DAX Analyse vom Do. 25.03.2021

Der StereoTrader im MT5 hat ein großes Update vor allem unter der Haube erhalten damit einhergehend gab es auch einige Neuerungen im Frontend, die ich euch in dem Mitschnitt hier vorstelle.
Zum Mitschnitt StereoTrader Update 2.65x

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir im DAX nach 9 Uhr wie am Mo. und am Di. ebenfalls einen Dip nach unten, der erneut gekauft wurde. Das Tagestief markierte der Dip im DAX bei 14519. Von dort aus ging es hoch bis 14612, wo der DAX nicht wirklich weiter kam und bis zum Beginn der US Börsen in einer engen Range konsolidierte. Mit den US Börsen gelang es dem DAX kurz aus der Range nach oben auszubrechen und das TH bei 14621 zu markieren. Erneut verloren die US Börsen zum Handelsende hin und zogen den DAX aber nur geringfügig nach unten, um bei 14556 aus dem Handel zu gehen.

Im Wochenchart
sehen wir durch den Abverkauf am Freitag im Wochenchart einen Doji. Dennoch hat der DAX zu Vorwoche ein höheres Hoch + Tief + Close außerhalb der Handelsspanne der Vorwoche. Ein Doji wird als Unentschlossenheit interpretiert. Oberhalb des Vorwochentiefs, bei 14408 besteht weiterhin die Chance weiter aufwärts zu klettern und den Trend nach oben fortzusetzen. Kurse unterhalb der 14408 deuten auf eine Korrektur hin und damit das Potenzial wieder in Richtung 14200 und tiefer zu fallen.

Im Tageschart sehen wir mit der gestrigen Tagescandle einen Inside Day zum Vortag und einen Schlusskurs nahe Tages- und Vortagestief. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob wir nun zum 5. Mal in Folge den gleichen Trade aus Dip + Kaufen sehen oder ob dieser Trade heute schiefgeht und wir doch einen Ausbruch sehen. Im Sinne des Inside Days sollte es bei einem Durchbruch auf der Unterseite in Richtung 14475 bis 14461 und tiefr gehen. Auf der Oberseite wäre ein Ausbruch durch das gestrigen TH + CLose über dem Vortageshoch ein Signal um zum Wochenende die Trendrichtung Long aufzunehmen.

Wirtschaftszahlen/ News
US Sommerzeit: Kasse 14:30 – 21:00 Uhr unserer Zeit.
Osterurlaub: Mo. 29.03. – Mo. 05.04.
13:30 Uhr US: BIP Q4 endgültig + Erstanträge ALH
Vorträge einiger Fed-Mitglieder siehe hier

Szenario Long: GAP CLose + Breakout Inside Day
Im DAX muss man sehen ob wir um 9 Uhr wieder den Dip nach unten bekommen. Sollten wir uns mit oder ohne Dip über 14565 stabilisieren können, dann wäre das Ziel auf der Oberseite das Overnight Hoch bei 14600 anzulaufen, um danach bei 14610 = XDAX Close zu schließen. Darüber kommt der DAX in den gestrigen oberen Rangebereich bis zum TH bei 14621. Sollte hier der Ausbruch erfolgreich gelingen, dann wäre das Ziel nach durch die 14629/34 bis an die 14662 zu steigen um das XDAX Close vom Di. zu schließen. Gefahr seitens der US Börsen. Die letzten 2 Tage haben die Amis zum Handelsende hin verkauft und das könnte den DAX erneut wieder runterziehen. Hier muss man aufpassen, dass wir keinen Fehlausbruch am Ende bekommen, der sich später auf der Unterseite auflösen könnte.

Szenario Short: Widerstand bleibt Widerstand+ Breakout Inside Day
Der DAX müht sich wie gestern im Widerstandsbereich 14600 bis 14621 = TH einen ab und schafft es nicht dieses Level zu knacken oder kann das Vortageshoch nur kurz rausnehmen, um dann zurückzufallen. Unterhalb der 14600 sollte der DAX das FDAX Close bei 14556 erreichen, um darunter die Tiefs der letzten 4 Tage zu testen. Diese gehen von 14537 bis 14518. Unterhalb der 14518 haben wir zugleich den Breakout aus dem Inside Day. Hier muss man nun aufpassen, dass wir nicht in den Dip+Kauf Trade reinlaufen. Vielmehr sollten wir bei dem Szenario kontinuierlich weiter fallen, um ab 14503 das XDAX GAP bis 14461 zu schließen und damit auf Tagesbasis in den nächst tieferen Unterstützungsbereich zu fallen. Innerhalb des Gaps liegen die 14476, die im Sinne der Markttechnik ebenfalls als Abpraller nach oben herhalten können. Alternativer Verlauf ist gleich die Gefahr aus dem Long-Szenario. Hier schafft der DAX zwar den Ausbruch auf der Oberseite wird aber mit den US Börsen wieder nach unten gezogen, wie es die letzten beiden Tage war.

Volume Profile: VAL: 14573 VAH: 14605 POC: 14579 (FDAX +11P.)
XDAX Close 14610 I 22 Uhr Close CFD: 14566
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mi. 24.03.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir im DAX nach 9 Uhr einen Dip nach unten durch das Tagestief bei 14538, der schnell gekauft wurde und bis ans 8 Uhr Hoch ging. Gegen 12 Uhr kam es zum Durchbruch nach oben und der DAX konnte weiter steigen und die GAPS vom XDAX und später vom FDAX schließen. In der Spitze erreichte der DAX sogar das offene GAP vom letzten Fr. bei 14695 um das TH bei 14708 zu markieren. Die US Börsen kamen in der letzten Stunde dann doch unter Druck und zogen den DAX von 14700 auf die 14602 runter und es folgte der Close bei 14621.

Im Wochenchart
sehen wir durch den Abverkauf am Freitag im Wochenchart einen Doji. Dennoch hat der DAX zu Vorwoche ein höheres Hoch + Tief + CLose außerhalb der Handelsspanne der Vorwoche. Ein Doji wird als Unentschlossenheit interpretiert. Oberhalb des Vorwochentiefs, bei 14408 besteht weiterhin die Chance weiter aufwärts zu klettern und den Trend nach oben fortzusetzen. Kurse unterhalb der 14408 deuten auf eine Korrektur hin und damit das Potenzial wieder in Richtung 14200und tiefer zu fallen.

Im Tageschart sahen wir früh den Durchbruch durch das Tief vom Vortag, um danach das Hoch vom Vortag zu brechen und dann doch wieder dort zu schließen, wo wir um 8 Uhr eröffnet haben. Damit haben wir einen Tag gesehen, der sich auf keiner Seite durchsetzen konnte. Damit könnte der DAX erneut wieder in die Konsolidierung gehen und seitwärts um 14600 bis 14700 rumeiern.

Wirtschaftszahlen/ News
US Sommerzeit: Kasse 14:30 – 21:00 Uhr unserer Zeit.
EKMI Day: 9:15 Uhr: Fr. 9:30 Uhr: DE 10:00 Uhr: EU 10:30 Uhr: GB 14:45 Uhr: US Markit
13:30 Uhr US: Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter
15:00 Uhr: Anhörung Powell vor Bankenausschuss


Szenario Long: GAP CLose XDAX 14662
Der DAX ist wie die letzten 3 Tage erneut im Bereich um 14600 angekommen. Wir sehen eventuell nach 9 Uhr einen Dip in Richtung Overnight Tief um 14564 + TT vom Fr. Da die Dips immer größer geworden sind, kann es durchaus sein, dass wir auch noch in die Region 14538 bis 14518 = TT von gestern fallen, um dann erst zu steigen. Nach oben ist das erste Ziel FDAX Close bei 14622 zu erreichen, um danach durch die 14629/34 weiter in Richtung XDAX Close bei 14662 zu steigen. Damit hätte der DAX dann die letzte lange Außencandle im H1 neutralisiert. Hier muss man nun schauen, ob er diese auch nach oben rausnehmen kann oder nicht. Im gestrigen Handel sehen wir oberhalb der 14663 eine ausgeprägte Range, die der DAX im Long-Szenario dann knacken sollte um durch den POC bei 14679 und die Hochs der letzten Tage 14681 bis zum VAH bei 14702 und den TH von gestern bei 14708 zu steigen.

Szenario Short: Dip wird nicht gekauft
Der DAX hat die letzten 3 Tage immer den Dip gekauft. Die US Börsen haben hingegen recht tief geschlossen. Sollte diese vorbörslich weiter fallen, dann könnte es durchaus passieren, dass der Dip nicht gekauft wird und wir stattdessen kontinuierlich nach unten gehen. Alternativ kann der DAX direkt steigen, um das FDAX Close bei 14621 zu schließen und dann zu fallen. Wichtig für den Verlauf nach unten wäre ein tiefer H1 Close um zu erkennen, dass die Tiefs nicht gekauft werden. Ideal wäre ein H1 Close unter 14587/57. Die Ziele auf der Unterseite wären TT vom Mo. = 14538 gefolgt vom TT am Di. =14518 um darunter dann die 14503 und danach das offene GAP bis 14461 in Angriff zu nehmen. Darunter kommt dann das Vorwochentief bei 14408 in Sichtweite.

Volume Profile: VAL: 14587 VAH: 14702 POC: 14679 (FDAX +13P.)
XDAX Close 14662 I 22 Uhr Close CFD: 14621
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


https://youtu.be/k7EQrLRr9jA



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Di. 23.03.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir im DAX nach 9 Uhr einen Dip nach unten durch das Tagestief bei 14565, der schnell gekauft wurde und das TT bei 14537 markierte. Danach schloss der DAX seine beiden Gaps und stieg weiter bis in den Widerstandsbereich 14645 an, um danach sogar die 14672 zu erreichen. Daraufhin folgte mit den US Börsen eine lange Range innerhalb der 14645 bis 14663, die zum Handelsende kurz nach oben gebrochen wurden, um das TH bei 14681 zu markieren und danach bei 14666 aus dem Handel zu gehen.

Im Wochenchart
sehen wir durch den Abverkauf am Freitag im Wochenchart einen Doji. Dennoch hat der DAX zu Vorwoche ein höheres Hoch + Tief + CLose außerhalb der Handelsspanne der Vorwoche. Ein Doji wird als Unentschlossenheit interpretiert. Oberhalb des Vorwochentiefs, bei 14408 besteht weiterhin die Chance weiter aufwärts zu klettern und den Trend nach oben fortzusetzen. Kurse unterhalb der 14408 deuten auf eine Korrektur hin und damit das Potenzial wieder in Richtung 14200und tiefer zu fallen.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag eine Candle mit einem tieferen Tief + Hoch aber mit einem weißen Candlekörper und einem Close innerhalb der HS vom Vortag. Damit könnte der DAX bereits seine Korrektur nach unten beendet haben, wenn es zum Bruch des Vortageshochs kommen würde. Gelingt der Bruch nach oben durch die 14681 nicht, dann wäre korrektiv abwärts weiter möglich um auch das TT vom Vortag um 14538 zu brechen. Hier muss man wiederum aufpassen, dass es nicht wie gestern zum erneuten Kauf des TT kommt.

Wirtschaftszahlen/ News
US Sommerzeit: Kasse 14:30 – 21:00 Uhr unserer Zeit.
15:00 Uhr Anhörung Fed-Chef Powell vor dem Repräsentantenhaus

Szenario Long: GAP CLose
Der DAX kann sich erneut um 14600 bis Overnight Tief bei 14580 stabilisieren, um danach in Richtung 14629 anzusteigen. Hier müssen die Käufer weiter Attacke machen, damit der DAX in den Widerstandsbereich von gestern reinlaufen kann, um weiter in Richtung 14645 bis 14650 = POC zu steigen. Danach kommt dann das XDAX GAP bei 14657 gefolgt vom FDAX GAP bei 14666. In diesem Bereich muss sich dann zeigen ob der DAX die kraft hat das Vortageshoch bei 14681 in Angriff zu nehmen, um danach den noch offenen POC bei 14695 zu attackieren. Aufpassen muss man bei einem direkten Verlauf nach oben, dass der Widerstandsbereich von gestern auch als solcher bleibt. Alternativ: Im Sinne eines Turnaround Tuesday sehen wir den DAX erst in Richtung 14565 bis 14538 fallen, um danach zu steigen.

Szenario Short: Korrektur setzt sich fort
Der DAX kann sich eventuell wie im Long-Szenario zum Teil erholen bleibt aber unterhalb des gestrigen VA Bereich, um nach unten in Richtung Overnight Tief bei 14580 zu fallen. Danach kommt es zum Test des TT vom Freitag bei 14566, um dann das TT von gestern bei 14538 zu testen und weiter nach unten in Richtung 14532 gefolgt von 14503 bis runter zum XDAX GAP Close bei 14461 zu fallen.

Volume Profile: VAL: 14629 VAH: 14671 POC: 14650 (FDAX +13P.)
XDAX Close 14657 I 22 Uhr Close CFD: 14666
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mo. 22.03.2021

Rückblick: Am Freitag zum Hexensabbat handelte der DAX vorwiegend um 14723 = POC seitwärts und damit zwischen 2 Basispreisen. Ein kurzer Ausbruch aus der Range nach oben an die 14748 zum Verfall im Eurostoxx wurde direkt abverkauft und führte den DAX nach unten, an das bisherige Intradaytief um 14675. Um 14 Uhr kamen News von der Fed, dass sie das SLR – Programm nicht verlängert. Dies führte dazu, dass die Börsen anfingen zu fallen und es im DAX zum XDAX GAP Close bei 14596 kam, um darunter noch die alten Hochs zu testen und das Low bei 14565 zu markieren. Mit den US Börsen ging es dann volatil hin und her. Der DAX konnte nur noch bis zum Vortagestief bei 14663 ansteigen, um am Ende des Tages bei 14628 die Woche zu beenden. Damit bestätigte der DAX die Statistik, dass es nachdem Verfall eher abwärts geht.

Im Wochenchart
sehen wir durch den Abverkauf am Freitag im Wochenchart einen Doji. Dennoch hat der DAX zu Vorwoche ein höheres Hoch + Tief + CLose außerhalb der Handelsspanne der Vorwoche. Ein Doji wird als Unentschlossenheit interpretiert. Oberhalb des Vorwochentiefs, bei 14408 besteht weiterhin die Chance weiter aufwärts zu klettern und den Trend nach oben fortzusetzen. Kurse unterhalb der 14408 deuten auf eine Korrektur hin und damit das Potenzial wieder in Richtung 14200und tiefer zu fallen.

Im Tageschart sehen wir mit der Candle am Freitag die Bestätigung des Shooting Stars. Die Candle hat zum Vortag gesehen ein tieferes Hoch + Tief + Close außerhalb der HS vom Vortag. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob die Korrektur nach unten fortgesetzt wird und es unterhalb des Vortagestiefs bei 14565 weiter fällt. Sollte der DAX hingegen nach oben das GAP schließen, dann könnte der alte Widerstandsbereich um 14600 zum Unterstützungsbereich werden.

Wirtschaftszahlen/ News
US Sommerzeit: Kasse 14:30 – 21:00 Uhr unserer Zeit.
14:00 Uhr: Diskussionsforum mit Jerome Powell
15:00 Uhr +18:00 Uhr + 18:30 Uhr = Reden einiger Fed-Mitlgieder

Szenario Long: GAP CLose
Der DAX kann sich am TT vom Freitag bei 14565 stabilisieren und schafft es nach oben in Richtung XDAX Close bei 14621 gefolgt vom FDAX Close bei 14629. Hier muss sich dann Zeigen ob der DAX nach oben auch den Widerstandsbereich vom Freitagabend um 14645 überwinden kann. Sollte dies gelingen, dann wäre ein Anstieg bis zum TT vom letzten Do. bei 14663 vorstellbar bis zum alten Unterstützungsbereich bei 14672, der nun vorerst ein Widerstandsbereich ist. Sollte sich der DAX darüber aufhalten und die 14645 zum Unterstützungsbereich umformen, dann könnte durchaus auch ein Anstieg bis zum POC vom Freitag bei 14695 die Folge sein.

Szenario Short: Korrektur setzt sich fort
Vom Allzeithoch am Donnerstag aus geschaut ist der DAX in einem Intraday Abwärtstrend gefangen. Das TH am Freitag stellt den letzten Punkt 3 dar. Solange der DAX nicht deutlich über der 14663 handelt bleibt der korrektive Abwärtstrend intakt. Um diese nach unten fortzusetzen, sollte der DAX das TT vom Freitag bei 14565 nach unten brechen, um darunter die 14545 = lokale Unterstützung bis14532 = TT vom Mi. zu erreichen. Bei einer laufenden Verkaufsorder sollte der DAX dort nur kurz verweilen und dann weiter in Richtung 14503 gehen im darunter ein noch offenes XDAX GAP bei 14461 zu schließen.

Volume Profile: VAL: 14633 VAH: 14737 POC: 14695 (FDAX +13P.)
XDAX Close 14621 I 22 Uhr Close CFD: 14629
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Szenarien DAX für Mo. 22.03.2021


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Fr. 19.03.2021 – Hexensabbat

Rückblick: Der DAX fiel nach 9 Uhr direkt in Richtung FDAX Close bei 14663, die zugleich zum Tagestief wurden. Danach stieg der DAX bis 14750, wo es erneut zu Verkäufen kam, die den DAX bis knapp ans TT brachten. Von dort aus konnte der DAX bis an die 14777 steigen, die zugleich Fibo Extension + Pivot R2. Von dort aus ging es erneut bis 14700 runter, um danach bis zum TH bei 14803 zu steigen. Mit fallenden Amis am Abend fiel der DAX zurück ans Vortageshoch bei 14683, wo der DAX auch schloss. Der DAX hat sich gegenüber den US Börsen wesentlich besser gehalten. Zudem hat man durch das Verhalten gemerkt, dass hier die Optionsseite eine Rolle spielt. Die Techs in USA verloren vor allem wegen der steigenden Renditen.

Im Wochenchart
konnte der DAX nun endlich nach vielen Monaten seitwärts deutlich oberhalb der 14191 steigen und auch weit weg davon schließen. Damit hat der DAX einen deutliche Ausbruchscandle mit einer Länge von ca. 638 Punkten hingelegt. In dieser Woche muss sich zeigen, ob und inwieweit eine Korrektur auf die letzte Woche kommt. In der sehr bullischen Variante kann der DAX direkt weiter steigen oder korrigiert erstmal 1 bis 2 Tage um dann zu steigen. Aufpassen muss man, wenn es in der ersten Wochenhälfte nach oben geht und es dann zum Wochenende hin Gewinnmitnahmen kommt, die eine schwarze Wochencandle entstehen lassen würden.

Im Tageschart sehen wir durch den Abverkauf am Abend einen Shooting Star. Im heutigen Handel muss sich zeigen ob dieser durch weiter fallende Kurse bestätigt wird oder am Abend das Volumen so gering war, dass die Käufer schnell die abendlichen Shorts rauspressen könnten. Die Besonderheit im heutigen Handel stellt der große Verfall dar. Im DAX 3-facher und in USA 4-facher Verfall.

Wirtschaftszahlen/ News
US Sommerzeit: Kasse 14:30 – 21:00 Uhr unserer Zeit.
Verfallszeiten: 12 Uhr ESTX50 Future 13:00 FDAX Future / Optionen 14:30 US Futures 17:30 Aktienoptionen

Allgemein: Der Tag kann ganz ruhig verlaufen, wenn man aber die Optionsseite ärgert oder es Schieflagen gibt, dann kann das ein Tag werden, den man eventuell nicht greifen kann. Achten sollte man auf die Basispreise im DAX, die immer 50 Punkte auseinander liegen. 14400 -> 14450 usw. Haben wir keine größeren Akteure im Markt pendelt der DAX typischerweise zwischen den Basiswerten. Damit ist dann klar, dass ein Basiswert wertlos und der andere werthaltig ist und der Akteur muss auch nicht weiter hedgen.

Szenario Long: 2. Welle in Richtung 14800
Der DAX stabilisiert sich am TH vom Mi. um 14683 und oberhalb der 14650 als Basiswert um dann durch leichte Käufe die Optionsseite zum Kaufen zu bewegen und damit steigt der DAX wie von Geisterhand durch die 14700 weiter nach oben in Richtung 14750, um danach die 14800 zu erreichen. Sollten wir eine Kommissionsorder im Markt haben, dann sind bis 13 Uhr auch die 14900 als Ziel möglich. Ohne Akteur dürfte sich der DAX innerhalb der gestrigen Handelsspanne aufhalten.

Szenario Short: Bestätigung Shooting Star
Derzeit schaut alles auf die steigenden Renditen. Bisher ist der DAX nicht deutlich unter Druck geraten. Sollte sich der Shooting Star bestätigen, dann wäre unter dem gestrigen Tagestief bei 14663 weitere Verkäufe durch den Basispreis bei 14650 in Richtung 14628 um hier zwischen den Basispreisen zu pendeln oder darunter die 14600 zu erreichen und damit auch das offene XDAX GAP bei 14596 zu schließen. Oftmals kommt es erst nachdem Verfall zu fallenden Kursen. Bei anhaltendem Druck wäre durchaus auch noch die 14555 bis 14545 drin.

Volume Profile: VAL: 14680 VAH: 14751 POC: 14723 (FDAX -0P.)
XDAX Close 14776 I 22 Uhr Close CFD: 14683
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

DAX Szenarien für Do. 18.03.2021

Links im Bild ist das Open Interest der Optionen umgerechnet auf den FDAX Future zu sehen.

Sobald der DAX über dem Basiswert steigt hat die Option ein Delta von 1 und darunter ein Delta von 0. Um den Basiswert herum muss dann entsprechend die Optionen durch Futures gehedged werden.

Dies bedeutet in Richtung Basiswert und darüber muss Futures gekauft und darunter Futures verkauft werden.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Do. 18.03.2021

Rückblick: Der DAX konsolidierte fast ca. 8 Stunden innerhalb der erste 5 Minutencandle nach 9 Uhr. Vor dem FED Zinsentscheid ging es dann durch das TH vom Vortag und damit auch durch das ATH bei 14602 um bis 14628 = 127,8 Fibo-Extension zu steigen. Mit dem Zinsentscheid konnte der DAX sogar bis 14683 weiter ansteigen und ging bei 14663 auf neuem ATH in den Feierabend. Bei den Einzelaktien im DAX scheint die VW-Aktie zur neuen Tesla zu werden. 25% in 2-3 Tagen ist für eine DAX Aktie durchaus schon ordentlich. Die Fed betonte weiterhin ihre lockere Geldpolitik. Traf aber keine Aussage zum Tapering oder zum Twist Programm. Die US Märkte feierten die FED im Dow und S&P500 mit neuen Allzeithochs ab.

Im Wochenchart
konnte der DAX nun endlich nach vielen Monaten seitwärts deutlich oberhalb der 14191 steigen und auch weit weg davon schließen. Damit hat der DAX einen deutliche Ausbruchscandle mit einer Länge von ca. 638 Punkten hingelegt. In dieser Woche muss sich zeigen, ob und inwieweit eine Korrektur auf die letzte Woche kommt. In der sehr bullischen Variante kann der DAX direkt weiter steigen oder korrigiert erstmal 1 bis 2 Tage um dann zu steigen. Aufpassen muss man, wenn es in der ersten Wochenhälfte nach oben geht und es dann zum Wochenende hin Gewinnmitnahmen kommt, die eine schwarze Wochencandle entstehen lassen würden.

Im Tageschart sehen wir nach der langen Konsolidierung den Ausbruch auf der Oberseite durch das bisherige Allzeithoch und zugleich einen Close auf neuem Allzeithoch. Damit setzt sich der Trend nach oben weiter fort. Overnight ist der DAX vom gestrigen Schlusskurs 22 Uhr bei 14663 um ca. 82 Punkte weiter angestiegen und eröffnet um 8 Uhr über dem Vortageshoch bei 14683. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob in der Kasse direkt weiter steigt oder hier zur Eröffnung Kasse gemacht wird. Ein Test Vortageshoch oder GAP Close sollte man durchaus mit einplanen. Falls die Aussage: Nach der Fed geht es eher runter zutreffen sollte, dann wäre ein deutlicher Korrekturtag ebenfalls möglich, der dann zu einem Bärish Engulfing Pattern führen könnte.

Wirtschaftszahlen/ News
US Sommerzeit: Kasse 14:30 – 21:00 Uhr unserer Zeit.
13:00 Uhr GB: BoE Zinsentscheid
13:30 Uhr US: Erstanträge ALH + Philly Fed Index

Szenario Long: Breakaway Gap
Der DAX eröffnet in der HS 8 -22 Uhr oder auch auf den XDAX bezogen über dem gestrigen Hoch. Sollte es hier zu einem Squeeze kommen, dass Shorts aufgelöst werden oder die Optionsseite weiter kaufen muss, dann könnte es direkt ab 9 Uhr weiter ansteigen. Ziele nach oben über 14745 = Overnight Hoch wären dann die 14777 bis 14800. Alternativ, wir sehen noch einen Dip auf das gestrige TH bei 14683 maximal FDAX GAP Close bei 14663, um dann zu steigen. Tiefer Rücksetzer wäre auch eine Variante, dass der DAX bis auf 14600 fällt um dann zu steigen.

Szenario Short: Rücksetzer + Nach der FED geht es runter
Der DAX testet nach unten das gestrige Hoch bei 14683, um darunter das FDAX GAP zu schließen bei 14663. Kann der DAX danach nicht nochmal deutlich über die 14683 ansteigen, dann sollte es durchaus weiter nach unten in Richtung 14628 gehen. Die Optionsseite muss nach unten mitverkaufen und falls in der Kasse doch Gewinnmitnahmen einsetzen, dann wäre das Ziel TH XDAX = 14602+ XDAX Close bei 14596
anzulaufen. Damit würde der DAX auch zum gestrigen Haupthandelsbereich zurückkommen und könnte nach unten noch den POC bei 14555 und dann die untere gestrige Range bei 14545 testen. Für ein Bärish Engulfing Pattern im Daily müsste der DAX danach weiter durch die 14531 = gestriges TT fallen.

Volume Profile: VAL: 14543 VAH: 14583 POC: 14555 (FDAX -0P.)
XDAX Close 14596 I 22 Uhr Close CFD: 14663
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

DAX Szenarien für Do. 18.03.2021


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Im gestrigen Handel zum FED Zinsentscheid ist mir ein sehr guter Trade gelungen, den ich über das Setup: Einstieg im Trend Variante A gehandelt habe. Dieses Setup ist Bestandteil der Grundausbildung: Scalptrading. Mit dem Code „Start2021“ kannst du den Kurs zum Vorteilspreis bis 31.03.2021 erwerben. Nachdem Zinsentscheid und mit Beginn der Pressekonferenz der FED sahen wir das die erste Bewegung zu 50% abverkauft wurde. Über dem Hoch der 5 Minuten Candle bin ich mit 2 Positionen eingestiegen. Das Ziel ist bei dem Setup immer das letzte Hoch, welches ca. 50 Punkte weg war. Der Stopp lag bei ca. -30 Punkte. Da die Bewegung so schnell war habe ich am Hoch nicht verkauft, sondern den Stopp nachgezogen. Die erste Position wurde mit +108,30 Punkte beendet. Danach baute ich den Trade nochmal auf und wieder ab. Die 2. Position wurde dann über den Stopp im M5 mit +133,21 Punkte beendet. In Summe brachte der Trade auf die 2 Positionen gerechnet 120,7 Punkte zu einem Stopp von 30 Punkte ergibt sich ein Risk-Reward-Ratio von 1:4 oder anders ausgedrückt es wurde das 4fache Risiko verdient.

Setup: Einstieg im Trend nach Variante A


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mi. 17.03.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel lief der DAX ab 9 Uhr eher seitwärts im Bereich 14515 bis 14550, um später den oberen Widerstand zur Unterstützung zu machen und weiter in Richtung Allzeithoch zu klettern. Da wir keine breite Kauforder hatten, sondern nur die VW-Aktie, die deutlich steigen konnte, war der Ausbruch auf der Oberseite nur von kurzer Dauer. Der DAX schaffte es für paar Minuten ein neues Allzeithoch bei 14602 zu markieren. Danach ging es zurück bis in den 14533er Bereich, um danach bis zum Handelsende auf 14560 zu steigen und da den Handel zu beenden.

Im Wochenchart
konnte der DAX nun endlich nach vielen Monaten seitwärts deutlich oberhalb der 14191 steigen und auch weit weg davon schließen. Damit hat der DAX einen deutliche Ausbruchscandle mit einer Länge von ca. 638 Punkten hingelegt. In dieser Woche muss sich zeigen, ob und inwieweit eine Korrektur auf die letzte Woche kommt. In der sehr bullischen Variante kann der DAX direkt weiter steigen oder korrigiert erstmal 1 bis 2 Tage um dann zu steigen. Aufpassen muss man, wenn es in der ersten Wochenhälfte nach oben geht und es dann zum Wochenende hin Gewinnmitnahmen kommt, die eine schwarze Wochencandle entstehen lassen würden.

Im Tageschart sehen wir auf der Oberseite ein neues ATH aber einen Close innerhalb der Handelsspanne vom Vortag. Damit ist der DAX weiter im Konsolidierungsmuster oder in einer Range gefangen. Die Aussagen der FED könnten heute den DAX in die ein oder andere Richtung schieben. Nach oben wäre mehr Momentum zu erwarten, weil die Optionsseite mitkaufen müsste. Auf der Unterseite wäre eine Beschleunigung durch die Stopps der Longs in derzeit in der Konsolidierung sind zu erwarten.

Wirtschaftszahlen/ News
US Sommerzeit: Kasse 14:30 – 21:00 Uhr unserer Zeit.
19:00 Uhr US: Fed Zinsentscheid
19:30 Uhr US: Pressekonferenz der Fed

Allgemein: Typischerweise ist vor der Fed eher abwartende Haltung angesagt.

Szenario Long: Test ATH + Breakout Range
Der DAX befindet sich in einer Konsolidierung am Allzeithoch innerhalb einer Trendbewegung. Wird diese fortgesetzt, dann sollte der Widerstandsbereich früher oder später nach oben geknackt werden. Gelingt dies nicht, dann muss man aufpassen, dass man nicht zu hoch long im Markt ist. Haben wir eine Order im Markt, dann sollte der DAX nach oben die Schlusskurse vom XDAX und FDAX bei 14558/61 erreichen, um darüber das abendliche Hoch + Overnight Hoch bei 14571 zu knacken und danach erneut in den Bereich 14585 bis 14602 steigen. Hier muss der DAX zeigen ob der Durchbruch nach oben gelingen kann mit Zielen von 14630/40 und weiter durch die 14650 bis 14700. Möglicherweise lässt die Fed die Rakete zünden.

Szenario Short: Range bleibt Range
Der DAX befindet sich wie im Long Szenario geschrieben im Widerstandsbereich der Range. Nach oben schafft er es nicht deutlich raus. Idealerweise bleibt er bereits an der14570/74 kleben, um danach in Richtung 14533 / 28 = Overnight Tief zu fallen und dann das VAL + den Unterstützungsbereich bei 14514 zu erreichen. Darunter wäre mit Bruch des gestrigen Tiefs bei 14503 weiter Platz bis in den Bereich um 14476, um danach das offene XDAX GAP bei 14461 zu schließen. Darunter kommt der Bereich 14448 bis 41. Sollte es hier keine Gegenbewegung geben, dann wäre das Ziel auf der Unterseite bis ans TT vom Mo. bei 14408 zu fallen. Sollten negative Äußerungen der Fed belastend wirken, dann könnte es auch bis 14389 / 14340 und 14307 gehen.

Volume Profile: VAL: 14510 VAH: 14574 POC: 14540 (FDAX -0P.)
XDAX Close 14558 I 22 Uhr Close CFD: 14560
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

DAX Szenarien für Mi. 17.03.2021


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Di. 16.03.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel lief der DAX ab 9 Uhr nach einem kurzen Dip nach unten direkt nach oben, um das FDAX GAP bei 14562 zu schließen und in der Spitze sogar das XDAX GAP vom letzten Do. bei 14570 zu schließen und damit das TH bei 14572 zu markieren. Von dort aus ging es mehr oder wenig ganz langsam nach unten. Der Durchstich durch das bisherige Intradaytief wurde direkt gekauft. Mit den US Börsen ging es dann leicht abwärts. Die Bewegung nach unten beschleunigte sich im DAX als es News zu Astra Zeneca gab. Das die Impfung nach Deutschland auch in Italien und Frankreich ausgesetzt wird. Das Tief markierte der DAX bei 14408 und im Sinne von Buying the Dip ging es im DAX in einer V-Formation bis zum Handelsende nach oben und der DAX konnte bei 14503 schließen.

Im Wochenchart
konnte der DAX nun endlich nach vielen Monaten seitwärts deutlich oberhalb der 14191 steigen und auch weit weg davon schließen. Damit hat der DAX einen deutliche Ausbruchscandle mit einer Länge von ca. 638 Punkten hingelegt. In dieser Woche muss sich zeigen, ob und inwieweit eine Korrektur auf die letzte Woche kommt. In der sehr bullischen Variante kann der DAX direkt weiter steigen oder korrigiert erstmal 1 bis 2 Tage um dann zu steigen. Aufpassen muss man, wenn es in der ersten Wochenhälfte nach oben geht und es dann zum Wochenende hin Gewinnmitnahmen kommt, die eine schwarze Wochencandle entstehen lassen würden.

Im Tageschart sehen wir, dass das Hoch = Hammercandle nicht gekauft wurde aber unter dem Tief vom Freitag wurde wieder gekauft und es entstand erneut eine lange Lunte. Damit haben wir unten weiterhin Käufer im Markt aber bisher keine prozyklischen Käufer. In tieferen Zeiteinheiten sieht man wie sich eine Range formiert. Im heutigen Handel muss der DAX erneut zeigen ob bereits die Konsolidierung abgeschlossen ist und wir im Sinne einer Order eine Tagescandle mit neuen ATH sehen. Haben wir keine Käufer im Markt, dann wird die Konsolidierung im Tageschart immer deutlicher.

Wirtschaftszahlen/ News
US Sommerzeit: Kasse 14:30 – 21:00 Uhr unserer Zeit.
11:00 Uhr DE: ZEW Konjunkturerwartung
13:30 Uhr US: Einzelhandelsumsatz Feb.

Szenario Long: Breakout durch die 14533
Vom gestrigen Tagestief aus hat der DAX einen Aufwärtstrend innerhalb einer Range gebildet. Sollte sich der DAX über dem Overnight Tief bei 14476 und damit über dem letzten lokalen Tief etablieren können, dann sollte es einen Durchbruchsversuch durch die 14533 geben. Darüber wäre dann das Ziel in Richtung VAH 14549 bis lokales Hoch bei 14553, um darüber das TH vom Fr. 14563 bis TH von gestern 14572 zu erreichen. Wird der DAX hier im Sinne der Range nicht deutlich verkauft, dann besteht sogar die Möglichkeit neuer Allzeithochs, denn diese sind ab 14572 nicht mehr weit weg. Das nächste Ziel wären die 14585 um darüber das ATH bei 14597 zu erreichen und zu brechen. Hier muss man dann schauen wie stark der Kaufdruck ist. Weitere Ziele wären die 14616 bis 14638 = 138% Fibo-Ext. gestrigen Handelsspanne 8-22 Uhr. R2 bei 14662 bis 161,8 = 14674. Alternativ testet der DAX unten nochmal die Range bis 14461 = XDAX Close und 14448 = TT vom Fr. um dann erst zu steigen.

Szenario Short: Range bleibt Range + Gewinnmitnahmen
Der DAX kann den Bereich von 14533 nicht wirklich überwinden und kommt von hier aus zurück und fällt bis ans letzte lokale Tief + Overnight Tief bei 14476 um darunter das XDAX GAP bei 14461 zu schließen und danach die 14448 zu testen. Bis zur 14441 sollte der DAX im Sinne der Range versuchen den Preisbereich zu verteidigen, denn aus Sicht der MP Trader wären wir darunter im Single Print Bereich. Wird dieser nicht erfolgreich verteidigt, dann wäre das Ziel gestriges TT bei 14408 um darunter dann weiter zu fallen bis 14389 gefolgt von 14339 bis 14307. Alternativ, der DAX reizt erst nach oben die Grenzen aus und wir sehen den Short erst vom Top aus um 14561/72 oder nach einem Ausbruch durch das ATH und dann Gewinnmitnahmen.

Volume Profile: VAL: 14483 VAH: 14549 POC: 14521 (FDAX -0P.)
XDAX Close 14461 I 22 Uhr Close CFD: 14503
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen

DAX Szenarien für Di. 16.03.2021


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Mo. 15.03.2021

Rückblick: Im Freitagshandel sahen wir, wie der DAX durch das Vortagestief bei 14514 gefallen ist und am TH vom Di. bei 1447 abprallte. Der Rücksetzer ging im Sinne des Short-Szenarios bis zum Vortagestief 14514, um von dort aus erneut nach unten zu fallen und das TT bei 14449 zu markieren. Nach einer Range ging es dann mit den US Börsen wieder nach oben bis knapp über das 8 Uhr Hoch, um das TH kurz vor 22 Uhr bei 14564 zu markieren.

Im Wochenchart
konnte der DAX nun endlich nach vielen Monaten seitwärts deutlich oberhalb der 14191 steigen und auch weit weg davon schließen. Damit hat der DAX einen deutliche Ausbruchscandle mit einer Länge von ca. 638 Punkten hingelegt. In dieser Woche muss sich zeigen, ob und inwieweit eine Korrektur auf die letzte Woche kommt. In der sehr bullischen Variante kann der DAX direkt weiter steigen oder korrigiert erstmal 1 bis 2 Tage um dann zu steigen. Aufpassen muss man, wenn es in der ersten Wochenhälfte nach oben geht und es dann zum Wochenende hin Gewinnmitnahmen kommt, die eine schwarze Wochencandle entstehen lassen würden.

Im Tageschart ist der DAX am Fr. unter das Vortagestief gefallen und konnte sich bis zum Handelsende deutlich erholen, um am Tageshoch zu schließen. Die Lunte zeigt uns, dass die Bullen nicht aufgegeben haben und am Ende des Tages das Zepter in der Hand hatten. Da der viel vom Anstieg erst nach 17:30 Uhr = Kasse Close stattgefunden hat muss sich heute zeigen, ob der Anstieg nachhaltig war. Nach so einer starken Wochencandle wäre es nicht verwunderlich, wenn es zur Korrektur kommt. Sollten wir wirklich eine Order im Markt haben, dann sollte der DAX nicht allzu weit korrigieren und im Laufe des Tages die Hammercandle vom Freitag bestätigen und idealerweise ein neues ATH markieren.

Wirtschaftszahlen/ News
US – Umstellung Sommerzeit: Kasse 14:30 – 21:00 Uhr unserer Zeit.
13:30 Uhr US: Empire State Manufacturing Index

Szenario Long: FDAX CLose + neues ATH
Der DAX konnte sich am Freitagnachmittag gut erholen und handelt gerade am POC vom Fr. Kommt es hier zu einer Stabilisierung und kann sich der DAX schnell über das TT vom Do. bei 14514 bis 14520 nach oben absetzen, dann sollte es gelingen das FDAX Close bei 14562 und damit das TH vom Fr. bei 14564 zu erreichen. In diesem Bereich liegt auch das TH vom Mi. und darüber das ATH = TH vom Do bei 14597. Bei einer laufenden Order sollte der DAX diesen Bereich anvisieren um mit den US Börsen auf neue ATHs steigen können. Die Gefahr ist, dass der DAX nach oben die Widerstände nicht wirklich knacken kann und spätestens um 14561/70 nicht höher kommt um dann zu fallen. Alternativ st der Verlauf wie am Freitag. Erst nach unten um dann später mit den Amis zu steigen.

Szenario Short: Gewinnmitnahmen
Der Anstieg am Freitag kam vorwiegend im nachbörslichen Handel = nach Kasse Close zustande. Nach oben zeigt sich heute erneut der Bereich um das TT vom Do. bei 14514 als Widerstand. Von hier aus fällt der DAX in Richtung 14476 bis hin zum TT vom Fr. bei 14449 um darunter weitere Gewinnmitnahmen einzuleiten und in Richtung 14411 bis 14398 zu fallen. Alternativ kann der DAX nach oben auch das FDAX GAP erreichen und dann fallen oder unter dem TT vom Fr. sehen wir eine Stabilisierung wie am Fr. um dann erneut zum Handelsende wieder anzusteigen.

Volume Profile: VAL: 14471 VAH: 14511 POC: 14500 (FDAX -0P.)
XDAX Close 14502 I 22 Uhr Close CFD: 14562
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


DAX Analyse vom Fr. 12.03.2021

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir nach 9 Uhr und einem Start über dem Vortageshoch einen Rücklauf bis an den Unterstützungsbereich vom Vortag bei 14520 Punkte. Nachdem dieser Bereich gehalten hatte, ging der DAX bis zum Zinsentscheid seitwärts. Mit dem Entscheid und dass das die Anleihekäufe in Q2 beschleunigt werden markierte der DAX nochmal auf ein neues Allzeithoch = Tageshoch bei 14597. Danach lief der DAX auf hohem Niveau seitwärts und konnte auch nicht mehr an den steigenden US Kursen profitieren. Der Close lag bei 14552 so ziemlich in der Mitte der gestrigen Handelsspanne. Der VIX

Im Wochenchart
hat der DAX in der letzten Woche ein neues Allzeithoch gesehen, welches nur 7 Punkt über dem alten liegt. Von dort aus ging es wieder fast zum Wochentief nach unten und am Freitag erneut wieder nach oben, sodass der Docht wieder etwas kleiner wurde. Im Sinne der Bewegung und des Trends konnte der DAX sich in eine gute Ausgangslage manövrieren, denn er steht im Widerstandsbereich ab 14087/14198 und bei entsprechenden Käufen könnte es hier weiter nach oben gehen. Sollte hingegen der Widerstandsbereich seinem Namen alle Ehre machen, dann sollte dieser halten und der DAX hätte eher Potenzial nach unten zu fallen in Richtung 13833 oder 13660.

Im Tageschart sehen wir zum Vortag ein höheres Hoch + Tief aber einen Close innerhalb der Handelsspanne vom Vortag. Damit schwächt sich die Dynamik nach oben ab. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob es zum Wochenende hin Gewinnmitnahmen gibt oder wie gestern bereits um 14520 erneut Käufer reinkommen. Der VIX ist gestern unter 22 gefallen und damit in einem Extrembereich, der für die Märkte früher oder später zu einem Rückgang führt. Diese Niveaus testete der Index zuletzt am 21.01. 12.02. und 24.02. Link zum VIX

Wirtschaftszahlen/ News
EZB lieferte über die Erwartungen und Erstanträge ALH fielen etwas besser aus.
14:30 Uhr US: Erzeugerpreise Feb.
16:00 Uhr US: Uni Michigan

Szenario Long: Sky is the Limit
Der DAX hat gestern erneut wieder lange seitwärts konsolidiert, wodurch der überkauft Zustand wieder abgebaut wurde. Sollten heute erneut Käufe kommen, dann muss der DAX das VAH bei 14568 und das XDAX Close bei 14570 überwinden, um darüber das Overnight Hoch bei 14577 anzulaufen und darüber dann den Bereich 14585 bis ATH bei 14597 anzusteuern. Darüber wäre dann Potenzial in den Bereich 14625 und höher. Da die Volatilität sehr gering ist, sollte man nicht zu viel nach oben erwarten. Dies würde nur passieren, wenn wir vor dem Wochenende schieflagen hätten, die aufgelöst werden müssten. Alternativ: Der DAX holt sich die Stopps unter der 14514, um danach nach oben zu steigen und den Bereich um 14560 und höher anzulaufen.

Szenario Short: Gewinnmitnahmen
Die letzten 3 Tage ist der DAX nicht wirklich von der Stelle gekommen. Unterhalb des gestrigen Tagestiefs und der Range von vor 2 Tagen um 14520/14. Fällt der DAX in Richtung 14500. Von unten aus gesehen werden dann die Unterstützungen zu Widerständen und der DAX kommt nicht mehr über die 14520, um danach weiter zu fallen. Da fallende Kurse oft mit einer Zunahme der Volatilität einhergehen wäre das Ziel nach unten etwas weiterzusehen als beim Anstieg nach oben. Unterhalb der 14500er Marke geht es weiter in Richtung 14476 = TH Di., um darunter die 14454 = letztes lokales Tief anzulaufen. Findet der DAX hier erneut keinen halt, dann wäre durchaus noch ein Test des Bereichs 14411 bis 14389 = TT vom Mi. möglich.
Bei anhaltender Dynamik ist auch ein Durchrutschen bis in den 14340/07 = TT vom Di. nicht ausgeschlossen.

Volume Profile: VAL: 14524 VAH: 14568 POC: 14560 (FDAX -0P.)
XDAX Close 14570 I 22 Uhr Close CFD: 14552
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: ->Erklärung der Farben und Formen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback