DAX Analyse Do. 29.02.2024

Verlauf Mi. 28.02.24

Rückblick: 🚀 Der DAX hat gestern nach unten nur das XDAX GAP geschlossen, die dann zum Tagestief wurden. Danach konsolidierte der DAX so ziemlich den gesamten Tag um das Tageshoch vom Vortag bei 17585 drumherum. Mit den US-Börsen schaffte der DAX sogar ein neues Hoch mit 17623. Fiel dann aber wieder zurück auf die 17585 und schloss den Handel bei 17600.

Im Wochenchart: Konnte der DAX in der letzten Woche erneut ein neues ATH erreichen und bleibt damit weiter im Long-Framing aufwärts. In dieser Woche bleibt es weiter spannend, wie weit die Korrektur der Vorwoche geht, um erneut nach oben zu steigen im Sinne des Trends. Eine Korrektur auf das letzte Hoch bei 17198 von vor 2 Wochen wäre völlig normal. Knapp darunter hätte der DAX die Candle der letzten Woche zu 61% korrigiert. Sollte der DAX vorher schon seine Korrektur beenden und nicht mehr auf ein altes Hoch fallen, dann wäre mit Bruch des bisherigen ATH bei 17446 die neuen Ziele nach oben, die alte. Fibo Ext. bei 17456 und darüber dann die 17660 bis 17708.

Im Tageschart: sehen wir zum Vortag wieder ein höheres Tief und Hoch = neues ATH. Der Close um 22 Uhr liegt außerhalb der HS vom Vortag. Im Chart 24h ging es nach 22 Uhr mit News von Salesforce nach unten und wir sehen ein eher schwächere Tagescandle mit einem Close nahe Tagestief. Durch die Konsolidierung auf hohem Niveau konnte im gestrigen Handel der überkaufte Zustand wieder abgebaut werden. Das wiederum könnte bedeuten, dass der DAX heute weiter seine Kreise nach oben zieht und neue Allzeithochs macht. Bis dato ist scheinbar noch nicht der Punkt erreicht, wo man auf den Verkaufsknopf drückt, um den DAX in die Korrektur zu schicken. Sollte der DAX hingegen nicht wirklich über das gestrige Hoch kommen und anfangen zu fallen, dann muss der DAX bis zum TT von gestern nur 70 Punkte fallen. Darunter könnte es dann mit Bruch des gestrigen Tagestiefs zu weiteren Verkäufen kommen, sofern darunter mehr als nur Stopps sitzen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
9:55 DE: Arbeitslosenzahl Feb.
10:00 Verbraucherpreise Bundesländer
14:00 DE: Verbraucherpreise Februar erw. 2,6% n. 2,9%
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
14:30 US: PCE-Kernrate Januar
15:45 US: Einkaufsmanagerindex Chicago Feb.
16:00 US: Schwebende Hausverkäufe Jan.

Szenario Long: Ab zum Mond und zurück 🚀
Der DAX steigt nach 8 Uhr bereits über das Vortageshoch an und wird damit um 9 Uhr am oder auf neuem ATH eröffnen. Spannend wird, ob wir direkt eine Kauforder sehen, die den DAX deutlich nach oben wegschiebt in Richtung 17650 bis 17700. Ziele sind wie immer auf neuem ATH mögliche Fibo.-Ext. oder Pivots. Alternativ: Der DAX korrigiert den Anstieg in Richtung GAP Close 17600 oder darunter bis an die 17575/69= Overnight Tief, um danach zu steigen. Die Gefahr besteht, falls das oben ein Fehlausbruch war, dann sollte der DAX mind. durch das gestrige Tief fallen. Hier kann es immer noch mal passieren, dass der DAX an einer tieferen Unterstützung, wie der 17534/14 oder an der 17500 stehen bleibt, um danach zu steigen.

Szenario Short: Oben Anttäuschen und unten raus
Eröffnet der DAX um 9 Uhr über dem ATH, dann wäre abzuwarten, ob es nach einem Stich nach oben wieder direkt nach unten geht. Unter dem gestrigen Hoch bei 17623 könnte es dann erst zum GAP Close bei 17600 kommen. Bei entsprechender Dynamik wäre darunter der Test des 17585/83 zu sehen, mit dem Test des Overnight Tiefs bei 17569. Kommt es hier zu weiteren Verkäufen, dann ist das TT von gestern bei 17554 nicht mehr weit weg und es könnte hier zum Bruch des gestrigen Tiefs kommen. Hier muss sich dann zeigen, wie dynamisch dieser verläuft und was danach passiert. Sieht man eher eine deutliche Reaktion nach oben, oder kann die Abwärtsstruktur beibehalten werden. Ziele beim Bruch wären die 17534 bis 17514, gefolgt von der 17500 und darunter die 17486/69. Alternativ: An möglichen Zielen wie Fibo Ext. oder Pivots erwartet man eine Reaktion nach unten, die in erster Linie nur Rücksetzer sind. Unter dem Vortageshoch könnte sich eventuell mehr daraus entwickeln.

Volume Profile: VAL: 17575 VAH: 17600 POC: 17583 (FDAX +37P.)
XDAX Close 17:30
: 17601 FDAX Close 22:00: 17600
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mi. 28.02.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Mi. 28.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Mi. 28.02.2024

Verlauf Di. 27.02.24

Rückblick: 🚀 Der DAX hat gestern versucht, den Mond zu erreichen. Nachdem er mit einem Abwärtsgap eröffnet hat, ging es kontinuierlich nach oben. Das Tief ist mit der 8 Uhr Candle entstanden. Nachdem der DAX ein neues ATH gemacht hatte, über der 17461 ging es zurück auf das Vorwochenhoch bei 17446 und von dort aus dann weiter im Trend zur 17500 und knapp darüber zum R2. Nach einem Rücksetzer ging es dann weiter im Trend und diese Bewegung an die 17550 hatte schon Squeeze Charakter. Verantwortlich waren dafür BASF und Bayer. Der Anstieg wurde nochmal schnell verkauft, ohne die Trendstruktur zu brechen und dann, mit dem US-Handel ging es wieder nach oben. Der DAX konnte sich gegen die fallenden Kurse in den USA nach oben absetzen und erreichte zum Kassa Close ein neues ATH bei 17563. Von dort aus ging es erneut nach unten als Rücksetzer und danach bis 22 Uhr weiter nach oben. Der Close bei 17582 liegt nur 3 Punkte unter dem ATH, welches der DAX in der letzten 5 Minuten Kerzen vor 22 Uhr gemacht hat.

Im Wochenchart: Konnte der DAX in der letzten Woche erneut ein neues ATH erreichen und bleibt damit weiter im Long-Framing aufwärts. In dieser Woche bleibt es weiter spannend, wie weit die Korrektur der Vorwoche geht, um erneut nach oben zu steigen im Sinne des Trends. Eine Korrektur auf das letzte Hoch bei 17198 von vor 2 Wochen wäre völlig normal. Knapp darunter hätte der DAX die Candle der letzten Woche zu 61% korrigiert. Sollte der DAX vorher schon seine Korrektur beenden und nicht mehr auf ein altes Hoch fallen, dann wäre mit Bruch des bisherigen ATH bei 17446 die neuen Ziele nach oben, die alte. Fibo Ext. bei 17456 und darüber dann die 17660 bis 17708.

Im Tageschart: sehen wir zum Vortag wieder ein höheres Tief und im Chart 8 – 22 Uhr fast eine Candle ohne Lunte. Es ging direkt nach oben durch und der DAX konnte sich zudem sehr deutlich nach oben absetzen und schaffte es sich ca. 125 Punkte nach oben über das Vortageshoch abzusetzen. Im heutigen Handel wird es spannend, wie weit der DAX den gestrigen Anstieg korrigiert oder ob er direkt weiter neue Hochs im Squeeze Modus machen könnte.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: BIP Q4 (1. Veröffentlichung)
14:30 US: Handelsbilanz für Waren Januar
14:30 US: Lagerbestände Großhandel Januar
18:00 FED Bostic, 18:15 FED Collins, 18:45 FED Williams

Szenario Long: GAP Close + neues ATH 🚀
Der DAX eröffnet heute auf neuem ATH und damit über dem Hoch von gestern. Sollte der Kaufdruck sehr hoch sein, dann könnte es passieren, dass der DAX nur bis zum TH von gestern 17585 fällt, um danach wieder zu steigen. Über dem 8 Uhr Hoch bei 17605 wäre weiter Platz mit Fibo-Ext. 17637/67 gefolgt vom R1 bei 17665. Alternativ: Der DAX korrigiert den Anstieg bis zum XDAX Hoch bei 17563 = Overnight Tief und noch dem XDAX GAP Close bei 17556, um danach zu steigen. Damit hätte der DAX aber nicht einmal 23% des gestrigen Anstiegs korrigiert. Sollte sich die Korrektur auf den gestrigen Anstieg weiter ausweiten, dann sollte man schauen, wie sich der DAX an den tieferen Unterstützungen verhält.

Szenario Short: Rücksetzer nach neuem ATH
Der DAX befndet sich im überkauften Modus. Sollte es unter das TH von gestern bei 17585 gehen und es nicht sofort zum Anstieg kommen, dann wäre darunter das Ziel ans Overnight Tief bei 17563 bis XDAX GAP Close bei 17556 zu fallen. Darunter kommt es zum Test der höchsten lokalen Unterstützung im M5 bei 17534 bis zur 17514. In diesem Bereich hätte der DAX ca. 38% korrigiert und könnte davon auch wieder ansteigen. Kommt es hier nicht zu Käufen, dann wäre der POC mit 17500 ein weiteres Ziel bis runter zur 17486. Fällt der DAX noch weiter, dann könnte es noch zum Test der 17469 = 61% Korrektur und mit der 17461 zum Test des TH von vor 2 Tagen kommen. Alternativ: An möglichen Zielen wie Fibo Ext. oder Pivots erwartet man eine Reaktion nach unten.

Volume Profile: VAL: 17478 VAH: 17558 POC: 17500 (FDAX +40P.)
XDAX Close 17:30
: 17556 FDAX Close 22:00: 17582
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mi. 28.02.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Mi. 28.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Di. 27.02.2024

Verlauf Mo. 26.02.24

Rückblick: Der DAX markierte das Tief gestern direkt um 8 Uhr und konnte davon ausgehen ab 9 Uhr weiter ansteigen, um das GAP bei 17419/25 zu schließen. Knapp über dem Hoch vom Do. gab es die erste Reaktion nach unten und in Richtung der 17400. Von dort aus konnte der DAX im Trend wieder ans letzte Hoch steigen. Kurz vor US-Handelsstart erreichte der DAX ein neues ATH und reagierte an der Fibo Ext. bei 17456. Mit den US-Börsen ging es für den DAX nochmal weiter nach oben an die 17461 und von dort aus nach unten. Schlussendlich schloss der DAX unter dem Hoch vom Fr. bei 17425.

Im Wochenchart: Konnte der DAX in der letzten Woche erneut ein neues ATH erreichen und bleibt damit weiter im Long-Framing aufwärts. In dieser Woche bleibt es weiter spannend, wie weit die Korrektur der Vorwoche geht, um erneut nach oben zu steigen im Sinne des Trends. Eine Korrektur auf das letzte Hoch bei 17198 von vor 2 Wochen wäre völlig normal. Knapp darunter hätte der DAX die Candle der letzten Woche zu 61% korrigiert. Sollte der DAX vorher schon seine Korrektur beenden und nicht mehr auf ein altes Hoch fallen, dann wäre mit Bruch des bisherigen ATH bei 17446 die neuen Ziele nach oben, die alte. Fibo Ext. bei 17456 und darüber dann die 17660 bis 17708.

Im Tageschart: sehen wir zum Freitag erneut ein höheres Tief und Hoch als ATH, welches die Fibo Ext. bei 17456 erreicht hat. Die Dochte zeigen an, dass der DAX oben reagiert und es schwer hat weiter zu steigen. Im heutigen Handel ist der DAX wie gestern recht nahe am Vortagestief dran. Sollte es hier zum Bruch nach unten kommen, dann könnte der DAX in die Korrektur gehen und beginnen den Anstieg vom letzten Do. zu korrigieren. In der fiesen Variante sehen wir nachdem Bruch eine starke Reaktion nach oben und der DAX kann aus der Situation heraus wieder ans ATH ziehen. Etwas aufpassen muss man, da die US-Börsen noch eher nach Korrektur aussehen und wenn hier die Korrelation passt, dann wird es für den DAX schwerer nach oben zu gehen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
10:00 EWU: Geldmenge M3 + Kredite priv. Haushalte Januar
14:30 US: Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter
14:55 US: Redbook Einzelhandelsumsätze
15:00 US: Case Shiller Hauspreisindex Dezember
16:00 US: Verbrauchervertrauen Conference Board Feb.

Szenario Long: GAP Close + neues ATH 🚀
Durch die tiefe Eröffnung muss der DAX für das 1. Ziel GAP Close schon den ein oder anderen Widerstand brechen. Der DAX schafft es nach 8 o. 9 Uhr nach oben durch die 17406 bis 17413 zu steigen und darüber das XDAX 17423 + FDAX GAP 17425 zu schließen. Um jetzt ans ATH zu steigen, muss der DAX durch das lokale Hoch um 17438 und weiter zum TH vom F. bei 17444 + WH 17446, um darüber ans gestrige ATH bei 14761 zu steigen. Darüber muss sich dann zeigen, ob es nochmal deutlicher steigen kann oder so wie gestern, dass nach neuem Hoch eher die Verkäufer zu sehen sind. Alternativ: Der DAX fällt erst nach unten ans Overnight Tief = TT von gestern bei 17380 und testet darunter die 17358/55 = TT vom Fr. spätestens hier oder bei der 17341 sollte die Unterstützung halten und dann wieder zu steigenden Kursen im DAX führen.

Szenario Short: Korrektur mit Bruch Vortagestief
Der DAX lässt für den direkten Short idealerweise das GAP nach oben offen und fällt nach unten ans Overnight Tief + TT von gestern bei 17380. Darunter geht es weiter zur 17358/55 = TT vom Fr. und damit in den nächsten Unterstützungsbereich, der bis 17341 geht. Kommt es auch hier zum Bruch, dann sollte sich die Abwärtsbewegung nach unten weiter fortsetzen in Richtung 17315 gefolgt von der 17300 bis 17279 = XDAX Tief vom letzten Do. Darunter befindet sich der DAX im GAP Close Bereich und könnte bei einem kaskadierten Verlauf an die 17221 fallen. Alternativ: Der DAX kann durch die 17406/13 ansteigen und kann die GAPs bei 17423/25 schließen und fällt danach nach unten. Sollte der DAX wie gestern kontinuierlich ansteigen, dann wäre erst über den ATHs eher mit short zu rechnen. Siehe dazu den gestrigen Verlauf.

Volume Profile: VAL: 17413 VAH: 17441 POC: 17431 (FDAX +40P.)
XDAX Close 17:30
: 17423 FDAX Close 22:00: 17425
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Di. 27.02.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Di. 27.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Mo. 26.02.2024

Verlauf Fr. 23.02.24

Rückblick: Im DAX sehen wir die letzten beiden Handelstage. Der DAX konnte am Do. auf einem neuen ATH eröffnen und ist weiter steigen. Am Fr. ging es für den DAX zurück auf den 1. charttechnischen Unterstützungsbereich, der sehr gut gehalten hat. In einer ca. 30 Punkte Range eierte der DAX bis 14 Uhr seitwärts oberhalb der 17355. Mit dem Ausbruch nach oben setzte die Trendbewegung wieder ein und der DAX schaffte es mit dem US-Handelsstart weiter auf ein neues ATH bei 17445 zu steigen und knapp die 17456 als Fib Ext. aus dem Wochenchart zu verpassen. Der Close mit 17423 war recht nahe ATH.

Im Wochenchart: Konnte der DAX in der letzten Woche erneut ein neues ATH erreichen und bleibt damit weiter im Long-Framing aufwärts. In dieser Woche bleibt es weiter spannend, wie weit die Korrektur der Vorwoche geht, um erneut nach oben zu steigen im Sinne des Trends. Eine Korrektur auf das letzte Hoch bei 17198 von vor 2 Wochen wäre völlig normal. Knapp darunter hätte der DAX die Candle der letzten Woche zu 61% korrigiert. Sollte der DAX vorher schon seine Korrektur beenden und nicht mehr auf ein altes Hoch fallen, dann wäre mit Bruch des bisherigen ATH bei 17446 die neuen Ziele nach oben, die alte. Fibo Ext. bei 17456 und darüber dann die 17660 bis 17708.

Im Tageschart: sehen wir im Chart eine Candle mit neuem ATH bei 17446. Der Close lag hingegen innerhalb der HS vom Vortag. Im heutigen Handel eröffnet der DAX um 8 Uhr mit einem kleinen Abwärtsgap. Spannend wird es, ob er sich davon weiter entfernt und nach unten in Richtung des Tiefs vom Fr. bei 17355 fällt. Hier könnte es durchaus nach dem Anstieg der letzten Tage zu einer Korrektur kommen. Sollte hingegen der DAX über dem Tief oder knapp darunter gekauft werden, dann bleibt der Trend weiter intakt und es könnte nach oben zum GAP Close in Richtung ATH gehen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:00 US: Baugenehmigungen Januar
16:00 US: Neubauverkäufe Januar
16:30 US: Dallas-Fed-Geschäftsindex Februar
17:00 EZB: Rede Lagarde

Szenario Long: GAP Close + neues ATH 🚀
Der DAX kann nach 9 Uhr das 8 Uhr Hoch bei 17400 überwinden und steigt weiter in Richtung XDAX GAP 17419 und FDAX GAP Close bei 17423. Darüber geht es durch das TH vom Do. bei 17430 und weiter zum TH vom Fr. bei 17444 und dem Overnight ATH bei 17446. Darüber kann der DAX weiter im Trend neue Allzeithochs erreichen. Alternativ: Der DAX korrigiert bis knapp vor das Tief vom Fr. bei 17355 und kann dann steigen. In der fiesen Variante fällt der DAX durch das Tief vom Fr. bis zur 17340, um danach zu steigen. Bei dieser Bewegung werden die Stopps der Longs gezogen und die, die endlich auf einen Rücksetzer Short wollen, steigen ein.

Szenario Short: Korrektur mit Bruch Vortagestief
Der DAX schafft es nach oben nicht durch die 17400 zu steigen und lässt das GAP offen, um nach 9 Uhr durch das Overnight Tief bei 17371 zu fallen und weiter zum Tief vom Fr. bei 17355. Darunter kommt es zu Gewinnmitnahmen und der DAX fällt weiter in Richtung 17341, um darunter den Anstieg vom letzten Do. weiter nach unten zu korrigieren. Im weiteren Verlauf fällt der DAX in Richtung 17300 und darunter zum XDAX Tief vom Do. bei 17279. Darunter könnte es dann weiter zum Tief vom Do. bei 17221 gehen. Alternativ: Der DAX kann die GAPs schließen und fällt danach nach unten. In der fiesen Variante sehen wir den Rücksetzer erst nach einem neuen ATH ähnlich wie am Fr.

Volume Profile: VAL: 17360 VAH: 17415 POC: 17375 (FDAX +45P.)
XDAX Close 17:30
: 17419 FDAX Close 22:00: 17423
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mo. 26.02.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Mo. 26.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Fr. 23.02.2024

Verlauf Do. 22.02.24

Rückblick: Der

Im Wochenchart: sahen wir in der letzten Woche, den Test der alten Range und dem Tief von vor 2 Wochen bei 16781. Von dort aus ging es bis am Fr. nach oben auf ein neues ATH bei 17198 Punkte. Der Close mit 17074 war nur knapp über dem letzten ATH bei 17063. Damit schließt der DAX zum 1. Mal über den alten Hochs, die der DAX seit Dez. 2023 ausgebildet hatte. Der Trend ist weiter klar intakt und im Sinne dessen wurde auch nochmal ein alter Widerstandsbereich von oben getestet und gekauft. Damit muss der DAX eigentlich nicht nochmal nach unten und könnte in dieser Woche über der 17004 versuchen den Trend nach oben durch die 17200 fortzusetzen. Nach Fibo-Ext. wäre auf Wochenbasis Platz bis in den 17400er-Bereich. Sollten wir hingegen Kurse unterhalb von 16961/38 sehen, dann wäre durchaus möglich, dass es eine Korrekturwoche nach neuem ATH geben könnte.

Im Tageschart: sehen wir im Chart 8 – 22 Uhr eine Candle die über dem ATH bei 17198 eröffnet hat, nicht zurückgeschaut und bis 22 Uhr angestiegen ist um bei 17423 nahe ATH den Tag zu beenden. Im heutigen Handel wird die Frage sein, ob der DAX erst korrigiert und dann weiter steigt oder nur nach unten korrigiert. Sollte es nach der Korrektur wieder zu steigenden Kursen kommen, dann wäre sogar ein neues ATH heute zum Abschluss der Woche drin. Das 161% Fibo aus der HS der letzten Woche lag bei 17456. Nimmt man die gestrige HS ins Fibo, dann ergeben sich durchaus Ziel bis 17486 und 17510.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Allianz, Dt. Telekom und BASF
10:00 DE: ifo-Geschäftsklimaindex Februar
10:20 Rede ECB Schnabel / Jochnick
14:00 Rede ECB Schnabel

Szenario Long: Korrektur + neues ATH 🚀
Der DAX ist seit 8 Uhr leicht am Sinken und damit in der Korrektur. Spannend wird, wie weit die Korrektur geht, bevor es im Sinne des Trends wieder steigt. Am POC bei 17379 hätte der DAX gerade einmal 23% korrigiert und könnte von dort aus direkt wieder ansteigen. Ziel nach oben ist es durch das FDAX GAP Close bei 17423 an das gestrige ATH bei 17430 zu steigen und darüber das Overnight Hoch bei 17446 zu erreichen. Das Ziel aus der Wochen-Ext. liegt bei 17456. Darüber wären die nächsten Ziele im Bereich 17486 bis 17500 und 17510. Alternativ: Im DAX weitet sich die Korrektur noch etwas in Richtung der charttechnischen Unterstützungen aus. Es geht bis an die 17358/40 damit hätte der DAX ca. 38% korrigiert mit dem Test der VAL und der 17300 wäre dann im Chart 8 – 22 Uhr die Korrektur zu 61% voll. Hier sollte der DAX auch steigen, denn unterhalb der 17300 kommt der DAX dann schnell an das gestrige 9 Uhr Tief und darunter wäre dann noch das GAP zu schließen.

Szenario Short: Korrektur weiter sich aus
Zum einen kann der DAX den gestrigen Anstieg direkt korrigieren. Hier wird es spannend, wie sich der DAX an den Unterstützungen verhält. Bleibt die Abwärtsstruktur erhalten, dann könnte es für den DAX durch die 17379 zur 17370 weiter bis zur 17358/40 gehen, um darunter die 17300 bis 17289 und das XDAX Tief bei 17279 zu testen. Darunter befindet sich der DAX im GAP Closebereich. Ziel nach unten wäre das 8 Uhr Tief bei 17221 gefolgt vom Test altes ATH bei 17198 und darunter dann den Test von vorgestern bei 17160 mit GAP Close bei 17155. Alternativ: Der DAX squeezt ab Handelsstart nochmal nach oben und geht nach einem neuen Hoch wieder in die Korrektur.

Volume Profile: VAL: 17318 VAH: 17392 POC: 17379 (FDAX +45P.)
XDAX Close 17:30
: 17370 FDAX Close 22:00: 17423
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Fr. 23.02.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Fr. 23.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Do. 22.02.2024

Verlauf Mi. 21.02.24

Rückblick: Am Morgen hat der DAX perfekt an der 17108 reagiert und ist nach unten zum GAP Close bei 17068 gefallen, um danach das TT bei 17062 zu markieren. Von dort aus ging es für den DAX wieder nach oben an die 17113, wo der DAX ebenfalls reagierte. Doch diesmal ging es nicht unter die 17100 und so entstand der Trend, der den DAX weiter an die 17139 = H1 Hoch brachte. Dort konsolidierte der DAX etliche Zeit und schaffte es weiter nach oben bis zur 17160, die zum Tageshoch wurden. Von dort aus fiel der DAX bis knapp vor die 17084 = TH vom Vortag. Mit den US-Börsen ging es nochmal an die 17139 wieder zurück auf die 17100 und ab 21:30 Uhr startete die Rally und der DAX schloss nahe TH bei 17155. Nachbörslich kam Nvidia mit Zahlen, die die starken Erwartungen übertrafen. Im 4. Quartal steigerte das Unternehmen den Umsatz um 265%.
Empfehlung: Bestes Punkt10 Uhr Video dieses Jahres!

Im Wochenchart: sahen wir in der letzten Woche, den Test der alten Range und dem Tief von vor 2 Wochen bei 16781. Von dort aus ging es bis am Fr. nach oben auf ein neues ATH bei 17198 Punkte. Der Close mit 17074 war nur knapp über dem letzten ATH bei 17063. Damit schließt der DAX zum 1. Mal über den alten Hochs, die der DAX seit Dez. 2023 ausgebildet hatte. Der Trend ist weiter klar intakt und im Sinne dessen wurde auch nochmal ein alter Widerstandsbereich von oben getestet und gekauft. Damit muss der DAX eigentlich nicht nochmal nach unten und könnte in dieser Woche über der 17004 versuchen den Trend nach oben durch die 17200 fortzusetzen. Nach Fibo-Ext. wäre auf Wochenbasis Platz bis in den 17400er-Bereich. Sollten wir hingegen Kurse unterhalb von 16961/38 sehen, dann wäre durchaus möglich, dass es eine Korrekturwoche nach neuem ATH geben könnte.

Im Tageschart: sehen wir im Chart 24h durch die Nvidia Zahlen ein neues ATH im DAX mit 17221. Im Overnight Handel ging es sogar noch ein bisschen höher. Dies bedeutet für den DAX 8 – 22 Uhr, dass dieser mit einem GAP über dem letzten ATH eröffnen wird. Hier wird es spannend, ob das neue ATH direkt weiteren Kaufdruck erzeugt und der DAX weiter steigt in Richtung 17311= Fibo Ext. aus dem Wochenchart. Oder sehen wir im DAX erst den Test des alten ATH bei 17198 oder gar ein GAP Close um danach zu steigen. Die Gefahr beim GAP Close ist, dass weitere Verkäufe, den DAX wie am Freitag deutlicher nach unten drücken und dann würde erneut eine schwache Candle am ATH entstehen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
EKMI-Day: Verarbeitendes Gewerbe & Dienstleistung
9:15 FR, 9:30 DE, 10:00 EU, 10:30 GB, 15:45 US
11:00 EWU: Verbraucherpreise Januar (endgültig)
13:30 EWU: Protokoll der letzten EZB-Sitzung
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
16:00 US: Verkauf bestehender Häuser

Szenario Long: Shortsqueeze
Der DAX eröffnet über dem bisherigen ATH von 17198 und steht bei 17230. Die Frage wird sein, sehen wir so viel Kaufdruck, dass der DAX direkt nach oben steigt oder geht es alternativ erstmal nach unten um danach zu steigen. Bei einem Squeeze sollte der DAX nicht weiter als zum ATH bei 17198 fallen und gar darüber bleiben. Mit Bruch der 17238 könnte der DAX weiter nach oben squeezen, mit Ziel 17250 und darüber an die 17300 bis 17311= Fibo Ext. und 17320= R2. Alternativ: Der DAX testet nach unten das alte ATH bei 17198 und steigt von dort aus nach oben. Sollte die Korrektur noch weiter gehen, dann wäre auch ein Test des gestrigen Hochs bei 17160 mit FDAX GAP Close bei 17155 möglich, um danach wieder im Trend zu steigen. Wichtig wäre ein Close über der 17200, damit die Candle im Daily eine lange Lunte hat.

Szenario Short: Korrektur oder überkauft
Im Overnight Handel werden solche Bewegungen mit relativ geringem Volumen gemacht. Die Eröffnung am ATH kann durchaus für Trader auch eine Einladung sein, um so hoch wie möglich zu verkaufen. Dies würde zum Rücksetzer im DAX ab 9 Uhr führen. Wie weit diese dann geht, muss man sehen. Typisch wäre ein Rücksetzer bis 17198 oder darunter zur 17160/56. Kommt der DAX, nachdem Test der 17165 nicht in eine Trendumkehr, dann könnte der Abverkauf sich genauso wie letzten Fr. fortsetzen. Ziele nach unten wären die 17145 bis 18128 als Unterstützung. Darunter befindet sich mit 17118 das XDAX GAP und der POC folgt bei 17110. Weiter als 17100bis 17084 = TH von vorgestern sollte die Korrektur nicht gehen. Alternativ: Der DAX squeezt ab Handelsstart und fällt dann in der 1. Stunde oder später in sich zusammen, wie man es am letzten Fr. sehen konnte.

Volume Profile: VAL: 17090 VAH: 17134 POC: 17110 (FDAX +50P.)
XDAX Close 17:30
: 17118 FDAX Close 22:00: 17155
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Do. 22.02.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Do. 22.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Mi. 21.02.2024

Verlauf Di. 20.02.24

Rückblick: Im gestrigen Handel ging es um 9 Uhr direkt im M5 um 28 Punkte nach oben, die danach abverkauft wurden. Der DAX fiel auf sein Tagestief bei 17019, um sich dann zu erholen. Am Tagestief vom Vortag 17048 und am overnight ATH 17063 gab es jeweils Versuche, den Trend nach unten wieder aufzunehmen. Doch leider scheiterte der DAX mit der Trendfortsetzung nach unten und zog über Mittag nach oben zum FDAX GAP Close bei 17082, um das TH bei 17084 zu markieren. Danach ging es bis kurz vor dem US-Handelsstart wieder nach unten auf die 17029und von dort aus bis Hoch an die 17084, die am Abend erneut verkauft und das Tief im Sinne der Range gekauft wurde. Der Close um 22 Uhr mit 17077 liegt über dem Vortagestief nahe dem Tageshoch. Der gestrige Umsatz im Future betrug nur 36K Kontrakte Umsatz und lag damit unter dem Mittel von ca. 45K.

Im Wochenchart: sahen wir in der letzten Woche, den Test der alten Range und dem Tief von vor 2 Wochen bei 16781. Von dort aus ging es bis am Fr. nach oben auf ein neues ATH bei 17198 Punkte. Der Close mit 17074 war nur knapp über dem letzten ATH bei 17063. Damit schließt der DAX zum 1. Mal über den alten Hochs, die der DAX seit Dez. 2023 ausgebildet hatte. Der Trend ist weiter klar intakt und im Sinne dessen wurde auch nochmal ein alter Widerstandsbereich von oben getestet und gekauft. Damit muss der DAX eigentlich nicht nochmal nach unten und könnte in dieser Woche über der 17004 versuchen den Trend nach oben durch die 17200 fortzusetzen. Nach Fibo-Ext. wäre auf Wochenbasis Platz bis in den 17400er-Bereich. Sollten wir hingegen Kurse unterhalb von 16961/38 sehen, dann wäre durchaus möglich, dass es eine Korrekturwoche nach neuem ATH geben könnte.

Im Tageschart: sehen wir einen weiteren Tag mit einem tieferen Hoch und Tief, aber erneut ein Close innerhalb der HS vom Vortag. Im Chart 8 – 22 Uhr ist der Kerzenkörper sogar weiß und damit bullish. Im heutigen Handel geht es darum zu schauen, ob der DAX den Widerstand zur Unterstützung im Bereich 17063 bis runter zur 17004 umgebaut hat. Hierzu sollte es idealerweise heute nach oben weggehen, mit dem Versuch den Docht vom Fr. nach oben zu neutralisieren. Sollte der DAX im Chart 8 – 22 Uhr hingegen das GAP nach unten schließen und fällt unter die 17063/51/41, dann wäre dies gescheitert und der DAX könnte nach unten auf die 17004 rutschen. Darunter wäre für den DAX Platz in Richtung 16961.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
nachbörslich: Nvidia (3)
14:55 US: Redbook Einzelhandelsumsätze Vorwoche
16:00 EWU: Verbrauchervertrauen Februar
20:00 US: Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung

Szenario Long: Trendfortsetzung über TH gestern
Der DAX eröffnet heute im einem Aufwärtsgap über dem gestrigen Tageshoch. Idealerweise kommt er nur bis zum Tageshoch vom Vortag bei 17084 zurück und kann direkt wieder ansteigen. Im weiteren Verlauf steigt der DAX durch die 17100 zur 17018 = TH vom letzten Do. Darüber befindet sich der DAX im Docht des Tagescharts. Hier kann der DAX weiter steigen zur 17113 = offener POC oder zum XDAX GAP bei 17117 bis zu den lokalen Hochs vom Fr. bei 17124. Sollte der DAX darüber steigen, dann wäre der Weg frei zur 17139 = Hoch der H1 Außencandle gefolgt von der 17161 und weiter zur 17198 = bisheriges ATH. Alternativ: Der DAX hat von Range noch nicht genug und fällt nach unten bis in den Unterstützungsbereich der letzten beiden Tage bei 17063/50 oder darunter an die 17037= VAL bis 17029, um danach zu steigen.

Szenario Short: Fortsetzung der Korrektur
Im DAX wirkt immer noch die lange Außencandle vom letzten Freitag mit ihrem Hoch bei 17139. Der DAX eröffnet zwar über dem Hoch von gestern, welches seit 8 Uhr verkauft wird. Sollte es, nachdem GAP Close bei 17077 oder 17069 keine Attacke nach oben geben, dann könnte der DAX weiter in Richtung 17052/48 = TT vom Mo. fallen. Hier wäre im Sinne der Range eine Attacke nach oben drin. Sollte der DAX nochmal die Unterstützung vom gestern ausreizen, dann wäre noch ein Fall in Richtung VAL 17037 bis 17029 drin um von dort aus zu steigen. Im Sinne des Shorttrends sollte es aber durch den Bereich nach unten gehen zum gestrigen Tagestief bei 17019 und von dort aus weiter zur 17004, um nochmal das alte ATH und Tageshochs zu testen. Im Tageschart wäre der DAX nun am Tief der Unterstützungszone angekommen. Fällt der DAX hier durch ergibt sich weiteres Potenzial in Richtung 16993 mit den GAP Closes bei 16990 bis 16945. Alternativ: Der DAX schafft es nochmal nach oben, an die 17108 bis maximal an die 17124 zu steigen, dem charttechnischen Widerstand vom Fr. um danach zu fallen.

Volume Profile: VAL: 17037 VAH: 17067 POC: 17045 (FDAX +50P.)
XDAX Close 17:30
: 17068 FDAX Close 22:00: 17077
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mi. 21.02.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Mi. 21.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Di. 20.02.2024

Verlauf Mo. 19.02.24

Rückblick: Ich hatte schon wenig Vola zum Feiertag erwartet, aber so wenig nun auch nicht. Der DAX hat direkt ab 9 Uhr so ziemlich in der M5 Candle bis kurz nach 16 Uhr geschwankt, um dann bis zur 17098 anzusteigen und das TH zu markieren. Auf der Unterseite hat der DAX um das Vortagestief bei 17058 gehandelt, mit einem Tagestief bei 17048. Damit blieb das FDAX GAP um 2 Punkte offen. Nach 19 Uhr als dann die US-Futures ebenfalls ihren Handel einstellten, wurde es ganz ruhig und es gab über Minuten hinweg im Future keinen Trade. Am Ende schloss der DAX den Tag über dem Vortagestief vom Fr. bei 17082 und schwankte den ganzen Tag in einer Range von 50 Punkten.

Im Wochenchart: sahen wir in der letzten Woche, den Test der alten Range und dem Tief von vor 2 Wochen bei 16781. Von dort aus ging es bis am Fr. nach oben auf ein neues ATH bei 17198 Punkte. Der Close mit 17074 war nur knapp über dem letzten ATH bei 17063. Damit schließt der DAX zum 1. Mal über den alten Hochs, die der DAX seit Dez. 2023 ausgebildet hatte. Der Trend ist weiter klar intakt und im Sinne dessen wurde auch nochmal ein alter Widerstandsbereich von oben getestet und gekauft. Damit muss der DAX eigentlich nicht nochmal nach unten und könnte in dieser Woche über der 17004 versuchen den Trend nach oben durch die 17200 fortzusetzen. Nach Fibo-Ext. wäre auf Wochenbasis Platz bis in den 17400er-Bereich. Sollten wir hingegen Kurse unterhalb von 16961/38 sehen, dann wäre durchaus möglich, dass es eine Korrekturwoche nach neuem ATH geben könnte.

Im Tageschart: sehen wir im Chart einen Doji, der über dem Vortagestief und der 17063 = altes ATH schließt. Damit erfüllt die Candle nur 2 von 3 bärischen Eigenschaften. Im heutigen Handel sollte die Vola mit den US-Börsen wieder höher sein. Ein Bruch des gestrigen Vortagestiefs könnte weitere Verkäufe nach sich ziehen, die zu einer Korrektur auf den Anstieg der letzten Woche passen würden. Kurse unter 17063 und unter 17004 würden diese bekräftigen. Sollte der DAX hingegen mit der etwas tieferen Eröffnung um 8 Uhr nach oben das FDAX GAP schließen und danach das TH von gestern brechen, dann wäre dies er passen im Sinne der Trendfortsetzung in Richtung 17108 und weiter zur 17198.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
vorbörslich: Home Depot(4) u. Walmart (17)
10:00 EWU: EZB-Leistungsbilanzsaldo Dezember
16:00 US: Frühindikatoren Jan.

Szenario Long: GAP Close + Trendfortsetzung über TH gestern
Der DAX schafft es über dem gestrigen Tagestief bei 17048 zu bleiben und steigt nach oben durch die 17063 zum FDAX GAP Close bei 17082 und weiter zum XDAX GAP Close bei 17092. Wichtig ist, dass danach die 17063 zur Unterstützung werden. Gelingt dem DAX der Bruch des gestrigen Hochs bei 17098, dann sollte es weiter zur 1708 gefolgt vom POC 17113 bis 17117 = XDAX GAP Close von vorgestern gehen, mit dem lokalen Hoch vom Fr. bei 17124. Sollte der DAX dies brechen können, dann besteht die Chance, die lange Außencandle vom Fr. mit dem Hoch bei 17139 zu neutralisieren und darüber den Weg in Richtung 17198 anzutreten. Alternativ: Der DAX fällt nochmal in Richtung Overnight Tief bei 17023 maximal zur 17004, um dann über das Tief von gestern 17048 und vom Fr. bei 17058 zu steigen und darüber zu schließen.

Szenario Short: Fortsetzung der Korrektur
Der DAX bleibt im heutigen Handel eher unter der 17063, besser unter dem Tief von gestern bei 17048 und fällt wieder zum Overnight Tief bei 17024. Darunter geht es für den DAX weiter zur 17004 bis 16993, um darunter die beiden offenen GAPs zu schließen. Das FDAX GAP darunter ist nur 3 Punkte tiefer bei 16990. Um das XDAX GAP dazu zu schließen, muss der DAX durch die 16973 bis 16956 weiter zur 16945, dem XDAX GAP Close. Alternativ: Der DAX schafft es nochmal nach oben, um das FDAX und XDAX GAP zu schließen und dann zu fallen. Ein Bruch des Vortageshochs bei 17098 könnte im Extrem sogar noch zum XDAX GAP Close vom letzten Fr. bei 17117 führen und danach wieder zu fallen. Es würde immer noch zur Abwärtsbewegung passen, weil der DAX bei 17117 die lange Außencandle nicht gebrochen hätte.

Volume Profile: VAL: 17051 VAH: 17078 POC: 17056 (FDAX +56P.)
XDAX Close 17:30
: 17092 FDAX Close 22:00: 17082
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Di. 20.02.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Di. 20.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Mo. 19.02.2024

Verlauf Fr. 16.02.24

Im Wochenchart: sahen wir in der letzten Woche, den Test der alten Range und dem Tief von vor 2 Wochen bei 16781. Von dort aus ging es bis am Fr. nach oben auf ein neues ATH bei 17198 Punkte. Der Close mit 17074 war nur knapp über dem letzten ATH bei 17063. Damit schließt der DAX zum 1. Mal über den alten Hochs, die der DAX seit Dez. 2023 ausgebildet hatte. Der Trend ist weiter klar intakt und im Sinne dessen wurde auch nochmal ein alter Widerstandsbereich von oben getestet und gekauft. Damit muss der DAX eigentlich nicht nochmal nach unten und könnte in dieser Woche über der 17004 versuchen den Trend nach oben durch die 17200 fortzusetzen. Nach Fibo-Ext. wäre auf Wochenbasis Platz bis in den 17400er-Bereich. Sollten wir hingegen Kurse unterhalb von 16961/38 sehen, dann wäre durchaus möglich, dass es eine Korrekturwoche nach neuem ATH geben könnte.

Im Tageschart: sehen wir am Freitag eine Umkehrcandle. Nach einem neuen ATH bei 17198 kam es mit den US-Börsen zu Verkäufen, die zu einem Close innerhalb der HS vom Vortag nahe Tagestief führten. Sollte sich dieser Rücksetzer im heutigen Handel nach unten ausweiten, dann könnte es zur Bestätigung der Umkehrcandle kommen. Diese könnte dann zu weiteren Verkäufen führen. Mit Bruch des Tagestiefs vom Do. könnten zudem die beiden offenen GAPs bei 16990 und 16945 geschlossen werden. Sollte hingegen das Tief vom Fr. halten oder es, nachdem Bruch des Tiefs vom Fr. nur bis 17051 oder 17004 gehen, dann könnte danach durch Käufe die alten Hochs als Unterstützung bestätigt werden. Zum US-Feiertag ist die Vola meist geringer und man sollte eher weniger als zu viel an Bewegung erwarten.

Kleine Aufmerksamkeit für die☕ Kaffeekasse 👨🏻‍🏫
Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
Feiertag US Börsen (Presidents‘ Day)
Kasse zu und US-Futures bis 19:00
12:00 DE: Bundesbank-Monatsbericht Februar

Szenario Long: Tagestrend mit oder ohne Bruch Vortagestief
Um die höheren Tiefs im Tageschart zu halten, sollte der DAX über dem Tief vom Fr. bei 17059 bleiben. Im Chart 24h. ist das bisher das Overnight Tief. Seitdem ATH vom Fr. bei 17198 steht der DAX im H1 bis runter im M5 Chart in einer Abwärtsstruktur. Sollte der DAX von 17075 /63 nach oben ansteigen können, durch die 17093/17100, dann kommt der DAX ans TH vom Do. bei 17108 gefolgt vom POC bei 17113 und den charttechnischen Widerständen bei 17116/24. Über diesem Bereich hätte der DAX zwar das letzte lokale Hoch geknackt, aber wäre immer noch in einer langen schwarzen H1. Candle gefangen, die erst mit Kursen über 17139 überwunden wäre. Sollte der Anstieg bis dahin gelingen, dann wäre es wichtig, wenn die 17124/08 zur Unterstützung umgebaut werden würden, um darüber das ATH wieder in Angriff zu nehmen. Alternativ: Der DAX fällt unter das Tief vom Fr. und alles sieht nach der Bestätigung der Umkehrcandle aus, aber schlussendlich kann der DAX dann doch über dem TT vom Fr. schließen. Dies würde zu einem Fehlsignal führen. Ziel nach unten wo er drehen könnte wäre das GAP Close vom Do. bei 17046 oder darunter nochmal ein Test der 17004, um dann zu steigen.

Szenario Short: Bestätigung der Umkehrcandle im Tageschart
Der DAX fällt duch das Tief vom Fr. bei 17059 und schließt nach unten das GAP vom Do. bei 17046, um darunter die 17029 zu erreichen. Danach wäre das Ziel die 17004 bis zum TT vom Do. bei 16993. Nur 3 Punkte tiefer wäre dann das FDAX GAP vom Mi. geschlossen. Um das XDAX GAP vom Mi. bei 16945 zu schließen müsste der DAX durch einen alten Unterstützungsbereich bei 16973/56 fallen. Alternativ: Der DAX kann das TT vom Fr. erstmal verteidigen und es kommt zum Rücksetzer nach oben in Richtung 17093 bis 17124, um den Widerstandsbereich zu bestätigen und von dort aus wieder zu fallen.

Volume Profile: VAL: 17075 VAH: 17157 POC: 17113 (FDAX +56P.)
XDAX Close 17:30
: 17117 FDAX Close 22:00: 17074
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mo. 19.02.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Mo. 19.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

DAX Analyse Fr. 16.02.2024

Verlauf Do. 15.02.24

Im Wochenchart: sahen wir mit 17063 ein neues Allzeithoch. Mit dem Close bei 16964 gelang dem DAX sogar ein neuer höchster Schlusskurs. Aber dieser liegt immer noch unter dem ATH von 17004. Von daher bleiben nach oben weiterhin Dochte stehen und es sieht mehr und mehr danach aus, dass Kurse oberhalb von 17000 eher verkauft als gekauft werden. Zum neuen ATH passend hat der DAX auch ein höheres Wochentief hingestellt, welches weiter auf den Trend nach oben hinweist. In dieser Woche wird es, wie die Woche zuvor, darum gehen, ob der DAX erneut ein neues ATH hinstellen kann oder gar über der 17004 im Trend schließen kann. Oder sehen wir mit Buch des Vorwochentiefs bei 16857 den DAX in eine Korrektur übergehen, nachdem sich der DAX auf der Oberseite eher quält. Ziele nach unten wären die 16795 bis 16781, dem Test des alten Widerstandsbereichs. Darunter könnte sich die Korrektur bis 16607 fortsetzen. Damit würde der DAX nur den Außenstab von vor 3 Wochen testen.

Im Tageschart: 8-22 Uhr sehen im gestrigen Handel keine Überlappung zum Vortag. Der DAX schloss am Allzeithoch um 22 Uhr und stieg danach noch paar Punkte weiter auf 17116, dem aktuellen Overnight ATH. Im heutigen Handel wird es darum gehen, ob die alten Hochs von oben angelaufen und zur Unterstützung umgebaut werden. Bekommt der DAX das hin, dann ist nach oben das Potenzial auf neue Hochs zu steigen. Spannend wird, ob es am Hoch noch einen Squeeze geben könnte. Heute zum kleinen Verfall liegen oben im Bereich 17200 bis 17350 etliches an offenen Call Positionen. Gestern haben die US-Börsen den DAX am Nachmittag wieder nach oben gezogen. Falls es den Squeeze gibt, dann besteht immer die Gefahr, dass dieser auch wieder rückabgewickelt werden kann. Sollte man dann Schwäche sehen, dann könnte es deutlicher nach unten gehen und unter der 17004 und mit Bruch des gestrigen Tagestiefs könnte sich das Potenzial ergeben das GAP bis 16945 zu schließen. Ein Close unter der 16990 würde für den DAX ein bärish engulfing bedeuten.

Kleine Aufmerksamkeit für die☕ Kaffeekasse 👨🏻‍🏫
Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
13:00 kleiner Verfall
14:30 US: Erzeugerpreise Januar
14:30 US: Baugenehmigungen + -Beginne Jan.
16:00 US: Konsumklima Uni Michigan Februar

Szenario Long: neue ATH`s 🚀
Der DAX steht aktuell über dem Hoch von gestern und damit auf neuem Allzeithochs. Spannend wird, ob wir wie gestern ab 9 Uhr einen starken Anstieg durch die 17150 zur 17179 bis 17200 oder 17212 sehen. Bei einem entsprechenden großen Shortsqueeze könnte es sogar bis zur 17300/350 gehen. Getragen würde die Bewegung von der Optionsseite zum kleinen Verfall hin. Ideal wäre es für direkt Long über dem gestrigen Hoch bei 17108/1700 zu bleiben. Alternativ: Der DAX geht erst in die Korrektur und fällt in den Bereich 17075 bis 17063. Oder noch bis zum XDAX GAP Close und POC von gestern um 17046, um danach zu steigen. Damit hätte der DAX den alten Widerstandsbereich neu zur Unterstützung im Tageschart umgebaut.

Szenario Short: Gewinnmitnahmen nach neuem ATH bis bärish engulfing
Der DAX ist klar im Trend, mit einer intakten Trendstruktur. Dennoch kann es nach einem Squeeze immer wieder dazu kommen, dass dieser genauso schnell wieder rückabgewickelt werden kann. Von daher sollte man aufpassen, wie sich der DAX verhält, wenn der unter die 17075 bis 17046 = XDAX GAP Close gefallen ist. Darunter könnte es dann wie gestern zur 17004 gehen. Von dort aus wäre es nicht weit bis zum TT von gestern bei 16993. Mit Bruch der Marke könnte es dann zum GAP Close bei 16945 XDAX kommen. Hierzu müsste der DAX durch die 16973 bis 16956 fallen. Würde der DAX unter dem Vortagestief schließen, dann würde im Tageschart ein bärish engulfing entstehen. Alternativ: Rücksetzer an einem der Ziele oder man erkennt einen Squeeze, der wieder rückabgewickelt werden könnte. Für Short gegen die Bewegung ist es durchaus empfehlenswert auf ein Umkehrsignal zu warten und nicht direkt jedes Ziel zu shorten.

Volume Profile: VAL: 17071 VAH: 17023 POC: 17049 (FDAX +59P.)
XDAX Close 17:30
: 17046 FDAX Close 22:00: 17103
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Fr. 16.02.24
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum Ausblick für Fr. 16.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback