DAX Analyse vom Mo. 05.10.2020

Rückblick: Im Freitagshandel eröffnete der DAX mit einem GAP von ca. -160 Punkte wegen Trump um 12570. Ab 9 Uhr ging es dann volatil nach oben bis zum TT vom Do. bei 12670 um von doert aus nochmal kann auf ein neues TT bei 12539,50 zu fallen. Von dort aus setzen dann mit den Amis eine Erholung ein, die den DAX bis in den alten Unterstützungsbreiche bei 126904 brachte und sogar darüber. Der DAX schaffte sogar das GAP zum Do. komplett zu schlißen bei 12723 FDAX und 12730 XDAX und stellte das TH bei 12740,50 Punkte hin. Ab 18:30 Uhr ging es oberhalb der 12694 seitwärts bis zum Handelsende bei 12703.

Im Wochenchart sehen wir nach der schwarzen Korrekturcandle eine weiße Candle mit einem höheren Tief und tieferen Hoch = Inside Week. Kann der DAX das Vorwochenhoch =12946 rausnehmen würde das mehr für eine Trendfortsetzung nach oben sprechen. Unterhalb der 12780 und Tendenz zum Vorwochentief=12539 wäre dann eine Ausdehnung der Korrektur nach unten möglich in Richtung 12339 und tiefer.

Im Tageschart 24h sehen wir eine Hammercandle und heute eröffnet der DAX sogar über dieser Candle. Kann der DAX im heutigen Handel die Hammercandle die an keiner guten Stelle steht bestätigen = weiter steigende Kurse. Oder sehen wir dann doch ehr Range und der DAX muss sich entscheiden ob er eher pberhalb von 12700 bis 12660 handelt oder darunter.

Wirtschaftszahlen/ News
EKMI Day endgültig: 9:15 SP, 9:45 IT , 9:50 FR, 9:55 DE, 10:00 EWU 10:30 GB und 15:45 US

Szenario 1) Rücksetzer + aufwärts
Der DAX testet das TH vom Fr. bei 12740 und steigt dann direkt nach oben in Richtung Intradayhoch bei 12801 um darüber die 12831/35 zu erreichen und darüber den Widerstandsbereich aus den Hochs vom Do. 12858 und Mi. 12871 zu erreichen. Darüber das TH vom Mo. bei 12886 und Di. = 12902
Alternativ korrigiert der DAX anfänglich etwas tiefer und fällt in die Range vom Fr. Abend um dort noch das Tief der Range = GAP Close zu testen. FDAX GAP bei 12703 gefolgt vom XDAX GAP bei 12690.

Szenario 2) DAX weitet Korrektur aus
Der DAX fällt unter den Unterstützungsbereich 12694/12684 um unterhalb des TT vom Do. bei 12670 das VAH bei 12663 und das 38ier Fibo der HS vom Fr. zu testen. Gelingt es dem DAX hier nicht nach oben zu kommen, dann wäre das nächste Ziel bei 12645 / 38 = 50% und lokale Hochs und Tiefs vom Fr. darunter würde die Korrektur bis zum 61iger Fibo um 12619 und weiter bis POC bei 12605 und 12601 gehen.

Volume Profil: VAL: 12575 VAH: 12663 POC: 12605 (FDAX -20P.)
XDAXClose 12690 I 22 Uhr Close CFD: 12703
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



DAX Analyse vom Fr. 02.10.2020

Rückblick: Im gestrigen Handel kam es nach 9 Uhr zu einer schnellen Bewegung nach unten. Das lag zum großen Teil an Bayer und schlechten News. Die Aktie kam anders rein als erwartet, was zur Arbitrage führte. Der DAX fiel dann in Richtung GAP Close wie im Szenario 1 beschrieben und reagierte dort recht gut. Danach ging es nochmal eine Etage tiefer in den Unterstützungsbereich um 12737/31 von wo aus der DAX sich nochmal bis 12790/12800 erholen konnte. Mit den Amis fiel der DAX bis an das TT vom Mi. bei 12685 um sich wie erwartet davon schnell zu erholen und bis 12737 zu steigen. Der Bereich wurde dann aber zunehmend zum Widerstand und der DAX schloss bei 12723 im unteren Drittel der Range.

Im Wochenchart sehen wir eine schwarze Candle die das Tief von 6 Wochen rausgenommen hat. Damit sahen wir eine deutliche Korrektur auf den Anstieg und Unterstützungen könnten zu Widerständen werden. Der Bereich 12747 bis 12782 wäre so einer. Hier muss sich in der Woche zeigen ob wir eine Korrekturwoche nach oben bekommen oder eher Verkäufer auf hohem Niveau sehen, die dann zu einer Bewegung in Richtung Vorwochentief bei 12339 bis zum letzten lokalen Tief bei 12209 führen.

Im Tageschart wird die Range immer deutlicher, denn nahe Vortageshoch ging es wieder nach unten unter das Vortagestief welches verteidigt wurde. Aufgrund von News: „Trump positiv auf Corona“ sind die Märkte um 7 Uhr nach unten gerutscht und der DAX steht akt. bei 12570 und damit gut 150 Punkte unter gestrigen Close. Im heutigen Handel muss sich zeigen wie die News verdaut werden. Nutzen einige das als Chance, weil er einen milden Verlauf hat oder nicht. Zudem kommen heute noch die wichtigen NFP Zahlen und damit ist alles für einen möglichen crazy friday angerichtet.

Wirtschaftszahlen/ News
11:00 Uhr EU: Verbraucherpreise
14:30 Uhr US: Neugeschaffene Stellen ex Agrar (nonfarm payrolls = NFP)

Szenario 1) NEWS MOVE
Der DAX ist im Sog der US News mit nach unten gefallen und steht bei ca. 12570 und damit hat er im Stundenchart die untere Flagge erreicht und das Tagestief vom Mo. 28.09 bei 12561.
Technische Gegenreaktion: Absicherungen (Puts) sind overnight gut in Gewinn gelaufen und werden durch Future Käufe gesichert. Das wiederum führt zum Anstieg und bringt die Overnight Shorts unter Druck und die dann wie man es kennt liquidieren müssen. Das wiederum führt dazu, dass der Trendkanal und der Test des TT vom 28.09. bestätigt werden und durch den Anstieg verkleinert sich das GAP (8 – 22 Uhr) von 130 Punkten. Hinzu kommen die Aktien zum Vortagesclose sehr günstig rein und das könnte auch den ein oder anderen zu Käufen verleiten sofern es als günstige Chance und das mit Trump als nicht zu dramatisch gesehen wird. Bereiche nach oben: über 12560/76 Ziel in Richtung 12592 bis 12601 um darüber 12615 = 38iger Fibo zu erreichen und danach den Bereich 12629 bis 12636,5.= TT vom Mo. 28.09. Kommt hier keine 2. Welle dann könnte der DAX versuchen in Richtung TT von gestern 12670 zu steigen um die Range über 12684 zurück zu erobern.
2. Welle: Ab 9 Uhr ist die Kasse offen und man sieht weiteren Absicherungsbedarf, wegen der Unsicherheit die entstehen könnte je nach Krankheitsverlauf vom Trump, dann könnte es nach der technischen Gegenreaktion die nur bis zum 38iger Fibo geht zur 2. Welle nach unten kommen und recht schnell gehen, wenn Futureverkäufer = Hedger an den Markt kommen. Bereiche nach unten: Nach einer Erholung oder direkt ab 9 Uhr fällt der DAX unter die 12560 bis 12540 um darunter den Bereich bis 12502 oder noch ein offenes Xetra GAP bei 12469 zu schließen. Von daher sollte man sich heute wirklich vorsichtig sein.

Volume Profil: VAL: 12718 VAH: 12794 POC: 12758 (FDAX -20P.)
XDAXClose 12730 I 22 Uhr Close CFD: 12723
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



DAX Analyse vom Do. 01.10.2020

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir ab 9 Uhr Käufer im Markt, die den DAX in Richtung GAP Close um 12818/25 und bis zum lokalen Hoch um 12835 schickten. Von dort aus ging es ab 9:30 Uhr wieder nach unten in den Bereich um 12737/31 wo sich der DAX ewig aufhielt. Zur Mittagszeit gab es News über eine angeblichen Bombenexplosion, die den DAX kurz nochmal auf 12694 schickte um von dort aus wieder nach oben zu gehen. Bis zum Start der US Börse hatte sich der DAX bis auf 12820 erholt und konnte mit den Amis bis in den Widerstandsbereich um 12868 steigen wo er auch sein TH bei 12871,50 fand. Der DAX konnte dann nicht weiter an steigenden US Börsen partizipieren und fiel bis 17:30 Uhr auf 12760. Der Grund war hier der steigende EUR/USD. Zum Handelsende hin fiel der DAX nochmal in den 12700er Bereich um dann bei 12746 aus dem Handel zu gehen.

Im Wochenchart sehen wir eine schwarze Candle die das Tief von 6 Wochen rausgenommen hat. Damit sahen wir eine deutliche Korrektur auf den Anstieg und Unterstützungen könnten zu Widerständen werden. Der Bereich 12747 bis 12782 wäre so einer. Hier muss sich in der Woche zeigen ob wir eine Korrekturwoche nach oben bekommen oder eher Verkäufer auf hohem Niveau sehen, die dann zu einer Bewegung in Richtung Vorwochentief bei 12339 bis zum letzten lokalen Tief bei 12209 führen.

Im Tageschart sehen wir im gestrigen Handel 8 – 22 Uhr Chart ein GAP Close auf der Oberseite und einen schwachen Close. Rund um die Uhr sahen wir sogar einen Close um 23 Uhr unter dem TT vom Vortag bei 12702. Aktuell steht der DAX um 8 Uhr um 12820 und damit wieder mit in der Range und mit einem Aufwärtsgap beim 8-22 Uhr Chart. Im heutigen Handel kommt es nun drauf an ob wir uns in der Range der letzren 3 Tage weiter bewegen oder auf der Ober / Unterseite die Ausbrüche sehen. Da heute der 1. des neuen Monats ist wäre durchaus der leichte Vorteil auf der Oberseite zu sehen.

Wirtschaftszahlen/ News
News: Bundesrat spricht sich für Streichung der Verlustverrechnungsbeschränkung aus.
US Mnuchin deutet an das es ein neues Wirtschaftspaket geben könnte.
16:00 Uhr US: ISM-Einkaufsmanager Index

Szenario 1) GAP Close unten 12760/46 + Range
Unterhalb von 12790 Overnight Unterstützung fällt der DAX weiter in Richtung XDAX Close um 12760 gefolgt vom POC bei 12754 um danach das FDAX GAP bei 12746 zu schließen. Danach müsste man schauen ob im Sinne der Range sich der DAX wieder erholen kann und den Bereich 12736 = VAL bis 12700 verteidigen kann. Alternativ steigt der DAX erst an und versucht oben den Widerstandsbereich 12820 / VAH 12827 bis 12835 zu knacken. Selbst wenn der das schafft kommt darüber der Widerstandsbereich von 3 Tagen, der sich von 12853 bis 12871 = TH von gestern erstreckt. Damit hätte der DAX auf der Oberseite die Range ausgereitzt und sollte danach dann nach unten gehen und das GAP schließen

Szenario 2) Breakout oben oder unten
Im Sinne des Monatsanfangs und das Gelder angelegt werden müssen kommt es zu Käufen, die den DAX nach oben durch den Widerstandsbereich und gesteriges TH bei 12871 schicken um danach das TH vom Mo. bei 12886 gefolgt vom TH am Di. bei 12902 in Angriff zu nehmen. Darüber wäre Platz bis zum Low bei 12932 + Overnight Hoch vom Di. bei 12946. Darüber kommen dann 13008/31 bis 13047/66
Auf der Unterseite wäre unter gestrigen TT bei 12685 ein Test des Tiefs vom Mo. bei 12636 um darunter das GAP in Richtung 12576 zu shcließen.

Volume Profil: VAL: 12736 VAH: 12827 POC: 12754 (FDAX -20P.)
XDAXClose 12825 I 22 Uhr Close CFD: 12818
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



DAX Analyse vom Mi. 30.09.2020

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir ab 9 Uhr Verkäufer im Markt, die den DAX direkt von 12840 nach unten bis ans VAL bei 12772 drückten. Dort konnte sichh der DAX nochmal bis 12830 erholen um danach bis in den tieferen Unterstützungsbereich 12737/32 zu fallen. Das Tagestief bildete der DAX bei 12736,50 aus. Von dort aus konnte sich der DAX erholen mit Bewegung und viel seitwärts bis zum POC bei 12853 wo es erstmal nicht weiter ging. Bis 22 Uhr pendelte der DAX dann zwischen POC und dem VAL bei 12772 hin und her um bei 12818 zu schließen. Das erste TV Duell Trump vs. Biden führte kaum zu Bewegungen an den US Märkten.

Im Wochenchart sehen wir eine schwarze Candle die das Tief von 6 Wochen rausgenommen hat. Damit sahen wir eine deutliche Korrektur auf den Anstieg und Unterstützungen könnten zu Widerständen werden. Der Bereich 12747 bis 12782 wäre so einer. Hier muss sich in der Woche zeigen ob wir eine Korrekturwoche nach oben bekommen oder eher Verkäufer auf hohem Niveau sehen, die dann zu einer Bewegung in Richtung Vorwochentief bei 12339 bis zum letzten lokalen Tief bei 12209 führen.

Im Tageschart sehen wir im gestrigen Handel die Korrektur auf den Anstieg vom Mo. Im heutigen Handel muss sich zeigen ob das Tief von gestern verteidigt werden kann um erneut in Richtung 12850 und höher zu steigen oder sehen wir unter dem gestrigen Tief weitere verkäufe, die den DAX dann in Richtung Tagestief vom Mo. 12636 (8 – 22) oder 12561 = 24h DAX.

Wirtschaftszahlen/ News
9:55 Uhr DE: Arbeitslosenzahlen
14:15 Uhr US: ADP Beschäftigungsindex Ex Agrar
14:30 Uhr US: BIP Q2 endgültig

Szenario 1) Responsiv Buy und GAP Close
Der DAX ist im Overnight Handel von 12897 bis auf 12728 und damit 12 Punkte untere das gestrige Tagestief gefallen. Sollte es nach 9 Uhr zu entsprechenden Käufen am und leicht unter dem Vortagestief bei 12736 kommen, dann sollte der DAX nach oben steigen können um das GAP zu schließen. Der erste Widerstand wäre der Bereich um 12765 / 79 darüber kommt der DAX an das VAL bei 12784. Wenn der DAX in dieser Zone drin ist und davon nicht nach unten abprallt, dann sollten steigende Kurse dazu führen, dass die Overnight Shorts raus gehen und damit der DAX das GAP nach oben schließt. GAP Close FDAX wäre bei 12818 gefolgt vom POC bei 12822 und das XDAX Close bei 12825. Schafft der DAX noch die 12835 bis 12839 = VAH zu knacken, dann wäre darüber das Ziel bis 12853/59 zu steigen um darüber das TH vom Mo. bei 12886 in Angriff zu nehmen.

Szenario 2) Verkäufer unter TT von gestern bei 12736
Die Overnight Shorts haben den DAX bis ans TT von gestern und leicht tiefer gebracht. Damit sind die Longs vom Montag unter Druck und müssen aufgeben. So schnell wie der DAX am Montag gestiegen ist könnte es dann nach unten durch fallen und dazu führen dass mit kurzen Stopps bei 12694 /84 der DAX in Richtung 12636 = TT vom Mo. fällt. Darunter wäre dann das offene GAP bis 12576 zu schließen. Möglicherweise bietet der Bereich 12620 bis 12601 etwas an Unterstützung.

Volume Profil: VAL: 12784 VAH: 12839 POC: 12822 (FDAX -20P.)
XDAXClose 12825 I 22 Uhr Close CFD: 12818
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



DAX Analyse vom Di. 29.09.2020

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir ab 9 Uhr eine Kauforder im Markt, die zum Bruch des Hochs vom Fr. bei 12694 führte um dann weiter in Richtung 12711 zu steigen. Die Bewegung setzte sich kontinuierlich fort bis zum offenen POC bei 12761/67 gefolgt vom nächsthöheren Widerstand bei 12794 bis 12806. Von dort aus korrigierte der DAX genau zu 38% um nach einer Konsolidierung weiter nach oben zu steigen und das nächste Ziel bei 12832 zu erreichern und er neut zu korrigieren. Nach der Korrektur ging es weiter im Treend und der DAX erreichte dann noch die 12870. Dort fand erneut eine Korrektur im Rahmen der Trendbewegung statt. Mit dem US Handel konnte der DAX weiter steigen und erreichte das TH bei 12886 um danach im oberen Drittel nahe TH bei 12868 aus dem Handel zu gehen. Damit sahen wir zum Schlusskurs vom Fr. 22 Uhr einen Anstieg von über 300 Punkten und von 17:30 Uhr von 402 Punkte

Im Wochenchart sehen wir eine schwarze Candle die das Tief von 6 Wochen rausgenommen hat. Damit sahen wir eine deutliche Korrektur auf den Anstieg und Unterstützungen könnten zu Widerständen werden. Der Bereich 12747 bis 12782 wäre so einer. Hier muss sich in der Woche zeigen ob wir eine Korrekturwoche nach oben bekommen oder eher Verkäufer auf hohem Niveau sehen, die dann zu einer Bewegung in Richtung Vorwochentief bei 12339 bis zum letzten lokalen Tief bei 12209 führen. Aktuell hat der DAX am Mo. mehr als 61% der Vorwoche neutralisiert und ist damit über dem Widerstandsbereich 12747/82.

Im Tageschart von 8 – 22 Uhr wurde das GAP unten offen gelassen und durch den starken Anstieg konnte der DAX die Hochs der letzten 4 Tage rausnehmen und zudem gab es noch einen Close nahe Tageshoch, was durchaus für eine gewisse Stärke spricht. Im heutigen Handel muss sich zeigen, wie weit deer gestrige Anstieg korrigiert wird und ob wir eine Folgeanstieg sehen um den Abverkauf vom letzten Montag zu neutralisieren.

Wirtschaftszahlen/ News
11:00 Uhr EWU: Wirtschaftsstimmung, Geschäftsklima-Indikatoren, Verbraucher- und Industrievertrauen
14:00 Uhr DE: Verbraucherpreise September
14:30 Uhr US: Handelsbilanz August, Lagerbestände
16:00 Uhr US: Verbrauchervertrauen Conference Board

Szenario 1) Rücksetzer + Trendfortsetzung Long
Der DAX befindet sich nach 8 Uhr in der abendlichen Range von gestern und korrigiert diese bis zum Low um 12847 / 12832 = TH vom Mi. bis 12827 = 23% Korrektur. Sollte der DAX danach nicht nach oben kommen, dann wäre druchaus noch möglich bis in den bereich 12804 /12791 zu korrigieren. Damit hätte der DAX dann ca. 38% der gestrigen Bewegung korrigiert. Spätestens von dort aus sollte es dann nach oben gehen. Auf der Oberseite muss der DAX die gestrige Range und damit das VAH bei 12878 brechen um darüber das TH bei 12886 zu erreichen gefolgt vom Overnight Hoch bei 12946. Darüber wäre dann Platz bis 13008 und 13031 um dann das TH vom letzten Mo. bei 13055 zu erreichen und bei einer dynamischen Bewegung sogar das GAP bis 13116 zu schließen.

Szenario 2) Korrektur weitet sich aus
Der DAX korrigiert wie im Szenario 1 weiter nach unten und erreicht unterhalb der 12790 dann das letzte lokale Tief bei 12737/32. Darunter bestünde die Möglichkeit den gesamten Anstieg von gestern zu neutralisieren. Alternativ steigt der DAX am Morgen / Vormittag an um dann zum Abend hin abzuverkaufen. Wenn sich dieses durchsetzen sollte, dann muss man schauen dass man nicht zu hoch long ist.

Volume Profil: VAL: 12772 VAH: 12878 POC: 12853 (FDAX -21P.)
XDAXClose 12870 I 22 Uhr Close CFD: 12868
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



DAX Analyse vom Mo. 28.09.2020

Rückblick: Im Freitagshandel sahen wir im DAX zunächst eine Stabilisierung um 12570/60 um dann nach unten durchzurutschen. In einem weiteren Analauf wurde dieser Bereich dann zum Widerstandsbereich und der DAX fiel durch das TT vom Do. bei 12464 und weiter nach unten bis auf 12410 um danach in den GAP Close Bereich 12363 bis 12323 einzutauchen. Mit den US Börsen gelang es am Abend ein Reversal hinzustellen und der DAX konnte vom TT bei 12339 bis zum Handelsende um 22 Uhr auf 12576 ansteigen.

Im Wochenchart sehen wir eine schwarze Candle die das Tief von 6 Wochen rausgenommen hat. Damit sahen wir eine deutliche Korrektur auf den Anstieg und Unterstützungen könnten zu Widerständen werden. Der Bereich 12747 bis 12782 wäre so einer. Hier muss sich in der Woche zeigen ob wir eine Korrekturwoche nach oben bekommen oder eher Verkäufer auf hohem Niveau sehen, die dann zu einer Bewegung in Richtung Vorwochentief bei 12339 bis zum letzten lokalen Tief bei 12209 führen.

Im Tageschart sehen wir eine Reversalcandle, die erst unter das Tief vom Do. ging um dann doch wieder in die Handelsspanne vom Do. zurück zukehren. Damit sehen wir spekualtive Käufer am Tief. Im heutigen Handel muss sich zeigen ob es weitere Käufer gibt und wir damit den Widerstandsbereich aus den Hochs vom Fr. + Do. letzter Woche brechen oder ob die spekulativen Käufer durch Short-Trader wieder rausgepresst werden und es damit zum Abverkauf der Bewegung am Fr. Nachmittag kommt.

Wirtschaftszahlen/ News
15:45 Uhr EWU: Lagarde spricht vor EU Parlament

Szenario 1) V-Reversal + Trendfortsetzung
Der DAX eröffnet am TH vom Fr. und ca. 90 Punkte über dem Schlusskurs vom Fr. bei 12576. Sollte der DAX den Bereich um 12620 als Unterstützung halten können, dann wäre durchaus möglich, dass das GAP offen bleibt und der DAX bei einer Order im Markt nach oben durch die 12683 bis 12694 steigt um darüber das Overnight High vom Fr. bei 12711 in Angriff zu nehmen. Darüber wäre dann Platz bis zum lokalen Hoch bei 12717 um darüber den offenen POC bei 12761 zu erreichen um danach den 12794/12800er Bereich zu erreichen mit Ziel TH vom Mi. bei 12832.

Szenario 2) GAP Close nach unten
Der DAX eröffnet viel zu weit oben. Die Bewegung fand zum Großteil nach 17:30 Uhr statt. Damit eröffnen die Aktien zum Fr. ca. 190 Punkte höher. Wenn dieses zu Hoch ist, dann sollte der DAX unter der 12622 / 01 weiter in Richtung FDAX Close bei 12576 fallen. Hier könnte es auch zum Versuch kommen wieder ins Szenario 1) zu gehen. Unterhalb der 12576/12560 wäre dann das Potential in Richtung VA vom Fr. und damit in Richtung XDAX Close bei 12469. darunter noch den POC bei 12418 zu erreichen.



Volume Profil: VAL: 12350 VAH: 12500 POC: 12418(FDAX -21P.)
XDAXClose 12469 I 22 Uhr Close CFD: 12576
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Update 10:00 Uhr
Im DAX sahen wir ab 9 Uhr eine Order, die man ganz gut handeln konnte. Im Bild sieht man links meine Trades und rechts davon die Szenarien im Chart inkl. Text dazu.



DAX Analyse vom Fr. 25.09.2020

Rückblick: Im gestrigen Handel eröffnete der DAX unter dem Tief vom Vortag und konnte ab 9 Uhr schnell steigen und sich pberhalb von 12500 stabilisieren um danach die Widerstandsbereich bis 12622 anzulaufen. Nach einem Rücksetzer ging es dann weiter nach oben zum XDAX Close und bis ans 50% Fibo und dem VAL vom Vortag um 12680 Punkte. Damit hatte sich der DAX deutlicher erholt als von mir erwartet. Danach ging es zurück auf 12560/50 um von dort aus mit den US Börsen auf ein neues TH bei 12694 zu steiegen und dann nochmal auf 12570 zu fallen um bei 12623 zu schließen.

Im Wochenchart sehen wir eine schwarze Candle, die das Hoch um 13315 nicht knacken konnte. Durch die geringe Vola liegt das Vorwochentief bei 13031 nur 87 Punkte unter Wochenschlusskurs. Hier muss sich in dieser Woche zeigen ob wir das Tief im Sinne einer Korrektur verkaufen um in Richtung 12780/50 und tiefer zu fallen oder sehen wir erneu die Stärke, dass der DAX das Vorwochentief kauft um erneut die Attacke in Richtung 13315 bis 13340 = Vorwochenhoch zu unternehmen.

Im Tageschart sehen wir einen Konter auf das Bärish Engulfing Pattern vom Vortag. Im heutigen Handel muss der DAX zeigen ob es über dem TH von gestern um 12694 weiter nach oben geht in Richtung TH vom Mi um 12831 geht oder wir unterhalb der 12700 eher die Tagestiefs in der Woche in Angriff nehmen ab 12557 bis 12455

Wirtschaftszahlen/ News
14:30 Uhr US: Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter

Szenario 1) Range Day
Der DAX ist gestern mehrere Male zwischen 12676 und 12646 hin und her gependelt. Daraus hat sich eine Range ergeben in der der DAX heute vorwiegend handelt sofern keine größeren Orders kommen. Blickpunkt von 12623 = FDAX Close aus. Auf der Oberseite ergeben sich Widerstände bei 12665 (Dirk Hilger) bis 12683 = lokales Hoch vom Do. darüber kommte das TH von gestern bei 12694 bis TH vom Mi. 12701 um darüber das Overnight Hoch bei 12711 zu erreichen. Ein kurzer Stich bis 12716 maximal 12731 wäre möglich um dann per Stunde wieder zurück in die Range zu fallen untehalb von 12694.
Aut der Unterseite wäeren die Unterstützungen bei 12613 / 06 = XDAX Close + POC bis 12601. Darunter kommt dann der Bereich von 12571 /60 = TT vom Di. bis zu 12547 zu erreichen. Darunter kommt dann das TT vom Mi. bei 12529 gefolgt vom TT vom Mo. bei 12502. In diesem Bereich sollte der DAX spätestens wieder Käufe zeigen um innerhalb der Range wieder nach oben zu gehen.

Szenario 2) Breakout
Der DAX schafft es über 12731 den Ausbruch nach oben erfolgreich zu gestalten und kann bis zum offenen POC bei 12761 ansteigen um darüber den Widerstandsbereich bei 12794 bis VAH 12806 zu erreichen und danach das TH vom Mi. bei 12831. Auf der Unterseite geht es unter der 12502 weitere nach unten zum TT vom Do. bei 12464 gefolgt von 12410 bis 12363/23 GAP Close.



Volume Profil: VAL: 12556 VAH: 12647 POC: 12606 (FDAX -18P.)
XDAXClose 12606 I 22 Uhr Close CFD: 12623
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Update 10:00 Uhr
Heute erst gegen den Widerstand als Box-Setup Short gehandelt um danach mich dann doch auf den Duerchbruch der 12570 zu fokussieren. Dies ist mir auch gelungen und ich war mit 2 Positionen dabei und konnte eine bei 12600 schließen und die andere sollte bis 12643 laufen. Doch wie man sieht drehte sie um 10 Uhr bei 12622 ab und führte zum Stopp bei 12600. Denneoch bin ich sehr zufrieden mit der Stunde Trading. Auf die Einzelposition gerechnet ist ein Gewinn von +129,40 Punkte aufgelaufen. Da ich im Schnitt mit 3 Positionen gehandelt habe wäre das auf die Gesamtposi gesehen ein Gewinn von 43,13 Punkte.



DAX Analyse vom Do. 24.09.2020

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir ab 9 Uhr eine Bewegung nach unten zum FDAX Close bei 12687 um von dort aus mit guten Einkaufsmanagerindexzahlen nach oben zu gehen. Der DAX stieg im Sinne einer Kasse-Kauforder angeführt von den Autowerten, die den DAX bis an die 12831 brachten. Von dort aus kam es zur normalen Korrektur, die dann zur Trendumkehr wurde und es im DAX bis zur US Eröffnung auf 12750 zurück ging. Mit den US Börsen setzten weitere Verkäufe ein, die sehr stetig waren und bis 22 Uhr anhielten und den DAX kontinuierlich nach unten schickten durch das Tagestief vom Vortag bei 12560 bis hin zum noch offenen GAP bei 12542. Das TT erreichte der DAX um 21:50 Uhr bei 12528 um bei 12539 zu schließen.

Im Wochenchart sehen wir eine schwarze Candle, die das Hoch um 13315 nicht knacken konnte. Durch die geringe Vola liegt das Vorwochentief bei 13031 nur 87 Punkte unter Wochenschlusskurs. Hier muss sich in dieser Woche zeigen ob wir das Tief im Sinne einer Korrektur verkaufen um in Richtung 12780/50 und tiefer zu fallen oder sehen wir erneu die Stärke, dass der DAX das Vorwochentief kauft um erneut die Attacke in Richtung 13315 bis 13340 = Vorwochenhoch zu unternehmen.

Im Tageschart sehen wir im Sinne der Verkäufer, die so hoch wie möglich verkaut haben und damit zu einem bärisch engulfing Pattern im 8-22 Uhr Chart geführt haben. Im heutigen Handel muss sich zeigen ob das Wochentief 8-22 Uhr bei 12502 verteidigt werden kann um erneut einen Korrekturtag einzulegen oder ob es darunter zu Anschlussverkäufen und neuen Wochentiefs kommt. Overnight war der DAX bereits bei 12455 gewesen.

Wirtschaftszahlen/ News
EKMI Zahlen leicht besser als erwartet.
10:00 Uhr DE: Ifo-Geschäftsklima Index
16:00 Uhr US: Powell + Mnuchin Rede vor Bankenausschuss

Szenario 1) Gap Close nach oben
Der DAX eröffnet um 9 Uhr unter dem bisherigen Wochentief und das könnte für die Aktien, die gestern bei 12643 aus dem Handel gegangen sind eventuell zu günstig sein und damit kommt es zu einer Korrektur nach oben. Diese sollte oberhalb von 12502 den DAX in Richtung FDAX Close bei 12539 bringen. Kann sich danach der DAX oberhalb von 12500 halten, dann wäre das nächste Ziel der Bereich um 12560/70. Darüber könnte es dann bis 12601 = 23% Fibo und 12609 = lokales Tief gehen um darüber das XDAX Gap bei 12643 zu schließen und damit den gestreigen Abverkauf um 38% zu korrigieren. Danach muss man schauen ob nicht wie gestern ab Mittag die Verkäufe einsetzen.

Szenario 2) Trendfortsetzung 12410
Der DAX fällt direkt nach unten ab 9 Uhr, wenn man trotz der tiefen Eröffnung nur noch raus will aus Aktie oder seinen Bestand per FDAX Shorts absichern will. Das führt meist zu einer schnellen und heftigen Bewegung, die dann direkt bis 12410 ( Dirk Hilger) gehen kann um danach das offene GAP bei 12363 bis 12323 zu schließen. Alternativ geht der DAX erst wie im Szenario 1 beschrieben nach oben um dann nach unten zu fallen. Aufpassen muss man, wenn man unter der 12502 keine deutlichen Verkäufe sieht, dass der DAX eventuell zu günstig ist und man Käufer darunter sieht, die dann auch zum Szenario 1 werden können.



Volume Profil: VAL: 12674 VAH: 12806 POC: 12761 (FDAX -18P.)
XDAXClose 12643 I 22 Uhr Close CFD: 12539
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Update 10:00 Uhr
Heute erst gegen den Widerstand als Box-Setup Short gehandelt um danach mich dann doch auf den Duerchbruch der 12570 zu fokussieren. Dies ist mir auch gelungen und ich war mit 2 Positionen dabei und konnte eine bei 12600 schließen und die andere sollte bis 12643 laufen. Doch wie man sieht drehte sie um 10 Uhr bei 12622 ab und führte zum Stopp bei 12600. Denneoch bin ich sehr zufrieden mit der Stunde Trading. Auf die Einzelposition gerechnet ist ein Gewinn von +129,40 Punkte aufgelaufen. Da ich im Schnitt mit 3 Positionen gehandelt habe wäre das auf die Gesamtposi gesehen ein Gewinn von 43,13 Punkte.



DAX Analyse vom Mi. 23.09.2020

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir ab 9 Uhr eine Korrektur nach oben im DAX zum POC bei 12689. Dieser Bereich wurde insgesamt 6 mal angelaufen und nicht nachhaltig gebrochen. Das TH lag bei 12701 und das Tagestief vor 9 Uhr bei 12561. Damit sahen wir nach über -550 Punkte vom Vortag im gestrigen Handel mit 140 Punkte Handelsspanne einen Ausruhtag.

Im Wochenchart sehen wir eine schwarze Candle, die das Hoch um 13315 nicht knacken konnte. Durch die geringe Vola liegt das Vorwochentief bei 13031 nur 87 Punkte unter Wochenschlusskurs. Hier muss sich in dieser Woche zeigen ob wir das Tief im Sinne einer Korrektur verkaufen um in Richtung 12780/50 und tiefer zu fallen oder sehen wir erneu die Stärke, dass der DAX das Vorwochentief kauft um erneut die Attacke in Richtung 13315 bis 13340 = Vorwochenhoch zu unternehmen.

Im Tageschart sehen wir nach einem sehr starken Verkaufstag eine sehr kleine Candle, die nicht einmal zur 38% Korrektur gereicht hat. Im heutigen Handel muss sich zeigen, wie sich der DAX über dem Hoch vom Vortag verhält. Sehen wir eine Ausweitung der Korrektur nach oben oder kommt es über dem Hoch vom Vortag zu einer erneuten Verkaufsattacke.

Wirtschaftszahlen/ News
EKMI Day = 9:15 Uhr Fr 9:30 Uhr DE, 10:00 Uhr EWU 10:30 Uhr GB 15:45 Uhr US
16:00 Uhr US: Anhörung Fed Chef Powell

Szenario 1) Ausweitung der Korrektur nach oben
Der DAX kann sich oberhalb von 12701 = TH von gestern halten und steigt direkt nach oben in Richtung Overnight Hoch bei 12740 um danach die 12778 = 50% Fibo bis 12800/07 = lokales Hoch zu erreichen. Alternativ: Der DAX schließt erst das FDAX GAP nach unten bei 12687 oder dippt kurz auf den POC bei 12665 um danach nach oben zu steigen und über dem Hoch bei 12701 im Szenario 1 zu handeln.

Szenario 2) Trendfortsetzung nach unten
Die Verkäufer versuchen so hoch wie möglich zu verkaufen und sehen über dem Hoch von gestern ihre Chance. Der DAX fällt dazu ab 9 Uhr direkt in Richtung 12665 = POC um danach den Beriech 12630 = TT und lokales Tief zu testen. Hier kommt es drauf an ob man eine Reaktion sieht. Fällt diese aus, dann wäre nach unten das Ziel XDAX Close bei 12592 gefolgt vom Test des gestrigen Tiefs bei 12561 um darunter den Bereich 12542 = offenes XDAX GAP zu schließen und danach das TT von vorgestern bei 12502 zu testen.

Volume Profil: VAL: 12616 VAH: 12676 POC: 12665 (FDAX -18P.)
XDAXClose 12592 I 22 Uhr Close CFD: 12687
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag


https://youtu.be/gHQWKugpUOs



DAX Analyse vom Di. 22.09.2020

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir ab 9 Uhr eine Hedgeorder im Markt, die den DAX aus der engen Range befreite. Wichtig war, dass man gestern gesehen und damit verstanden hat, dass sich der Tag deutlich von den Tagen davor unterschieden hat. In der ersten Stunden fiel der DAC von 13040
bis 12790 ca. -250 Punkte. Doch in den Folgestunden ging es weiter nach unten und die Korrekturen lagen im Bereich von 23 – 30% von der 9 Uhr Eröffnung aus gesehen. Auch die US Börsen setzten die Bewegung nach unten fort und so sah der DAX um 17:20 Uhr das Tagestief bei 12502 ca. 553 Punkte tiefer von 8 Uhr aus gesehen. Es gab am Abend noch eine Erholung, die den DAX etwas nach oben brachte um bei 12645 zu schließen.

Im Wochenchart sehen wir eine schwarze Candle, die das Hoch um 13315 nicht knacken konnte. Durch die geringe Vola liegt das Vorwochentief bei 13031 nur 87 Punkte unter Wochenschlusskurs. Hier muss sich in dieser Woche zeigen ob wir das Tief im Sinne einer Korrektur verkaufen um in Richtung 12780/50 und tiefer zu fallen oder sehen wir erneu die Stärke, dass der DAX das Vorwochentief kauft um erneut die Attacke in Richtung 13315 bis 13340 = Vorwochenhoch zu unternehmen.

Im Tageschart steht der DAX jetzt wieder auf den Niveaus vom August. Wir sehen eine deutlich schwarze Candle die im unteren Drittel geschlossen hat. Im heutigen Handel muss der DAX zeigen ob wir Anschlussverkäufe sehen oder es bereits zum Korrekturtag / Ausruhtag kommt.

Wirtschaftszahlen/ News
10:00 Uhr DE: Ifo
16:30 Uhr US: Anhörung Fed Chef Powell vor Repräsentantenhaus

Szenario 1) technische Gegenreaktion
Der DAX ist mit den gestrigen Abschlag von über 550 Punkten überverkauft und kann sich heute erholen. Hierzu sollte man aber auch immer bedenken, dass dies nach oben nur eine Korrektur sein kann, die später zur Trendfortsetzung führt. Ein möglicher Verlauf wäre eine Stabilisierung über 12600 um darüber das FDAX GAP bei 12645 + lokales Hoch zu überschreiten und danach den POC bei 12689 bis 12711 = 38% Fibo +12732 letztes lokales Hoch anzulaufen. Sollte danach der DAX über 12669 bleiben können, dann wäre eine Ausweitung der Korrektur nach oben in den Bereich 12776 bis 12807 möglich. Damit hätte der DAX ca. 50% des gestrigen Abverkaufs neutralisiert. Alternativ: Der DAX kotzt sich am Morgen kurz aus und fällt nochmal unter die 12502 um sich dann zu erholen. Dies wird schwieriger zu handeln sein.

Szenario 2) Trendfortsetzung nach unten
Der DAX versucht den Rücksetzer oder konsolidiert weiter auf dem gestrigen abendlichen Niveau mit der Unterstützung um 12550 = VAL + XDAX Close um 12542 um nach oben bis 12600/12 um später dann nach unten durchzubrechen und den Bereich von 12410 bis 12400 und darunter ein offenes GAP bei 12361 bis 12323 zu schließen.

Volume Profil: VAL: 12550 VAH: 12828 POC: 12689 (FDAX -18P.)
XDAXClose 12542 I 22 Uhr Close CFD: 12645
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag


https://youtu.be/gHQWKugpUOs