Wochenhoch. Der Schlusskurs liegt ca. 227 Punkte über dem Vorwochenhoch. In dieser Woche muss sich zeigen, wie viel Power nach oben da ist. Der DAX hat es Anfang des Jahres schwer gehabt, sich oberhalb von 14517 bis 14605 zu behaupten. Von diesen Bereichen ging es per Wochenchart immer nach unten und wir sehen dort insgesamt 6 Dochte und bisher keinen Wochenschluss über der 14500. In dieser Woche kommt es also darauf an, wie stark die Power nach oben ist und ob sie sogar bis 14803/30 reicht oder ob der DAX den Anstieg der letzten Woche korrigiert. Ein Anstieg in der ersten Wochenhälfte könnte dazu führen, dass dieser bis zum Ende der Woche abverkauft wird und dann die Candle am Ende schwarz schließt und wir erneut nur einen Docht sehen.


Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine Candle mit einem tieferen Hoch und Tief und einem Close am Vortagestief. Damit bewegt sich der DAX weiter vom Widerstand bei 14605 weg und kommt in den Unterstützungsbereich bei 14314. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob die Korrektur sich nach unten ausweitet, mit Kursen unter 14314 und 14265 in Richtung 14103. Oder kann der Bereich 14314 bis 14265 zur Unterstützung umgebaut werden, um eine Stabilisierung zu erkennen, mit der Chance den Trend nach oben aufzunehmen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Pfingstmontag: Urlaub
14:15 US: ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
19:00 Rede FED Mitglied Loretta Mester

Szenario Long: Ende Korrektur, Unterstützungen müssen halten
Wie gestern gesehen, kam der Verkaufsdruck erst mit den US-Börsen. Beim Longszenario unterstelle ich eine Erholung im DAX vor Handelsstart USA. Hierfür sollte der DAX idealerweise das TT von vor 2 Tagen bei 14357 erfolgreich verteidigen oder maximal bis 14322 = Overnight Tief und kurz an die 13414 bis 14292 gehen, um dann deutlich nach oben zu reagieren. Schafft es der DAX über 14400 und weiter bis 14428 zu steigen, dann kommt der DAX an den nächsten Widerstandsbereich 14438 bis 14451. Diesen müsste der DAX erneut überwinden, um den POC bei 14462 zu testen und darüber bei 14470 bis 14480 das TH von gestern bei 14499 in Angriff zu nehmen. Sollte der DAX hingegen die Widerstände nicht erfolgreich brechen muss man aufpassen nicht zu hoch long zu sein. Alternativ: Responsive Buyer, die Akteure kaufen eher unter dem TT vom Vortag und könnten damit den Unterstützungsbereich bis 14292 verteidigen. Weiter als 14265 sollte es nicht gehen um dann zu steigen.

Szenario Short: Abwärtstrend H1 setzt sich fort
Im H1 Chart sehen wir von oben kommend eher fallende Hochs und eine Konsolidierung im Overnight Handel leicht über dem gestrigen Tief bei 14314. Für die Fortsetzung nach unten sollte der DAX nicht zu weit steigen und später nach unten das XDAX GAP bei 14340 schließen und darunter die 14322 bis 14314 brechen. Unter der 14314 wäre das nächste Ziel die 14301 bis 14292. Hier muss man nochmal aufpassen, ob nicht eventuell responsive Buyer da sind, die den DAX unter dem TT eher kaufen. Fällt der Bereich, dann wäre das nächste Ziel die 14265 und darunter dann die 14250 bis 14229 = TT vom Fr. Bei anhaltendem Verkaufsdruck könnte es weiter bis 14196/75 gehen. Alternativ: Der DAX steigt erst nochmal an und testet den Widerstandsbereich bei 14438 bis 14451 in Kombination mit dem Abwärtstrend im H1, um danach zu fallen.


Volume Profile: VAL: 14386 VAH: 14480 POC: 14462 (FDAX -7P.)
XDAX Close 14340 I 22 Uhr Close CFD: 14364
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Do. 02.06.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Mi. 01.06.2022

Verlauf Di. 31.05.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel kam der DAX am TT vom Vortag um 14508 rein. Von dort aus schloss der DAX das GAP zu Freitag bei 14462 und zog danach nach oben bis an die 14541. Das TH markierte der DAX bei 14546 und lies damit das GAP zum Mo. offen. Von der 14541 fiel der DAX nach unten in Richtung der tieferen Unterstützung bei 14451/38 und stieg danach bis zum TH vom Fr. bei 14499 an. Hier war erneut Schluss und im Sinne der Abwärtsbewegung ging es dann durch die 14338 weiter nach unten bis zur 14357, wo der DAX das TT markierte. Mit den US-Börsen am Abend konnte sich der DAX nochmal bis 14470 erholen und schloss dann bei 14418 den Tag und damit auch den Monat Mai.

Im Wochenchart sehen wir in der letzten Woche eine perfekte Wochencandle. Bis Mittwoch fiel der DAX, um seine Lunte zu bilden und am Donnerstag und Freitag bis zum Ende der Woche so stark zu steigen, dass ein deutlich lange Candlekörper zu sehen ist, mit einem Close nahe Wochenhoch. Der Schlusskurs liegt ca. 227 Punkte über dem Vorwochenhoch. In dieser Woche muss sich zeigen, wie viel Power nach oben da ist. Der DAX hat es Anfang des Jahres schwer gehabt, sich oberhalb von 14517 bis 14605 zu behaupten. Von diesen Bereichen ging es per Wochenchart immer nach unten und wir sehen dort insgesamt 6 Dochte und bisher keinen Wochenschluss über der 14500. In dieser Woche kommt es also darauf an, wie stark die Power nach oben ist und ob sie sogar bis 14803/30 reicht oder ob der DAX den Anstieg der letzten Woche korrigiert. Ein Anstieg in der ersten Wochenhälfte könnte dazu führen, dass dieser bis zum Ende der Woche abverkauft wird und dann die Candle am Ende schwarz schließt und wir erneut nur einen Docht sehen.


Im Tageschart von 8-22 Uhr hat der DAX sein Eröffnungsgap offen gelassen und ist durch das Vortagestief gefallen und hat den Anstieg der letzten 2 Tage deutlich korrigiert. Dadurch ist eine Candle mit einem tieferen Hoch + Tief + Close außerhalb der HS des Vortages entstanden. Durch den gestrigen Tag wird der Widerstand bei der 14605 nun noch deutlicher sichtbar und der DAX bestätigt sein Verhalten an dieser Marke wie gewohnt. Im Overnight Handel konnte sich der DAX leicht erholen und kommt etwas höher als der gestrige Schlusskurs rein. Bleibt der DAX heute über dem Schlusskurs von gestern bei 14417, dann würde die Lunte als Reaktionsbereich bestätigt werden. Damit könnte der DAX nach einem Tag Korrektur wieder den Trend nach oben aufnehmen und versuchen durch die intraday Widerstände in Richtung TH von gestern bei 14546 zu gehen und darüber das offene GAP bis 14582 zu schließen. Fällt der DAX hingegen unter den gestrigen Schlusskurs, dann könnte die Lunte nach unten weggehandelt werden. Damit würde sich die Korrektur nach unten ausweiten.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
16:00 US: ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Mai
Fed Reden von Williams 17:30 und 19:00 Bullard
20:00 US: Beige Book der Fed

Szenario Long: Break Widerstände + GAP Close oben 14576/82
Bei dem Szenario unterstelle ich, dass es nur 1 Tag an Korrektur gab und der DAX wieder versucht in den Trend nach oben zu gehen. Hierfür muss er die Widerstände nach oben brechen und danach in eine Unterstützung um bauen. Wenn das gelingt, dann kann es höher und höher gehen. Scheitert der DAX hingegen an einem Widerstand kann es immer auch das TH werden und man ist damit zu hoch long. Widerstände nach oben 14470/80 darüber dann weiter zum TH vom Fr. bei 14499zugleich Overnight Hoch. Kann der DAX diesen Bereich knacken, dann wäre das Ziel 14509 = TT vom Mo. und darüber wäre dann die Chance in Richtung TH von gestern bei 14546 zu steigen und damit der Versuch das GAP bis 14576/82 zu schließen.

Szenario Short: Widerstände halten gleich Ausweitung der Korrektur
Der DAX scheitert an den Widerständen und muss nach unten für die Ausweitung der Korrektur die Unterstützungen brechen. Unterhalb der 14428 fällt der DAX zu seinem FDAX Close 14418 und darunter zur 14398, um den POC zu testen und das XDAX GAP bei 14388 zu schließen. Im Sinne der Bewegung fällt der DAX weiter an das gestrige Tagestief bei 14357 und darunter, dann zum offenen POC bei 14330 und weiter in den Bereich 14314/14292. Alternativ: steigt der DAX erst an und scheitert an einem höheren Widerstand aus dem Longszenario und fällt dann erst. Dies würde dazu dienen im Chart 8-22 Uhr einen Docht zu bauen.


Volume Profile: VAL: 14377 VAH: 14481 POC: 14391 (FDAX -7P.)
XDAX Close 14388 I 22 Uhr Close CFD: 14418
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Mi. 01.06.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Di. 31.05.2022

Verlauf Mo. 30.05.2022

Rückblick: Im gestrigen Handel kam der DAX über dem TH vom Fr. (14499) bei 14554 rein. Von dort aus ging es vor 9 Uhr noch bis 14605 nach oben. Ab 9 Uhr fiel der DAX unter das 8 Uhr Tief bei 14545, welches sofort wieder gekauft wurde. Der Anstieg ging bis 14588 und bildete die Oberseite der Range, die insgesamt 4–5 Mal angehandelt wurde. Da zum Feiertag die US-Futures handelten, ging es zur Eröffnung etwas nach unten und der DAX markierte um 15:30 Uhr sein Tagestief bei 14509 und erreichte damit nicht einmal das TH vom Fr. bei 14499. Von dort aus ging es wieder an die 14588 und der Close um 22 Uhr lag bei 14582. Das im DAX am US-Feiertag, so wenig geht, dass hätte ich auch nicht wirklich erwartet. Keinerlei Impulse und das Handelsvolumen betrug im FDAX gerade einmal 42.733 Kontrakte. Die etwas höheren Inflationsdaten mit 7,9% zum Vorjahr haben den DAX nicht belastet.

Im Wochenchart sehen wir in der letzten Woche eine perfekte Wochencandle. Bis Mittwoch fiel der DAX, um seine Lunte zu bilden und am Donnerstag und Freitag bis zum Ende der Woche so stark zu steigen, dass ein deutlich lange Candlekörper zu sehen ist, mit einem Close nahe Wochenhoch. Der Schlusskurs liegt ca. 227 Punkte über dem Vorwochenhoch. In dieser Woche muss sich zeigen, wie viel Power nach oben da ist. Der DAX hat es Anfang des Jahres schwer gehabt, sich oberhalb von 14517 bis 14605 zu behaupten. Von diesen Bereichen ging es per Wochenchart immer nach unten und wir sehen dort insgesamt 6 Dochte und bisher keinen Wochenschluss über der 14500. In dieser Woche kommt es also darauf an, wie stark die Power nach oben ist und ob sie sogar bis 14803/30 reicht oder ob der DAX den Anstieg der letzten Woche korrgiert. Ein Anstieg in der ersten Wochenhälfte könnte dazu führen, dass dieser bis zum Ende der Woche abverkauft wird und dann die Candle am Ende schwarz schließt und wir erneut nur einen Docht sehen.


Im Tageschart sehen wir im gestrigen Handel eine Candle im 8-22 Uhr Chart, die zum Vortag keine Überlappung hat, weil den ganzen Tag über dem Vortageshoch gehandelt wurde. Durch fehlende Impulse aus den USA war die Handelsspanne mit ca. 98 Punkte sehr klein. Im heutigen Handel stellt sich die Frage, ob der DAX auf dem hohen Niveau weiter konsolidiert und damit den überkauften Zustand abbaut oder sogar nachdem Tag Pause weiter steigen kann. Sprich wir sehen unter dem TT von gestern eher Käufe. Genauso kann die Konsolidierung und die heutige Eröffnung mit einem Downgap ein Ausbruch durch das gestrige Tief zur Korrektur auf den Anstieg der letzten Tage führen und einen Widerstandsbereich bei 14605 sichtbar machen. 4 Mal hat der DAX bisher gezeigt, dass er von diesem Niveau aus deutlich gefallen ist. Wird es dieses Mal auch so kommen oder anders?


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
9:55 DE: Arbeitslosenzahl Mai
11:00 EWU: Verbraucherpreise Mai erw. 7,70% nach 7,50%
15:00 US: Case Shiller Hauspreisindex März
15:45 US: Einkaufsmanagerindex Chicago Mai
16:00 US: Verbrauchervertrauen Conference Board

Szenario Long: GAP Close oben 14576/82
Im Chart 8-22 Uhr kommt der DAX heute ca. am gestrigen Tagestief 14509 rein. Kann sich der nach 9 Uhr dort halten und über das 8 Uhr bei ca. 14527 gehen, dann wäre der DAX wieder in der Overnight Range und könnte nach oben über 14541 die 14550 anlaufen. Darüber wäre das Ziel, den POC bei 14570 zu testen und danach das XDAX GAP bei 14576 und FDAX GAP bei 14582 zu schließen. Hier muss man dann schauen, ob der DAX über 14588 den Ausbruch aus der gestrigen Range hinbekommt, um dann durch das gestrige TH bei 14605 weiter zu steigen. Ziele darüber wäre der Bereich um 14639 bis 14652. Sollte der DAX dort weiter steigen, dann wäre das Ziel die 14700 und die 14710 = Candle ohne Docht vom 31.03. um darüber das TH von diesem Tag bei 14733 zu testen. Alternativ: Der DAX fällt erstmal nach unten und findet dann halt an einer tieferen Unterstützung, wie der 14451 bis 14438, um dann zu steigen.

Szenario Short: Rücksetzer unter TT von gestern bei 14509
Der DAX lässt hierfür am besten das GAP nach oben offen und fällt ab 9 Uhr mit der Kasse in Richtung 14483 = gestriges Overnight Tief und darunter weiter bis 14462, um das XDAX GAP vom Fr. zu schließen. Im Bereich 14451/38 kommt es darauf an, ob wir eventuell responsiv Buyer sehen und wieder nach oben ansteigen können oder den Anstieg vom letzten Do. u. Fr. weiter nach unten korrigieren. Ziele darunter wäre die 14405 als lokales Tief gefolgt von den 14379 und danach den POC vom Fr. bei 14330. Sollte hier noch nicht genug sein, dann besteht im DAX ein Test der 14314 bis 14292.


Volume Profile: VAL: 14552 VAH: 14584 POC: 14570(FDAX -7P.)
XDAX Close 14576 I 22 Uhr Close CFD: 14582
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien Di. 31.05.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback