DAX Analyse vom Mo. 01.11.2021

Verlauf Woche -25.10 -29.10.21

Rückblick: In der letzten Woche schaffte der DAX am Mo. den Durchbruch durch das Vorwochenhoch bei 15624 und schloss darüber. Am Di. sahen wir die Trendfortsetzung nach oben durch den Widerstandsbereich bis 15721. Der DAX konnte sich gut darüber halten, doch am Mi. und Do. sahen wir eine Korrektur zurück auf die 15624. Am Fr. sahen wir einen sehr volatilen Handel. Mit Eröffnung der Kasse um 9 Uhr steig der DAX sehr schnell von 15542 bis 15686 = Schlusskurs Do. an um diesen wieder abzuverkaufen. Der DAX rutschte nach unten sogar auf ein neues Wochentief bei 15494, um von dort aus ein V-Reversal zu starten. Die US-Börsen zogen zum Monatsende deutlich an und zogen den DAX bis 22 Uhr noch bis auf die 15726 nach oben an. Auch die Monatscandle konnte damit fast nahe Monatshoch schließen.

Im Wochenchart sehen wir zur Vorwoche erneut ein höheres Tief + Hoch + Schlusskurs außerhalb der Handelsspanne der Vorwoche und den höchsten Schlusskurs der letzten 7 Wochen. Damit hat der DAX die Abwärtsbewegung seitdem Allzeithoch in der Spitze zu fast 80% korrigiert. In dieser Woche muss sich zeigen, wie sich der DAX oberhalb der 15732 verhält und an der 15814. An dieser Marke hatte der DAX bereits im Sommer lange zu knabbern, bevor es an das ATH bei 16031 ging. Im Sinne der Saisonalität passt der Anstieg ebenfalls ganz gut. Doch wie immer gilt: Damit ein Aufwärtstrend fortgesetzt werden kann müssen alte Widerstände gebrochen werden. Scheitert der DAX im Bereich von 15800/14, dann könnte es zu Gewinnmitnahmen über dem Vorwochenhoch kommen und damit zu einer Wochencandle, die eventuell ein höheres Hoch + Tief, aber einen Close innerhalb der HS der Vorwoche hätte.

Im Tageschart sehen wir eine Hammercandle mit einer Lunte von ca. 150 Punkten, die nach unten alles abgeräumt hat. Der Anstieg nach oben reichte sogar für einen Close nahe Tageshoch. Durch den starken Dip ist aus Sicht des Market Profiles ein Buying Tail gewurden und damit ein echtes Tief. Im heutigen Handel wird es wohl um die Frage gehen: Trendfortsetzung zum Monatsanfang ja oder nein und wenn, wie weit kann oder darf der DAX den Freitag korrigieren. Im Sinne von Montag = Schontag könnte der DAX ebenfalls auf hohem Niveau seitwärts konsolidieren und damit den überkauften Zustand vom Freitag über die Zeit abbauen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Winterszeit: US-Kassa Handelsstart um 14:30 Uhr
15:00 US: ISM-Einkaufsmanagerindex: Verarbeitendes Gewerbe

Szenario Long: Trendfortsetzung mit oder ohne Korrektur
Der DAX kommt heute um 15730 rein und damit knapp über dem TH vom Fr. bei 15725, die zugleich das Overnight Tief sind. Kann der DAX ab 8 oder mit der Kasse ab 9 Uhr durchstarten, dann wäre das 1. Ziel nach oben das Overnight Hoch bei 15775 gefolgt vom Vorwochenhoch bei 15781. Darüber wäre dann Platz in den Bereich von 15800 bis 15814. Dort hat die letzte große Abwärtsbewegung begonnen. Oberhalb der 15814 wäre der DAX dann im Rangebereich aus August / September angekommen und hätte dann Platz bis 159xx. Sollten wir hier Monatsanfang plus Performance druck haben, dann könnte es sehr schnell und sehr einfach dahin gehen. Bleibt aber zum Kassehandel dieser Kaufdruck aus und wir sehen erst die Korrektur, dann würde erstmal das Shortszenario greifen und im DAX könnte man im Bereich 15697/89 = XDAX GAP Close nach einem Long Ausschau halten.

Szenario Short: GAP Close und Korrektur der Freitagsbewegung
Im DAX werden die Overnight Longs in der ersten Stunde rausgepresst, sodass der DAX im Bereich 15775/81 oder bei 15800/14 scheitert und zurück in Richtung Vortageshoch bei 15725 zurückkommt. Hier könnte es dann zum GAP Close FDAX bei 15710 kommen gefolgt vom XDAX GAP Close bei 15689. Damit wäre der DAX in einem Unterstützungsbereich angekommen. Sollte der Bereich nach unten verlassen werden, dann könnte sich die Korrektur ausweiten und der DAX weiter nach unten in Richtung 15671 = 23% Fibo bis 15661 = Candle ohne Lunte (CoL) fallen und darunter dann das VAH bei 15651 antesten. Dort wäre der DAX auf M5 in einem Konsolidierungsbereich vom Fr. angekommen und hätte mit 15638 = 38% der HS vom Fr. korrigiert. Sollte es ab hier keine Umkehr geben und der Trend nach oben wieder aufgenommen werden, dann muss man sich im DAX noch auf einen Test des POC bei 15569 bis VAL bei 15545 einstellen.


Volume Profile: VAL: 15545 VAH: 15651 POC: 15569 (FDAX -11P.)
XDAX Close 15689 I 22 Uhr Close CFD: 15710
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mo. 01.11.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse Urlaubsausblick bis 29.10.2021

Wetter Top = DAX Up ?

Rückblick: Die letzte Woche konnte sich der DAX erfolgreich aus seiner mehrtägigen Seitwärtsrange befreien und schaffte es am Fr. oberhalb der 15542 zu schließen und damit über einem Unterstützungsbereich. Die Wochencandle hat damit eine lange Lunte bekommen, nachdem Sie die Woche davor zu etwas weniger als 38% korrigiert hatte. Wie man an meiner Pose sieht, ist bei mir alles schicki und es könnte die Woche auch weiter mit dem DAX alles UP gehen.

Wochen- und Tageschart
Im Wochenchart sehen wir bereits die neue Candle und damit die Bewegung vom Montag. Der DAX konnte bereits das Hoch der letzten Woche rausnehmen. Kann der DAX weiter steigen, dann kommt er an die letzten Hochs aus Ende September im Bereich 15708 bis 15732. Hier muss sich dann zeigen, ob die Widerstände ihr Potenzial entfalten können. Sollte dies der Fall sein, dann könnte ich mir zum Ende der Woche auch einen Docht auf der Oberseite im Wochenchart vorstellen, der dann so aussieht wie im September bei den beiden Wochencandles. Auf der Unterseite sollte die Unterstützung, um 15542/09 ihre Wirkung entfalten können. Fällt der DAX darunter, dann könnte sich der Abverkauf erneut in Richtung Vorwochentief bis 15411/15398 fortsetzen.


Im Tageschart sehen wir von der 15000er Marke eine Trendbewegung in den Bereich 15600, die in der letzten Woche konsolidiert wurde. Dabei wurde das Tief von vor 3 Wochen Freitag bei 15464 auf Tagesschluss immer wieder gut verteidigt und per Wochenclose konnte der DAX sogar über dem Unterstützungsbereich bei 15509/42 schließen. Am Montag = letzte Candle im Tageschart sehen wir die Trendfortsetzung nach oben. Kann der DAX auch morgen über 15605 bleiben, dann wäre das Ziel in die Hochs vom September ab 15667 bis 15721 zu laufen. Da der Bereich schon mehrfach stark umkämpft war, würde ich das diesmal wieder erwarten. Kann morgen die Trendfortsetzung nicht bestätigt werden, dann sollte man genau schauen, wie er am Unterstützungsbereich 15542/09 reagiert. Wird der Bereich nicht verteidigt, dann wäre wie im Wochenchart geschrieben Potenzial an das Vorwochentief bei 15398.

Szenarien H1 = Stundenchart
Ich denke, hier sieht man ganz gut, dass der H1 nach der Konsolidierung im Aufwärtstrend ist. Ziel nach oben der Widerstandsbereich. Hier muss sich dann zeigen, ob Widerstand ein Widerstand bleibt oder es in der bullischen Variante zum Monatsende nach oben durch gehen kann. Bleibt der DAX im Widerstandsbereich hängen oder wir sehen davor bereits Verkäufe, dann wäre alles unter 15600 bereits ein Anzeichen, dass wieder in der Range der letzten Woche gehandelt wird. Dies könnten dann Verkäufe bis in den Unterstützungsbereich 15542/09 nach sich ziehen. So wie heute kann der DAX diesen Bereich aber auch immer wieder kaufen. Gelingt das dem DAX nicht, dann wäre das Ziel nach unten der Test des TT von letzter Woche bei 15398.


Ich wünsche allen Tradern eine erfolgreiche Woche. Ab dem 1.11. bin ich wieder wie gewohnt ab 8:30 Uhr für Euch da.

Liebe Grüße aus Mallorca!

Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen





Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Fr. 22.10.2021

Verlauf Do. 21.10.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir kurz nach 9 Uhr eine den Durchbruch durch den Unterstützungsbereich bei 15424 und durch das TT vom Mo. bei 15415. Der Close der M5 Candle lag aber über der 15424 und bildete eine Hammercandle, die dann gekauft wurde. Der DAX stieg bis 15509 an und ging dann unter dem Widerstand seitwärts. Später gab es eine Reaktion am GAP Close 15513 und dann nochmal am lokalen Widerstand bei 15532, die zum TH wurden. Danach fiel der DAX durch Abverkäufe in der SAP nach unten. Die Amis liefen eher seitwärts und gingen erst kurz vor 22 Uhr nochmal nach oben und das zog den DAX zum Close auf 15506.

Im Wochenchart sehen wir die Bestätigung der Hammercandle von vor 2 Wochen. Nach einem Test des Unterstützungsbereichs bis 15008 kam es zu Käufen, die den DAX durch das Vorwochenhoch bei 15293 brachten. Darüber stieg der DAX nochmal 307 Punkte bis zum Wochenhoch bei 15600 und einem Schlusskurs nur 7 Punkte unter dem Wochenhoch. Damit konnte der DAX 3 Unterstützungsbereiche zurückerobern. Den Bereich bei 15198 darüber die 15328 und zu guter Letzt noch die 15509/42. Im Wochenchart haben wir nun den höchsten Schlusskurs seit 5 Wochen. In dieser Woche muss sich zeigen, wie weit der DAX die Vorwoche nach unten reagiert und ob die genannten Unterstützungsbereiche ihre Wirkung entfalten können, um danach weiter anzusteigen und die höheren Widerstände bei 15708/32 in Angriff zu nehmen. Diese Bereiche wurde immer wieder abverkauft und haben zu Verkäufen bis auf 15000 oder im Tief auf die 14813 geführt. Vom ATH aus betrachtet könnte man den Anstieg auch als Korrektur von etwas mehr als 61% auf die Abwärtsbewegung sehen und damit eher mit fallenden Kursen rechnen. Im Sinne des großen Trends und der Saisonalität hätte der DAX auch das Potenzial in Richtung ATH zu steigen.

Im Tageschart sehen wir erneut, dass der Bereich von 15464 auf Schlusskursbasis erfolgreich verteidigt wurde. Im heutigen Handel geht es darum, wie sich der DAX am TH von gestern bei 15532 verhält. Sehen wir hier weitere Käufe oder doch im Sinne der Range die Verkäufer als dominanten Akteur. Das Bild wird immer wieder durch Quartalszahlen / News zu Einzelwerten und deren Ausschlägen beeinflusst. Gestern war VW für die letzten paar Punkte nach oben ans TH verantwortlich und danach die SAP mit -4% die den DAX nach unten drückt.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
09:30 DE: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe + Dienstleistungssektor
10:00 EU: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe + Dienstleistungssektor
15:45 US: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe + Dienstleistungssektor

Szenario Long: Unterstützung halten + Bruch TH von gestern 15532
Der DAX kommt heute um 15520 rein. Kann dieser unten den Bereich 15509 bis 15494 erfolgreich verteidigen, dann sollte es nach oben durch das gestrige TH bei 15532 + Widerstandsbereich gehen. Das Ziel wäre zum Overnight Hoch bei 15541 bis 15542 = Widerstandsbereich. Darüber wäre dann Platz bis 15552 und weiter bis ans TH vom Mo. bei 15566 / 15571 = TH vom Mi. und bisheriges Wochenhoch. Sollten wir im DOW + S&P500 neue ATH`s sehen, dann wäre so eine Bewegung nach oben im DAX durchaus möglich, die dann auch zum GAP Close letzte Woche Fr. bei 15587 / 15593 führen könnte. Alternativ: Der DAX testet nochmal tiefere Unterstützungen, wie das VAL 15481 bis 15476/72 = XDAX GAP Close oder 15464/54 die dann gekauft werden.

Szenario Short: Widerstand 15532 hält + XDAX GAP Close
Der DAX kommt wie gestern nicht an der 15532 weiter nach oben oder kann nur temporär durchschauen und scheitert spätestens an der 15542. Von dort aus fällt der DAX nach unten und durchbricht den Bereich 15509/94 und fällt weiter in Richtung XDAX GAP Close bei 15472. Hier muss sich dann zeigen, ob der Unterstützungsbereich seine Wirkung entfalten kann. Sollten wir in USA eher Gewinnmitnahmen am ATH sehen, dann könnte es weiter in Richtung 15464/54 gehen und darunter der Bereich 15432/24 angehandelt werden. Bei entsprechender Dynamik wäre auch noch ein neues Wochentief unterhalb des gestrigen Tagestiefs bei 15398 möglich. Ziele hier die 15392 gefolgt von der 15388 bis 15372.


Volume Profile: VAL: 15482 VAH: 15518 POC: 15498 (FDAX -16P.)
XDAX Close 15472 I 22 Uhr Close CFD: 15506
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Fr. 22.10.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Do. 21.10.2021

Verlauf Mi. 19.10.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir kurz nach 9 Uhr eine Order im Markt, die den DAX von der 15474 nach oben durch das TH vom Vortag bis ans Ziel des Inside Day Breakout brachte bei 15566. Scheinbar war es nur eine Order, die 30 Minuten ging. Danach kam ein Rücksetzer bis 15509/02 und eine erneute Attacke scheiterte im Bereich 15542. Gegen 14:30 Uhr sahen wir eine Verkaufsorder, die den DAX nochmal an das Intradaytief brachte und zum TT bei 15464 führte. Mit den US-Märkten und einem starken DOW+ S&P zog der DAX nochmal deutlich an bis 15530 und lief bis 22 Uhr oberhalb der 15509 seitwärts, um bei 15522 zu schließen.

Im Wochenchart sehen wir die Bestätigung der Hammercandle von vor 2 Wochen. Nach einem Test des Unterstützungsbereichs bis 15008 kam es zu Käufen, die den DAX durch das Vorwochenhoch bei 15293 brachten. Darüber stieg der DAX nochmal 307 Punkte bis zum Wochenhoch bei 15600 und einem Schlusskurs nur 7 Punkte unter dem Wochenhoch. Damit konnte der DAX 3 Unterstützungsbereiche zurückerobern. Den Bereich bei 15198 darüber die 15328 und zu guter Letzt noch die 15509/42. Im Wochenchart haben wir nun den höchsten Schlusskurs seit 5 Wochen. In dieser Woche muss sich zeigen, wie weit der DAX die Vorwoche nach unten reagiert und ob die genannten Unterstützungsbereiche ihre Wirkung entfalten können, um danach weiter anzusteigen und die höheren Widerstände bei 15708/32 in Angriff zu nehmen. Diese Bereiche wurde immer wieder abverkauft und haben zu Verkäufen bis auf 15000 oder im Tief auf die 14813 geführt. Vom ATH aus betrachtet könnte man den Anstieg auch als Korrektur von etwas mehr als 61% auf die Abwärtsbewegung sehen und damit eher mit fallenden Kursen rechnen. Im Sinne des großen Trends und der Saisonalität hätte der DAX auch das Potenzial in Richtung ATH zu steigen.

Im Tageschart sehen wir nicht, dass das bärish engulfing Pattern bestätigt wurde. Stattdessen bewegte sich der DAX gestern innerhalb der Handelsspanne vom Vortag mit einer kleinen Handelsspanne von nur 75 Punkten. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob wir auf der ein oder anderen Seite ausbrechen, um dann als Ziel das Hoch oder Tief vom Mo. zu erreichen. Sollten wir keine größeren Akteure haben, dann kann zwar der DAX zwar aus der gestrigen Handelsspanne ausbrechen, schafft es aber nicht die Ziele zu erreichen und kommt dann zurück in die gestrige Spanne und konsolidiert für den Tag weiter. In der ganz fiesen Variante sehen wir den Ausbruch auf der einen Seite, der das Antäuschen ist, um dann auf der anderen Seite auszubrechen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
v.B AT&T n.B. Snap
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
14:30 US: Philadelphia-Fed-Index
16:00 EU: Verbrauchervertrauen Oktober
16:00 US: Index der Frühindikatoren

Szenario Long: GAP Close 15522/23
Der DAX eröffnet heute unter dem gestrigen Tief und steht um kurz nach 8 Uhr bei 15450. Sollte es dem DAX gelingen über dem Bereich 15454/64 zu handeln, dann wäre das Ziel nach oben oberhalb der 15474 in Richtung 15494 weiter bis 15502 und 15509 zu laufen um darüber das FDAX und XDAX GAP bei 15522/23 zu schließen. Sollten wir eine Order im Markt haben und mit weiter steigenden US-Börsen den Widerstandsbereich 15529/32 brechen, dann wäre das Ziel nach oben durch die 15542 bis ans VAH bei 15552 und weiter bis 15566 / 15571 = gestriges TH. Alternativ: Wir sehen im DAX erst Verkäufe und damit ein Test der tieferen Unterstützung bei 15432/24. Darunter würde ich schauen, ob wir im Bereich 15388/72 eine Unterstützung sehen, um dann zurück in die Handelsspanne der letzten 3 Tage zu kommen.

Szenario Short: Unterstützung wird Widerstand 15454/64
Der DAX schafft es ab 9 Uhr nicht deutlich weiter nach oben und lässt das GAP offen. Wir sehen, dass es erneut in Richtung 8 Uhr Tief und der tieferen Unterstützung bei 15532/24 bis zum TT vom Mo. bei 15415 geht. Darunter kann der DAX dann durch die 15411/00 fallen weiter an die 15388/72. Hier muss man schauen ob der DAX weiter im Sinne der Abwärtsbewegung fällt. Unter der 15372 wäre das Ziel die 15356 bis 15328 gefolgt von der 15304. Alternativ: Der DAX schafft es erst nach oben zu steigen in den Bereich 15494 bis ans GAP Close 15523, um dann im Sinne der Range nach unten in Richtung 15464/54 zu fallen.


Volume Profile: VAL: 15498 VAH: 15552 POC: 15518 (FDAX -16P.)
XDAX Close 15523 I 22 Uhr Close CFD: 15522
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Do. 21.10.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mi. 20.10.2021

Verlauf Di. 19.10.2021
Top 12 Einzelwerte

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir den DAX ab 9 Uhr auf die 15454 fallen und dort gab es eine gute Reaktion nach oben. Der DAX testete den Bereich mehrmals. Von dort aus ging es dann in den alten Unterstützungsbereich oder neu Widerstandsbereich bis 15509 nach oben, wo wir erneut eine Reaktion nach unten sahen. Mit den US-Börsen schaffte der es nochmal an das 8 Uhr Hoch bei 15529, die zugleich zum TH wurden. Der Close lag mit 15506 im oberen Bereich der geringen Handelsspanne von gerade einmal 75 Punkten oder 0,5% Schwankung. In den Top12 Schwergewichten hatten wir da etwas mehr Bewegung von -1,5 bis +3,0%.
News:
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München: Trotz hoher Schäden erzielt Munich Re in Q3 ein Ergebnis von rund 0,4 Mrd. € und bestätigt die Jahresprognose für 2021

Netflix hat im Q3 einen Gewinn pro Aktie von 3,19 Dollar erzielt, erwartet wurde lediglich ein Gewinn pro Aktie von 2,56 Dollar. Die Umsätze lagen diesmal mit 7,48 Milliarden Dollar im Rahmen der Erwartungen (7,48 Milliarden). Das entspricht einem Wachstum von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Im Wochenchart sehen wir die Bestätigung der Hammercandle von vor 2 Wochen. Nach einem Test des Unterstützungsbereichs bis 15008 kam es zu Käufen, die den DAX durch das Vorwochenhoch bei 15293 brachten. Darüber stieg der DAX nochmal 307 Punkte bis zum Wochenhoch bei 15600 und einem Schlusskurs nur 7 Punkte unter dem Wochenhoch. Damit konnte der DAX 3 Unterstützungsbereiche zurückerobern. Den Bereich bei 15198 darüber die 15328 und zu guter Letzt noch die 15509/42. Im Wochenchart haben wir nun den höchsten Schlusskurs seit 5 Wochen. In dieser Woche muss sich zeigen, wie weit der DAX die Vorwoche nach unten reagiert und ob die genannten Unterstützungsbereiche ihre Wirkung entfalten können, um danach weiter anzusteigen und die höheren Widerstände bei 15708/32 in Angriff zu nehmen. Diese Bereiche wurde immer wieder abverkauft und haben zu Verkäufen bis auf 15000 oder im Tief auf die 14813 geführt. Vom ATH aus betrachtet könnte man den Anstieg auch als Korrektur von etwas mehr als 61% auf die Abwärtsbewegung sehen und damit eher mit fallenden Kursen rechnen. Im Sinne des großen Trends und der Saisonalität hätte der DAX auch das Potenzial in Richtung ATH zu steigen.

Im Tageschart sehen wir nicht, dass das bärish engulfing Pattern bestätigt wurde. Stattdessen bewegte sich der DAX gestern innerhalb der Handelsspanne vom Vortag mit einer kleinen Handelsspanne von nur 75 Punkten. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob wir auf der ein oder anderen Seite ausbrechen, um dann als Ziel das Hoch oder Tief vom Mo. zu erreichen. Sollten wir keine größeren Akteure haben, dann kann zwar der DAX zwar aus der gestrigen Handelsspanne ausbrechen, schafft es aber nicht die Ziele zu erreichen und kommt dann zurück in die gestrige Spanne und konsolidiert für den Tag weiter. In der ganz fiesen Variante sehen wir den Ausbruch auf der einen Seite, der das Antäuschen ist, um dann auf der anderen Seite auszubrechen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
v.B Verizon n.B. Tesla, IBM
10:00 EU: EZB-Leistungsbilanzsaldo
11:00 EU: Verbraucherpreise September (endgültig)
20:00 US: Beige Book der Fed

Szenario Long: Breakout Inside Day
Der DAX kann unten den Bereich 15490 verteidigen, um durch die 15509 zu steigen und weiter nach oben durch die 15527/29 aus dem gestrigen Inside Day auszubrechen. Darüber wäre dann Platz bis 15538/45 und darüber das Ziel, das TH vom Mo. bei 15566 zu erreichen. Kann das Momentum anhalten, dann wäre das Ziel sogar noch weiter in Richtung GAP Close von Fr. bei 15587 bis 15593 zu steigen. Alternativ: Der DAX fällt nach unten kurz durch das gestrige TT bei 15454 und kann danach ansteige im Sinne: Unten antäuschen und oben ausbrechen.

Szenario Short: Breakout Inside Day
Der muss hierfür erstmal nach unten in Richtung 15464/54 nach unten fallen und dann den Unterstützungsbereich testen. Danach kommt es zum Bruch und es geht direkt nach unten in Richtung 15432 bis ans Ziel = TT vom Mo. bei 15415. Solle die Dynamik anhalten, dann könnte es unterhalb der 15415 weiter durch die 15411 unten bis in den Bereich 15388/72 gehen. Darin liegt mit 15383 noch ein offener POC vom letzten Do. Aufpassen muss man unten, dass man nicht in die Falle aus dem Longszenario läuft. Alternativ: Der DAX versucht erst den Ausbruch auf der Oberseite scheiter aber schlussendlich an der 15542 und fällt dann nach unten durch.


Volume Profile: VAL: 15486 VAH: 15522 POC: 15514 (FDAX -16P.)
XDAX Close 15516 I 22 Uhr Close CFD: 15490
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mi. 20.10.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Di. 19.10.2021

Verlauf Mo. 18.10.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel kam der DAX mit einem Down GAP rein und begann bis 9 Uhr bereits in Richtung 15509 zu fallen. Nach 9 Uhr sahen wir eine Range um diesen Bereich. Über Mittag ging es weiter leicht abwärts und gegen 14 Uhr fiel der DAX durch das TT vom Fr. bei 15464. Dort gab es eine Reaktion von 30 Punkte nach oben, die aber sofort wieder abverkauft wurde. Der DAX konnte sich gut im Unterstützungsbereich bis 15454 stabilisieren, fiel dann aber noch weiter und markierte das TT bei 15415. Mit den US-Börsen gelang dem DAX ein Anstieg bis 15494 und danach wurden die 15464 = TT vom Fr. zur Unterstützung und der Close kam um 22 Uhr bei 15490.

Im Wochenchart sehen wir die Bestätigung der Hammercandle von vor 2 Wochen. Nach einem Test des Unterstützungsbereichs bis 15008 kam es zu Käufen, die den DAX durch das Vorwochenhoch bei 15293 brachten. Darüber stieg der DAX nochmal 307 Punkte bis zum Wochenhoch bei 15600 und einem Schlusskurs nur 7 Punkte unter dem Wochenhoch. Damit konnte der DAX 3 Unterstützungsbereiche zurückerobern. Den Bereich bei 15198 darüber die 15328 und zu guter Letzt noch die 15509/42. Im Wochenchart haben wir nun den höchsten Schlusskurs seit 5 Wochen. In dieser Woche muss sich zeigen, wie weit der DAX die Vorwoche nach unten reagiert und ob die genannten Unterstützungsbereiche ihre Wirkung entfalten können, um danach weiter anzusteigen und die höheren Widerstände bei 15708/32 in Angriff zu nehmen. Diese Bereiche wurde immer wieder abverkauft und haben zu Verkäufen bis auf 15000 oder im Tief auf die 14813 geführt. Vom ATH aus betrachtet könnte man den Anstieg auch als Korrektur von etwas mehr als 61% auf die Abwärtsbewegung sehen und damit eher mit fallenden Kursen rechnen. Im Sinne des großen Trends und der Saisonalität hätte der DAX auch das Potenzial in Richtung ATH zu steigen.

Im Tageschart 24h sehen wir ein bärish engulfing pattern, welches anzeigt, dass der Anstieg der letzten Tage zu hoch war. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob daraus erneuter Verkaufsdruck entsteht und es weiter nach unten geht. Sollte hingegen der DAX sich heute erneut über 15464 stabilisieren können oder eine starke Reaktion nach oben zeigen, wenn das gestrige TT angebrochen wird, dann wäre Long im Sinne der Bewegung nach oben gut vorstellbar.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
v.B Johnson& Johnson n.B. Netflix
14:30 US: Baugenehmigungen + Baubeginne
14:55 US: Redbook Einzelhandelsumsätze

Szenario Long: Unterstützungen halten
Der DAX hat gestern einen Korrekturtag hingelegt und konnte sich am Abend erholen und lies sogar ein höheres Tief zurück, welches am TT vom Fr. bei 15464 liegt. In der bullischsten Variante fällt der DAX nur bis 15502 / 15494 max. an die 15490 = FDAX GAP Close um dann nach oben an das 8 Uhr Hoch bei 15521/27 = lokales Hoch zu steigen. Darüber wäre das Ziel weiter bis 15542 zu steigen. Oberhalb dieser Marke kann der DAX in Richtung 8 Uhr Hoch von gestern bei 15566 steigen und schließt nach oben die GAPs bei 15587 und 15593. Alternativ: Der DAX fällt zum 9 Uhr Start noch etwas tiefer und verteidigt, nachdem XDAX GAP Close bei 15474 den Bereich vom TT vom Fr. bei 15464 bis 15454, um danach durch die 15494 bis 15509 zu steigen und das Longszenario aufzunehmen.

Szenario Short: Widerstände oben werden nicht gebrochen
Der DAX kann die gestrigen Widerstände 15527 /33 bis hoch zur 15542 nur temporär brechen. Kommt aber per Stundenclose nicht wirklich darüber und fällt dann nach unten in Richtung FDAX Close 15490 gefolgt vom XDAX Close 15474 und weiter in den Unterstützungsbereich 15464/54. Hier muss sich dann zeigen wie gut der Bereich verteidigt wird. Gelingt das wie gestern Nachmittag gegen 14 Uhr nicht, dann wäre ein erneuter Test der 15432/24 drin, der danach den Test des gestrigen TT bei 15415 nach sich zieht. Hier muss man dann schauen, ob es noch prozyklisch Schorttrader gibt, die den DAX in Richtung zum nächsten Unterstützungsbereich 15388/72 schicken. Typischerweise würde man am Tief von gestern eher Shorteindeckungen erwarten.


Volume Profile: VAL: 15470 VAH: 15542 POC: 15510 (FDAX -17P.)
XDAX Close 15474 I 22 Uhr Close CFD: 15490
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Di. 19.10.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mo. 18.10.2021

Verlauf Fr. 15.10.2021

Rückblick: Am Freitag kam der DAX um 8 Uhr bei 15535 rein und damit 33 Punkte über dem Vortageshoch. Von dort aus ging es in Richtung 9 Uhr nach unten bis zum TT bei 15464, welches um 9:45 Uhr markiert wurde. Damit überlappt die Tagescandle am Fr. die vom Do. nur minimal. Danach konnte der DAX wieder bis zum 8 Uhr Hoch bei 15535 ansteigen. Bis zum Verfall um 13 Uhr ging es nochmal unter die 15500 und danach weiter nach oben. Bis 15:30 Uhr schaffte der DAX es sogar über die 15542 und stieg mit den US-Börsen weiter an bis zum TH = 15600, um nach einem Rücksetzer auf die 15542 nochmal bis 22 Uhr knapp an das TH zu steigen und den Handel bei 15593 zu beenden. Damit sahen wir den 3. Tag in Folge mit einem deutlichen Anstieg.

Im Wochenchart sehen wir die Bestätigung der Hammercandle von vor 2 Wochen. Nach einem Test des Unterstützungsbereichs bis 15008 kam es zu Käufen, die den DAX durch das Vorwochenhoch bei 15293 brachten. Darüber stieg der DAX nochmal 307 Punkte bis zum Wochenhoch bei 15600 und einem Schlusskurs nur 7 Punkte unter dem Wochenhoch. Damit konnte der DAX 3 Unterstützungsbereiche zurückerobern. Den Bereich bei 15198 darüber die 15328 und zu guter Letzt noch die 15509/42. Im Wochenchart haben wir nun den höchsten Schlusskurs seit 5 Wochen. In dieser Woche muss sich zeigen, wie weit der DAX die Vorwoche nach unten reagiert und ob die genannten Unterstützungsbereiche ihre Wirkung entfalten können, um danach weiter anzusteigen und die höheren Widerstände bei 15708/32 in Angriff zu nehmen. Diese Bereiche wurde immer wieder abverkauft und haben zu Verkäufen bis auf 15000 oder im Tief auf die 14813 geführt. Vom ATH aus betrachtet könnte man den Anstieg auch als Korrektur von etwas mehr als 61% auf die Abwärtsbewegung sehen und damit eher mit fallenden Kursen rechnen. Im Sinne des großen Trends und der Saisonalität hätte der DAX auch das Potenzial in Richtung ATH zu steigen.

Im Tageschart sehen wir nach einer Umkehrcandle am Di. drei weitere starke Tage, an denen die Tagescandles nur wenig oder gar nicht überlappen. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob wir nach dem starken Anstieg einen Korrekturtag bekommen oder einen ausgeprägten Konsolidierungstag im Sinne: Montag gleich Schontag. Oder sehen wir am Ende sogar einen weiteren Anstieg im DAX in Richtung 15708.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
15:15 US: Industrieproduktion + Kapazitätsauslastung September
16:00 US: NAHB-Hausmarktindex Oktober

Szenario Long: Trendfortsetzung ab wo?
Sollte der DAX direkt ab 9 Uhr wieder steigen müsste man sich Fragen, ob es noch einen vierten starken Trendtag in Folge geben kann oder doch erstmal eine Korrektur zu erwarten ist. Sofern man das so sieht, sollte man hier erstmal abwarten, wo der DAX seinen Boden finden könnte, um aus der Korrektur heraus den Long zu handeln. Möglicher Unterstützungsbereich wären die 15545/38 Wochenhoch + lokales Tief. Darunter dann der Bereich 15530/36 = lokales Hoch vom Fr. Sollte der DAX hier noch keine Unterstützung finden, dann wäre als letzter Bereich 15509 bis VAL 15499/94. Darunter muss man dann eigentlich fast davon ausgehen, dass der komplette Anstieg vom Freitag korrigiert werden könnte. Je nachdem wie weit der DAX vorher fällt werden nach oben die höheren Unterstützungen zu Widerständen, die geknackt werden müssen. Oberhalb des 8 Uhr Hochs bei 15566 sollte es zum POC bei 15585 gefolgt vom XDAX GAP bei 15587 und weiter zum FDAX GAP bei 15593 gehen. Darüber wäre das Ziel, der Bruch des Vortageshochs = Vorwochenhochs bei 15600, um dann weiter anzusteigen in Richtung 15621/25 und weiter bis 15635/42.

Szenario Short: Technische Gegenbewegung, Korrektur nach starkem Anstieg
Der DAX kann sich zwar an der ein oder anderen Unterstützung aufhalten, schafft es aber nicht sich deutlich im Sinne des Aufwärtstrends von dieser wegzubewegen. In der Folge kommt es zum Bruch der Unterstützung und der Bewegung auf eine tiefere Unterstützung. Es entsteht ein korrektiver Abwärtstrend. Behält der DAX diese Abwärtsstruktur bei, dann könnte es unterhalb der 15502 = TH vom Do. und Bruch der 15494 weiter nach unten gehen in Richtung TT vom Fr. bei 15464 /60 = 23% der Wochenbewegung. Darunter könnte der DAX dann anfangen, die Bewegung vom Do. zu korrigieren.


Volume Profile: VAL: 15499 VAH: 15597 POC: 15585 (FDAX -17P.)
XDAX Close 15587 I 22 Uhr Close CFD: 15593
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mo. 18.10.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Nachmittags Update:
Der DAX ist langsam aber kontinuierlich weiter gefallen und hat, nachdem Bruch der 15464 sich gut an der 15454 stabilisiert. Doch auch hier gelange es nicht nach oben wegzulaufen und so kommen jetzt die nächsten tieferen Ziele ins Visier. Das wären die 15440 bis 15424, darunter dann die 15415/11 und noch tiefer die 15383 = offener POC vom Do.
Oberhalb des TT vom Fr. bei 15464 hätte der DAX durchaus mit steigenden US-Börsen die Chance an die 15494/15502 bis 15509/14 zu steigen.



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Fr. 15.10.2021

Verlauf Do. 14.10.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir um 9 Uhr nochmal einen Dip runter auf das Vortageshoch bei 15302 und von dort aus ging es dann direkt an das 8 Uhr Hoch bei 15356. Nachdem der DAX diese Zone verlassen hatte, ging es weiter bis 15380. Dort konsolidierte der DAX auf hohem Niveau über 2 Stunden in einer 15 Punkte Spanne. Als der Ausbruch aus der Konsolidierung nach oben erfolgte, setzte sich der Trend kontinuierlich fort bis 15435. Zum US-Handelsstart gab es einen kleinen Rücksetzer der aber im Sinne der bisherigen Bewegung minimal ausfiel. Die US Börsen zogen ebenfalls kontinuierlich weiter nach oben und der DAX ging mit. Er erreichte sogar das Ziel A=C um 15466. Doch dessen nicht genug squeezte der DAX weiter bis 22 Uhr, wo er das TH mit 15501 erreichte und einem Schlusskurs bei 15496. Jeder der den Trend gehalten hat, der kann sich freuen, genauso wie Trader, die bei so einem Trend nicht ihren Account mit Short geplättet haben.

Im Wochenchart sehen wir in der Vorwoche eine Candle, die im Tief mit 14813, den Unterstützungsbereich 154830/03 erfolgreich verteidigt hat, denn von dort aus ging es erneut über die darüberliegenden Unterstützungen um 400 Punkte nach oben. Durch den Schlusskurs am Fr. bei 15196 entstand eine Candle mit einer langen Lunte, fast eine Hammercandle. In dieser Woche muss sich zeigen, ob wir den Bereich 15200und darüber eher kaufen und versuchen durch das Hoch der letzten Woche bei 15293 zu laufen, um damit die Umkehrcandle vom letzter Woche zu bestätigen. Idealerweise verteidigt der DAX dazu unten den Bereich 15071 bis 15018. Darunter könnte es im Sinne der Abwärtsbewegung erneut in Richtung 14830/03 gehen.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine massiv lange Candle, die das 1-2-3 Tief eindrucksvoll bestätigt hat. Der mögliche Widerstandsbereich bei 15328/56 wurde glatt durch gehandelt und mit Erreichen der 15500er Marke steht der DAX nun wieder im Unterstützungsbereich von Juni bis August. Im heutigen Handel muss sich zeigen, wie die 248 lange Tagescandle und der Anstieg der letzten 3 Tage mit knapp 500 Punkten verdaut wird. Durch die Konsolidierungen in der Bewegung könnte sich das Ganze durchaus heute ebenfalls weiter fortsetzen. Ziele nach oben wären die 15542 bis 15605/15621. Nicht verwunden sollte es, falls der DAX mal eine Korrektur nach so einem Anstieg findet. Allein ein Rücksetzer von nur 38% auf die gestrige Handelsspanne würde bedeuten, dass der DAX bis ca. 80 Punkte bis 15423 fallen könnte. Aufpassen sollte man heute, nachdem kleinen Verfall um 13 Uhr, falls es durch die starke Veränderung im Preis doch Schieflagen gegeben hat. Da nachdem Verfall die Optionen weg sind, aber die Futureposition eventuell noch offen sind, dann kann ab da die Bewegung in die ein oder andere Richtung kommen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: Einzelhandelsumsatz September
14:30 US: Empire State Manufacturing Index
16:00 US: Konsumklima Uni Michigan

Szenario Long: Trendfortsetzung ab wo?
Der DAX hat 8 Uhr, nachdem ca. 250 Punkte Anstieg über dem Vortageshoch eröffnet und aktuell das mit 15533 markiert. Hier muss man nun schauen wie weit kommt der DAX zurück und ab wann kann er wieder in den Trend nach oben gehen. Die Gefahr nach so lange Trends ist, dass er halt nicht fortgesetzt werden kann und jeder Anstieg später abverkauft wird und damit in einen korrektiven Abwärtstrend führt. Kommt der DAX an das TH von gestern bei 15501, dann kann es ab da wieder nach oben gehen. Das wäre die aggressivste Variante. Darunter wäre Platz bis zum Overnight Tief bei 15473 gefolgt vom XDAX GAP Close bei 15462, wo auch der lokale Unterstützungsbereich von gestern wäre. Ab da wäre Long möglich. Kann der DAX ab 15460 nicht steigen, dann wäre darunter das Ziel in den Bereich 15440 bis 15425 = 38% Korrektur. Kommt es hier auch nur zu einem knappen Anstieg, dann könnte es auch bis zum POC bei 15383 runtergehen und damit auch zur 61% Korrektur, die bei 15378 wäre. Wichtig für den Aufwärtstrend muss dann nach oben immer wieder die alten Unterstützungen, die neu zu Widerständen werden gebrochen werden.

Szenario Short: Technische Gegenbewegung, Korrektur nach starkem Anstieg
Die Ziele nach unten sind die gleichen wie im Longszenario beschrieben, nur das der DAX nach jedem Test die Abwärtsstruktur beibehält und damit in den korrektiven Abwärtstrend nach unten fällt. Unterhalb TH von gestern bei 15501 ist das Ziel XDAX GAP 15462 darunter geht es dann an die 15440/25 und weiter bis 15415 und 15400 als runde Marke + Basispreis Option darunter dann bis 15388/71. In der Spanne befindet sich mit 15383 der POC und mit 15378 das 61% Fibo.


Volume Profile: VAL: 15305 VAH: 15455 POC: 15383 (FDAX -20P.)
XDAX Close 15249 I 22 Uhr Close CFD: 15276
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Fr. 15.10.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Do. 14.10.2021

Verlauf Mi. 13.10.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir um 9 Uhr zur Kasse Eröffnung eine Bewegung runter auf die 15120 = Unterkante Range vom Vortag. Das TT markierte der DAX bei 15109. Danach ging es mit guten Zahlen von SAP nach oben in den Widerstandsbereich vom Vortag + TH. Hier sahen wir nur eine kurze Reaktion und danach weitere Käufer an den Bereich 15195/99. Die Bewegung verlangsamte sich aber blieb im Kontext erhalten. Wir sahen dann einen Squeeze nach oben über 10 Minuten durch die 15216 bis an die 15237. Dort konsolidierte der DAX für 20 Minuten, um dann noch in den Bereich 15261/72 zu steigen. Nach der Action sahen wir dann eine Konsolidierung auf hohem Niveau. Bis zu den Zahlen stieg der DAX nochmal bis 15272 und fiel dann bis auf 15227 nach unten. Doch danach setzten wieder Käufe ein und zum US-Handelsstart erreichte der DAX sogar das Vorwochenhoch, was mit den US-Börsen abverkauft wurde. Der DAX konnte den erneuten Abverkauf kontern und schloss um 22 Uhr bei 15276 im oberen Drittel der Handelsspanne.

Im Wochenchart sehen wir in der Vorwoche eine Candle, die im Tief mit 14813, den Unterstützungsbereich 154830/03 erfolgreich verteidigt hat, denn von dort aus ging es erneut über die darüberliegenden Unterstützungen um 400 Punkte nach oben. Durch den Schlusskurs am Fr. bei 15196 entstand eine Candle mit einer langen Lunte, fast eine Hammercandle. In dieser Woche muss sich zeigen, ob wir den Bereich 15200und darüber eher kaufen und versuchen durch das Hoch der letzten Woche bei 15293 zu laufen, um damit die Umkehrcandle vom letzter Woche zu bestätigen. Idealerweise verteidigt der DAX dazu unten den Bereich 15071 bis 15018. Darunter könnte es im Sinne der Abwärtsbewegung erneut in Richtung 14830/03 gehen.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine Candle mit einem höheren Hoch + Tief und einem Close deutlich außerhalb der Handelsspanne vom Vortag. Der Close ist der höchste der letzten 8 Tage. Im Tageschart haben wir eine 1-2-3 Umkehrformation in einem Unterstützungsbereich. Im bullischen Szenario könnte diese heute bestätigt werden. Der DAX kommt um 8 Uhr über dem Hoch von gestern rein. Die Frage wird sein ob wir direkt Anschlusskäufe sehen oder erst ein GAP Close + Käufe oder in der bärischen Variante weiter fallend bis 15237/27

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
14:30 US: Erzeugerpreise September

Szenario Long: Trendfortsetzung mit, ohne Gap Close oder 1-2-3 Tief
Aktuell steht der DAX bei ca. 15315 und damit über dem gestrigen TH bei 15302 und über dem Vorwochenhoch bei 15292. In der sehr bullischen Variante lässt der DAX das GAP offen und steigt weiter in Richtung Overnight Hoch bei 15335 und wäre damit in einem alten Unterstützungsbereich angekommen, der von 15328 bis 15356 geht. Da wir den Bereich von unten anlaufen besteht die Gefahr, dass der Bereich später verkauft wird. Sollte es hingegen darüber gehen wäre nach oben der nächste Bereich um 15376= 61% der letzten Abwärtsbewegung, bis 15379 = ein TH. Darüber wäre weiter Platz bis 15396/15411. Als Berechnung A=C wäre das Ziel 15460. Alternativ: Der DAX fällt nach unten und unterhalb der 15292 kommt erst noch das GAP Close FDAX bei 15276, um danach nochmal den POC bei 15256 bis XDAX GAP bei 15249 zu erreichen und dann zu steigen.

Szenario Short: GAP Close 15276 bis 15249
Der DAX kommt nach 9 Uhr zurück und testet das TH von gestern bei 15302 und weiter das Vorwochenhoch bei 15292. Darunter schließt der DAX dann seine GAPs. Das FDAX GAP liegt bei 15276 gefolgt vom Overnight Tief bei 15270 und dem POC bei 15256, um das XDAX GAP bei 15249 zu schließen. Hier wäre der DAX immernoch in der gestrigen Range von gestern Vormittag an. Sollten doch mehr Longs rausgehen und die Shorts anfangen zu dominieren, dann wäre nach unten das Ziel die 15237 bis 27 um dann weiter bis 15207/195 zu fallen.


Volume Profile: VAL: 15232 VAH: 15278 POC: 15256 (FDAX -17P.)
XDAX Close 15249 I 22 Uhr Close CFD: 15276
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Do. 14.10.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mi. 13.10.2021

Verlauf Di. 12.10.2021

Rückblick: Wer sich links das Bild anschaut, der sieht, dass das gestern ein analytischer Volltreffer war. Wir sahen bereits vor 9 Uhr die Bewegung in Richtung 15018, die zum Kassa Open bestätigt wurden. Danach ging es dann recht schnell in Richtung 8 Uhr Hoch bei 15083 und weiter bis 15105. Die Schnelligkeit der Bewegung nach oben deutet auf Shorteindeckungen hin. Ab der 15105 ging es runter bis 15071 die gut verteidigt wurden. Später sahen wir den Durchbruch durch die 15105 in Richtung FDAX GAP Close bei 15135 und weiter bis in den oberen Widerstandsbereich bei 15167/76. Unterhalb der 15167 ging es immer wieder nach unten bis 15120 und wieder hoch an den Widerstand. Um 20:15 markierte der DAX sein TH bei 15180 und schloss um 22 Uhr den Handel bei 15151. Damit sahen wir einen starken Konter auf die vorbörsliche Schwäche und einer Eröffnung um 8 Uhr unterhalb des Vortagestiefs.

Im Wochenchart sehen wir in der Vorwoche eine Candle, die im Tief mit 14813, den Unterstützungsbereich 154830/03 erfolgreich verteidigt hat, denn von dort aus ging es erneut über die darüberliegenden Unterstützungen um 400 Punkte nach oben. Durch den Schlusskurs am Fr. bei 15196 entstand eine Candle mit einer langen Lunte, fast eine Hammercandle. In dieser Woche muss sich zeigen, ob wir den Bereich 15200und darüber eher kaufen und versuchen durch das Hoch der letzten Woche bei 15293 zu laufen, um damit die Umkehrcandle vom letzter Woche zu bestätigen. Idealerweise verteidigt der DAX dazu unten den Bereich 15071 bis 15018. Darunter könnte es im Sinne der Abwärtsbewegung erneut in Richtung 14830/03 gehen.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag ein tieferes Hoch + Tief aber einen Schlusskurs innerhalb der Handelsspanne vom Vortag. Durch das TT bei 15007 und dem hohen Close sehen wir erneut sehr gut, dass der Bereich um 15071 bis 15018 erfolgreich verteidigt wurde. Im heutigen Handel kommt der DAX um 15150 rein und damit recht nahe am Vortageshoch. Hier muss sich zeigen, ob es nachdem verteidigen der Unterstützung dazu kommt, dass die Vortageshochs rausgenommen und weiter gekauft werden. Oder sehen wir weiterhin fallende Tageshochs und damit erneut eine Bewegung in Richtung gestriges TT bei 15007 und die Fortsetzung des zerrigen Abwärtstrends.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: Verbraucherpreise September = Inflationszahlen! y/y erw. 5,3% Kernrate 4,0%
20:00 US: Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung

Szenario Long: Breakout Widerstandsbereich 15167/76
In diesem Szenario unterstellen wir, dass wir durch den Bruch des Widerstandsbereichs, die Chance haben deutlicher nach oben zu gehen. Hierfür bedarf es entsprechende Käufer im Markt, die größer sein müssen, als die Shorts die immer wieder den Widerstandsbereich handeln. Nach unten sollte der DAX hierfür nicht allzu weit fallen, um nach oben genügend Kraft für den Ausbruch zu haben. Idealerweise bleibt der DAX über 15120/11 = Overnight Tief. Gelingt es nach oben die 15167/7 + das TH von gestern bei 15180 zu brechen, dann sollte es direkt weiter steigen bis 15195 + 15199 = XDAX Close, gefolgt von den 15207 = lokales Hoch vom Di. + TH letzten Do. Darüber wäre dann noch ein offener POC bei 15216 und darüber kommt dann das TH vom Di. 8 Uhr bei 15257. Im Sinne einer intakten Kauforder könnte es dann weiter nach oben gehen in den Bereich 15261/69 TH von letzter Woche Do. und Fr. Knapp darüber wäre mit 15292 das Vorwochenhoch erreicht. Alternativ: Der DAX fällt erst sehr weit runter in Richtung 15071/15018 und zeigt dort erst eine Reaktion nach oben.

Szenario Short: Widerstandsbereich 15167/76 kann nicht nachhaltig gebrochen werden
Der DAX versucht den Widerstandsbereich zu knacken, schafft es nicht oder nur temporär und wir sehen nachdem Ausbruch direkt Verkäufe in das Hoch hinein. Unterhalb der 15167 fällt der DAX weiter nach unten bis 15120/11 = lokale Unterstützung + Overnight Tief und darunter bis 15105 = Widerstandsbereich von gestern. Hier muss sich dann zeigen, ob wir erneut im Sinne der Bewegung nach oben an den Widerstand laufen oder im Shortzenario bleiben. Unterhalb der 15105 wäre das Ziel die 15071/61. Wird der gestrige Widerstand zur Unterstützung, dann muss man schauen wie weit es von dort aus nach oben gehen könnte. Sieht man dennoch weiterhin tiefere Hochs + Tiefs, dann wäre unterhalb der 15071 das Ziel, der Bereich 15018 bis gestriges TT bei 15008. Darunter wäre dann erneut viel Platz, wenn man keine oder nur eine geringe Reaktion sieht. Gap Close bei 14973 bis offener POC bei 14967.


Volume Profile: VAL: 15094 VAH: 15180 POC: 15148 (FDAX -17P.)
XDAX Close 15147 I 22 Uhr Close CFD: 15151
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

Szenarien für Mi. 13.10.21

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback